Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
10 Mitglieder (jutta, nuredo, tpol, stekuli55, Jan-V, BeBor, 4 unsichtbar), 72 Gäste und 313 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26932 Mitglieder
90591 Themen
1391745 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3317 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 3 von 6  < 1 2 3 4 5 6 >
Themenoptionen
#983698 - 22.10.13 13:50 Re: China Visum [Re: sebael]
beavis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 85
Hey,

wir haben Rodney getroffen der in Hong Kong lebt.
Ein Radler hat bei ihm uebernachtet der aus China kam und schon 30 Tage plus verlaengerung im Land war. Mit diesem Pass gibt es in Hong Kong kein neues Visum mehr fuer China.

Rondney sagte uns auch das ein Schweizer und Australier in Hong Kong 30 Tage bekommen haben, problemlos.
Nach oben   Versenden Drucken
#983953 - 23.10.13 16:47 Re: China Visum [Re: sebael]
Matthias73
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 184
In Antwort auf: sebael

Nein, seit Mitte August 2013 kann man das China-Visum nur noch im Heimatland beantragen.
Entweder man beantragt es vor der Reise oder mit dem Zweitpass unterwegs.

Ich würde es bei den alteingesessenen Visa-Agenturen im Ausland versuchen.
So habe ich z.B. im September das Visum in Taipei beantragt, ausgestellt wurde es in Hongkong.

Gruß aus Haikou,
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#984211 - 24.10.13 15:30 Re: China Visum [Re: Matthias73]
sebael
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 522
Unterwegs in Argentinien

Hallo,
mal noch etwas Anderes.
Bezgl. Visumverlängerung:
Ganz Wichtig! Wenn man einen längeren Aufenthalt in China plant und das Visum um weitere 30 Tage verlängern will, sollte man so einreisen, dass das Visum NICHT in der Zeit zwischen dem 1.-7.Oktober endet. Denn dieser Zeit haben die meisten Behörden und auch der PSB geschlossen. Ist mir und einen anderen dt. Paar in Leshan zum Verhängnis geworden. Da der dortige PSB erst am 8.10. wieder geöffnet hatte, mussten wir unser Visum überziehen. Wegen den 2 Tagen overstay hat man uns eine Verwarnung gegeben und danach bekamen wir nur noch 7 Tage Zeit um das Land zu verlassen. Ich nehme mal an, dass die PSB's in ganz China zum Nationalfeiertag geschlossen sind.
Wenn man das weiß, könnte man den Verlängerungsantrag auch kurz vor den Feiertagen abgeben. Aber dann kann es passieren man muss im schlimmsten Fall bis zum 8.10. ausharren und diese Wartetage zählen dann wahrscheinlich mit zu den neuen 30 Tagen.

Nur mal so als Hinweis für zukünftige Reisen nach China.
Nach oben   Versenden Drucken
#984222 - 24.10.13 16:19 China Visumverlängerung [Re: sebael]
Matthias73
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 184
Heute habe ich den Reisepass zur Visaverlängerung in Haikou abgegeben.
Es lief wie folgt ab:

Kopie vom Reisepass und aktuelles Visum wird benötigt (kann auch dort gemacht werden), außerdem die aktuelle Meldebestätigung vom Hotel (roter Zettel).
Mitgebrachte Passfotos werden nicht akzeptiert, die Behörde macht selber die Fotos mit aufgedruckten Barcode (35 RMB).
Es musste noch ein Visaantrag und die weitere Urlaubsplanung mit den nächsten Orten + Hotelnamen ausgefüllt werden.
Der Knackpunkt war dann, dass wohl seit dem 01.07.13 der Aufenthalt über die Reise lückenlos nachgewiesen werden muss. Also wenn man im Hotel wohnt, dann muss man sich eine Quittung (fapiao, oder genauer shouju) ausstellen lassen. Außerdem ist das Hotel verpflichtet, die Daten an den Polizeiserver zu übermitteln.
Wohnt man privat, dann muss dies bei der nächstgelegen Polizeibehörde gemeldet werden (diese Regelung ist schon älter).
Mein Problem war, dass ich keine einzige Hotelquittung von den letzten 3 Wochen hatte, und auch nur von 1 oder 2 Hotels meine Daten an die Polizei gesendet wurden. Letztendlich musste ich 50 RMB Strafe zahlen (weil ich keine Quittungen gesammelt hatte), und die Aktion hat mich 2 Tage und viele Nerven gekostet (zwischenzeitlich hatte die Polizei herausgefunden, dass mein Hotel in Haikou keine Ausländer beherbergen darf, und ich wurde dann aus dem Hotel rausgeschmissen).

