Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
14 Mitglieder (Sattelstütze, Jole, silbermöwe, heartbiker, cterres, hermy, 6 unsichtbar), 82 Gäste und 374 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28715 Mitglieder
95931 Themen
1501797 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2662 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1510436 - 25.09.22 12:02 Von Zagreb nach Durres
Sharima003
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 259
Ich bin schon meine nächste Radreise am planen grins.
Mit Hund muss die An- und Abreise ja doch vernünftig vorgeplant werden.
Die Anreise nach Zagreb würde mit 2 Umstiegen sehr gut klappen.
Das Thema Fähre (Albanien-Italien) mit Hund muss ich noch genauer durchläuchten. Den Hund kann man wohl oft nur telefonisch dazubuchen. Mit Hund brauche ich auch wohl eine Kabine, da der Hund im öffentlichen Bereich des Schiffes nicht gern gesehen ist und ich mich nicht die ganze Zeit auf dem Deck aufhalten möchte. Wenn das aber gebucht ist, stände meiner Reise nichts mehr im Wege.
Zur Strecke: Geplant habe ich erst einmal mit komoot. Von A (Zagreb) nach B (Durres). Den Ohrid See habe ich dann noch als Zwischenziel eingefügt.
In Kroatien habe ich die Strecke glaube ich schon ganz gut angepasst. Aber wie sieht es mit dem Rest aus?
Ist schon jemand die Strecke geradelt und kann mir eine vernünftige Strecke sagen?
Was haltet ihr von meiner Strecke?
https://www.komoot.de/tour/928080405
Einige kleine Fehler (z.B. bei Shkoder) sind noch drin.
Ach ja, die Rückreise würde über Italien erfolgen. Ich versuche eine Fähre zu buchen, die so weit wie möglich nach Norditalien fährt (z.B. Venedig). Der Hund darf nur in Nahverkehrszügen in Italien mitfahren. Umso tiefer ich in Italien ankomme, umso länger wird die Zugfahrt, mit zich Umstiegen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1510443 - 25.09.22 12:53 Re: Von Zagreb nach Durres [Re: Sharima003]
Hansflo
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 3553
Hundemitnahme ist in Italien in allen Zügen möglich. Damit steht dir also auch der Intercity von Bari nach Bologna offen.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
#1510466 - 25.09.22 17:19 Re: Von Zagreb nach Durres [Re: Hansflo]
Sharima003
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 259
In Antwort auf: Hansflo
Hundemitnahme ist in Italien in allen Zügen möglich. Damit steht dir also auch der Intercity von Bari nach Bologna offen.

Hans


Danke!
das wusste ich nicht. 2018 musste ich noch mehrfach umsteigen in Italien, weil mein Hund nicht in die Schnellzüge durfte. Nur kleine Hunde in Transportkisten waren erlaubt. Hat sich dann ja Gott sei Dank geändert.
Nach oben   Versenden Drucken
#1510470 - 25.09.22 18:15 Re: Von Zagreb nach Durres [Re: Sharima003]
Gerhardt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 306
@Sharima
Die Hunde auf der Fähre Bari - Dürres habe ich als unangenehm erlebt: gekläffe, Hunde-Kacke in den Gängen. (Genau genommen ist es ein Versagen der Hundehalter.) 2021 war die Mitnahme jedenfalls möglich.

Vorher eine Kabine zu buchen, ist mir nicht gelungen. Bei einigen Portalen kann nicht einmal ein Rad gebucht werden. Die Fahrkarten habe ich deshalb am Hafen gekauft.

Der IC Bari - Bologna benötigt etwa 7 Stunden. Ich meine, für Hunde muss im IC ein Aufpreis gezahlt werden.
Gruß, Gerd
Nach oben   Versenden Drucken
#1510482 - 25.09.22 20:59 Re: Von Zagreb nach Durres [Re: Gerhardt]
Hansflo
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 3553
Natürlich muss ein Aufpreis - wie für das Fahrrad - bezahlt werden, die Hundekarte kostet 5 Euro.

H.
Nach oben   Versenden Drucken
#1510484 - 25.09.22 21:17 Re: Von Zagreb nach Durres [Re: Hansflo]
m.indurain
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1225
In Antwort auf: Hansflo
Natürlich muss ein Aufpreis - wie für das Fahrrad - bezahlt werden, die Hundekarte kostet 5 Euro. H.


Sicher? Hier steht was von 50% ermäßigtes 2. Klasse Ticket, sofern der Hund nicht in einen Transportbehälter max. 70x30x50cm passt:

https://www.trenitalia.com/de/serviceleistungen/transport_von_haustieren.html

Gruß
Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#1510485 - 25.09.22 21:32 Re: Von Zagreb nach Durres [Re: m.indurain]
Hansflo
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 3553
Dein Link und dieser Tarif gilt für Freccia-Verbindungen, die - weil ohne Fahrradmitnahme - für unsere Radreisende nicht in Frage kommen werden. Im Trenitalia-Intercity bucht man den Hund nach Festlegung des Zuges (und - falls gewünscht - des kostenlosen Sitzplatzes) wie das Fahrrad als Extra dazu. Fahrrad EUR 3,50, Hund EUR 5,--.
Kleine Hunde in Transportbox reisen offenbar in allen Zügen kostenlos, aber das gegenständliche Tier wird sich kaum so weit schrumpfen lassen.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
#1510491 - 26.09.22 08:13 Re: Von Zagreb nach Durres [Re: Sharima003]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6144
Grüß dich!

Hund und Fähre: Dürfte je nach Gesellschaft ganz verschieden sein. Wir haben auf Fähren nach Griechenland Hunde in Zwingern gesehen, das war eher grausam, wenn auch die vorgesehene Reiseart für sie. Freunde haben erzählt, dass sie ihren Hund in einer Reisetasche in die Kabine geschmuggelt hatten, da der Hund sonst in den Zwinger hätte müssen. Hunde in Kabinen waren nicht erlaubt.

