Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
19 Mitglieder (Putzteufel, Hasenbraten, Tauchervater, Holger, Katun, 7 unsichtbar), 83 Gäste und 311 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26919 Mitglieder
90563 Themen
1390936 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3323 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 6  < 1 2 3 4 5 6 >
Themenoptionen
#960089 - 27.07.13 14:00 Re: China Visum [Re: hamseb]
dhomas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1795
Hallo zusammen,

bin gerade in Dushanbe. Mein Antrag wurde nicht angenommen. Die Flugbuchungen etc haben sie gar nicht interessiert, sie verlangen ein Einladungsschreiben einer akkreditierten chinesischen Reiseagentur IM ORIGINAL. D.h. kein Ausdruck.

Damit ist es praktisch unmoeglich. Ich werde jetzt nach Bishkek fahren, angeblich gibt es dort eine Reiseagentur die das Visum organisieren koennen.
Nach oben   Versenden Drucken
#964831 - 11.08.13 07:46 Re: China Visum [Re: dhomas]
sebael
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 522
Unterwegs in Argentinien

Hallo,
wir sind jetzt auch in Dushanbe. Wir haben unser China-Visum mit dem Zweitpass in Dtl. beantragt und jetzt hier abgeholt. Wir hatten auch einen Reiseplan mit allen nötigen Buchungen abgegeben. Hat super geklappt. schmunzel
dhomas, dir viel Glück in Bishkek mit dem Visum. Wird schon klappen.

Mal was Anderes. Wir haben vor einigen Tagen einen deutschen Radler getroffen, der u.a. aus China kommt. Er sagte uns, es ginge ein Gerücht umher, dass das Visum seit Juli diesen Jahres nur noch einmal verlängerbar wäre. Damit hätte man nur noch 2 Monate für China. traurig
Weiß hier im Forum jemand was Genaueres?


Geändert von sebael (11.08.13 07:47)
Nach oben   Versenden Drucken
#965600 - 13.08.13 21:03 Re: China Visum [Re: sebael]
Mistah Peetah
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 106
Unterwegs in Deutschland

Hallo Sebastian,

das ist mit großer Sicherheit KEIN Gerücht, sondern Tatsache. Habe in Bishkek mit Mrs. Liu gesprochen (Agentur für China-Visa), die sich bestens mit den aktuellen Bestimmungen auskennt. Sie bestätigte, dass nur noch eine Verlängerung möglich ist.

Viele Grüße
Peter
Lemlem: Die Tour de Friends - noch einmal um die Erde radeln
-> Aktion für Ärzte ohne Grenzen
Nach oben   Versenden Drucken
#965709 - 14.08.13 07:41 Re: China Visum [Re: Mistah Peetah]
pottkind
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 362
Es gibt das neue Geruecht, das die Baantragung eines China-Visums in Biskek nur noch moeglich ist wenn die Antragsteller wenigstens ein Jahr in Kirgistan wohnen. D.h. fuer Auslaender auf der Strecke keine Moeglichkeit dort noch ein Visum zu bekommen. Wer weiss mehr???? Gruss, Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#965741 - 14.08.13 10:09 Re: China Visum [Re: pottkind]
Elmstop
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 290
Unterwegs in Deutschland

Hallo
wir sind gerade in Bishkek und wollten das China Visum beantragen. Lt. Miss Liu gibt es seit gestern keine Visa mehr für Auländer. Da uns die Dame ziemlich konfus vorkam und auch unsere Fragen bzg Verlängerung in China nicht beantworten konnte haben wir gestern die Visa bei Advan Tour Travel Club beantragt. Heute Abend spätestens morgen früh wissen wir mehr. Ach ja und verlängerung ist nur noch einmal möglich sollten wir die Visa bekommen.
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derjenigen, die die Welt nie angeschaut haben. ( Humboldt )
Nach oben   Versenden Drucken
#965759 - 14.08.13 10:59 Re: China Visum [Re: Elmstop]
Elmstop
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 290
Unterwegs in Deutschland

Hallo
habe gerade eine Email vom chinesischen Konsulat bekommen. Es gibt kein China Visum für Ausländer in Bishkek. Nur für Ausländer die länger als ein Jahr in Kirgistan leben.
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derjenigen, die die Welt nie angeschaut haben. ( Humboldt )

Geändert von Elmstop (14.08.13 11:01)
Nach oben   Versenden Drucken
#966004 - 15.08.13 06:50 Re: China Visum [Re: Elmstop]
pottkind
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 362
Ok, Peter. Das deckt sich mit meinen Infos. Hier im Pamir sind alle schon wild am Planen China zu umgehen. Das ist wirklich eine Pest! Weiter gute Reise und auf Bald, Gruss, Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#966067 - 15.08.13 10:52 Re: China Visum [Re: pottkind]
Elmstop
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 290
Unterwegs in Deutschland

