Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
11 Mitglieder (max saikels, MikeBike, Andrew, cterres, AndiB, Holm, Bernie, EpiKlix, 3 unsichtbar), 261 Gäste und 443 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28715 Mitglieder
95931 Themen
1501813 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2661 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1398209 - 28.08.19 18:36 Schneller und griffiger 29er-Reifen?
Biotom
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 783
Ciao a tutti,
Ich fuhr mein Salsa Cutthroat bisher mit Maxxis Crossmark 29x2.10. Das hat sich für mein "Ein-Velo-für-alles"-Konzept recht gut bewährt. "Alles" meint dabei: täglicher Arbeitsweg (alles Teer), Ausflüge (80% Teer, 20% Schotter und Trails) und MTB-mässige Mehrtäger in den Alpen. Für Teer-lastige Mehrtäger montiere ich jeweils Schwalbe Hurricane 28x1.60.
Da nun gerade der erste Maxxis Crossmark hinüber ist wollte ich doch mal noch fragen ob's vielleicht was noch Geeigneteres gibt? Die Ansprüche wären ca. wie folgt:
- Grösse ungefähr 29x2.10
- Schnell auf Teer, griffig im Gelände
- Leise
- Leicht (ich fahre fast nur bergauf/-ab)
- Muss nicht Tubeless-fähig sein.
Danke im Voraus für Tipps!
I never go for a walk without my bike.
Link auf Biotoms Tourberichte
Nach oben   Versenden Drucken
#1398215 - 28.08.19 20:56 Re: Schneller und griffiger 29er-Reifen? [Re: Biotom]
azzuro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 165
Hallo Biotom,
der Conti Race King rollt sehr gut und hat mehr Grip als das Profil vermuten lässt.
Gruß Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1398222 - 28.08.19 23:20 Re: Schneller und griffiger 29er-Reifen? [Re: Biotom]
adrenalin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 278
Einige Gravelreifen gibt es auch bis 50mm z.B. Ganz neu Panaracer Gravelking.
Sonst gute Erfahrungen mit Racing Ralph.
Nach oben   Versenden Drucken
#1398234 - 29.08.19 09:14 Re: Schneller und griffiger 29er-Reifen? [Re: Biotom]
Biketourglobal
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1380
Unterwegs in Deutschland

Hallo,

schau dir mal den WTB nano an oder den Vittoria Mezcal.
Nach oben   Versenden Drucken
#1398237 - 29.08.19 10:02 Re: Schneller und griffiger 29er-Reifen? [Re: Biotom]
talybont
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 755
Bleibe bei Maxxis und nimm einen Ikon! Der Kann so ziemlich alles besser als der Crossmark.
Fahre aktuell den Ikon 3C Maxxpro hinten am Hardtail (vorne Ardent) und bin auch schon Kombinationen mit Ikon/Crossmark gefahren. Der Ikon ist der mit ABstand beste Allrounder, den ich bisher hatte.
Die größte Enttäuschung waren Contis X-King (Schulterstollen), die Cross King sehen da jetzt besser aus.
Der Race King wäre mir im Gelände zu zahnlos.
Nach oben   Versenden Drucken
#1398252 - 29.08.19 12:50 Re: Schneller und griffiger 29er-Reifen? [Re: talybont]
Biketourglobal
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1380
Unterwegs in Deutschland

Der Ikon ist aber sehr laut. Das war ja ein Hinweis des Fragenden...
Nach oben   Versenden Drucken
#1398258 - 29.08.19 15:03 Re: Schneller und griffiger 29er-Reifen? [Re: Biotom]
Lagerschaden
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 373
Ich finde den Panaracer Gravelking (sowohl normal wie SK) genial. Gibt's afaik als 50-622 (keine Ahnung was das in Zöllig ist).
Nach oben   Versenden Drucken
#1398328 - 30.08.19 17:45 Re: Schneller und griffiger 29er-Reifen? [Re: Biketourglobal]
talybont
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 755
In Antwort auf: Biketourglobal
Der Ikon ist aber sehr laut. Das war ja ein Hinweis des Fragenden...

das empfinde ich jetzt nicht unbedingt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1398370 - 31.08.19 10:45 Re: Schneller und griffiger 29er-Reifen? [Re: talybont]
azzuro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 165
Der Ikon ist ein toller Reifen aber nicht bei 80% Teer.
Nach oben   Versenden Drucken
#1398454 - 01.09.19 17:56 Re: Schneller und griffiger 29er-Reifen? [Re: Biketourglobal]
Biotom
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 783
Vielen Dank für all die Tipps! Ich denke es wird ein WTB nano oder ein Vittoria Mezcal.

In Antwort auf: Biketourglobal
Der Ikon ist aber sehr laut. Das war ja ein Hinweis des Fragenden...

Den hat mir der Velomech kürzlich montiert. In der Tat ist mir der zu laut; zudem mag ich es nicht, wenn ich beim Bergauffahren auf Teer jede Noppe spüre... Ich montiere den dann wieder wenn ich mal wieder einen Mehrtäger mit 80% Off-Road habe.
I never go for a walk without my bike.
Link auf Biotoms Tourberichte

Geändert von Biotom (01.09.19 17:57)
Nach oben   Versenden Drucken
#1402326 - 10.10.19 06:13 Re: Schneller und griffiger 29er-Reifen? [Re: Biotom]
Biotom
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 783
So, der WTB Nano 29x2.1 (Comp-Version) hat sich bewährt: Tour Ticino. Wirklich ein toller Pneu!