Du denkst eh daran, dass du am Balkan Titer-Tests usw. für deinen Hund brauchst?

Ein möglicher weise heikles Thema: Hunde unterwegs. In Jugoslawien vor den Kriegen hatten wir mit Hunden beim Radeln keine ernsthaften Schwierigkeiten, danach, v.a. in heiklen Gegenden, schon. Wie weit das auf deiner gewählten Route ein Problem werden kann, weiß ich mangels eigener Erfahrung nicht. In einem kroatischen Nebental, das offenbar von verschiedenen Volksgruppen besiedelt ist, hatte ich schon ohne eigenem Hund ernsthafte Probleme. Wie die Hunde auf deinen reagieren, weiß ich nicht.

Zu deiner Route: Teilweise kenne ich sie, mit dem Auto und auch mit den Reiseradl.
Die Route von Zagreb der Save entlang ist sehr schön. Wenn du in die Lonsko Polje fährst und spazierst, denke mit, dass die Kühe dort frei herum laufen, auch die Stiere. Die mögen Hunde ja nicht.

Den Abschnitt von Sarajevo nach Niksic sind wir vor Jahren mit dem Auto gefahren, da war nicht viel los, obwohl es eine Hauptstraße ist. Der kannst du dort kaum ausweichen. Radfahren war damals sicher kein Problem. Du hast eine Menge Tunnel dort, auch lange, da brauchst du eine gute Beleuchtung. Diese Route war schön, teilweise ausgesprochen schön.

Zum Rest nur eine kleine Anregung: Zwischen Rrogoshine und Durres Hafen findest du vielleicht eine bessere Variante. Wir sind vor Kurzem dort durch gefahren, und es war nicht besonders angenehm fürs Tourenfahren. Aber beim Suchen von Alternativen stellt sich das übliche albanische Problem: Die Straßenqualität ist nicht einfach ab zu schätzen. Aber da können dir wahrscheinlich andere weiter helfen.

Noch was: In Ex-Jugoslawien ist die Wasserversorgung gut, Leitungswasser also so gut wie immer Trinkwasser. In Albanien ist das nicht so. Die Einheimischen sagen aber, ob das Wasser trinkbar ist. (Was aber auch nur bedeuten kann, dass sie es trinken, weil sie müssen, nicht unbedingt, dass es sicher ist.) In Albanien musst du damit rechnen, mehr Wasser mit zu nehmen.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1510499 - 26.09.22 10:51 Re: Von Zagreb nach Durres [Re: irg]
Gerhardt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 306
Hallo in die Runde.
Bei AF gibt es weder Hundekäfige noch ein spezielles Auslaufdeck - leider.

Beim Abschnitt Rrogoshine - Dürres fährt man neben der Autobahn, wahrscheinlich auf der alten Fernstraße. Das ist monoton, aber es gibt kaum Verkehr.

Den Straßenzustand kann man sich auf "Street View" anschauen. Mein Merksatz: wo Street View nicht hinkommt, sollte man nicht radeln.
Gruß, Gerd
Nach oben   Versenden Drucken
#1510501 - 26.09.22 10:59 Re: Von Zagreb nach Durres [Re: irg]
Sharima003
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 259
In Antwort auf: irg
Grüß dich!

Hund und Fähre: Dürfte je nach Gesellschaft ganz verschieden sein. Wir haben auf Fähren nach Griechenland Hunde in Zwingern gesehen, das war eher grausam, wenn auch die vorgesehene Reiseart für sie. Freunde haben erzählt, dass sie ihren Hund in einer Reisetasche in die Kabine geschmuggelt hatten, da der Hund sonst in den Zwinger hätte müssen. Hunde in Kabinen waren nicht erlaubt.

Du denkst eh daran, dass du am Balkan Titer-Tests usw. für deinen Hund brauchst?



Hallo,
das mit der Fähre recherchiere ich noch. Bei der Grimaldi Lines kann man lt. ihrer Hompage aus jeder Kabine für 10 Euro extra eine Hundekabine machen.
Das hört sich sehr gut an. Ich bin ja 2019 schon mit der Fähre von Kiel nach Klaipeda gefahren. Da gab es auf dem ganzen Schiff 2 Hundekabinen. Die musste ich 6 Monate vorher buchen. Nachteil war auch, dass es die Hundekabinen nur als Doppelbettkabinen gab und ich beide Betten bezahlen musste.
Das ist bei den meisten Fähren so. Hunde sind in einigen Kabinen erlaubt. Man muss dann aber die ganze Kabine buchen (das gleiche Spiel ist im Nachtzug der Deutschen Bahn so).
Die Zwinger habe ich auf Bildern gesehen und würde die nicht nutzen. Zur Not, wenn keine Kabine mehr frei ist und ich die ganze Zeit am Deck bleiben muss würde ich Fonzie für meine Toilettengänge dort "zwischenparken".

2019 hatte ich in Russland und Polen als Hundeabwehrmittel eine Reitgerte mit. Die besitze ich immer noch und die käme dann nächstes Jahr wieder mit.

Eine Titerbestimmung würde ich auf jeden Fall Anfang nächsten Jahres machen lassen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1510509 - 26.09.22 12:32 Re: Von Zagreb nach Durres [Re: Gerhardt]
UrbanCosmonaut
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 480
In Antwort auf: Gerhardt
Mein Merksatz: wo Street View nicht hinkommt, sollte man nicht radeln.
Oh, dann sind meine Reisepläne für nächstes Jahr schon wieder obsolet: Streetview

Vivre le Moment
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de