Ja und es kommt noch besser. Angeblich gibt es generell ab dem 7.9 nur noch 15 Tage ohne Verlängerung. Hier wurden für uns schon wirklich alle Register gezogen. Von gefälschtem Arbeitsaufenthalt 1 Jahr bis zu gefakter Gruppenreise. Keine Chance. Die spinnen die Chinesen....
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derjenigen, die die Welt nie angeschaut haben. ( Humboldt )
Nach oben   Versenden Drucken
#966214 - 15.08.13 17:48 Re: China Visum [Re: Elmstop]
dhomas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1795
Kann ich alles bestätigen. Bin jetzt hunderte Kilometer an der chinesischen Grenze lang gefahren, aber im ganz Zentralasien gibt es keine Visa mehr. Angeblich wurden sogar in Hongkong die Bestimmungen verschärft. Das war bisher immer der Joker.

Jetzt hilft wohl nur noch fliegen.
Nach oben   Versenden Drucken
#969888 - 30.08.13 06:06 Re: China Visum [Re: dhomas]
dhomas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1795
Hallo zusammen,

habe meinen Pass nach Deutschland geschickt an eine Berliner Reiseagentur (Visumpoint), welche ihn dann zur Botschaft gebracht hat und den Rueckversand organisiert.

Versand 2 Tage, Visum 4 Tage, Rueckversand 3 Tage = 9 Tage. In der Zwischenzeit habe ich schon mal einen Teil der Strecke "voraus" gefahren. Hole den Pass dann mit dem Taxi ab. Funktioniert prima!

Regeln sind wie folgt: Entweder Flug- und Hotelbuchungen ODER(!!) eine persoenliche Einladung von irgendeiner Privatperson. Ein Kollege von mir arbeitet in Beijing, er hat mir die Einladung ausgestellt. Dann hat er noch drauf geschrieben dass wir zusammen einen Ausflug nach Hong Kong machen wuerden, und - zack - gab's ein doppeltes Visum mit 2x30 Tagen statt nur 30. War echt einfach!

Es gibt kompetente DHL Bueros in Bishkek und auch in Osh.

Uebrigens habe ich einen Reisenden getroffen, der erst vor ein paar Tagen ein Visum in Tashkent bekommen hat.
Nach oben   Versenden Drucken
#969945 - 30.08.13 10:45 Re: China Visum [Re: dhomas]
beavis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 85
Hallo,

hat jemand aktuelle Imformationen ob es nach wie vor einfach ist ein Visum fuer China in Hong Kong zu beantragen? Wir ueberlegen die Raeder in China stehen zu lassen und nach Hong Kong zu fliegen. 60 Tage sind einfach zu wenig fuer China.
Nach oben   Versenden Drucken
#970034 - 30.08.13 16:54 Re: China Visum [Re: beavis]
Laiseka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1243
60 Tage sind nicht zu wenig für China. Das ist vielleicht etwas zu wenig um das ganze Land zu durchqueren, aber dafür kann man ja durch die Taklamakan z.B. per Anhalter oder Zug mitfahren.
Nach oben   Versenden Drucken
#970121 - 31.08.13 05:03 Re: China Visum [Re: beavis]
Matthias73
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 184
Das mit Hongkong würde mich auch mal interessieren.
Laut Hompage des Konsulats soll man sich zu Hause das Visum holen, siehe Punkt 7.
Aber evtl. kann da eine Visa-Agentur weiterhelfen?
Nach oben   Versenden Drucken
#970124 - 31.08.13 06:10 Re: China Visum [Re: hamseb]
dhomas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1795
Habe dieInformation dass Hongkong für Ausländer seit einigen Wochen KEINE Visa mehr ausstellt.Außer du wohnst dort.
Nach oben   Versenden Drucken
#970348 - 01.09.13 03:22 Re: China Visum [Re: hamseb]
beavis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 85
Also ich habe dem Konsulat in Hong Kong geschrieben und bekam auch nur als Antwort das man das Visa nur noch im Heimatland beantragen kann. Für wen soll eigentlich die neue Regelung gelten das man nur noch 14 Tage bekommt? Nur für Europäer?
Nach oben   Versenden Drucken
#970475 - 01.09.13 13:33 Re: China Visum [Re: beavis]
Velomade
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2257
In Antwort auf: beavis
Also ich habe dem Konsulat in Hong Kong geschrieben und bekam auch nur als Antwort das man das Visa nur noch im Heimatland beantragen kann.


