Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
18 Mitglieder (Alma, amati111, silbermöwe, Rennrädle, Horst14, 10 unsichtbar), 127 Gäste und 418 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28800 Mitglieder
96167 Themen
1506200 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2644 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
Off-topic #1518700 - 08.01.23 10:58 Re: Wallis – Côte d’Azur: Aravis, Vercors, Monges [Re: iassu]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17754
In Antwort auf: iassu
[…]Das Verfassen eines Berichts ist ja eine vielschichtige Angelegenheit. Die Freude, die vergangenen Erlebnisse aufzubereiten und dadurch wieder in sie einzutauschen ist das eine, das andere eine Freude, es den Lesinnen und Lesern zu präsentieren und als Drittes die Vorfreude auf ein Echo, denn schließlich soll es zumindest hier im Forum ja keine Einbahnstraße sein sondern eine soziale Angelegenheit. […]

Das geht mir ganz genauso. Und mit Erschrecken stelle ich fest, dass noch Teil 3 meiner SOmmertour fehlt. Setze ich mich gleich mal dran. Ich mag den Bereich Reiseberichte hier im Forum sehr gerne, lese recht viel und reagiere auf recht wenig... ABer weil ich den Bereich mag, will ich auch selbst beitragen.

In Antwort auf: iassu
[…]Die dazu erforderliche Arbeit mache ich gerne, sie ist ja eine Art von Fortsetzung der eigenen Aufarbeitung der Fotos: deren Bearbeitung und Sortierung usw. Daß das Einbringen hier ins Forum etwas umständlich ist, mag sein, ich habe mich daran gewöhnt, es macht mir nichts aus. […]

Ich mich auch, bzw. mir auch nicht. Zumal die Reiseberichte hier im Forum sozusagen die Zweitverwertung meines Blogs sind. Also eigentlich völlig zusätzliche Arbeit. Aber ich stelle hier gerne Berichte ein, siehe oben. Und die Arbeit hierfür ist tatsächlich weniger als für meinen Blog. Da ist es tatsächlich etwas aufwändig, mit dem bearbeiten der Fotos für Instagram-Stories, für Instagram-Posts, für den Blog, das Schreiben der Blogbeiträge. Ist mit Wordpress zwar auch recht einfach - aber am Handy für einen alten weißen Mann wie mich dann doch schwieriger als hier am Compunter grins

In Antwort auf: iassu
[…]Die Hektik steigt, die inneren Erlebnisse verflachen tendenziell. Ein Teufelskreis. Irgendwie sind wir alle auf der Suche nach Substanz und verfallen dem Irrtum, sie könnte durch Tempo erreicht werden. Und ja, Radreisen verhilft zu jeder Menge Erlebnissen und innerer Substanz. Tendenziell aber eben doch gemeinsam einsam. Die meisten fahren hier eben doch alleine. Dann will man nachher "teilen" (extrem blöde neue Bedeutung dieses Wortes). Das wird meistens eher enttäuschend enden. Zum Glück gibt es auch ganz reale gemeinsame Unternehmungen.[…]

Ob die inneren Erlebnisse verflachen - ich weiß gar nichtmal, ob das bei mir so zutrifft. Wenn ich mich an meine ersten Radreisen erinnere, da war mir das INternet noch nicht bekannt. Aber sind meine Erlebnisse verflacht, wenn ich meine letzten Radreisen - komplett neumodisch, bikepacking, Kunststoffklamotten, garmin, Handy, instagram, komoot - mit den ersten vergleiche, bei denen ich Bücher (ja, im Plural) und Landkarten mitnahm und in Baumwollturnhosen unterwegs war. Ich weiß nicht, wie ich es vergleichen soll. Ich nehme an, die ersten waren eindrücklicher, was aber völlig normal ist. Es war etwas neues. Ich hatte logischerweise viel weniger erlebt im Leben als jetzt, da sind einzelne Erfahrungen eben Teil von einer viel kleineren Gesamtheit an Erfahrungen. Was ich weiß, ist, dass ich viele schöne Eindrücke hatte auch auf den letzten Radreisen, die mich durch Deutschland führten und entlang der Loire, also beides eher "langweilig". Und dass mir das oben aufgezählte neumodische nicht störte oder meine ERlebnisse nicht irgendwie negativ beeinflusste.
Und auch bin ich nicht enttäuscht vom "geteilten" - weil ich da nicht die ganz hohen Erwartungen habe. Ich erhalte Feedback, auch im realen Leben, etwa als Reaktion v. a. auf Instagram, und auch hier im Forum im virtuellen Leben. Ich bin damit zufrieden, ich kenne ja die Mechanismen.
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
#1518852 - 09.01.23 14:44 Re: Wallis – Côte d’Azur: Aravis, Vercors, Monges [Re: Biotom]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1545
Also, wenn du by fishing for compliments unterwegs bist – ich kann das gut verstehen – dann erhältst du von mir den allergrößten Dank und Anerkennung für deine Touren und deine Berichte, sie sind allesamt ganz besonders interessant, amüsant, klug und eindrucksvoll. Ich würde ohne Zögern für den Vorsitz eines Biotom-Fanclubs kandidieren. Um Missverständnissen vorzubeugen: das ist jetzt keine Ironie, sondern sehr seriös und ernsthaft von mir gemeint.