Den Reisepass kann ich in 8 Tagen abholen. Ich radle jetzt ca. 2 Wochen durch Hainan mit dem ausgestellten Ersatzbeleg und hole erst bei meiner Rückkehr in Haikou den Reisepass ab.
Das neue Visum kostet 160 RMB.

Da ich schon genug Ärger am Hals hatte, habe ich lieber nicht gefragt, wie die Sache gehandhabt wird, falls ich unterwegs zelten gehe.

Also, von jetzt an immer schön die roten Zettelchen vom Hotel einfordern bäh


Geändert von Matthias73 (24.10.13 16:30)
Nach oben   Versenden Drucken
#984228 - 24.10.13 16:29 Re: China Visumverlängerung [Re: Matthias73]
sebael
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 522
Unterwegs in Argentinien

Das ist aber in Leshan nicht so. Dort musste man nur die weitere Reiseplanung grob beschreiben. Nach Hotelquittungen hat dort Niemand gefragt. Wie ich von Anderen erfahren habe, gab es ohne diese Belege keine Probleme bei der Verlängerung in Leshan.
Da handhabt wahrscheinlich jeder PSB anders.
Nach oben   Versenden Drucken
#984321 - 24.10.13 22:08 Re: China Visumverlängerung [Re: sebael]
macrusher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3011
In Antwort auf: sebael
Das ist aber in Leshan nicht so. Dort musste man nur die weitere Reiseplanung grob beschreiben. Nach Hotelquittungen hat dort Niemand gefragt. Wie ich von Anderen erfahren habe, gab es ohne diese Belege keine Probleme bei der Verlängerung in Leshan.
Da handhabt wahrscheinlich jeder PSB anders.


Wir haben 2010 99 Tage Verlängerung auf ein 30 Tage Visum bekommen, das war aber nicht in Leshan und reguläre Vorgehensweise war das auch nicht. In Hongkong hatten wir nicht mal über Agenten mehr als 30 Tage bekommen. Was lernen wir draus? In China geht viel mit "Guanxi" (persönliche Beziehungen) auch oder gerade auf Ämtern.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1029330 - 01.04.14 09:11 Re: China Visum [Re: Velomade]
bikeload
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 48
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: Velomade
Hier ist ein kurzes Update über die neuestesn Visabestimmungen für China, die am 01.September 2013 in Kraft getreten sind:
Exit and Entry Administration Law of the PR China (offizielle englische Übersetzung)
http://www.china-botschaft.de/det/lsfw/t1054810.htm

Was hat sich geändert?
Es sind neue Visakategorien hinzugekommen (z.B. Q1 und Q2 sowie R), die aber die meisten von uns nicht berühren.
Überblick über die Kategorien:
https://www.visaforchina.org/FRA_DE/generalinformation/visaknowledge/271683.shtml

Für den Normaltourist ist weiterhin das L-Visum zu beantragen, das in Deutschland wie schon seit einigen Monaten bei den Chinese Visa Application Service Center zu bekommen ist.
http://www.visaforchina.org/

Welche Unterlagen werden für ein L-Visum benötigt?
Neben einen noch gültigen Reisepaß und einem Paßbild wird der Routenverlauf zusammen mit einer Flug- und Hotelreservierung verlangt. Im Entwurf des o.g. Gesetzes war noch die Rede von der Vorlage des Original-Flugtickets, das wurde aber in der endgültigen Fassung wieder abgeändert. Besucht man Freunde oder Verwandte in China genügt ein Schreiben des Einladenden mit der Kopie des Passes, aus dem der Status des Einladenden hervorgehen muß.

Bernd


Hallo Bernd,

danke für die sehr hilfreichen Hinweise und Links!

ich habe mir die Bestimmungen durchgelesen und bin über einen Punkt in Chapter 1 gestolpert:

"Chinese citizens, foreigners as well as transport vehicles shall exit or enter China via the ports open to foreign countries, or via the places approved by the State Council or by the departments authorized by the State Council under special circumstances. Personnel and transport vehicles that exit or enter China shall be subject to exit/entry border inspection."

