Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
18 Mitglieder (jutta, Nunkuat, Hardy_FRI, Tandemfahren, alfaorionis, Sebastian_Burger, dc1mik, 4 unsichtbar), 80 Gäste und 305 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26858 Mitglieder
90314 Themen
1385926 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3367 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1392631 - 15.07.19 13:03 Ein Hallo und meine nächste Tour
Hagbard
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Hallo zusammen,
Ich heiße Rudi und bin neu hier.
Ich wollte Mal meine nächste Tour vorstellen und auch gleich ein paar Fragen stellen.
Ich möchte Ende des Monats von Augsburg starten, die Via Claudia Augusta entlang bis zum Gardasee fahren. Von dort durch Norditalien in die Schweiz rein und über den Gotthard nach Andermatt. Von dort nehme ich dann den Rheinradweg bis Düsseldorf, wo ich wohne.
Ich fahre ein Surly Long Haul Trucker in 26 Zoll. Zelt und Campingkocher kommen mit und ansonsten das übliche Gepäck. Das ganze Rad inkl. Gepäck wird ca. 40 kg wiegen.
Nun meine Frage: Wie stehen meine Chancen den Gotthardpass zu bewältigen, ohne schieben zu müssen? Hat jemand Erfahrung damit? Wie lange werde ich wohl brauchen um den Gotthardpass zu erklimmen? Letztes Jahr bin ich mit ähnlichen Equipment von Düsseldorf nach Ribnitz-Damgarten in 10 Tagen gefahren, waren genau 1000 km.

Vielen Dank im Vorraus.

Geändert von Hagbard (15.07.19 13:06)
Nach oben   Versenden Drucken
#1392634 - 15.07.19 13:38 Re: Ein Hallo und meine nächste Tour [Re: Hagbard]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19162
Unterwegs in Schweiz

Willkommen im Forum! party

In Antwort auf: Hagbard
Nun meine Frage: Wie stehen meine Chancen den Gotthardpass zu bewältigen, ohne schieben zu müssen? Hat jemand Erfahrung damit?

Gegenfrage - was fährst du denn für eine Übersetzung am Rad? Hast du ein richtig kleines Kettenblatt, 22 oder 24? Dann stehen die Chancen gut, wenn du hinten 32, 34 oder 36 Zähne hast. schmunzel Mit dem üblichen 34er Kettenblatt würde ich aber den Gotthard mit diesem Reiserad für völlig aussichtslos halten.

In Antwort auf: Hagbard
Letztes Jahr bin ich mit ähnlichen Equipment von Düsseldorf nach Ribnitz-Damgarten in 10 Tagen gefahren, waren genau 1000 km.

Ääääääh... das ist nicht nur eine andere Liga, sondern nicht mal die gleiche Sportart. Das ist überhaupt nicht vergleichbar.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1392637 - 15.07.19 14:02 Re: Ein Hallo und meine nächste Tour [Re: Toxxi]
Hagbard
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Danke fûr deine Antwort.
Zitat:

Gegenfrage - was fährst du denn für eine Übersetzung am Rad? Hast du ein richtig kleines Kettenblatt, 22 oder 24? Dann stehen die Chancen gut, wenn du hinten 32, 34 oder 36 Zähne hast. schmunzel Mit dem üblichen 34er Kettenblatt würde ich aber den Gotthard mit diesem Reiserad für völlig aussichtslos halten.


Vorne ist das kleinste 26 Zähne und hinten das größte 36 Zähne. Könnte also schon knapp werden oder?

Zitat:
Ääääääh... das ist nicht nur eine andere Liga, sondern nicht mal die gleiche Sportart. Das ist überhaupt nicht vergleichbar.


Das ist klar. War eher als Referenzpunkt gedacht, damit man in etwa meine Konstitution einschätzen kann.
Aber danke.
Nach oben   Versenden Drucken
#1392640 - 15.07.19 14:28 Re: Ein Hallo und meine nächste Tour [Re: Hagbard]
Holger
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 15211
In Antwort auf: Hagbard
[…] Wie stehen meine Chancen den Gotthardpass zu bewältigen, ohne schieben zu müssen? Hat jemand Erfahrung damit? Wie lange werde ich wohl brauchen um den Gotthardpass zu erklimmen? Letztes Jahr bin ich mit ähnlichen Equipment von Düsseldorf nach Ribnitz-Damgarten in 10 Tagen gefahren, waren genau 1000 km. […]


