Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
5 Mitglieder (Helga 3, ta7h12, 3 unsichtbar), 167 Gäste und 417 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27863 Mitglieder
93685 Themen
1456939 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3066 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1459910 - 21.02.21 12:28 Drehmomentschlüssel
theslayer90
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 236
Ich bin momentan auf der Suche nach einem Drehmomentschlüssel, allerdings nicht nur fürs Fahrrad, sondern auch für Arbeiten am Motorrad.

Aus diesem Grund würde ich gerne den Bereich bis 30Nm abdecken. Dafür käme bspw. ein Proxxon Microclick MC30 in Frage, allerdings fängt der erst bei 6Nm an.

Ich vermute, für das Schrauben am Fahrrad sind 6Nm ein wenig viel, korrekt? (Bisher besitze ich kein Carbonrennrad, trotzdem soll es für Alu-Rennrad + Stahl-Reiserad funktionieren.)

Habt ihr irgendwelche Empfehlungen für brauchbare (und bezahlbare!) Drehmomentschlüssel im Bereich <6Nm-30Nm?

Grüße
Daniel
Auf meinem Blog www.longing-for-the-horizon.de
Israel 2019 (Rad) / Pamir Highway 2019 (Rad) / Sarek 2018 (Trekking) / Padjelantaleden 2017 (Trekking) / 4500km Radtour Berlin-Nordkapp 2017 / Kungsleden 2015 / Israel-Hike 2014 und viele kleinere Radtouren (Berlin - Kopenhagen / Prag - Berlin etc.)
Nach oben   Versenden Drucken
#1459913 - 21.02.21 14:06 Re: Drehmomentschlüssel [Re: theslayer90]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18110
Hm, ich würde den Ansatz generell mal überdenken. Ein Drehmomentschlüssel ist ein Messgerät. Nicht ohne Grund nimmst du für Briefe, Backzutaten und dein Körpergewicht auch nicht die gleiche Waage.

Am Fahrrad gehen die kleinsten Drehmomentangaben so bei 2-3Nm los. Als Maximum am Tretlager oder Kassetten können es auch merklich mehr als 30Nm sein.
Am Motorrad vermute ich Anwendungsfälle eher mit 100Nm oder gar mehr. Lieber mehrere Drehmomentschlüssel für "ihren" Anwendungsfall als eine eierlegende Wollmilchsau, die nicht allen Anforderungen gerecht werden soll.

Persönlich habe ich den Mighty (oder nen äquivalenten Nachbau), der geht bis 30Nm. Dann ist noch ein langer Drehmomentschlüssel (insbesondere für Radmuttern am PkW gedacht) im Einsatz und zwei kleinere Schlüssel mit Schleppzeiger eher für die ganz feinen Arbeiten und unterwegs. Nachteilig an meinem großen Schlüssel ist, dass der nicht für Linksgewinde funktioniert.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1459916 - 21.02.21 14:47 Re: Drehmomentschlüssel [Re: theslayer90]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6841
In Antwort auf: theslayer90
Aus diesem Grund würde ich gerne den Bereich bis 30Nm abdecken.

Es gibt elektronische bzw. digitale Drehmomentschlüssel, die den Bereich von 0 bis 30 Nm abdecken. Liegen aber preislich leider deutlich über dem von Dir genannten Proxxon-Teil.

Bernd

Geändert von BeBor (21.02.21 14:48)
Nach oben   Versenden Drucken
#1459921 - 21.02.21 16:19 Re: Drehmomentschlüssel [Re: derSammy]
Tourenfahrer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 28
Ich habe den Hazet 5108-2CT, der für Drehmomente von 2,5 bis 25 Nm verwendet werden kann. Allerdings ist dieser etwas teurer.
Nach oben   Versenden Drucken
#1459933 - 21.02.21 19:22 Re: Drehmomentschlüssel [Re: derSammy]
theslayer90
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 236
Danke für die bisherigen Erkenntnisse:

In Antwort auf: derSammy
Hm, ich würde den Ansatz generell mal überdenken.


Nun, vielleicht habe ich mich nicht klar genug ausgedrückt, aber mir gehts wirklich nur um den Bereich bis 30Nm. Für alles drüber wird wohl zusätzlich ein Proxxon 40-200Nm Einzug halten.

Das Motorrad hat einige Schrauben, die mit Drehmomenten unter 30Nm festgezogen werden sollen (meist im Bereich 25-28Nm), drüber gehts erst ab 45Nm los. Würde also mit der 2-Schlüssel Kombi gut fahren.