Gelegentlich, wenn auch nicht ganz korrekt, wird auch auf Fahrräder der Begriff "vehicle" abgewendet (Hier wahrscheinlich nicht so gemeint). Ich hatte geplant das Bike nach Dali per Flieger mitzunehmen und von Xining aus wieder auszufliegen. Hast du Erfahrungen was den Transport von Fahrrädern im Flieger angeht?

Vielen Dank und beste Grüße aus Tokio
Carsten
Nach oben   Versenden Drucken
#1029346 - 01.04.14 10:36 Re: China Visum [Re: bikeload]
Velomade
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2257
Hallo Carsten,

meine Erfahrungen mit dem Fahrradtransport im Flieger von und nach China sind schon älteren Datums und mögen nicht mehr up-to-date sein, aber ich habe noch nie von Problemen gehört zumal der Fahrradtransport eine Angelegenheit der Airlines ist und nicht der staatlichen Obrigkeit.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1029352 - 01.04.14 11:06 Re: China Visum [Re: Velomade]
Laiseka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1243
Auch wenn ich mich wiederhole: in Chiang Mai und Kuala Lumpur gab es bis zumindest 2009 die Möglichkeit für ein 90 Tage Visum für China. In diversen englischsprachigen Foren findest du vielleicht ein update dazu.
Nach oben   Versenden Drucken
#1029354 - 01.04.14 11:29 Re: China Visum [Re: Laiseka]
bikeload
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 48
Unterwegs in Deutschland

Danke Laiseka. Ich habe heute in Tokio meinen "China-Planungstag" eingelegt weil überfällig schmunzel Habe dazu in die Reisebestimmungen geschaut. Zwar weiß ich nicht, wie sehr sich die Botschaften in diversen Ländern dazu verhalten aber die nachfolgende Regelung vom September 2013 spricht nur von einem 30 Tage Visum für Ausländer:

http://www.china-botschaft.de/det/lsfw/t1054810.htm

Bitte keine fremden Texte posten. Zur Erläuterung siehe hier.

Viele Grüße
Carsten

Geändert von Rennrädle (24.05.14 21:47)
Nach oben   Versenden Drucken
#1029355 - 01.04.14 11:34 Re: China Visum [Re: Velomade]
bikeload
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 48
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: Velomade
Hallo Carsten,

meine Erfahrungen mit dem Fahrradtransport im Flieger von und nach China sind schon älteren Datums und mögen nicht mehr up-to-date sein, aber ich habe noch nie von Problemen gehört zumal der Fahrradtransport eine Angelegenheit der Airlines ist und nicht der staatlichen Obrigkeit.

Bernd


Danke Bernd für die Rückmeldung und Einschätzung. Ich war nur stutzig geworden weil ich auch Reiseberichte überflogen hatte in denen die Radler ihr Rad per Spedition verschickt hatten und selbst geflogen waren (ohne weitere Erklärung). Könnte seine Ursache auch nur in der Kosteneinsparung gehabt haben.

Viele Grüße
Carsten
Nach oben   Versenden Drucken
#1029380 - 01.04.14 12:43 Re: China Visum [Re: Laiseka]
Velomade
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2257
In Antwort auf: Laiseka
Auch wenn ich mich wiederhole: in Chiang Mai und Kuala Lumpur gab es bis zumindest 2009 die Möglichkeit für ein 90 Tage Visum für China. In diversen englischsprachigen Foren findest du vielleicht ein update dazu.

Es wäre zwar wünschenswert, wenn die eine oder andere Botschaft bzw. Konsulat noch 90-Taga-Visa ausstellen würden, aber in der Zwischenzeit, d.h. ab 2011/2012 sind die Anforderungen restriktiver geworden. Beim Visumantrag können weiterhin 60 bzw. 90 Aufenthaltstage angegeben werden mit den dazugehörigen Unterlagen, allerdings sollte man nicht enttäuscht sein, falls es nur 30 Tage werden sollte.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1029429 - 01.04.14 15:29 Re: China Visum [Re: hamseb]
dhomas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1796
Wenn du kein Schweizer bist, dann wirst du ohne Business-Einladung vermutlich nur 30 Tage bekommen. Es ist aber möglich ein Multi-Entry Visum zu bekommen (2x30 Tage).