Geändert von kettenraucher (09.01.23 14:48)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1518920 - 09.01.23 21:59 Re: Wallis – Côte d’Azur: Aravis, Vercors, Monges [Re: iassu]
Biotom
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 827
Interessante Überlegungen - ich nehme die mal mit auf in meine "Wie weiter mit dem Berichten"-Meditation.
I never go for a walk without my bike.
Link auf Biotoms Tourberichte
Nach oben   Versenden Drucken
#1518921 - 09.01.23 22:07 Re: Wallis – Côte d’Azur: Aravis, Vercors, Monges [Re: kettenraucher]
Biotom
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 827
In Antwort auf: kettenraucher
Also, wenn du by fishing for compliments unterwegs bist

Da fischt man nach Komplimenten, und wen hat man plötzlich an der Angel? Den Verfasser der Mutter aller Reiseberichte - wow lach


In Antwort auf: kettenraucher
das ist jetzt keine Ironie, sondern sehr seriös und ernsthaft von mir gemeint.

Der ungläubige Thomas in mir hat da doch leichte Zweifel grins
I never go for a walk without my bike.
Link auf Biotoms Tourberichte
Nach oben   Versenden Drucken
#1518924 - 09.01.23 22:35 Re: Wallis – Côte d’Azur: Aravis, Vercors, Monges [Re: natash]
Biotom
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 827
Immer wenn ich Deine Berichte sehe, kriege ich Lust auf Berge schmunzel Und ich bin immer beeindruckt, wie weit man auf einer Tour kommen kann, wenn man - wie Du - ein bisschen vorwärtsmacht und nicht noch Gipfel, Schotter und andere Komplikationen ins Programm reinpackt...
I never go for a walk without my bike.
Link auf Biotoms Tourberichte
Nach oben   Versenden Drucken
#1519551 - 18.01.23 06:45 Re: Wallis – Côte d’Azur: Aravis, Vercors, Monges [Re: Biotom]
Biotom
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 827
Vor ein paar Tagen habe ich per Zufall die Nonne wieder getroffen, welche Rabten Dschangtschub Ling betreut. Ich habe ihr gesagt, dass ich einen Bericht von der Tour verfasst habe. Sie darauf lächelnd: "Darf ich mich nun auf viele Velotouristen einstellen? Sollte ich vielleicht einen Veloständer installieren?" Ich habe sie beruhigt: "Nein nein, im Bericht zeige ich zu viele grobe und steile Strassen, da wird es nur wenige Nachahmer geben schmunzel "

Da es ja aber noch viele andere schöne Wege nach Sanary gibt: das kleine Zentrum steht für Besucher offen, und trotz fehlenden Veloständers auch für Radtouristen. Hier die Homepage.
I never go for a walk without my bike.
Link auf Biotoms Tourberichte
Nach oben   Versenden Drucken
#1519606 - 18.01.23 21:09 Re: Wallis – Côte d’Azur: Aravis, Vercors, Monges [Re: Biotom]
Schamel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 518
Schöne Strecke in einer tollen Ecke! Den "Fehler" ohne Zelt zu reisen hatte ich auch mal gemacht. Erst dann habe ich gemerkt welche Möglichkeiten und Freiheiten ein noch so kleines Zelt bietet.
In Cotignac startet übrigens jedes Jahr in der ersten September Woche der Mille du Sud . Das wäre vielleicht auch was für Dich!

danke und Gruß,

Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1519693 - 20.01.23 17:00 Re: Wallis – Côte d’Azur: Aravis, Vercors, Monges [Re: Schamel]
Biotom
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 827
In Antwort auf: Schamel
In Cotignac startet übrigens jedes Jahr in der ersten September Woche der Mille du Sud . Das wäre vielleicht auch was für Dich!

