Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
21 Mitglieder (GD1893, Bahnhofsradler, HC SVNT DRACONES, Karsten(LRG), Ronaldo, cterres, thomas-b, rouleur, amati111, 7 unsichtbar), 49 Gäste und 294 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26896 Mitglieder
90457 Themen
1388635 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3347 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 3  < 1 2 3 >
Themenoptionen
#511539 - 29.03.09 09:27 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: Thomas1976]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7384
Wer keinen Lader will, der Kann auch genug Akkus mitnehmen. haben wir in Spanien auch gemacht. Beim Campen allerdings kann es mit dem laden schon mal schwierig werden.

Zum Geräumigen Monster. Bei vorhandenem Nabendynamo ist das ein Kabel mit Stecker. Bei Bedarf steckt man das Akkupack ein und legt es in die Lnkertasche. Zum Beispiel mit dem USB-lader von Stollberg lässt sich dann ein GPS auch extern versorgen.

Ob man das will ist allerdings Geschmackssache, und daher muss das jeder selber wissen.

Pukto Akkus un Radkauf in SF. Dynamos und fest installierte Lichtanlagen sind da wirklich fast kaum zu bekommen. Man ist also auch beim Licht dann auf die Akkus angewiesen. Macht insgesamt schon "eine Menge" Ersatzakkus aus, wenn man dann auch noch die Kamera potentiell mitrechnet, Handy's laden muss etcist man ganz schön lange am Laden.trifft allerdings nur zu wenn man Campt, sonst kann mam jeden Tag im Hotel nachladen.

Gruß
Detlef
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.

Geändert von Deul (29.03.09 09:27)
Nach oben   Versenden Drucken
#511542 - 29.03.09 09:44 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: CHderRadler]
Raphsen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 362
Ich find ja die Zelte von Sierra Designs noch ganz gut (Preis-Leistung), die solltest du auch in den USA einfach finden können.

Ich habe z.b dieses hier.

http://www.sierradesigns.com/tents.display.php?id=14

In der neusten Version wiegt es nur 1.66 kg und ist dabei erfeulich günstig. Aber mann muss es halt "luftig" mögen, aber für warme Temperaturen > 10 grad finde ich das sehr angenehm. Toll finde ich auch dass man das Innenzelt alleine aufstellen kann. Für regenreiche Gebiete hat die nordische Bauart aber schon vorteile..... aber eine Hilleberg fände ich irgendwie schade für diese Strecke.
Nach oben   Versenden Drucken
#511559 - 29.03.09 10:47 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: Mr. Pither]
moettn
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 293
Mist, das wusste ich nicht. Aber auf der Homepage sind sie wenigstens noch aufgeführt.
Nach oben   Versenden Drucken
#511560 - 29.03.09 10:52 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: moettn]
Mr. Pither
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1631
Echt? Auf welcher?
Daher hab ich meine Weisheiten doch. lach
Hier gibts nur noch den EX-1 und die windigen MTB-Modelle mit zwei Streben.
Nach oben   Versenden Drucken
#511564 - 29.03.09 11:09 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: Mr. Pither]
moettn
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 293
peinlich Genau die Seite meinte ich auch.
Nach oben   Versenden Drucken
#511565 - 29.03.09 11:11 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: CHderRadler]
Dietmar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6399
In Antwort auf: CHderRadler
... Die kurze Akku-Laufzeit nervt bei langen Reisen bestimmt. ...

Hallo Chris,

die Akkulaufzeit ist sicherlich ein wichtiges Kriterium, das möchte ich auch nicht bagatellisieren. In Gottes eigenem Land gibt's bestimmt aber ein paar Steckdosen, um die Dinger aufzufrischen. Habe da noch 110 Volt in Erinnerung und andere Steckerformen (??). Außerdem würde ich im Zweifel einen Satz Akkus mehr mitnehmen. Auf alle Fälle solltest Du mit einem Satz Austauschakkus über den Tag kommen. Zum Stromverbrauch der Oreganos hat Wolfgang Mohr hier schon mal Zahlen veröffentlicht (Suchfunktion). Ich selbst habe dazu noch keine Erfahrungen, da ich das Gerät noch nie durchlaufen lassen konnte. Bei meiner bisher stundenweisen Nutzung habe ich immer einen Satz Ersatzakkus mit dabei und tausche bei Bedarf.