DAs kann Dir niemand beantworten. Erfahrungen in der Ebene sind kein Gradmesser. Bist Du schon längere Bergetappen gefahren? Über den Gotthard wirst Du wohl von Bellinzona kommen. Von dort bis Airolo sind es knapp 1000 Höhenmeter, allerdings verteilt auf recht viele Kilometer. Es sind - glaube ich - zwei längere Steigungsetappen, die in etwa vergleichbar sind mit Mittelgebirgsanstiegen. Mit längeren Flachstücken zwischendrin. Ab Airolo geht es dann nochmal 1.000 m hoch, ohne längere Erholungsstrecken. Auf 13 km. Und da kommt der Kopf ins Spiel, das ist nämlich - richtige Fitness vorausgesetzt - vor allem eine mentale Sache.
.
Nach oben   Versenden Drucken
#1392643 - 15.07.19 15:07 Re: Ein Hallo und meine nächste Tour [Re: Holger]
Hagbard
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Danke, das war sehr hilfreich. Längere Bergetappen habe ich noch nicht gemacht. Das höchste war der Kandel, aber mit dem MTB ohne Gepäck (vielleicht 800 hm?). Das ging ganz gut, ist aber auch nicht vergleichbar. Die letzte Tour mit dem Reiserad durch den Teutoburger Wald war auch etwas hügelig, aber sicher auch nicht vergleichbar. Es bleibt wahrscheinlich beim ausprobieren. Der Wille ist auf jeden Fall da schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1392644 - 15.07.19 15:10 Re: Ein Hallo und meine nächste Tour [Re: Holger]
Hagbard
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Zitat:
Über den Gotthard wirst Du wohl von Bellinzona kommen

Achso, genau so habe ich geplant zu fahren. Diese Serpentinen werden wahrscheinlich das härteste sein auf der ganzen Tour. Ich werde dafür einfach Mal einen Tag einplanen und dann im Zweifelsfall schieben...
Nach oben   Versenden Drucken
#1392645 - 15.07.19 15:14 Re: Ein Hallo und meine nächste Tour [Re: Hagbard]
Holger
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 15211
Probiere es aus. Du hast dann ja schon die Via Claudia Augusta hinter Dir. Und auch höhere Alpenpässe sind kein Hexenwerk, das kann man schaffen. Letztlich: Ein Pass ist immer der erste. Sollte es gar nicht gehen, hast Du beim Gotthard die Möglichkeit, im Zug durch den Tunnel zu fahren.
.
Nach oben   Versenden Drucken
#1392646 - 15.07.19 15:20 Re: Ein Hallo und meine nächste Tour [Re: Holger]
Hagbard
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9
So wird es gemacht. Wie viel Zeit würdest du für die Strecke Ariolo - Andermatt einplanen?
Nach oben   Versenden Drucken
#1392647 - 15.07.19 15:22 Re: Ein Hallo und meine nächste Tour [Re: Holger]
Hagbard
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Doppelpost

Geändert von Hagbard (15.07.19 15:23)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1392652 - 15.07.19 16:13 Re: Ein Hallo und meine nächste Tour [Re: Hagbard]
Holger
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 15211
In Antwort auf: Hagbard
Doppelpost


Im gleichen Fenster wie zum Editieren kannst Du auch löschen - allerdings auch nur 12 Minuten.
.
Nach oben   Versenden Drucken
#1392653 - 15.07.19 16:15 Re: Ein Hallo und meine nächste Tour [Re: Hagbard]
Holger
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 15211
In Antwort auf: Hagbard
So wird es gemacht. Wie viel Zeit würdest du für die Strecke Ariolo - Andermatt einplanen?

Oh je, das ist kaum möglich seriös für andere einzuschätzen. Wie schnell kannst Du mit GEpäck längere Strecken bergauf fahren? Wieviele Pausen brauchst Du? Wieviele Pausen willst Du machen (Fotostopps, was essen, einfach die Landschaft genießen)? Ich weiß das ja nichtmal für mich...
.
Nach oben   Versenden Drucken
#1392660 - 15.07.19 17:20 Re: Ein Hallo und meine nächste Tour [Re: Hagbard]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19162
Unterwegs in Schweiz

In Antwort auf: Hagbard
Vorne ist das kleinste 26 Zähne und hinten das größte 36 Zähne. Könnte also schon knapp werden oder?

Das klingt schon gut. schmunzel

Du könntest natürlich ein kleineres Kettenblatt montieren, aber das könnte der Schaltkomfort nachlassen. Vermutlich hast du die Kombination 26-36-48? Du könntest mal überlegen, alle Kettenbläter zu tauschen und auf 22-32-44 umrüsten. Als unbedingt notwendig sehe ich das zwar nicht an, aber es hilft für hügeliges Gelände schon.

