Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
21 Mitglieder (jochenfranke, Need5Speed, Deul, jonnylonghorn, Behördenrad, noireg-b, Traab, 5 unsichtbar), 45 Gäste und 317 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26919 Mitglieder
90562 Themen
1391042 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3319 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#556817 - 01.10.09 12:12 Radfahrende Frauen in Laos?
DaniA
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 207
Hallo liebes Forum,

ihr schürt mein Fernweh doch immer beträchtlich. In den nächsten Monaten ist endlich mal wieder eine größere Tour möglich. Nun habe ich schon etliche sehr positive Berichte über Laos gelesen.
Wir sind 2 Frauen, die dort gerne ein paar Wochen auf dem Rad verbringen möchten - da dies unser erster Aufenthalt überhaupt in Asien wäre, können wir nicht einschätzen, ob es ohne männliche Begleitung "gefährlicher" ist als mit.
Wir sind nicht die Allermutigsten und suchen Erlebnisse ohne großes Wagnis...

Ausserdem: welche Anreise bevorzugt ihr? Direkt nach Vientiane fliegen oder erst Bangkok ansteuern und dann mit Zug/Flug weiter?

Vielen Dank für eure Antworten!
Dani
Nach oben   Versenden Drucken
#556828 - 01.10.09 13:10 Re: Radfahrende Frauen in Laos? [Re: DaniA]
pushbikegirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1572
Unterwegs in Côte d'Ivoire

Hallo Dani,

mach Dir keine Sorgen, Du kannst dort jederzeit als Frau alleine/zu zweit unterwegs sein.
Anreise kommt natürlich drauf an wo Du hinfahren möchtest. Nordlaos oder Südlaos ???

Gruß mini
www.pushbikegirl.com
Fahrradweltreise Mai 2013 - Dez 2017
Afrika - seit Aug.2018
Nach oben   Versenden Drucken
#556857 - 01.10.09 14:05 Re: Radfahrende Frauen in Laos? [Re: DaniA]
DaniA
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 207
Na das klingt doch schon sehr beruhigend.

Norden oder Süden - schön ist es sicher überall, oder? Wir wollen (ausnahmsweise) nicht zelten, aufgrund einer
recht frischen Knie-OP, wo ich noch nicht weiß, wie es endet.. muss ich Berge seeehr moderat fahren, d.h ohne Kraft kurbeln und komme daher sicher in bergigem Gelände nicht so weit voran. Es müsste dann also in bergigen Gebieten
häufiger Übernachtungsmöglichkeiten geben als auf "leichteren" Strecken.

Im Moment bin eher noch bei der Idee als bei der konkreten Planung... Für Vorschläge und Tipps ist also noch genug Platz.
Gestern habe ich diesen Bericht entdeckt:
Thailand- Laos- Kambodscha- Thailand (Reiseberichte)
Diese Zusammenstellung sieht auf den ersten Blick auch ganz verlockend aus.

So und jetzt gehe ich Radeln... es kommt gerade blauer Himmel durch und der Arzt sagt, ich soll das Radfahren zu meinem 2. Beruf machen. Zum Glück bin ich selbständig und kann`s mir einteilen (tagsüber radfahren und nachts arbeiten) ;-)

Grüße
Dani
Nach oben   Versenden Drucken
#556912 - 01.10.09 16:36 Re: Radfahrende Frauen in Laos? [Re: DaniA]
Lord Helmchen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1314
So allgemein empfand ich es in Laos eigentlich immer weniger bedrohlich, als in Deutschland. Mir haben auch alleinreisende Frauen erzählt, dass sie sich wohlfühlen.

