Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
4 Mitglieder (iassu, 3 unsichtbar), 169 Gäste und 186 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27863 Mitglieder
93735 Themen
1457633 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3052 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1460692 - 28.02.21 10:19 Überstand und Stack
Grimbol
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 165
Hallo Zusammen,

kann mir jemand helfen / erklären, wie ich von einer Angabe des Stacks bei einem Rahmen ungefähr den Überstand schätzen kann bei einem gegebenen Reifen? Und: was genau bedeutet der Stack? Bei Böttcher deuten die Skizzen an, dass sich der Stack vom Tretlager zum oberen Ende des Steuerrohrs bemisst. Bei Intec steht, das der Stack bis zur Lenkerhöhe berechnet... das kann ja dann zu einem Unterschied führen...

Meine konkrete Challenge: ich suche nen neuen und guten Rahmen. individuelle Farbe, Stahl, gern Reynolds 853... für ein schnelles, stabiles Reiserad... auch für holprige Pisten aber letztendlich doch 95% auf asphaltierten Straßen. (Gern 28“/29“ Räder) Mein Oberkörper mag gern einen etwas längeren Rahmen, meine Innenbeinlänge eher nur einen mittelhohen Rahmen.
Wenn ich mir jetzt als Beispiel das Böttcher Evolution ansehe, dann würde ich zum 58er Rahmen tendieren... allerdings ist da das Risiko hoch, dass er zu hoch ist... der 53er könnte hingegen zu kurz sein... bei Intec ist der M5 Rahmen in 52 oder 56 vielleicht etwas...

Aber zurück zum Anfang: beide scheinen den Stack unterschiedlich zu berechnen. Nach Aufklären des Stacks, wieviel Höhe muss ich zB bei nem Schwalbe 40-622 Reifen zum Stack addieren um ungefähr auf den Überstand zu kommen?

Ach, wegen Corona und so ist Probefahren gerade keine Option... d.h. ausrechnen scheint mir gerade die Option der Wahl, dann bestellen und hoffen, dass Impftermin und neues Rad zusammenkommen schmunzel

Geändert von Grimbol (28.02.21 10:22)
Nach oben   Versenden Drucken
#1460696 - 28.02.21 10:49 Re: Überstand und Stack [Re: Grimbol]
elflobert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 84
Stack ist NORMALERWEISE der vertikale Abstand von Tretlager und der Mitte vom oberen Ende des Steuerrohrs. Mit der Tretlagerabsenkung und Reifenwahl ließe sich damit recht grob die Überstandshöhe ableiten. ABER:
1. haben die meisten Rahmen ein abfallendes Oberrohr. D.h. die Überstandshöhe nimmt zum Sattel hin ab.
2. die freie Länge des Steuerrohrs oberhalb der Oberrohrverbindung ist sehr unterschiedlich. Bei vielen Surly-Rahmen z.B. ziemlich lang, d.h. das Oberrohr liegt tiefer als der Stack vermuten ließe.
Nach oben   Versenden Drucken
#1460697 - 28.02.21 11:00 Re: Überstand und Stack [Re: Grimbol]
elflobert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 84
habe gerade an meinem Intec M5 MTB 84 cm Überstandshöhe direkt über dem Innenlager gemessen. Nach vorne nimmt es dann etwas zu.

Rahmengröße 56
Bereifung: 58-622 Conti CrossKing


Welchen Lenker möchtest du montieren? Der M5 ist für Rennlenker aus meiner Sicht ziemlich lang.

Geändert von elflobert (28.02.21 11:02)
Nach oben   Versenden Drucken
#1460707 - 28.02.21 13:19 Re: Überstand und Stack [Re: elflobert]
Grimbol
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 165
Danke!

Es soll ein gerader Lenker werden. Ideal fände ich eine Überstandshöhe von ~80 cm ... das ist dann auch auf längerer Sommertour mit Sandalen entspannt zu fahren (und drüber zu stehen um zB mal ne Karte zu wälzen, ein Foto zu machen etc...) --> falls M5 für mich, dann eher ein 52er, der Reach ist ja laut Datenblatt genauso lang, dass könnte evtl passen. Wobei ich durch das kurze Lenkrohr da evtl noch etwas hochgehen muss damit ich nicht allzuflach fahre...

Surly hatte ich mir auch schon angesehen, gerade der neue Disk-Trucker könnte passen. Allerdings gibts da im Moment nur 2 Farboptionen (und keine der beiden ist wirklich nah an meinem Geschmack)
Nach oben   Versenden Drucken
#1460740 - 28.02.21 20:03 Re: Überstand und Stack [Re: Grimbol]
Hobo61
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 562
Hallo Grimbol,
zunächst mal off topic: die letzte Zeit habe ich mich in diesem Forum aufs Lesen beschränkt. Nun nehme ich Dein Thema zum Anlaß, wieder gelegentlich für den einen oder anderen Textbeitrag zu sorgen. Danke schmunzel