Geändert von dhomas (01.04.14 15:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#1029442 - 01.04.14 16:26 Re: China Visum [Re: dhomas]
Schneehase
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 306
In Antwort auf: dhomas
Wenn du kein Schweizer bist, dann wirst du ohne Business-Einladung vermutlich nur 30 Tage bekommen. Es ist aber möglich ein Multi-Entry Visum zu bekommen (2x30 Tage).


Selbst mit Business-Einladung sind 30 Tage normal. Und bei dem Dual-Entry musst Du zwischendurch das Land verlassen.

Gruß

Klaus

Geändert von Schneehase (01.04.14 16:26)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1029535 - 02.04.14 00:06 Re: China Visum [Re: Schneehase]
dhomas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1796
In Antwort auf: Schneehase
Selbst mit Business-Einladung sind 30 Tage normal.


Ich würde es nicht schreiben wenn ich es nicht wüsste; mich stört ein wenig dass immer wenn ich sage wie es einfacher geht immer nur Unglaube als Antwort kommt.

Ich werde kein Foto von dem Visum machen, dann könnt ihr Recht behalten und weiter im Kreis spekulieren, während sich andere Leute einfach ihr Visum holen, ganz ohne Buchungen oder sonstigen Krams.

Geändert von dhomas (02.04.14 00:07)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1029572 - 02.04.14 08:30 Re: China Visum [Re: dhomas]
Schneehase
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 306
In Antwort auf: dhomas
In Antwort auf: Schneehase
Selbst mit Business-Einladung sind 30 Tage normal.


Ich würde es nicht schreiben wenn ich es nicht wüsste; mich stört ein wenig dass immer wenn ich sage wie es einfacher geht immer nur Unglaube als Antwort kommt.


Sorry, aber ich war erst im Oktober und März mit Business-Visum in China. Dual-Entry und 30 Tage. Ich würde es auch nicht schreiben wenn ich es nicht genau wüsste.

Klaus
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1029634 - 02.04.14 12:06 Re: China Visum [Re: Schneehase]
dhomas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1796
Naja, nur weil es bei dir nicht geklappt hat? Ich war auch im Oktober dort, zusammen mit einem Freund, und er hatte ein 90 Tage Businessvisum. Ein Aufschrei geht durchs Forum!!

Wäre natürlich interessant zu wissen ob es evtl. Unterschiede bei der Beantragung gab. Wir haben bei der Botschaft in Berlin beantragt (über Agentur Visumpoint).
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1029705 - 02.04.14 14:48 Re: China Visum [Re: dhomas]
Schneehase
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 306
In Antwort auf: dhomas
Naja, nur weil es bei dir nicht geklappt hat? Ich war auch im Oktober dort, zusammen mit einem Freund, und er hatte ein 90 Tage Businessvisum. Ein Aufschrei geht durchs Forum!!

Wäre natürlich interessant zu wissen ob es evtl. Unterschiede bei der Beantragung gab. Wir haben bei der Botschaft in Berlin beantragt (über Agentur Visumpoint).


Da liegt leider sehr viel im Ermessen der Botschaft. Bei mir in München über den Visa-Dienst Bonn. Nach meinen Informationen ist es so, dass zunächst generell nur 30 Tage mit 2 maligem Einreisen genehmigt werden. Wenn dieses Visum im Bezug auf die Einreisen ausgenutzt wurde, dann liegt es im Ermessen der Botschaft, beim nächsten Visum großzügiger zu sein. Das darf sie auch, wenn ein Einladungsschreiben einer Behörde vorliegt.