Als weiteres wichtiges Kriterium solltest Du Dich mal für Anzahl der Tracks und Anzahl der Trackpunkte bei der Aufzeichnung interessieren, wenn es für Dich von Bedeutung ist. Da gibt es zwischen Etrexen und Oreganos schon ein paar Unterschiede.

Zur Strecke: Da war doch Forumsmitglied Jaeng unterwegs (Lange nichts von Dir gelesen, Jürgen schmunzel ). Das Datenformat von ACA dürfte kein Problem sein.

Bin auf Deine Erfahrungen gespannt. Ich kenne den Westen nur von Autoreisen. Mit dem Fahrrad muss das noch viel schöner sein.

Beste Grüße von Dietmar
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #511571 - 29.03.09 11:41 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: lutz_]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1995
In Antwort auf: lutz_

.... Trotzdem finde ich es zunehmend nervig, für die elektronischen Gadgets (Handy, Digicam, GPS, etc) unterschiedliche Ladegeräte mitschleppen zu können. Da wäre ein einheitlicher Standard (z.B. Aufladen über USB-Kabel) hilfreich...

und genau das macht mein "Forumslader" schmunzel.

Gruß Rolf
Mach es, bevor du bereust,es nicht getan zu haben.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #511584 - 29.03.09 12:08 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: Wuppi]
lutz_
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2271
Hallo Rolf!

In Antwort auf: Wuppi

und genau das macht mein "Forumslader" schmunzel.


Hast du da mal einen Link oder Bilder davon?


Gruß LUTZ
Nach oben   Versenden Drucken
#511599 - 29.03.09 12:56 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: CHderRadler]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 9958
Zitat:
Mir war nicht klar ob die Amis Reiseräder bauen können


Doch können Sie, der Surly Long Haul Trucker zum Beispiel ist ein typisches Nordamerikanisches Reiserad.

Solltest Du Fragen haben, dann regestriere Dich mal im http://www.bikeforums.net/ und frage unsere nordameikanischen Freunde.

Gruss
Thomas

Geändert von Thomas1976 (29.03.09 12:56)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #511608 - 29.03.09 14:19 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: lutz_]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1995
In Antwort auf: lutz_
Hallo Rolf!
Hast du da mal einen Link oder Bilder davon?
Gruß LUTZ

aber natürlich:
die Homepage des Forumslader
oder
ein Bild von meinem (offenen) Lader

Grüße Rolf
Mach es, bevor du bereust,es nicht getan zu haben.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #511621 - 29.03.09 15:31 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: Wuppi]
rayno
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3449
So etwas wäre wirklich das Letzte, was ich auf einer Radreise mit herumschleppen wollte.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #511623 - 29.03.09 15:40 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: rayno]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18016
na doch immer noch besser als 25 verschiedene Ersatzakkus.

job
Nach oben   Versenden Drucken
#511624 - 29.03.09 15:47 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: lutz_]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5482
In Antwort auf: lutz_
Hallo!

P.S.: Trotzdem finde ich es zunehmend nervig, für die elektronischen Gadgets (Handy, Digicam, GPS, etc) unterschiedliche Ladegeräte mitschleppen zu können. Da wäre ein einheitlicher Standard (z.B. Aufladen über USB-Kabel) hilfreich...



Wenigstens für die Handys und in Europa soll es ein eiheitliches Ladegerät geben
Allerdings erst ab 2012. traurig
Nach oben   Versenden Drucken
#511625 - 29.03.09 15:48 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: CHderRadler]
dcjf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2089
Unterwegs in Schweiz

In Antwort auf: CHderRadler

Ich werde vor der Reise 2 Monate in San Francisco arbeiten. Soll ich dort lieber ein Bike kaufen (günstiger Dollerkurs) oder doch lieber von GER mitnehmen?


Gilt der $-Kurs nicht auch für die anderen Ausrüstungsgegenstände?
1. wohl auf der Strecke kein Muss, ist aber Geschmackssache
bei 2. würde ich sonst ein Gebrauchtrad bevorzugen (des Preises wegen)
3. nach persönlichem Vorlieben oder Sonderangebot entscheiden
4. und einen Kocher nicht vergessen, gibt es auch in US

Grüsse

Christian
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #511633 - 29.03.09 16:39 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: Job]
Mr. Pither
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1631
25 Akkus?!
Leute, was schleppt ihr eigentlich für Kram mit euch rum? lach
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #511657 - 29.03.09 18:11 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: rayno]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1995
In Antwort auf: rayno
So etwas wäre wirklich das Letzte, was ich auf einer Radreise mit herumschleppen wollte.

