Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
10 Mitglieder (Wellblech, gerold, Kaffeeumrührer, borstolone, Holger, podracer, Imi, 3 unsichtbar), 21 Gäste und 239 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26341 Mitglieder
88257 Themen
1347368 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3547 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 3 von 3  < 1 2 3
Themenoptionen
Off-topic #1339401 - 28.05.18 14:13 Re: Schuhe und Sattel [Re: Toxxi]
ElGato
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 48
Das hat aber nicht jemand gefilmt oder? grins
2553 km vom Kölner Dom bis nach Santiago de Compostela: https://colognesantiago.wordpress.com
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1339425 - 28.05.18 16:00 Re: Schuhe und Sattel [Re: Toxxi]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2901
In Antwort auf: Toxxi
erstaunt

Meine Wanderschuhe von Lowa wiegen <500 g pro Stück...

Meine Hanwag Bergsteigerstiefel kommen auf 950g - ebenfalls pro Stück... grins
( zwinker nicht so wirklich für die Anfahrt per Mountainbike bis zum Gipfelsturm geeignet - trotz der sehr steifen Sohle, aber mit Steigeisen auch gut zum Bremsen! listig )
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (28.05.18 16:09)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1339441 - 28.05.18 17:56 Re: Schuhe und Sattel [Re: ElGato]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17551
In Antwort auf: ElGato
Das hat aber nicht jemand gefilmt oder? grins

Damals war das Forum noch nicht so digital wie heute... träller Möglicherweise kann sich noch der eine oder andere Mitfahrer daran erinnern. schmunzel
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1339616 - 29.05.18 16:11 Re: Schuhe und Sattel [Re: Toxxi]
IndianaWalross
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1165
In Antwort auf: Toxxi
In Antwort auf: Keine Ahnung
Wenn ich sehe, wie oft ich seitlich an meinem Klettverschluss hängen bleibe (z. B. beim Absteigen an einem Bordstein usw.), der dann natürlich davon nicht kaputt geht, so halte ich diese Rädchen für sehr riskant. Die werden dann nämlich einfach abgerissen und das ist definitiv unschön.

Exakt so habe ich eines dieser Rädchen zerstört. Und das andere beim Einladen das Fahrrades in eine enges Radabteil - bin mit dem Rädchen am Pedal eines schon dort drin stehenden Fahrrades hängen geblieben. entsetzt

Gruß
Thoralf


Du / ihr scheint da aber alle echte extrem-Grobmotoriker zu sein. verwirrt

Ich gehe damit auch ins Gelände etc. Gerade wieder am Wochenende und ich krieg die Dinger nicht kaputt. Weder mit dem Rad wenn es dagegen schleift oder schlägt, noch wenn ich irgendwo langrutsche oder streife noch sonstwie. Entweder ich wende da nicht genug brutale sinnlos-Gewalt an, oder die Boas von Northwave halten mehr aus als eure?

Bei ner Weltreise würde ich jetzt ggf. vorsichtshalber auch ein Rädchen + Seil mitnehmen als Ersatzteil, wiegt ja auch fast nix und ist relativ günstig, aber ob ich es brauchen würde?

Von reinen Klettschuhen bin ich übrigens komplett weg. Die kletten irgendwann nicht mehr anständig. Dazu kommt dass ich das während der Fahrt nicht mal schnell nen Millimeter auf oder zudrehen kann nach Bedarf, immer ein Gefummel und gucken und auf und zu auf und zu bis man den richtigen Punkt hat. Die Kletts an den Outcross Plus bewege ich übrigens garnicht. Die bleiben einmal eingestellt wie sie sind und sobald die Boa auf oder zu ist komme ich gut rein oder raus ohne die Kletts zu berühren.

Schnürsenkel gehen bei mir garnicht. Auch an Alltagschuhen nicht. Da nutze ich Speedlaces aus Gummi. Die kannste aber am Radschuh vergessen weil die sich dehnen bei Zug, was ich gerade am Rad ja absolut nicht haben will. Aber mit reinen Schnürsenkeln sind die mir irgendwo immer zu eng und schnüren die Blutzufuhr ab, wenn ich sie oben so schnüre dass nix wackelt. Daher auch am Alltagsschuh Speedlaces, nur so konnte ich mir das Paar kaufen was sonst an den Zehen zu eng gewesen wäre via normalem Schnürsenkel.