Solche Aussagen, auch wenn sie von offizieller chinesischer Stelle kommen, sind mit Vorsicht zu geniessen. Eine viel verlässlichere Information erhälst du bei den Visa-Agenturen, die tagtäglich mit der Beantragung von Visa für China zu tun haben. Erkundige dich auf jeden Fall hier sowie hier, und wenn auch diese Agenturen dir bestätigen, daß das Visum im Heimatland beantragt werden muß, kannst du sicher sein, vom Konsulat in Hong Kong die richtige Antwort erhalten zu haben. Unabhängig davon wie die Antwort ausfällt, innerhalb von ein bis zwei Wochen kann sich wieder alles ändern!

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#970534 - 01.09.13 17:59 Re: China Visum [Re: zaher ahmad]
JaSaGer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 39
Ein bisschen Off-topic, da es das Nachbarland betrifft. Aber es gibt zwischendurch auch mal gute Nachrichten für Visabedürftige.

Für die Mongolei brauchen (deutsche) Touristen für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen kein Visum mehr.
Wenn man die 30 Tage überzieht zahlt man eine Strafe - schön, dass die dazu schreiben, dass man dann nicht gleich ins Gefängnis kommt :-)

Viele Grüße,

Jan
Nach oben   Versenden Drucken
#971111 - 03.09.13 12:36 Re: China Visum [Re: Velomade]
Velomade
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2257
Hier ist ein kurzes Update über die neuestesn Visabestimmungen für China, die am 01.September 2013 in Kraft getreten sind:
Exit and Entry Administration Law of the PR China (offizielle englische Übersetzung)
http://www.china-botschaft.de/det/lsfw/t1054810.htm

Was hat sich geändert?
Es sind neue Visakategorien hinzugekommen (z.B. Q1 und Q2 sowie R), die aber die meisten von uns nicht berühren.
Überblick über die Kategorien:
https://www.visaforchina.org/FRA_DE/generalinformation/visaknowledge/271683.shtml

Für den Normaltourist ist weiterhin das L-Visum zu beantragen, das in Deutschland wie schon seit einigen Monaten bei den Chinese Visa Application Service Center zu bekommen ist.
http://www.visaforchina.org/

Welche Unterlagen werden für ein L-Visum benötigt?
Neben einen noch gültigen Reisepaß und einem Paßbild wird der Routenverlauf zusammen mit einer Flug- und Hotelreservierung verlangt. Im Entwurf des o.g. Gesetzes war noch die Rede von der Vorlage des Original-Flugtickets, das wurde aber in der endgültigen Fassung wieder abgeändert. Besucht man Freunde oder Verwandte in China genügt ein Schreiben des Einladenden mit der Kopie des Passes, aus dem der Status des Einladenden hervorgehen muß.

Wo kann das Visum beantragt werden?
Am Zweckmäßigsten ist es, das Visum im Heimatland zu beantragen. Das Gesetz macht hier allerdings keine genauen Angaben dazu. Wie aus dem nachfolgenden Link zu 1.Basic Documents Punkt (3)zu entnehmen ist ( zum englischen Text nach unten scrollen), besteht die Möglichkeit, das Visum auch außerhalb seines Heimatlandes zu beantragen, wenn der Antragsteller seinen legalen Aufenthalt im betreffenen Land nachweisen kann (z.B. Visum).
http://cs.mfa.gov.cn/wgrzh/lhqz/sblhqz/t1070373.htm

Das Inkrafttreten dieses Gesetzes hatte sich um zwei Monate verzögert (ursprünglich am 01.Juli 2013), da es sowohl auf chinesischer als auch auf ausländischer Seite zu Interpretationsschwierigkeiten gekommen ist, die zum Teil durch zusätzliche Erklärungen durch das Ministry of Foreign Affairs geklärt werden konnten.

Wer sich noch intensiver mit der China-Visum-Problematik befassen will, dem empfehle ich den nachfolgenden Link.
http://lawandborder.com/qa-on-chinas-new-exit-entry-administration-law-and-regulations/

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#971817 - 05.09.13 12:09 Re: China Visum [Re: Velomade]
Matthias73
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 184
In Tokio hat die chinesische Botschaft das ganze Programm verlangt: Flugtickets, Hotelbuchung und Reiseplan. Bearbeitungszeit 5 Tage.

Heute habe ich das L-Visum bei einer Agentur in Taipeh beantragt. Ich musste 2 Passbilder und 6000 TWD dafür abgeben, sonst nichts weiter. Die Bearbeitungszeit beträgt eine Woche.