Von schleppen kann keine Rede sein. Das komplette Gerät wiegt 200g (ohne Akkus); also in etwa so viel wie ein zusätzlicher Akkusatz.
Dafür spare ich mir die unterschiedlichen Ladegeräte für Handy, GPS, Kamera .....

"schleppende schmunzel " Grüße Rolf
Mach es, bevor du bereust,es nicht getan zu haben.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #511777 - 30.03.09 08:47 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: Wuppi]
LudgerP
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2050
Hallo Rolf,

was ist das für ein Gehäuse mit Akkuschublade?
Wo gibts das?

Grüßle, Ludger
Nach oben   Versenden Drucken
#517843 - 22.04.09 10:33 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: CHderRadler]
naphta
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 36
hallo,
hab den thread erst jetzt entdeckt. aber da ich genau diese tour vor 2 jahren gemacht hab erlaube ich mir was dazu zu schreiben.

ad 1)
gps braucht man für diese strecke keines - wir hatten keines mit! dafür diese karten die ich sehr empfehlen kann. ( adventure cycling assosiation) uns haben sie die karten damals sogar nach europa geschickt - aber wenn du vorher in amerika bist bekommst du sie sicher leichter dort.
ansonsten ist gps geschmackssache - ich hab das garmin etrex vista.

ad 2) mir würde zb. das hier schon erwähnte surly long haul tucker 3mal besser gegfallen als ein rad von rose! (schon allein wegen dem stahlrahmen!) - in san francisco gibt es auch genug radläden! vom preis ist es sicher nicht teurer.

ad 3) ganz klar backroller. ich finde (und ich glaube es geht sehr vielen so) den rollverschluss wesentlich praktischer als den deckel. ortlieb-taschen sollte man vielleicht hier kaufen. sind in denn usa eher schwer zu bekommen!

ad 4) kann ich nix sagen.

noch allgemein:
die strecke die du dir ausgesucht hast ist wirklich super. wenig verkehr, tolle landschaft angenehmes klima (durch den pazifik ist es auch im hochsommer angenehm kühl, abends und in der nacht sogar kalt!) es gibt zahlreiche camping-möglichkeiten.
zu beachten ist allerdings: es gibt keine öffentlichen verkehrsmittel: wenn du mal 200km mit dem autobus überbrücken willst, ist das fast unmöglich!

und denk an den wind: durch den pazifk kommt der wind praktisch immer von norden. es empfiehlt sich daher sehr von vancouver nach SF zu fahren und nicht von süden nach norden!

soweit
lg
christoph

hier sind noch ein paar fotos von unserer reise vor 2 jahren!
USA 07
endlich wieder ein zuhause
www.grandtour.at
Nach oben   Versenden Drucken
#529900 - 05.06.09 23:11 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: naphta]
CHderRadler
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 11
Hallo Christoph,

vielen Dank für Deinen Beitrag - habe ihn leider erst jetzt endeckt.
- Navi -oregon 300 habe ich schon. Wollte es, weil ich 3 Monate in USA bin und gerne eine GPS-Unterstützung für Auto, Bike und zu Fuss habe. Bin sehr zufrieden.

- Ortliebtaschen habe ich hier gekauft, weil sie in der Tat hier billiger sind als drüben

- Bike habe ich noch keines... bin mal gespannt wie das läuft und ob ich wirklich ein gutes in den USA finden werde. Habe hier ein wenig Bauchschmerzen.

Nächste Woche gehts nach San Francisco los und am 14.08. starte ich dann von Vancouver nach SF.

Wie lange habt Ihr denn für die Tour gebraucht?
Wie lange kann ich denn in Vancouver verbummeln wenn ich 30 Tage insgesamt habe?
Die Tour ist ja recht hügelig... sind 200 km überhaupt machbar. Ich war schon mal fitter und bin dieses Jahr noch nicht viele km gefahren ;-(

Wie habt Ihr denn die Tour geplant? Habe die Bibel hier - Bicycling The Pacific Coast - finde sie aber weder übersichtlich noch besonders praktisch.