Klaus
Nach oben   Versenden Drucken
#1080598 - 11.11.14 23:23 Re: China Visum [Re: Velomade]
Velomade
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2257
Ab morgen (12.November) gibt es gegenseitige Visaerleichterungen zwischen den USA und China. Diese Erleichterungen betreffen Geschäftsreisende, Austauschstudenten und Touristen.

http://iipdigital.usembassy.gov/st/engli...e#ixzz3IhGLvy5Y

Ob es auch zu Erleichterungen zwischen der EU und China kommen wird, ist noch nicht bekannt, aber bei den deutsch-chinesischen Regierungskonsulationen Anfang Oktober in Berlin haben beide Regierungschefs Vereinfachungen im Visumverfahren vereinbart. Mit den Arbeiten an der Umsetzung dieser Vereinbarung soll soll begonnen worden sein. Hoffen wir, daß es bald zu einer Neuregelung kommt und daß Erleichterungen nicht nur für Geschäftsreisende sondern auch für Touristen geben wird.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1080946 - 13.11.14 14:37 Re: China Visum [Re: Velomade]
xuanxang
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 667
Unterwegs in Deutschland

Zur Zeit ist davon noch nichts zu merken, ich besorge mir gerade ein chin. Visum von Deutschland aus und die Richtlinien sind die alt bekannten: kompletter Reiseplan mit Hotelbuchungen, plus Nachweis (Flugticket) wie ich rein und auch wieder raus komme.
Nach oben   Versenden Drucken
#1080956 - 13.11.14 15:21 Re: China Visum [Re: xuanxang]
Velomade
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2257
Von Änderungen/Erleichterungen im Antragsverfahren, sofern es dazu kommen wird, werden in erster Linie Geschätfsreisende profitieren. Vermutlich wird die Antragsdauer verkürzt, und die Möglichkeit eines Mehrfachvisums für diesen Personenkreis wird ausgeweitet. Für Touristen werden sich nur Kleinigkeiten ändern, wenn überhaupt!

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1081192 - 14.11.14 15:59 Re: China Visum [Re: Velomade]
Velomade
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2257
Seit dem 1.August gibt es die ersten Vereinfachungen - nutzt uns aber nichts, da nur von China in die Schengenstaaten!

http://www.china.diplo.de/Vertretung/chi...mverfahren.html

Mal abwarten, wann wir von den chinesischen Behörden mit den Erleichterungen rechnen können.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1089328 - 18.12.14 07:46 Re: China Visum [Re: Velomade]
sebael
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 522
Unterwegs in Argentinien

Ich habe gestern einen jungen, radreisenden Franzosen getroffen, der hier in Kuala Lumpur ein China-Touristenvisum für 90 Tage bekommen hat.

Er hat einen Reiseplan erstellt und Flüge gebucht, die er wieder stornieren kann.
Er zahlte für sein Single-Entry Visum 185 Ringgit (ca. 43 €).

Es ist also hier in KL immer noch möglich, mehr als 30 Tage zu bekommen.

Viele Grüße aus KL

Geändert von sebael (18.12.14 07:47)
Nach oben   Versenden Drucken
#1089652 - 20.12.14 02:30 Re: China Visum [Re: sebael]
sebael
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 522
Unterwegs in Argentinien

Ich habe jetzt noch erfahren, dass er zum Visaantrag noch eine Einladung eines warmshowers aus Ost-China und eine Erklärung, warum er 90 Tage haben möchte, beigelegt hat.

Er musste nur 4 Tage auf sein Visum warten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1148872 - 10.08.15 09:13 Re: China Visum wird teurer [Re: Velomade]
Velomade
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2257
Die Chinese Visa Application Service Center in Deutschland (möglicherweise auch in anderen Ländern) erhöhen ab heute die Visumgebühren (die Servicegebühren) für alle Kategorien um fast € 30,00. Ein Visum mit einmaliger Einreise kostet demnach jetzt € 95,45 (Visum € 30 plus € 65,45 Servicegebühr).

Gebührenübersicht: https://www.visaforchina.org/FRA_DE/upload/Attach/mrbj/282761.pdf


Für das Touristenvisum (L) und einige andere Visaarten verkürzt sich Bearbeitungszeit von 4 Werktage auf 72 Stunden.

https://www.visaforchina.org/FRA_DE/generalinformation/news/277715.shtml

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1186336 - 27.01.16 12:28 Re: China Visum [Re: Velomade]
Velomade
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2257
In Antwort auf: Velomade

Mal abwarten, wann wir von den chinesischen Behörden mit den Erleichterungen rechnen können.