Gruß aus Taipeh,
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#971842 - 05.09.13 12:57 Re: China Visum [Re: Matthias73]
Velomade
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2257
In Antwort auf: Matthias73
In Tokio hat die chinesische Botschaft das ganze Programm verlangt: Flugtickets, Hotelbuchung und Reiseplan. Bearbeitungszeit 5 Tage.

Das ist das normale Prozedere bei der Beantragung eines L-Visums. Egal wo man das Visum beantragt, man muß immer mit einer Bearbeitungszeit von mind. 4 Tagen rechnen. Schon seit einigen Monaten werden (weltweit?) auch keine Express-Visa mehr ausgestellt.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#973626 - 10.09.13 17:30 Re: China Visum [Re: Velomade]
liebro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14
Hallo zusammen,
ich häng mich mal hier dran mit einer Frage:
Ich möchte mit dem Fahrrad quer durch China inkl. Tibet fahren und dazu ein China-Visum inklusive Tibet-Genehmigung (TAR) beantragen. Für ein normales China-Visum sollte man sich u.a. ja einen Reiseplan machen. Dabei wird man normalerweise tunlichst vermeiden, Städte in den "schwierigen Regionen" (wie Tibet) zu erwähnen. Wenn ich aber nun zusammen mit meinem Visum ein TAR beantrage, wäre es ja komisch, wenn in meinem Reiseplan nicht wenigstens Lhasa auftaucht. Oder wie würdet ihr das machen?
Außerdem meine ich im Kopf zu haben, dass man sich selbst ohne TAR in der Stadt Lhasa selbst (wenn auch nicht im Rest von Tibet) aufhalten darf: genügt es also, Lhasa in meinem Reiseplan anzuführen oder sollte ich auch noch eine andere tibetische Stadt mit reinnehmen um die Beantragung des TARs zu "rechtfertigen"?
Vielen Dank schonmal!
Gruß Sebastian
Nach oben   Versenden Drucken
#973742 - 10.09.13 23:28 Re: China Visum [Re: liebro]
Velomade
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2257
Hallo Sebastian,

du kannst zwar das Tibet Travel Permit in Deutschland beantragen, wirst es aber nicht erhalten, da es nur in China über ein Reisebüro zu bekommen ist und auch nur dann, wenn du gleichzeitig eine Gruppenreise buchst. Das bedeutet zunächst, daß du in deinem Reiseplan weder Lhasa noch eine andere tibetische Stadt erwähnst. Du solltest es auch unterlassen anzugeben, daß du mit dem Fahrrad unterwegs bist.

Wenn du das chinesische Visum hast und noch immer die Genehmigung für Tibet willst (und bereit bist, ein wenig Kleingeld auszugeben), gibt es dazu zwei Möglichkeiten:

1. Von Deutschland aus: du schickst das gescannte chinesische Visum per E-Mail an ein autorisiertes Reisebüro nach China zusammen mit deiner geplanten Reiseroute durch Tibet. Das Reisebüro wird die Tour ausarbeiten und das Tibet Permit besorgen. Die Bearbeitungszeit beträgt ca. 10-14 Tage. Das Permit kann dann in einem chinesischen Hotel hinterlegt werden.

2. In China: wie unter 1. beschrieben mit dem Unterschied, daß du persönlich bei dem Reisebüro vorsprichst und alles an Ort und Stelle erledigst.

Selbst wenn du nur Lhasa besuchen willst, benötigst du eine Genehmigung! Ohne diese Genehmigung bekommst du weder ein Flug- noch ein Zugticket nach Lhasa. Du kannst zwar versuchen mit dem Fahrrad durch Tibet zu radeln, aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß, daß du unterwegs von der Public Security aufgegriffen wirst.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#973831 - 11.09.13 10:18 Re: China Visum [Re: Velomade]
liebro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14
Danke Bernd!
Angenommen, ich entscheide mich, das Geld für eine solche Gruppenreise auszugeben, um das permit zu bekommen: Könnte ich dann wenigstens frei (also ohne Guide/Aufpasser/Begleiter o.ä.) durch Tibet fahren?
Nach oben   Versenden Drucken
#973874 - 11.09.13 11:48 Re: China Visum [Re: liebro]
Velomade
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2257
In Antwort auf: liebro
Könnte ich dann wenigstens frei (also ohne Guide/Aufpasser/Begleiter o.ä.) durch Tibet fahren?