Nur wie du ja selber sagst, am Fahrrad gehts öfters unter 6Nm los, die ein Proxxon 6-30Nm mir zur Verfügung stellen würde. Mir ist auch klar, dass es ein Messgerät ist und die korrekte Kalibrierung überwiegt. Trotzdem daher die Frage, ob es sinnvolle und bezahlbare Drehmomentschlüssel gibt, die eben bis 30Nm gehen, aber den unteren Bereich ein wenig erweitern, um die von dir genannten 2 oder 3Nm eben auch noch abzudecken. Bisher hat meine Suche nur ergeben, dass wenn ich den Startbereich auf 2 oder 3Nm verkleinern will, der obere Bereich zumeist nur bis 20 oder 25Nm geht. Das würde dann die Nutzung am Motorrad ausschließen und macht nicht sonderlich Sinn.

Wenn es nicht in die Richtung gibt, oder nur unter großem finanziellen Einsatz (der erwähnte Hazet ist leider deutlich über dem, was ich dafür ausgeben kann, ebenso alle digitalen Schlüssel die ich bisher finden konnte), dann wirds halt der Proxxon für den Bereich 6-30Nm. Muss gestehen, dass ich bisher am Fahrrad auch immer "nach Gefühl" ohne Drehmomentschlüssel geschraubt habe, bisher habe ich damit keine Schraube kaputt gekriegt. Dann muss es halt so weiterhin gehen.

Grüße
Daniel
Auf meinem Blog www.longing-for-the-horizon.de
Israel 2019 (Rad) / Pamir Highway 2019 (Rad) / Sarek 2018 (Trekking) / Padjelantaleden 2017 (Trekking) / 4500km Radtour Berlin-Nordkapp 2017 / Kungsleden 2015 / Israel-Hike 2014 und viele kleinere Radtouren (Berlin - Kopenhagen / Prag - Berlin etc.)
Nach oben   Versenden Drucken
#1459940 - 21.02.21 20:07 Re: Drehmomentschlüssel [Re: theslayer90]
huxtebude
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 669
Hallo Daniel,

welche kritischen Schraubverbindungen unter 6Nm möchtest du damit denn bearbeiten?
Bei Carbon kann ich das nachvollziehen, das hast du aber ja nicht.
Was mir einfällt sind da nur Schellen von Schaltgriff oder Bremshebel am Lenker oder vom Umwerfer, aber dafür braucht es meiner Meinung nach keinen Drehmomentschlüssel, solange kein Carbon im Spiel ist.
Die Scahltzugklemmung liegt im Bereich um 5 Nm, das ist ganz nett das per Dremo machen zu können, weil wenn zu fest, dann kann er direkt an der Klemmung brechen. Aber auch das sollte mit dem Proxxon noch gehen.
Vieles liegt zwischen 5-7 Nm. Das mache ich (wenn ich es überhaupt mit Dremo mache) auch mit dem Proxxon. Ist nicht ideal, an der unteren Grenze des Bereiches zu arbeiten, aber da habe ich persönlich kein schlechtes Gewissen. Auf Reise habe ich auch keinen Drehmomentschlüssel dabei und muss auch schon mal was an ner Scheibenbremse justieren o.ä.

Grüße
Florian
Nach oben   Versenden Drucken
#1459974 - 22.02.21 01:53 Re: Drehmomentschlüssel [Re: huxtebude]
Thomas S
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3182
Ich meine mich erinnern zu können, dass bei Vorbauten des öfteren Drehmomente von 4 Nm vorgeschrieben sind. Auch im Alubereich.
Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1459990 - 22.02.21 08:26 Re: Drehmomentschlüssel [Re: theslayer90]
Avante
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1009
Vermutlich wirst du keinen finden, der die komplette Spanne abdeckt und preislich für dich interessant ist, bzw. sind 2 mit überlappenden Bereichen in der Summe billiger. K.A. ob es so einen überhaupt gibt, der deinen gesuchten Bereich kann, hab den kleinen von Hazet. Der deckt alle für mich relevanten Schraubverbindungen bis M8 ab, ausgenommen das Tretlager, dafür nehme ich den für die Schrauberei am Auto. Bei Arbeiten an (Alu) Lenker und Vorbau braucht's auch nicht unbedingt einen DrehMo finde ich, gut Handfest angezogen und nicht wie ein Irrer mit einer 1m Verlängerung dran rumgewaltet, wird die Klemmkraft hoch genug sein und die Gewindegänge bleiben wo sie hingehören. Nehme trotzdem meist den Drehmo. Digitale Anzeige fände ich genauso sinnlos wie an einem Messchieber, Nonius ablesen ist echt nicht schwer, dokumentieren will ich nix und nur weil dort was mit exakt X,X Nm angezeigt wird, hat auch der Drehmo eine gewisse Toleranz, also so what!?
Und ja, für Schraubverbindungen in Alu mit M4 und M5 wie am Vorbau, sind 6Nm etwas hoch, aber das sind allgemeine Werte aus dem Maschinenbau die man nachschlagen kann und nix, was sich die Hersteller von Vorbauten ausgedacht haben.