Da hast Du mir ja einen schönen Floh ins Ohr gesetzt! Aber 20'000 Hm und 1000 km in unter 100 Stunden? Da brauche ich statt der 100 Stunden für die Randonneur-Kategorie mindestens 240 Stunden lach
I never go for a walk without my bike.
Link auf Biotoms Tourberichte
Nach oben   Versenden Drucken
#1519699 - 20.01.23 18:25 Re: Wallis – Côte d’Azur: Aravis, Vercors, Monges [Re: Biotom]
joese
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 372
Zitat: Und dann bin ich am Ziel: Rabten Dschangtschub Ling. Es ist sehr schön, dort anzukommen.


Rabten Dschangtschub Ling...was ist das?
Ein Ort? Eine chinesischer Dankesspruch? Ein koreanisches Gebet?
Nach oben   Versenden Drucken
#1519704 - 20.01.23 19:20 Re: Wallis – Côte d’Azur: Aravis, Vercors, Monges [Re: Biotom]
Schamel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 518
Das schöne ist: Auch das ist vollkommen ok! Es gibt Teilnehmer die Treffe ich seit Jahren am Vortag und wir freuen uns riesig. Am Start wünschen wir uns eine gute Fahrt und bis nächstes Jahr, weil er sich für die Strecke mehr Zeit nimmt und so die Landschaft besser genießen kann. Alles völlig Zwanglos. Ich könnte mir vorstellen, dass Dir das gefallen könnte wein dafür
Diese Jahr gibt es einige Schotter Passagen das wird sicher abwechslungsreich!

Lg

Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1519706 - 20.01.23 19:40 Re: Wallis – Côte d’Azur: Aravis, Vercors, Monges [Re: Schamel]
Biotom
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 827
Wie viele Leute sind denn da ca. am Start?
I never go for a walk without my bike.
Link auf Biotoms Tourberichte
Nach oben   Versenden Drucken
#1519707 - 20.01.23 19:44 Re: Wallis – Côte d’Azur: Aravis, Vercors, Monges [Re: joese]
Biotom
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 827
In Antwort auf: Biotom
Hier die Homepage.
I never go for a walk without my bike.
Link auf Biotoms Tourberichte
Nach oben   Versenden Drucken
#1519709 - 20.01.23 21:40 Re: Wallis – Côte d’Azur: Aravis, Vercors, Monges [Re: Biotom]
Schamel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 518
Zwischen 40 und 70 Teilnehmer in etwa. Sehr überschaubare Gruppe. Es gibt ein paar sehr flinke/fitte Fahrer, Alter zwischen 35-70. Viele Wiederholungstäter. Rundum Familiäre Atmosphäre, und es gibt jedes Jahr ein selbst getöpfertes "Etwas" als Medaillenersatz. Sophie Mater macht das ziemlich gut. Auch zu empfehlen sind die von ihr geplanten Superrandonees: click!. Da gibts auch was in deiner Nähe zum ausprobieren! Aber sei gewarnt: Es kann süchtig machen... lach
Nach oben   Versenden Drucken
#1519713 - 21.01.23 09:22 Re: Wallis – Côte d’Azur: Aravis, Vercors, Monges [Re: Biotom]
joese
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 372
Ok, danke
Nach oben   Versenden Drucken
#1520333 - gestern um 21:34 Re: Wallis – Côte d’Azur: Aravis, Vercors, Monges [Re: Schamel]
Biotom
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 827
Danke für die Infos! Tönt verlockend, aber auch sehr anstrengend. Und ich möchte dieses Jahr mal loskommen von den ewigen (West-)Alpen zwinker Aber so ich mich kenne wird es mich unweigerlich eines Jahres wieder dorthin zurückziehen.
A propos Westalpen: bei der Krimiserie Alex Hugo hat's teils sehr schöne Landschaftsbilder. Leider ist die Qualität auf Youtube nicht so das, und in der Schweiz habe ich keinen Zugriff auf france.tv.


In Antwort auf: joese
Ok, danke
Gern geschehen schmunzel
I never go for a walk without my bike.
Link auf Biotoms Tourberichte
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2


www.bikefreaks.de