Bin um jeden Tipp dankbar! - Vielen herzlichen Dank!
Grüße

Chris
Nach oben   Versenden Drucken
#529948 - 06.06.09 11:02 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: CHderRadler]
macrusher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3011
In Antwort auf: CHderRadler

1. GPS: GARMIN Oregon 300 für z.Z. 300,-€ - oder gibts andere Empfehlungen?

2. Bike:
Rose Activa I Tour für 1.399,-€
Ich kenne mich bei Reiserädern nicht aus, weiss nur das Koga sehr zu empfehlen sind. Das Rose hat aber einen guten Eindruck gemacht. Mehr € als 1.400 wollte ich auch nicht ausgeben

Ich werde vor der Reise 2 Monate in San Francisco arbeiten. Soll ich dort lieber ein Bike kaufen (günstiger Dollerkurs) oder doch lieber von GER mitnehmen?

3. Ortliebtaschen: Back Roller Classic oder die Bike-Packer Plus?

4. Zelt: Ich werde alleine reisen. Habt ihr einen Tipp für ne einzelne "Hundehütte"


Hallo Chris,

1. zum GPS kann ich nix sagen.
2. Bike: Ich würde in USA vor Ort kaufen, dann sparst du dir 1x mit dem Rad fliegen und profitierst vielleicht von nem günstigeren Preis. Vor ab solltest du dich entscheiden, was für ein Rad du willst. Grundsätzlich kann man mit so ziemlich allem fahren. Wenn du auch in Zukunft Radreisen machen willst, würde ich dir aus verschieden Gründen ein Rad mit 26" Laufrädern/MTB-basierend empfehlen. MTB's gibt's in USA en Masse, Reisetaugliche sollte man auch ohne größere Probleme finden können. Einen Gepäckträger bekommt man auch immer irgendwie dran. Bei der relativ kurzen Strecke von SF nach Vancouver und der guten Versorgungslage (ich nehm an du fährst mehr oder weniger den Pacific Coast Highway) brauchst du auch nur Taschen hinten. Auf der anderen Seite gibt es in den USA auch eine Reiseradkultur auf 28"/700cc Basis. Das sind aber meistens Liebhaberteile, die ihren Preis haben. Ein Rad aus USA das sich hier z.Zt. immer größerer Beliebheit erfreut ist das "Long Haul Trucker" von SURLY.

3. zum Zelt: Außer du hast vor es regelmäßig zu nutzen würde ich mir erstmal ein nicht so Teueres kaufen ausprobieren ob es dein Ding ist und rausfinden was dir an einem Zelt wichtig ist. Zeltkauf ist wie so ziemlich vieles beim Reisen mit dem Rad eine sehr individuelle Sache. Kauf dir eins das leicht aufzustellen und nicht schwerer als 3Kg ist. Probier es auch im Laden aus - d.h. bau es auch mal auf.
Nach oben   Versenden Drucken
#529949 - 06.06.09 11:12 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: CHderRadler]
macrusher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3011
In Antwort auf: CHderRadler

Wie lange habt Ihr denn für die Tour gebraucht?
Wie lange kann ich denn in Vancouver verbummeln wenn ich 30 Tage insgesamt habe?
Die Tour ist ja recht hügelig... sind 200 km überhaupt machbar. Ich war schon mal fitter und bin dieses Jahr noch nicht viele km gefahren ;-(

Wie habt Ihr denn die Tour geplant? Habe die Bibel hier - Bicycling The Pacific Coast - finde sie aber weder übersichtlich noch besonders praktisch.


Bin die Tour noch nicht gefahren, aber ich würde z.B. mit dem Tourbuch oder mit Google mal checken wieviel km es absolut sind. Dann würde ich mir überlegen was pro Tag machbar ist. Dann würde ich die ersten 2-3 Tagesetappenziele festlegen und losfahren. Wichtig: dieersten paar Tage würde ich es locker angehen lassen damit sich der Körper an die Belastung gewöhnt.

200km am Tag sind bestimmt machbar. Die Tage sind lang, und die Straßen dürften verhältnismäßig gut sein. Ob von dir selbst ist natürlich eine individuelle Sache. Habe grad mal bei Google geschaut: Vancouver-SF sind ca. 1500km. bei 100km/Tag brauchst du demnach gute 2 Wochen wenn du ohne Ruhetag fährst.