Ich würde mir Bangkok sparen, und den Jetlag in Vientiane ausschlafen. Bangkok ist in den Touristengegenden hektisch und furchtbar, teuer und voller Schlepper von den Stripbars. Und sonst eine große, sehr versmoggte Landeshauptstadt mit viel Verkehr. Vientiane dagegen ist putzig, gemütlich und schön (350 000 Einwohner..). Beeindruckende, weiße Gebäude gibt es in beiden Städten - wer allerdings den ganzen Bimbam um 100m lange Buddhafiguren und Königsgräber sehen will, muss glaube ich nach Bangkok.
Wenn ich Bangkok verlassen konnte, ist mir meistens ein großer Stein vom Herzen gefallen zwinker

Die Reiseausrüstung sollte aber stehen. In Vientiane hat man keine umfassenden Einkaufsmöglichkeiten wie in großen Städten in Thailand. Sowas wie Bremsbeläge für Scheibenbremsen hätte man vor einem Jahr vergeblich dort gesucht - aber das Land ist natürlich im Wandel.

Der Norden ist bergig, der Süden am Mekong bretteben. Unterkunft findet man normalerweise alle 20-50km, oder spätestens an den Kreuzungspunkten der Hauptsraßen.

Einfach los, die Laoten beißen nicht schmunzel
Gruß, Manfred
Nach oben   Versenden Drucken
#556921 - 01.10.09 17:49 Re: Radfahrende Frauen in Laos? [Re: DaniA]
uwee
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 1302
Unterwegs in Indonesien

Hallo, Laos ist ein sehr gutes Land für Asieneinsteiger. Und für Frauen auch durchaus ohne männlichen Schutz zu bereisen. Auf unseren Bericht wurdest Du schon hingewiesen. Wenn ihr einen guten Flug nach Vientiane bekommt würde ich den nehmen. Wir hatten Probleme unsere Räder mitzunehmen und hatten uns deshalb entschlossen in Bangkok einen Stop zu machen und dann mit dem Nachtzug mit Schlafabteil zu fahren. Der Einstieg kann aber für nicht Asienerfahrene extrem nervig werden. Wenn Ihr gute Flüge nach Vientiane bekommt und die Räder mitnehmen könnt rate ich auch dazu.
Viel Spass
Uwe
hier nur privat, (gewerblich wg. 2 Radreisebüchern)
www.velo-traumreise.de
www.velo-traumreise.blogspot.com
Nach oben   Versenden Drucken
#556924 - 01.10.09 18:03 Re: Radfahrende Frauen in Laos? [Re: uwee]
gerold
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2329
Mir hat der Norden besser gefallen, aber ich fahre auch gerne Berge.

Außerhalb der Touristengebiete und der "großen" Städte kann es nach meiner Erfahrung mit der Unterkunft schon problematisch werden bzw. darf man nicht anspruchsvoll sein, Zelt ist aber sicher nicht notwendig. Laos ist ein völlig unproblematisches angenehmes Radreiseland mit relaxten und freundlichen Einwohnern.

Möglicherweise ist ein Inlandsflug von Bangkok irgendwo zur laotischen Grenze weiter mit einer thailändischen Linie günstiger als wenn du einen Flug nach Vientiane von Europa aus buchst (wir haben für einen kurzfristig gebuchten Flug von Chiang Mai nach Bangkok mit Rad 50 $ pro Person bezahlt).

Übrigens : solltet ihr mit 28" Rädern unterwegs sein - unbedingt Ersatzreifen mitnehmen (sind in Kambodscha und Laos überhaupt nicht und in Thailand nur in großen Städten erhältlich).

Gute Fahrt wünscht Gerold
Nach oben   Versenden Drucken
#556927 - 01.10.09 18:10 Re: Radfahrende Frauen in Laos? [Re: Lord Helmchen]
JvB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1226
"Bangkok ist in den Touristengegenden hektisch und furchtbar, teuer und voller Schlepper von den Stripbars. Und sonst eine große, sehr versmoggte Landeshauptstadt mit viel Verkehr."

Da hast Du wohl die falsche Gegend erwischt.

