Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
17 Mitglieder (baumgartgeier, wuwi73, rolf7977, winoross, redgum, Sattelstütze, sugu, mm2206, 5 unsichtbar), 186 Gäste und 368 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28471 Mitglieder
95162 Themen
1485972 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2797 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 4 von 4  < 1 2 3 4
Themenoptionen
#1496012 - 30.03.22 19:32 Re: Rohloff vs Pinion vs 1x13 all in one Rad [Re: winoracx]
Sabbati
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 91
Grundsätzlich sollte das Schaltsystem keine Glaubensfrage sein, man kann sicher mit allen drei Systemen feine Radabenteuer erleben.
Ich war im letzten Jahr einige Monate mit viel Ausrüstung unterwegs, insgesamt 7.000 km, davon viel auf Schotter auf einem Rennstahl 853 Pinion mit Riemen Gates CDX. Ich hatte genau Null Pannen. Mein Reispartner hatte mit indentischer Ausrüstung auch höchstens Plattfüße. Mancher Kritik im Thread muss ich wiedersprechen:
- Wenn der Riemen richtig gespannt ist (nicht zu fest), spüre ich keine Vibrationen und höre keine Geräusche. Ausnahme: Leichtes Quitschen nach langen Staubfahrten, da reicht ein kurzes Abspülen mit etwas Wasser. Ein erhöhter Tretwiderstand ist nicht spürbar. Für mich überwiegen klar die Vorteile ggü der Kette.
- Pinion: Ja, auch mein Getriebe muste ich anfangs zweimal einschicken wegen Undichtigkeit. Jetzt ist seit 8.000 km Ruhe. Die Abrollgeräusche des Reifens sind lauter als das Getriebe.
- Rennstahl: Großartiger Rahmen, perfekt konstruiert und verarbeitet. Klarer Tipp, auch wenn der Rennstahl-Vertrieb mal ein Seminar zur Kundenorientierung buchen sollte.
Ride on! Karsten
Nach oben   Versenden Drucken
#1496082 - 31.03.22 13:45 Re: Rohloff vs Pinion vs 1x13 all in one Rad [Re: Sabbati]
Fichtenmoped
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 305
Ich war bis Anfang März mit Pinion und Gates unterwegs. Bei 19.282 km waren die Riemenscheiben deutlich verschlissen. Bei einer Sekundärübersetzung von 42:39 war das hintere Ritzel so weit abgenutzt, dass die Zähne am äußeren Ende schon kaum noch vorhanden waren. Die spitzen Kanten nagten dann am Riemen. Das gesamte System lief ohne jedes Problem. Den Riemen ab und zu mal mit Wasser abwaschen, wenn es anfängt zu knarzen oder zu quietschen.

Die Laufleistung entsprach der Vorhersage des Händlers, der die Werbeaussagen auch nicht bestätigen wollte.

Systemgewicht lag bei bis zu 145 kg und ich mag Schotterpisten lieber als überlaufene geteerte Wege. Gefahren wurde bei jedem Wetter inkl. salzigem Schneematsch.

Ich habe vor 700 km auf Kette umgerüstet, um es auch mal aus erster Hand zu erfahren.

Aus dem Ebikezubehör habe ich zwei große Stahlkettenräder mit 38:36 montiert.

Das Rad läuft gut wie zuvor. Der Unterschied ist ganz minimal. Höchstens + 1 km/h Unterschied. Das ist nichts woran man eine Kaufentscheidung festmachen kann. Die Berichte im Netzt beruhen wohl eher auf Hörensagen, als auf tatsächlicher Erfahrung.

Preislich ist der Unterschied aber enorm. Zwei Kettenblätter und eine verstärkte Ebikekette liegen zusammen bei ungefähr 60,- €

Riemenscheiben und Riemen liegen bei ca. 270,- € (Alusscheiben) oder 350,- € mit Stahlsscheiben in der angegebenen Größe. Der zweite Wert ist aber Theorie. Die Stahlscheiben kann man auf der Gatesseite ansehen, aber sie sind in der Größe nirgends lieferbar.

