Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
3 Mitglieder (Helga 3, iassu, bergradler), 184 Gäste und 381 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27863 Mitglieder
93717 Themen
1457255 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3053 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
#1457470 - 28.01.21 07:23 Re: Wie durchs Burgenland? [Re: Toxxi]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2747
@Toxxi
@Hansflo
@Irg
@Cruising

Den Freunden des guten Geschmackes und edlen Tropfens danke ich für die Hinweise und Meinungen zum Thema Uhudler. Mir war lediglich bekannt daß das "Gesöff" als etwas Südburgenländisches gilt, vielleicht sogar ein Stück südburgenländische Identität darstellt - manche sprechen von Kultstatus. Jetzt bin ich richtig neugierig geworden und möchte es bei der nächsten sich bietenden Gelegenheit verkosten. Ob "semitoll" oder als MagenDarmEntleerungsbeschleuniger, Heckenklescher, Zwiebelsoßenkiller und Ausgussreiniger geeignet - ich werde berichten.

Lassen wir derweil Ortskundige und Involvierte zu Worte kommen.
- Aus dem österreichischen Gourmet-Portal:
https://www.gutekueche.at/uhudler-rein-unverfaelscht-uralt-artikel-1081
- Ein paar Stimmen zu der wirtschaftlichen Bedeutung des Uhudlers:
https://youtu.be/trHRpGHMyYs
Fritz
Nach oben   Versenden Drucken
#1457473 - 28.01.21 08:10 Re: Wie durchs Burgenland? [Re: Toxxi]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5136
Hallo Thoralf!

In Antwort auf: Toxxi

Steirischer Wein ist mir völlig unbekannt. Lediglich das Kürbiskernöl hat sich bis zu uns in den Hohen Norden verirrt. lach Bei Käferbohnen hat es hier schon arge Schwierigkeiten, welche zu bekommen...

Wie sind denn die steirischen Weine aus dem Sausal? Sind die mit den slowenischen an der Mur vergleichbar?

Gruß
Thoralf


Vor inzwischen eher langer Zeit haben junge Wilde unter den Winzern die Weinwelt auf den Kopf gestellt und auf Qualität gesetzt. Die sind unter Insidern (zu denen ich nicht gehöre) bekannt geworden. Meistens keltern sie Weißweine, zunehmend aber auch Rotwein.

In Slowenien gibt es inzwischen auch gar nicht so wenige Winzer, die den Massenpfad verlassen haben und Spezielles keltern. Es hat sogar einmal einen Streit gegeben, weil slowenische Winzer als Herkunftsbezeichnung "Steiermark" angegeben haben. Was natürlich jede Landkarte widerlegt. Andererseits war ein großer Teil Sloweniens früher die alten Untersteiermark, also ein Strudel ein Teig, wie es bei uns heißt.
Dieser Streit ist mir wirtschaftlich verständlich, menschlich gar nicht. Ich bin froh, dass diese blöde Nationalstaaterei langsam auf geweicht wird.

Ich denke, im gleichen Qualitätssegment werden die untersteirischen und die steirischen Weine schon vergleichbar sein.

Unlängst habe ich gelesen, dass der Klimawandel den Winzern teilweise stark zusetzt. Manche Lagen sind kaum mehr brauchbar, weil sie zu trocken und zu sonnig geworden sind. Deshalb weichen Winzer zunehmend auf flachere und weniger der Sonne aus gesetzte Flächen aus. Das hätte ich mir nie gedacht!

Deine Slowenien-Pläne werden wohl eine eigenes Thema werden, außer, du hast schon deine Route fest gelegt. Da gibt es viele Gegenden und Themen abseits des Weines, die interessant sein könnten!

lg!
georg

Geändert von irg (28.01.21 08:10)
Nach oben   Versenden Drucken
#1457518 - 28.01.21 16:37 Re: Wie durchs Burgenland? [Re: irg]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 15990
In Antwort auf: irg
Deine Slowenien-Pläne werden wohl eine eigenes Thema werden, außer, du hast schon deine Route fest gelegt. Da gibt es viele Gegenden und Themen abseits des Weines, die interessant sein könnten!

Damit hier keine Missverständnisse aufkommen: Die Weinregionen Slowneniens liegen nicht nur im Osten des Landes an der Grenze zur Steiermark, sondern nicht weniger bedeutend auch im Westen in der Nähe der Adria bzw. grenznah zu Italien. Insbesondere die Rotweinfreunde, aber nicht nur, werden da eher fündig. Dort gibt es drei gewichtige Weinstraßen, die ich insgesamt auch landschaftlich spannender finde als die Ostweingebiete. Die Weinbauregion Save ist mir hingegen selber noch weitgehend unbekannt.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2


www.bikefreaks.de