Geändert von IndianaWalross (29.05.18 16:12)
Nach oben   Versenden Drucken
#1351730 - 25.08.18 15:12 Re: Schuhe und Sattel [Re: Toxxi]
thE
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 32
In Antwort auf: Toxxi
Glückwunsch! schmunzel Berichte doch mal in einem Jahr, wie er sich macht.

In Antwort auf: thE
...auch das Verschlussystem sagt mir zu.

Dringender Tipp:

Nimm einen Boa-Ersatzverschluss auf Tour mit (Rad mit Schlinge + entsprechender Schraubenschlüssel). Mir ist einer in Südamerika irreperabel kapputt gegangen. Ich war wirklich heilfroh, das Ersatzteil mitzuhaben. Das ist ist umso wichtiger, weil du in diese Schuhe nicht mal Schnürsenkel reinmachen kannst.

Gruß
Thoralf


Um hier abschließend auf das Thema und konkret auf die Northwave Outcross Schuhe einzugehen:

Genau sieben Tage lang war ich fast verliebt in diese Treter und speziell in den Boa Verschluss.
Dann drückte dieser Verschluss auf einmal links von innen gegen den Fuß und ich dachte:
"Boa-h, was soll den das jetzt?!"
Rechte Seite war weiter tadellos.
Die Problematik steigerte sich noch weitere zwei Tage lang bis ins Unerträgliche, mit immer roter werdender Druckstelle, so dass ich Rose die Schuhe schweren Herzens wieder zurückgeschickt habe.
Da das Problem unmittelbar vor der Tour auftrat, bin ich fix ins Geschäft und nach mehreren Proben an einem Brooks hängengeblieben, auf dem die Bezeichnung Ghost 10 steht und hinten noch DNA.
Zwar ein reiner Laufschuh und mit knapp 150 EUR etwas mehr als die Investition, die ich eigentlich tätigen wollte, aber: Der bequemste Schuh ever und ich bin damit los.
Da er besonders vorne recht breit ist, war eine kurze Gewöhnungsphase auf der Pedale nötig. Klappte aber beim tägliche Radfahren über Wochen prima und beim Laufen ebenso.
Das ist bis heute so geblieben und es ist nun mein Laufen-Radeln-und für alles Schuh.
Die Ersatz Boas, die ich mir noch bestellt hatte, sind daher überflüssig und werden deshalb im Marktplatz angeboten.

Viele Grüße

Tom
Nach oben   Versenden Drucken
#1351732 - 25.08.18 15:41 Re: Schuhe und Sattel [Re: thE]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17551
Danke für den Bericht! schmunzel

In Antwort auf: thE
Das ist bis heute so geblieben und es ist nun mein Laufen-Radeln-und für alles Schuh.

Dann leg dir gleich mal ein zwietes Paar auf Halde. Schuhe, die man immer anhat, halten nicht lange. Und wenn du dann irgendwann neue brauchst, gibts das passende Modell nicht mehr...

Ich habe aus genau diesem Grund zwei fabrikneue Radhosen und ein fabrikneues Paar Radschuhe im Schrank.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1351831 - 26.08.18 15:04 Re: Schuhe und Sattel [Re: Toxxi]
thE
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 32
In Antwort auf: Toxxi
Danke für den Bericht! schmunzel

In Antwort auf: thE
Das ist bis heute so geblieben und es ist nun mein Laufen-Radeln-und für alles Schuh.

Dann leg dir gleich mal ein zwietes Paar auf Halde. Schuhe, die man immer anhat, halten nicht lange. Und wenn du dann irgendwann neue brauchst, gibts das passende Modell nicht mehr...


Stimmt, sollte man echt machen.
Habe die Erfahrung auch immer wieder gemacht, dass das gute Teil vom letzten Jahr - vom individuellen/subjektiven Erleben her - weniger zufriedenstellend abgeändert wurde.
Oder ganz aussortiert.

Geht mir auch in anderen Bereichen so, Lebensmittel etwa, und ich denke: Was gut ist und sich bewährt hat wird gegen Schlechteres ersetzt oder ganz ´rausgenommen.
Hat aber sicher auch mit Verkaufszahlen zu tun.
An die sich die Frage anschließt, warum es nur wenige gibt (zu denen man selbst natürlich gehört grins ), die Qualität schätzen, anstatt dem Trend der Minderung und Verramschung zu folgen .. ?


Grüße

Tom

Geändert von Toxxi (26.08.18 18:22)
Änderungsgrund: Zitat repariert
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 3 von 3  < 1 2 3


www.bikefreaks.de