Ich habe Bangkok nach *vielen* Aufenthalten anders in Erinnerung: relativ sauber, gute Luft, preiswert, exzellente Einkaufsmöglichkeiten, entspannende Bootsfahrten auf dem Chao Phray River, gutes öffentliches Verkehrssystem (u.a. eine der modernsten U-Bahnen der Welt) und traumhaft günstige Taxis (immer auf angeschaltetes Taxameter achten).

In GPSies ist sogar eine schöne Fahrradtour durch "das andere Bangkok" zu finden...

Tip: um den Wat Chana Songkram herum gibt es viele günstige, ruhige Unterkünfte und die Khaosan liegt in Fussweite.

Z.B. unser langjähriger Favorit: 15 Euro mit Swimmingpool, sauber, ruhig, sicher und trotzdem nahe der Khaosan:

New Siam II in Banglampoo


Gruss Jens
Nach oben   Versenden Drucken
#556936 - 01.10.09 18:33 Re: Radfahrende Frauen in Laos? [Re: DaniA]
DaniA
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 207
Herzliche Dank für eure ermutigenden Antworten - ich hoffe, dass wir diese Idee tatsächlich umsetzen können
und ihr dann wieder von mir hört.

Grüße
Dani
Nach oben   Versenden Drucken
#556958 - 01.10.09 19:44 Re: Radfahrende Frauen in Laos? [Re: JvB]
Lord Helmchen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1314
Wenn wir uns nichtmal darauf einigen können, dass die Stadt unter bösem Smog leidet ( Bericht darüber), müssen wir wohl in verschiedenen Städten gewesen sein ...
Die Gegenden kenne ich, im New Siam war ich auch schon (schön ruhig, guter Tip). Ich habe auch schon so manche Reise und eine 12km Nachtwanderung in Bangkok gemacht in meinen 5 Aufenthalten. Ich bleibe jedenfalls dabei: Gegenüber jedem anderen Ort in Thailand und Laos ist Bangkok für mich der beiweitem stressigste und unangenehmste Ort. Klar finde ich mich inzwischen zurecht, kenne reizvolle Ecken und weiß, mit den Schleppern und der Abzocke umzugehen. Für einen ersten Eindruck von SOA unter Jetlag ist es meiner Meinung nach aber schlichtweg die Hölle zwinker Da schleppe ich mich tausend mal lieber noch nach Vientiane weiter, genieße die tolle Küche und gehe nach dem ersten Aufstehen am Mekong entspannen schmunzel

Die einzigen unangenehmen Menschen in Südostasien habe ich in Bangkok getroffen. Ganz in der Nähe vom New Siam 2 Guesthouse hat sich mal eine runtergekommene, zugedröhnte Prostituierte zu uns gesetzt, Gift und Galle gespuckt, die anwesenden Mädels bedroht, und eine Ausfallzahlung von uns verlangt, weil wir ihre Leistungen nicht in Anspruch nehmen wollten. Als ich sie mehrmals freundlich zum Gehen aufgefordert hab, wollte sie mich umbringen lassen. Der Spätdienst an der Rezeption, den wir um Hilfe baten, hat gemeint, wir sollen besser auf unsere Zimmer gehen, die Dame könnte schon gefährlich sein und Beziehungen haben. Sowas ist außerhalb von Banglampoo oder Ko Samui einfach undenkbar ...
Gruß, Manfred
Nach oben   Versenden Drucken
#557008 - 01.10.09 22:11 Re: Radfahrende Frauen in Laos? [Re: DaniA]
Toury
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 124
Hallo Dani,