Wenn ich irgendwann vielleicht mal auf Riemen zurückwechsele, dann nur, wenn die Stahlscheiben lieferbar sind. Damit hält das System wohl deutlich länger.

Jetzt schaue ich, wie lange die Kette hält. Wenn ich damit 5000 km zurückgelegt haben werde, kann ich mal berichten, falls das von Interesse sein sollte.

Das Einzige, was am Pinion (P1/18) fummelig ist, ist der Ölwechsel. Es gibt nur eine kleine Schraube. Das ist beim C 1/12 besser gelöst, weil es da noch eine Entlüftungsschraube gibt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1496186 - 01.04.22 09:43 Re: Rohloff vs Pinion vs 1x13 all in one Rad [Re: Fichtenmoped]
Sabbati
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 91
[zitat=Fichtenmoped]Ich war bis Anfang März mit Pinion und Gates unterwegs. Bei 19.282 km waren die Riemenscheiben deutlich verschlissen.
--> Vermutlich Alu? Ich habe nach 7.000 km Einsatz mit Gepäck keine Abnutzungsspuren an den Stahl-Riemenscheiben; am Riemen selber ist die blaue Deckschicht abgenutzt.

Das Einzige, was am Pinion (P1/18) fummelig ist, ist der Ölwechsel.
--> Also ich fand das unkompliziert, war schnell erledigt.

Ich bin gespannt, wie lange der Riemen hält, deine Laufleistung lässt ja schonmal Hoffnung aufkommen. Allerdings muss er wirklich akkurat ausgerichtet sein, ich musste Anfangs korrigieren, da er etwas quitschte. Der Preisunterschied zur Kette ist natürlich deftig, aber das relativiert sich m.E, wenn man einige Jahre fährt. Und billig ist Pinion sowieso nicht.

Ride on! Karsten
Nach oben   Versenden Drucken
#1496202 - 01.04.22 11:24 Re: Rohloff vs Pinion vs 1x13 all in one Rad [Re: Sabbati]
DieterFfm
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 353
In Antwort auf: Sabbati
Ich bin gespannt, wie lange der Riemen hält, deine Laufleistung lässt ja schonmal Hoffnung aufkommen. Allerdings muss er wirklich akkurat ausgerichtet sein, ich musste Anfangs korrigieren, da er etwas quitschte. Der Preisunterschied zur Kette ist natürlich deftig, aber das relativiert sich m.E, wenn man einige Jahre fährt. Und billig ist Pinion sowieso nicht.

Ride on! Karsten

Also mein Riemen ist jetzt seit 42.000km drauf (fast nur Straße) und müsste dringend getrauscht werden (inc. Riemenscheiben, die sehen auch nach Haifisch aus). Allerdings gibt's aktuell keine passenden Teile. Bin ständig am wässern (und reinigen), damit das Quietschen nicht so nervt.
LG Dieter
Nach oben   Versenden Drucken
#1496207 - 01.04.22 12:23 Re: Rohloff vs Pinion vs 1x13 all in one Rad [Re: Sabbati]
Fichtenmoped
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 305
Ja, waren Aluscheiben.

Mit Stahl würde es vermutlich deutlich länger halten, leider sind die großen Stahlscheiben nicht aufzutreiben.

Ich gehe davon aus, dass mit einem rechtzeitigen Wechsel zumindest der hinteren Scheibe noch eine deutlich höhere Laufleistung zu erzielen gewesen wäre, der Riemen hat sichtbar erst im letzten Drittel der km angefangen zu leiden, als die Zähne schon erkennbar runter waren.

Aber ich gebe zu, ich wollte das nicht, sondern war neugierig auf den Unterschied zur Kette.

Billig ist das System Pinion/Gates nicht, aber preisgünstig, wenn ich daran denke wieviele Ketten und Kassetten bei 11-fach mit Kettenschaltung durchgelutscht wären.

An 1x13 mag ich gar nicht denken. Habt ihr mal geschaut, was da so eine Kassette kostet?
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 4 von 4  < 1 2 3 4


www.bikefreaks.de