Danke nochmals für den Tipp!
I never go for a walk without my bike.
Link auf Biotoms Tourberichte
Nach oben   Versenden Drucken
#1402372 - 10.10.19 13:01 Re: Schneller und griffiger 29er-Reifen? [Re: Lagerschaden]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3762
Ich habe seit Kurzem den Gravelking SK + in 43 mm am Vorderrad des Crossers. Ich habe ihn auf unterschiedlichen Untergründen in Norwegen verwendet, darunter auch sehr schwieriges steiles Terrain und weiter oben gar mit vereinzelten Vereisungen. Der Reifen gab nirgendwo einen Grund zu zweifeln. Auf der Straße läuft er angenehm leise. Bei schwerem lehmigen Terrain wird er vermutlich an seine Grenzen kommen.

Viele Grüße,
Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1495023 - 21.03.22 08:28 Re: Schneller und griffiger 29er-Reifen? [Re: Biketourglobal]
Biotom
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 783
Ciao,

So, der WTB Nano ist jetzt an seinem Lebensende angelangt. Ich fand ihn gegen Schluss hin immer wie besser, da er auf Teer wegen des abgefahrenen Noppen immer wie schneller wurde.
Daher meine Frage: gibt es einen Reifen, der von Beginn weg einem abgefahrenen Nano gleicht? Der WTB Venture sieht halbwegs interessant aus, aber da sehe ich ein bisschen die Gefahr, dass ständig Steinchen hängen bleiben. Zudem ist er mir mit 50-622 zu schmal. Der Schwalbe Hurricane in 57-622 wiederum ist mir eine Spur zu breit und zu schwer. Kennt ihr Alternativen?

Danke für Tipps!
I never go for a walk without my bike.
Link auf Biotoms Tourberichte
Nach oben   Versenden Drucken
#1495032 - 21.03.22 09:14 Re: Schneller und griffiger 29er-Reifen? [Re: Biotom]
elflobert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 481
die meisten modernen Reifen fallen wegen der breiter gewordenen Felgen recht schmal aus. D.h. es würde mich nicht wundern, wenn der 57-622 Hurricane auf einer 21C-Felge auch nur 54-55 mm breit ist. Aber am Gewicht ändert das natürlich nichts.

Gefällt dir einer der Schwalbe G-Ones? Da gibt es ja unzählige Varianten...

Richtig schnell und leicht ist der Conti Speed King. Für Schlauch ist die Racesport-Ausführung die leistungsfähigste. Ich tippe aber auf mäßige Haltbarkeit und Pannenschutz.

Interessant finde ich auch den Conti Contact Urban. Der ist leise und rollt super, hat aber keine Stollen im Seitenbereich.

Vittoria Terreno Zero wäre auch eine Option.
Nach oben   Versenden Drucken
#1495038 - 21.03.22 10:49 Re: Schneller und griffiger 29er-Reifen? [Re: Biotom]
Fahrradfips
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1262
Ich finde die Gravelreifen von Vittoria sehr gut, fahre den Terreno Zero und Terreno Wet seit einem Jahr sehr zufrieden. Den Terreno Dry gibt es auch in einer breiten XC-Version .
Oder den "Klassiker" Conti Speed King. Fährst du tubeless oder Schlauch?
Gruß, Jonas

Nach oben   Versenden Drucken
#1495052 - 21.03.22 12:13 Re: Schneller und griffiger 29er-Reifen? [Re: Biotom]
sadburai
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 95
In Antwort auf: Biotom
Ciao,

So, der WTB Nano ist jetzt an seinem Lebensende angelangt. Ich fand ihn gegen Schluss hin immer wie besser, da er auf Teer wegen des abgefahrenen Noppen immer wie schneller wurde.


Wie oft hattest du Platten mit dem Reifen?
Nach oben   Versenden Drucken
#1495216 - 22.03.22 20:43 Re: Schneller und griffiger 29er-Reifen? [Re: sadburai]
Biotom
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 783
Danke für die Tipps. Ich schaue mir das mal, vielleicht wird es am Ende doch wieder ein Nano, denn:
In Antwort auf: sadburai
Wie oft hattest du Platten mit dem Reifen?
Nur 1x, als er bereits ziemlich runtergefahren war bravo
I never go for a walk without my bike.
Link auf Biotoms Tourberichte
Nach oben   Versenden Drucken
#1510383 - 24.09.22 15:02 Re: Schneller und griffiger 29er-Reifen? [Re: Biketourglobal]
Biotom
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 783
Der WTB Nano 29x2.1 ist jetzt ziemlich hinüber. Ich fand ihn mit zunehmender Runtergefahrenheit immer wie besser, da er immer wie schneller wurde. Dass die Griffigkeit abnahm hat mich nicht gross gestört, der abnehmende Pannenschutz hingegen schon.
Daher die Frage: gibt es einen Reifen, der neu wie eine runtergefahrener Nano ist? 29x2.1 finde ich eine gute Grösse.

Ach herrje, ich habe ja dieselbe Frage schon gestellt entsetzt grins
Ok, ich schaue jetzt mal die Antworten auf den ersten Post nochmals an träller
I never go for a walk without my bike.
Link auf Biotoms Tourberichte

Geändert von Biotom (24.09.22 15:05)
Nach oben   Versenden Drucken
#1510401 - 24.09.22 17:09 Re: Schneller und griffiger 29er-Reifen? [Re: Biotom]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3762
Der Raceking Protection rollt gut tubeless.

Hinweis für Contis Black Chili. Auspacken und ein paar Monate ablagern. Ansonsten verschleißt das Gummi sehr schnell.

Gleiches gilt für Vittorias Isogrip kit mit Grapheme.


Geändert von Nordisch (24.09.22 17:10)
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de