Geändert von macrusher (06.06.09 11:16)
Nach oben   Versenden Drucken
#529954 - 06.06.09 11:39 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: macrusher]
CHderRadler
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 11
Hallo Andreas,

merci für die Tipps.
Also das Long Haul Trucker von SURLY wurde mir ja hier schon oft angepriesen. Ich habe auch schon 2 Geschäfte angeschrieben, die ich in den 2 Monaten vor Ort besuchen werde und die mir ein Bike zusammenstellen.... aber ganz ehrlich, schön ist das Ding nicht. Generell habe ich das Gefühl die Amis fahren Bikes aus den 70ern. Obwohl ich Specialized Fan bin werde ich das Gefühl nicht los hier um Jahre einen Rückschritt zu machen. Die haben mir mechanische Scheibenbremsen angeboten! Na ja, ich werde mir vor Ort ein Bild machen.

Da ich vor habe mit Zelt, Kocher...etc. zu reisen, plane ich sehr wohl mit Front Taschen. Da kommt ja schnell was zusammen obwohl jedes Gramm auf die Waage kommt. Ich habe 4 Wochen Zeit und plane die erste Woche in Vancouver und Umgebung locker zu machen und die Landschaft zu genießen und dafür zwischen drin mehr Km zu machen.
Tagesziele etc. sind grob im Kopf... die Feinplanung muss ich vor Ort in den nächsten Wochen machen, ich leider noch zu eingespannt im Job bin. Nächste Woche gehts los ;-))) Juhuuu
Nach oben   Versenden Drucken
#529957 - 06.06.09 12:39 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: CHderRadler]
LudgerP
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2050
In Antwort auf: CHderRadler
Die haben mir mechanische Scheibenbremsen angeboten!

Wenn es die Avid BB7 ist, dann spielen die ganz vorne in der Liga, vergleichbar mit hydraulischen Scheibenbremsen!!! Das ist nicht unbedingt Steinzeittechnik.

Grüßle, Ludger
Nach oben   Versenden Drucken
#529959 - 06.06.09 12:45 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: CHderRadler]
mackerziege
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1384
Unterwegs in Deutschland

Der LHT sieht schon sehr "klassisch" aus...;denke aber das ist für viele ein Hauptgrund sich für
das Rad zu interessieren,bzw. es zu kaufen.
Gegen gute mechanische Scheibenbremsen spricht erstmal nichts...;evtl. nur die fehlende
Befestigungsmöglichkeit am LHT... grins

L.G.
Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#529962 - 06.06.09 12:55 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: CHderRadler]
Zouk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 64
Hallo,
meine Ausrüstung sieht in etwa so aus:

Velotraum Reiserad (noch der 2008er Rahmen, nicht der verschlimmbesserte 2009er), zwischenzeitlich in Einzelteile zerlegt, nach meinen Bedürfnissen angepasst neu aufgebaut.

Packtaschen: Ortlieb Bikepacker (ca. 50 Euro, Secondhand)

Zelt: High Peak Texel 1, für zwei Personen, da ich gerne etwas mehr Platz habe, die Packtaschen mit ins Zelt nehmen und dort einfach ausleeren kann. Wenn man mal einen Regentag überdauert oder man irgendwo etwas länger bleibt, weil es einem dort gefällt ist eine großzügigere Unterkunft von Vorteil. (7 Euro, Secondhand)

Isomatte: zwei Stück für 4 Euro von Aldi, seit neuestem durch eine Evazotte ersetzt.

Schlafsack: High Peak (19 Euro, neu)

Kocher: ein ca. 20 Jahre altes Trangia Kochset (7 Euro, Secondhand)

Stück Gewebeplane für die Gepäckrolle (Zelt, Schlafsack, Isomatte), dient gleichzeitig als Unterlage fürs Zelt (kostenlos, da gefunden),

altes Bundeswehressbesteck,

Minitool und Ersatzteile (mußten leider neu gekauft werden).

Kleidung: Lowa Halbschuhe, Kurze Funktionshose, lange Funktionshose, 2 T-Shirts, 1 Sweatshirt, 1 Pullover, 2 Paar Socken, 2 Radlerhosen (statt Unterhosen), Regenjacke, Regenüberhose, Regengamaschen, Schildmütze.

Sonst eben Handtuch, Zeltlappen, Kulturbeutel, Badelatschen für Campingplatzduschen, Badehose und Kleinkram.

Navigation: Marschkompass, Karten.