Ab kommenden Samstag treten die ersten Änderungen in Kraft. Die Städte Shanghai, Jiangsu und Zhejiang führen ab dem 30.Januar 2016 eine 144-stündige (6 Tage) visafreie Einreisemöglichkeit ein bzw. diese Städte verdoppeln die Aufenthaltsdauer von jetzt 72 auf zukünftig 144 Stunden. Bedingung für die visafreie Einreise ist ein Weiterflugticket in ein Drittland. Das könnte für diejenigen interessant sein, die auf einem Hin- bzw.Rückflug in ein Drittland einige Tage in China verweilen wollen.

http://www.china.org.cn/travel/2016-01/27/content_37672410.htm
http://www.travelchinaguide.com/tour/news/2015/1223.htm
http://www.travelchinaguide.com/embassy/visa/free-72hour/

In den nächsten Wochen und Monaten werden vermutlich weitere Städte diese 144-Stunden-Regelung übernehmen.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1186356 - 27.01.16 13:12 Re: China Visum [Re: Velomade]
no.98
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 37
Ich bin 2015 von Ende Oktober bis Anfang Dezember mit meinem Radl in China gewesen. Mein Visum hab ich in Teheran beantragt. Das verlief vollkommen problemlos. Ich musste lediglich einen vierseitigen Antrag ausfüllen (Personalien, ausgeübter Beruf, Höhe der für meinen Aufenthalt zur Verfügung stehenden Geldmittel, Familienmitglieder und deren Berufe und eine Reiseroute mit Ort, Ankunftszeit und Aufenthaltsdauer). Entsprechende Nachweise hat niemand sehen wollen. Auch keine Flugtickets und Hotelreservierungen. Außerdem habe ich ein Empfehlungsschreiben der deutschen Botschaft vorlegen müssen. Das gab's für etwa 25€ direkt bei der Botschaft in Teheran.

Aufgrund einer Botschaftsschließung wegen irgendwelcher Feiertagen wurde mir eine Expressbearbeitung empfohlen (70 statt 40$). Und nach 2 Tagen konnte ich mein Visum, mit 90 Tagen Einreisezeit und 30 Tagen Gültigkeit, abholen. Verlängern konnte ich in China dann auch vollkommen problemlos. Das hab ich in Lanzhou gemacht.

Nach China eingereist bin ich von Kirgestan aus, über Nura bei Irkeshtam. Von diesem Grenzübergang muss man dann allerdings bis zu dem etwa 150km entfernten, zweiten Grenzübergang mit dem Bus fahren. Von dort kann man dann aber ganz normal mit dem Rad weiterfahren.
Nach oben   Versenden Drucken
#1186392 - 27.01.16 14:26 Re: China Visum [Re: no.98]
hansano
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1142
Ich habe gestern ein belgischen Ehepaar getroffen welche Erzählen, dass man nicht angeben sollte dass Man mit den Rad einreist.
Ersatzteile welche geliefert wurden sollten den Wert von 150 Dollar nicht überschreiten, für Privatkunden, geschäftlich ueber das Hotel bekamen sie ihre Dinge.

Geändert von hansano (27.01.16 14:26)
Nach oben   Versenden Drucken
#1186413 - 27.01.16 15:10 Re: China Visum [Re: no.98]
Radreisender
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 793
Unterwegs in Kolumbien

In Antwort auf: no.98
Ich bin 2015 von Ende Oktober bis Anfang Dezember mit meinem Radl in China gewesen. Mein Visum hab ich in Teheran beantragt. Das verlief vollkommen problemlos...


Leider gibt es dieses 3-Monatsvisum für China in Teheran nicht mehr.

Gruß, Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1186415 - 27.01.16 15:31 Re: China Visum [Re: Radreisender]
Velomade
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2257
In Antwort auf: Radreisender
In Antwort auf: no.98
Ich bin 2015 von Ende Oktober bis Anfang Dezember mit meinem Radl in China gewesen. Mein Visum hab ich in Teheran beantragt. Das verlief vollkommen problemlos...


Leider gibt es dieses 3-Monatsvisum für China in Teheran nicht mehr.

no.98 hatte auch kein 3-Monatsvisum sondern ein 30-Tagevisum! Er hatte 3 Monate Zeit um einzureisen!

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 3 von 6  < 1 2 3 4 5 6 >


www.bikefreaks.de