Geändert von Avante (22.02.21 08:33)
Nach oben   Versenden Drucken
#1460006 - 22.02.21 09:18 Re: Drehmomentschlüssel [Re: theslayer90]
LudgerP
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2274
Wie wäre es mit sowas ?

Ludger
Nach oben   Versenden Drucken
#1460013 - 22.02.21 10:04 Re: Drehmomentschlüssel [Re: theslayer90]
StefanTu
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1043
Hallo Daniel
In Antwort auf: theslayer90

Habt ihr irgendwelche Empfehlungen für brauchbare (und bezahlbare!) Drehmomentschlüssel im Bereich <6Nm-30Nm?

Mir hat man in meiner Ausbildung mal beigebracht, dass der Arbeitsbereich bei Drehmomentschlüsseln bei 20 - 100% des Endwertes liegt. Schaut man sich das Angebot am Markt an, scheint sich da bis heute relativ wenig geändert zu haben. Was, wenn man sich anschaut wie ein Drehmomentschlüssel funktioniert auch recht verständlich ist.
Von daher kann ich mich nur den meisten Vorredner anschließen: für den Drehmomentbereich von 2-40Nm wirst du um zwei Drehmomentschlüssel nicht rumkommen, wenn du einerseits kein Vermögen ausgeben willst und anderseits der Einsatz des Gerätes lohnenswert sein soll.
Nach oben   Versenden Drucken
#1460019 - 22.02.21 10:43 Re: Drehmomentschlüssel [Re: Avante]
noireg-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 645
Nonius kennt kaum noch jemand....
Aber wenn die normale Brille nicht unter die Schutzbrille passt, bist Du froh über eine großformatige Digitalanzeige. Dann brauchst Du bei Metallbearbeitung keine zusätzliche Sehhilfe. Spätestens ab 40 fängt das an für normalsichtige, wenn die Arme immer kürzer werden.

Grüße Gereon
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1460022 - 22.02.21 11:04 Re: Drehmomentschlüssel [Re: noireg-b]
Avante
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1009
Glaube kaum, dass wer mit Schutzbrille am Rad schraubt. Und gerade am Drehmo ist die Skala so breit und groß und oft mit Farbe hinterlegt, also wer das nicht erkennt, braucht wohl auch an der Personenwaage eine Anzeige auf Augenhöhe... schmunzel Finde an solchen Meßwerkzeugen ein Batterieversorgung ziemlich entbehrlich, die dann leer ist, wenn man sie braucht...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1460027 - 22.02.21 11:27 Re: Drehmomentschlüssel [Re: Avante]
noireg-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 645
Das bleibt Dir alles unbenommen, Dir die Schwierigkeiten von Brillenträgern nicht vorstellen zu können.
An meinem betagten Messschieber ist der Nonius tatsächich nicht farblich hinterlegt und ich muss zum Ablesen das Teil schon im Licht hin- und herbewegen.
Übrigens ist das Ablesen der Personenwaagenanzeige für Altersweitsichtige kein Problem, auch im Schwimmbad komme ich ohne Sprachnavi aus.
Zum Schrauben am Rad, dem Nonius am Drehmo und der Batterieversorgung gebe ich Dir vollkommen recht.
Ich hätte vor Dir schon den off-Topic-button drücken sollen, als ich von Metallbearbeitung und dabei den Nonius am Messschieber meinte, schrieb.