Das hängt hauptsächlich davon ab, welche Orte du auf der geplanten Reiseroute durch Tibet angibst und auf welche Weise du von Ort A nach Ort B kommen willst. Solltest du das Fahrrad angeben, wirst du keine Einzelerlaubnis bekommen sondern du wirst dich i.d.R. einer Gruppe anschließen müssen. Du mußt daran denken, daß das Reisebüro in erster Linie eine Reise durch Tibet verkaufen will. Ja, man kein ohne Guide durch Tibet reisen, selbst in der Gruppengröße von einer Person, wenn du eine "Standardreise" durch Tibet buchst. Das ausgestellte Permit ist auch nur für die angegebene Route gültig und verliert sofort seine Gültigkeit, wenn du von ihr abweichst. Als Radfahrer benötigst du neben dem Tibet Travel Permit noch das Alien´s Travel Permit und das Military Permit, wenn du durch Gebiete kommst, die der Reisebeschränkung unterliegen. Und es läßt sich kaum vermeiden, diese Gebiete nicht zu durchqueren, wenn man über Land durch Tibet reist.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#974918 - 15.09.13 08:53 Re: China Visum [Re: Matthias73]
beavis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 85
In Antwort auf: Matthias73
In Tokio hat die chinesische Botschaft das ganze Programm verlangt: Flugtickets, Hotelbuchung und Reiseplan. Bearbeitungszeit 5 Tage.

Heute habe ich das L-Visum bei einer Agentur in Taipeh beantragt. Ich musste 2 Passbilder und 6000 TWD dafür abgeben, sonst nichts weiter. Die Bearbeitungszeit beträgt eine Woche.

Gruß aus Taipeh,
Matthias






Wieviel tage hast du bekommen?
Nach oben   Versenden Drucken
#975856 - 18.09.13 10:59 Re: China Visum [Re: beavis]
Matthias73
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 184
30 Tage, mehr gibt es nicht.

Den Reisepass habe ich in Taipei abgegeben und fahr jetzt mit einer Kopie (mit Stempel u. Unterschrift von der Agentur) durch Taiwan.
Aber, 6000 TWD sind kein Pappenstiel!
Nach oben   Versenden Drucken
#978296 - 30.09.13 17:02 Re: China Visum [Re: beavis]
Matthias73
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 184
Ich bin heute zusammen mit einem englischen Backpacker nach China eingereist. Der hatte ein 60 Tage L-Visum bei der Botschaft in Kuala Lumpur ergattert. Zur Visumsvergabe wurden Flugticket, Hotelreservierung, Reiseplan verlangt und dann noch ein kleines Interview mit ihm geführt. Das Visum wurde Ende Juli ausgestellt.



Geändert von Matthias73 (30.09.13 17:03)
Nach oben   Versenden Drucken
#982138 - 15.10.13 13:43 Re: China Visum [Re: Elmstop]
Mistah Peetah
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 106
Unterwegs in Deutschland

Neuigkeiten aus Zentralasien:

Miss Liu schrieb mir gestern (14.10.2013):

Starting today, the Chinese embassy began to accept non-Kyrgyz citizens Chinese visa applications.

Das bezieht sich auf Bishkek.

Viele Grüße
Peter
Lemlem: Die Tour de Friends - noch einmal um die Erde radeln
-> Aktion für Ärzte ohne Grenzen
Nach oben   Versenden Drucken
#983310 - 20.10.13 17:52 Re: China Visum [Re: hamseb]
taigabika
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 37
Bloß nichts von Rad erzählen.

Eine Flugreservierung hat uns immer gereicht (kostenlos, wenn man es geschickt macht), dazu eine Hotelreservierung (ebenfalls). Alles mit Flug nach und von Peking, das erregt am wenigsten Aufsehen. In den Antrag ein paar Touristädte schreiben (Xi'an, Dali etc), Abflug knapp 90 Tage nach Einflug buchen etc. Alles seriös. Dann wird auch nichts geprüft.

Allerdings geht es in Ulan Bator und Vientianne deutlich besser als z.b. Zentrasasien.

Von all deinen Angaben steht nachher nichts auf dem Visum. Du kannst zu egal welchem GÜ rein und raus. Auch mit dem Rad, das juckt keinen mehr. Außer, dass an vielen GÜs Fuß und Radverkehr eh verboten sind, da muss man dann mitgenommen werden.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen,

Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#983315 - 20.10.13 18:11 Re: China Visum [Re: taigabika]
sebael
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 522
Unterwegs in Argentinien

In Antwort auf: taigabika


Allerdings geht es in Ulan Bator und Vientianne deutlich besser als z.b. Zentrasasien.

Matthias


Nein, seit Mitte August 2013 kann man das China-Visum nur noch im Heimatland beantragen.
Entweder man beantragt es vor der Reise oder mit dem Zweitpass unterwegs.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 6  < 1 2 3 4 5 6 >


www.bikefreaks.de