Elektronisches Spielzeug wie GPS-Quatsch usw. habe ich nicht dabei. Allenfalls bei 2- oder 3-Tagestouren in Deutschland ein Handy.
Nach oben   Versenden Drucken
#529964 - 06.06.09 13:01 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: mackerziege]
sigma7
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3126
Eine Alternative mit Scheibenbremsen zum LHT ist das Salsa La Cruz, leider sind an der Gabel keine Aufnahmen für Lowrider vorgesehen.


Gruß,
Andre
Eat. Sleep. Ride.
Nach oben   Versenden Drucken
#529968 - 06.06.09 13:13 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: CHderRadler]
macrusher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3011
Hallo Christoph,

Ich persönlich würde mir als "Allroundrad" immer nur irgendwas mit 26" Rädern kaufen. Warum? Robuster, bessere Ersatzteilversorgung weltweit. Da Amerika das Land ist in dem das MTB erfunden wurde, sollte es keine Probleme geben ein geeignetes Rad zu finden. allerdings muß man ein MTB etwas modifizieren um es tourentauglich zu machen (Gepäckträger anbringen, evtl. anderer Lenker, ggf. Gabel gegen Starrgabel tauschen, etc.) Ein Rad auf Basis von 28" Zoll würde ich mir nur kaufen, wenn ich vorhätte in "zivilisierten" Ländern ohne Pisten zu fahren. Bzgl. der Discbrakes schließe ich mich den Vorrednern an: wahrscheinlich geht es um die Avid BB5 oder BB7. Wurde hier im Forum auch ziemlich lang dogmatisch als unwürdig bzw. alle Nachteile in sich vereinend angesehen, scheint aber langsam doch ihre Berechtigung durchzusetzen. Steinzeit dürften diese Scheibenbremsen jedenfalls nicht sein.

Was die Etappenlänge angeht: Das kannst nur du wissen. Wenn ich fit bin kann Touren fahren im Bereich 100-120km/1500-2000Hm davon 25-50% Piste. Täglich und das über mehrere Tage/Wochen. Momentan könnte ich's aber nicht.

Geändert von macrusher (06.06.09 13:14)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #529969 - 06.06.09 13:14 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: sigma7]
mackerziege
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1384
Unterwegs in Deutschland

Hi Andre,
ich würde am LHT keine Aufnahmen für Scheibenbremsen vermissen... zwinker
Das Salsa La Cruz ist schon ein "Gesicht in der Masse";
alternativ und auch etwas günstiger Raleigh Sojourn
Aber wer weiß was der TO wirklich will.

L.G.
Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #529973 - 06.06.09 13:23 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: mackerziege]
sigma7
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3126
Nach knapp 2000 km in 10 Wochen auf dem Rennrad (nach mehr als 10 Jahren ohne) möchte ich den Rennlenker auch am Tourer nicht mehr missen. Im Winter 2009/2010 wird eine Randoneusse aufgebaut, für ganzjährigen Betrieb. 2000km bei schlechtem Wetter haben bei Felgenbremsen bereits deutliche Spuren hinterlassen, dass möchte ich zukünftig vermeiden ... Und mit DTswiss 240s ist jetzt auch eine Lösung für Disc & Campagnolo verfügbar.

Der Van Nicholas Amazon reizt mich auch, leider ohne Gabel für Scheibenbremsen.


Gruß,
Andre
Eat. Sleep. Ride.
Nach oben   Versenden Drucken
#529975 - 06.06.09 13:32 Re: Tipp für komplette Ausrüstung [Re: mackerziege]
CHderRadler
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 11
Hallo zusammen!

Genau das Raleigh Sojourn haben die mir auch angeboten. Was haltet Ihr davon? also für mich ist das ein Komponenten Mischmasch vom feinsten... ich mag lieber alles von einer Firma... z.B. XT komplett ergänzt durch Magura HS33. Aber verschieden Shimano Teile, SRAM und dazu noch die Avid Bremsen... ich weiss nicht.
Da ich 2 linke Hände habe, kämpfe ich mit der Angst, dass die Scheibenbremsen mich quietschend zum Wahnsinn treiben. Dazu kommt, dass die Aufhängung für Front-Taschen bei allen US-Bikes fehlen. Das Gefrickel hierfür mag ich auch nicht... oder ist das kein Prob!?

Merci viel Mal!
Chris


Geändert von CHderRadler (06.06.09 13:38)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 3  < 1 2 3 >


www.bikefreaks.de