Frohes Schrauben
Gereon
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1460029 - 22.02.21 11:45 Re: Drehmomentschlüssel [Re: noireg-b]
Avante
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1009
Bezweifel nicht, dass es die Schwierigkeiten gibt, bin Ü40 mit (moderater) Fehlsichtigkeit in anderer Richtung und natürlich froh, da (noch) nicht ernsthafte Probleme mit zu haben.
Stimmt, mein Beitrag bezog sich auf das Einsatzumfeld wie eingangs gefragt, mag auf den ersten Blick super sein so eine digitale Anzeige, das Gefummel mit leeren Batterien wäre mir zu doof, wie das mit der Skala ablesen funktioniert, hat man in einer Minute verstanden, oder wenn nicht, man wohl auch besser die Finger vom Rad lässt. grins Ist bestimmt nur noch eine Frage der Zeit, bis wann es für solche Messwerkzeuge eine App gibt unschuldig
Nach oben   Versenden Drucken
#1460051 - 22.02.21 13:32 Re: Drehmomentschlüssel [Re: noireg-b]
huxtebude
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 669
Messschieber, an dem man digital auf Augenhöhe das Drehmoment ablesen kann, optional noch mit Sprachausgabe des Körpergewichts. Leute! lach

Zum Thema:
Der anfangs erwägte Drehmomentschlüssel ist doch vernünftig, Daniel. Den Bereich möchtest du ja eh abdecken. Kannst doch damit erst mal anfangen und wenn du merkst, dass dir untenrum was fehlt, immer noch einen zusätzlichen anschaffen. Einen der im sinnvollen Rahmen (Preis und Leistung) beides abdeckt scheint es ja nicht zu geben.

Grüße
Florian
Nach oben   Versenden Drucken
#1460058 - 22.02.21 14:07 Re: Drehmomentschlüssel [Re: huxtebude]
theslayer90
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 236
In Antwort auf: huxtebude

Der anfangs erwägte Drehmomentschlüssel ist doch vernünftig, Daniel. Den Bereich möchtest du ja eh abdecken. Kannst doch damit erst mal anfangen und wenn du merkst, dass dir untenrum was fehlt, immer noch einen zusätzlichen anschaffen. Einen der im sinnvollen Rahmen (Preis und Leistung) beides abdeckt scheint es ja nicht zu geben.


Ich glaube, darauf wird es rauslaufen, das scheint mir die sinnvollste Lösung zu sein.

So viel schraube ich nicht am Rad, in letzter Zeit war es zumeist der Alu-Vorbau und die Magura HS33 Bremsen. Und bisher haben die mein Geschraube auch ohne Drehmomentschlüssel klaglos weggesteckt. Sollte ich also unter 6Nm brauchen, dann entweder vorsichtig per Hand, oder ich muss mir noch mal nen kleineren Drehmomentschlüssel zulegen.

Grüße
Daniel
Auf meinem Blog www.longing-for-the-horizon.de
Israel 2019 (Rad) / Pamir Highway 2019 (Rad) / Sarek 2018 (Trekking) / Padjelantaleden 2017 (Trekking) / 4500km Radtour Berlin-Nordkapp 2017 / Kungsleden 2015 / Israel-Hike 2014 und viele kleinere Radtouren (Berlin - Kopenhagen / Prag - Berlin etc.)
Nach oben   Versenden Drucken
#1460370 - 24.02.21 20:00 Re: Drehmomentschlüssel [Re: theslayer90]
errwe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 892
Wera bietet mit dem Click-Torque A 6 einen DreMo von 2.5-25Nm an, Gedore mit dem Torcofix K 4549-02 den Bereich von 2-25Nm. Ob 25 oder 28Nm ist in der Regel nicht soooo entscheidend.

Bezahlbar ist relativ, beide kosten über 100€
Nach oben   Versenden Drucken
#1460412 - 25.02.21 08:37 Re: Drehmomentschlüssel [Re: errwe]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4254
Habe nach wie vor nur den kleinen von Proxxon, was genau für die empfindlichen Schrauben passt. Alles knapp darüber (6 oder 7Nm) wird mit 5Nm angezogen und leicht mit der Hand nachgesetzt (oder bleibt bei 5Nm). Alle deutlich größeren Werte nur per Hand oder Federwaage. Das ist sowieso häufig notwendig, weil man die Spezialschlüssel für Kassetten, Lagerschalen, Pedal-15er usw. usw. gar nicht in der Version hat, dass sie mit einem Drehmo verwendet werden können. Zumindest ich kaufe mir die nicht so ein zweites Mal als Aufstecknuß. Dann gibt es noch das Überbleibsel großer Drehmo 30 - 200Nm für Radmuttern am KFZ. Aber nicht einmal die Mühe gemacht, mit dem Prügel an einem Rad irgendetwas zu schrauben.
Nach oben   Versenden Drucken
#1460451 - 25.02.21 12:40 Re: Drehmomentschlüssel [Re: theslayer90]
Ortenauer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 118
Der Wera Click-Torque A5 liegt in meiner Werkzeugkiste und funktioniert einwandfrei.

Geht von 2,5 - 25nM und ist mit ~ 120 € noch im Rahmen.
Grüße aus der Ortenau
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de