ich war dieses Jahr auch mit einer Freundin in Thailand und Laos, ohne Rad, ich war auch schon ganz oft in Asien. Bisher hat mir von allen Ländern dort (Burma, Kambodscha, Laos und Thailand) immer noch Thailand am Besten gefallen, weil ich es am vielfältigsten fand. In Laos war ich zunächst regelrecht geschockt, als ich nach Luang Prabang kam. Sehr touristisch und es hat sich mir nur nach und nach die Schönheit offenbart. Auch Vientiane fand ich nicht so doll.Du siehst, die Geschmäcker sind sehr verschieden.
Auf jeden Fall kannst Du als Frau aber alleine sehr gut reisen.
Wir sind dieses Jahr vom Süden in den Norden (Laos-die klassische Touristrecke) gefahren mit einem Minibus und ich habe auch ein paar Reiseradler gesehen, aber diese unendlichen Berge möchte ich mit dem Fahrrad nicht fahren, die Bergdörfer bestehen eigentlich nur aus ein paar Strohhütten, obwohl ich mir auch vorstellen kann, dass man sich irgendwo hinhauen kann, aber es ist sehr spartanisch und arm und ich weiss nicht, wielange die Radler für diese Strecke gebraucht haben. Und wenn Du vielleicht noch ein gesundheitliches Problem mit dem Knie hast oder es sich verschlimmert.....
Aber Asien ist auf jeden Fall eine Reise wert und ich bin ausserdem ein absoluter Fan von Bangkok, deshalb gehören 4-5 Tage dort immer mit zum Programm. Dort kann man super gut shoppen und ich fahre auch immer nur mit einem halbvollen Trolley hin zwinker
Viel Spass, Grüße
Ute
Reisen ist tödlich für die Vorurteile (Marc Twain)
Nach oben   Versenden Drucken
#557046 - 01.10.09 23:30 Re: Radfahrende Frauen in Laos? [Re: DaniA]
zaher ahmad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2161
In Antwort auf: DaniA
aufgrund einer recht frischen Knie-OP, wo ich noch nicht weiß, wie es endet.. muss ich Berge seeehr moderat fahren, d.h ohne Kraft kurbeln und komme daher sicher in bergigem Gelände nicht so weit voran. Es müsste dann also in bergigen Gebieten
häufiger Übernachtungsmöglichkeiten geben als auf "leichteren" Strecken.

Hallo,

dann würde ich zur Mitte und zum Süden raten, da es im Norden kaum mal ein ebenes Stück Straße gibt. Hatte dort auch mal über 2000 Höhenmeter an einem Tag mit 80 km Strecke... Und da gab es nichts zum Übernachten unterwegs.
Ansonsten ist das in der Regel kein Problem, irgendein nettes verschlafenes Guesthouse gibt es in den meisten größeren Dörfern, und die sind selten weiter als 50 km voneinander entfernt. Zelt würde ich nicht mitnehmen, selbst mit gesundem Knie...

Grüße

zaher
Nach oben   Versenden Drucken
#557070 - 02.10.09 08:54 Re: Radfahrende Frauen in Laos? [Re: Toury]
gerold
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2329
In Antwort auf: Toury

ich weiss nicht, wielange die Radler für diese Strecke gebraucht haben


Vang Vieng - Luang Prabang geht sich für einigermaßen trainierte Radler locker in 2 Tagen aus, einfache Übernachtungsmöglichkeiten in Phou Khoun nach 100 km (und 1800 HM) oder in Kiew Ka Sam nach 150 km - gesamte Strecke 230 Radkilometer mit 3800 HM. Straße ist de facto verkehrsfrei mit sehr schönen Ausblicken in die Berglandschaft.
Für mich wäre es vollkommen unerträglich, die unzähligen Kurven mit dem (zwar billigen, meist aber überfüllten und langsamen) Bus zu fahren.

Viel Spass wünscht Gerold
Nach oben   Versenden Drucken
#557077 - 02.10.09 09:09 Re: Radfahrende Frauen in Laos? [Re: DaniA]
DaniA
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 207
Hallo gerold

100 km und 150km wären uns definitv schon zu viel... es sei denn es wäre flach und wir hätten Rückenwind ;-)

Ich bin begeistert von diesem Forum - soviele Antworten, Tipps und Hinweise...
Herzlichen Dank - demnächst werde ich näher in die Planung einsteigen und dann sicher noch ein paar Fragen haben!

Grüße an alle
Dani

Geändert von DaniA (02.10.09 09:09)
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de