Dein Thema nennt sich neuerdings „bike-fitting“. Um einen Fehlkauf zu vermeiden, sei Dir empfohlen, die Geometriedaten deines bisherigen Rades herzunehmen und nachzudenken, was Dir an der alten Geometrie nicht gepaßt hat. Wo hat es gezwickt und was wäre künftig besser?
Notiere Dir die relevanten Maße der alten Geometrie und vergleiche sie mit der neuen Alternative. Dir stehen bei jedem Neukauf grundsätzlich alle relevanten Maße des Herstellers zur Verfügung. Und oft auch eine grobe Zuordnung Rahmengröße zu Körpergröße.
Nimm den „Überstand“ nicht so wichtig. Du solltest immer am Boden stehen können, ohne daß Dir der Rahmen massiv in die Quere kommt – andernfalls wären die Dimensionen eh grundfalsch.
Der Stack macht Sinn in Verbindung mit dem Reach. Was diese Begriffe meinen, erkennst Du z. B. hier . Entscheidend ist das Verhältnis Stack/Reach: bei Rennrädern hat man bei einem Wert unter ca. 1,47 eine eher rennmäßige Position. Über 1,47 sitzt der Fahrer dann eher komfortabel, hat aber dann einen höheren Luftwiderstand. Den Lenkertyp solltest Du bei diesen Überlegungen aber einbeziehen.
LG
Nach oben   Versenden Drucken
#1460748 - 28.02.21 20:43 Re: Überstand und Stack [Re: Hobo61]
Grimbol
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 165
Danke.

Grund für nen neuen Rahmen:
- ich hätte gern die Möglichkeit einen breiteren Reifen aufzuziehen. Im Moment ist bei 40x... Schluss
- mein Gepäck soll weiter nach hinten -> die Kettenstrebe darf gern 450mm sein (jetzt 430 oder 440)
- mein Rahmen kann keine Scheibenbremsen

Aktuell ist mein Sitzrohr 570 mm... der Überstand mit ~81cm gut, höher darfs nicht werden. Das Oberrohr 580mm ... sollte nicht kürzer werden... eher 10mm länger...

Gerade bin ich noch über das Silkroad von ToutTerrain gestolpert... das scheint ganz passende Rahmengeometrien zu haben...

Geändert von Grimbol (28.02.21 20:44)
Nach oben   Versenden Drucken
#1460749 - 28.02.21 20:48 Re: Überstand und Stack [Re: Grimbol]
elflobert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 84
das halte ich auch für eine gute Idee.
Bei meinem letzten Radkauf hatte ich das mit Hilfe einer Konstruktionssoftware gemacht. Es sollte aber auch mit diversen Zeichnungsprogrammen gehen...
Jedenfalls kam heraus, dass mir ein nominell deutlich zu großer Rahmen ideal gepasst hat. Somit lohnte sich die Anreise für eine Probefahrt, weil es den nächstkleineren Rahmen nicht mehr gegeben hätte.
Durch das lange Steuerrohr brauche ich keinen Spacerturm unterm Vorbau und weil das Oberrohr stark abfallend ist, gibts auch kein Problem mit dem Überstand.
Nach oben   Versenden Drucken
#1460755 - 28.02.21 21:35 Re: Überstand und Stack [Re: Grimbol]
Hobo61
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 562
Nun hab ich mal die Geo vom Silkroad angeguckt: nach Deinen Angaben wäre wohl entweder Größe M oder L das Deine. Jedoch hättest Du bei L eine Überstandshöhe, die Dir nicht zusagt.
Zudem schriebst Du, daß Du 95% Asphalt fährst. Welchen Zweck die angestrebte Reifenbreite erfüllen soll, weißt Du natürlich besser als ich.

Schwierig, zu etwas zu raten. Gemäß Deiner Ländersammlung hast Du Dir sicher einen individuellen Fahrstil angeeignet und kannst abschätzen, wie Du die nächsten 10 Jahre unterwegs sein möchtest. So sollte das Rad dann wohl aufgebaut sein.

Jedenfalls muss das fitting passen, alles andere wäre zweitrangig.
LG
Nach oben   Versenden Drucken
#1460786 - 01.03.21 09:36 Re: Überstand und Stack [Re: Grimbol]
bergaufradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6
Hallo Grimbol,

vielleicht hilft dir ja diese Seite, um die verschiedenen Geometrien besser vergleichen zu können:
https://bikeinsights.com/

Das Programm zeichnet dann gleich eine nette Grafik von den zu vergleichenden Rädern. schmunzel

Beste Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#1460841 - 01.03.21 18:09 Re: Überstand und Stack [Re: bergaufradler]
Grimbol
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 165
Super, sehr hilfreich - danke!
Nach oben   Versenden Drucken
#1460842 - 01.03.21 18:16 Re: Überstand und Stack [Re: Hobo61]
Grimbol
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 165
Jupp - vermutlich Größe M. Vielleicht auch eher das Tanami, damit ich bei den großen Reifen bleiben kann.

zu den nächsten 10 Jahren... bisher haben wir uns hauptsächlich auf Asphalt rumgetrieben und fahren ein 57er Steel-Lite von Maxcycles mit Tubus Evo. Das bringt Spaß und ist nur hinten sehr knapp mit dem Platz... geht aber. Und die Überstandshöhe ist geradeso in Ordnung...

Gerade in Albanien, aber auch Mazedonien, Bosnien, Montenegro etc sind viele Straßen eher Naturstraßen. Auch in den Alpen lockt zum Beispiel ein Pass wie der Col du Parpaillon oder in den Pyreneen gibts auch einige Wege, die sich mit anderem Material besser fahren lassen (glaube ich zumindest, wenn ich so kreuz und querlese).
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de