Zur Zeit Ariolo - Andermatt:

Nimm für den Passaufstieg einen Schnitt von 5 km/h an. Dann bist du in 3 Stunden oben. Rechne noch 2 h Puffer für Pausen und Fotos ein, und eine Stunde zum runterrollen. Wenn du früh in Ariolo losfährst, solltest du genug Puffer haben. Selbst wenn du mal schiebst.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1392662 - 15.07.19 17:57 Re: Ein Hallo und meine nächste Tour [Re: Toxxi]
Hagbard
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Das macht mir Hoffnung. Die Übersetzung werde ich erst Mal so lassen, habe gerade erst die Kette neu gemacht, die müsste ich ja dann auch wieder kürzen. Wird schon klappen. Ansonsten muss ich halt schieben. Vielen Dank an euch.
Nach oben   Versenden Drucken
#1392665 - 15.07.19 18:26 Re: Ein Hallo und meine nächste Tour [Re: Hagbard]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 9183
In Antwort auf: Hagbard
Wird schon klappen. Ansonsten muss ich halt schieben. Vielen Dank an euch.
Willkommen im Forum wein
Wenn Du schiebst, dann ist das gar nicht so übel. Zeit ist ein hohes Gut und die Tremola eine richtig geile Straße. schmunzel
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + Hauptsache, die Zeit geht rum.
Nach oben   Versenden Drucken
#1392666 - 15.07.19 18:27 Re: Ein Hallo und meine nächste Tour [Re: Hagbard]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5454
Der Gotthard war der erste Pass im Hochgebirge, den ich gefahren bin. Andere Pässe, die ich später fuhr, fand ich heftiger.
Und, Holger schrieb es, du hast ein Rettungsbooot an Bord: Wenn es nicht weiter geht, rollst du zurück und nimmst die Bahn.

Die Serpentinen fahren sich nicht so schlecht, wie du vielleicht fürchtest. Ich glaube, du kommst kaum über zehn Prozent Steigung. Eher deutlich weniger.

Vielleicht ein eher alberner Hinweis: Wenn ich oben war, dreimal, wenn ich es richtig im Kopf habe, war immer lausiges Wetter. Nass, kalt, und so. Sieh zu, dass du oben gleich trockenes und warmes Zeug zur Hand hast.

Wünsche dir viel Spaß und gutes Gelingen.

PS. Ein weitere Rettungsboot wäre ein 22er Kettenblatt, wie es dir Thoralf vorschlug. Ich bin da mit 22 / 33 (gibt es wirklich) gefahren. Das solltest du von einem mittleren Kettenblatt mit 36 Zähnen schalten können. Ich jedenfalls kann es und das 36er ist auch mein größtes Blatt. Wobei ich als dicklicher älterer Herr auch kein Maßstab sein muss. Die 40 Kilogramm Rad / Gepäck mit 26/36 den Gotthart hochzufahren ist sicher kein Hexenwerk und für einen Fahrer, der gut drauf, ist schon gar nicht. Aber eine größere Untersetzung in Reserve zu haben, halte ich allemal für gescheit. Und dass man mit 22/36 gut fahren und damit auch sehr steile Stücken bezwingen kann, konnte ich grad in den letzten Tagen wieder beobachten

Geändert von Uwe Radholz (15.07.19 18:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#1392668 - 15.07.19 18:35 Re: Ein Hallo und meine nächste Tour [Re: Hagbard]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4507
Ich würde noch schauen ob sich am Gepäck noch ein bisschen was einsparen lässt

Bin schon recht viel im Hochgebirge unterwegs gewesen und ich finde da mit weniger Masse nimmt der Fahrspass zu
Nach oben   Versenden Drucken
#1392671 - 15.07.19 19:13 Re: Ein Hallo und meine nächste Tour [Re: Hagbard]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6036
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: Hagbard
So wird es gemacht. Wie viel Zeit würdest du für die Strecke Ariolo - Andermatt einplanen?

Ein Fahrtag.
Von Norden isses einfacher.
Achja, und wennschon, dann Tremola!
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet

Geändert von panta-rhei (15.07.19 19:17)
Nach oben   Versenden Drucken
#1392672 - 15.07.19 19:54 Re: Ein Hallo und meine nächste Tour [Re: panta-rhei]
Hagbard
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Danke an alle.

@Sickgirl: Wie viel das Rad am Ende wiegen wird weiß ich noch nicht. Da ich aber ca. 5 Wochen unterwegs sein werde, will ich schon einen Campingkocher mitnehmen, sonst wird es mir zu teuer. Ansonsten nehme ich halt nur das notwendige mit. Das Zelt ist ein Minipeak II von Luxeoutdoor. Das ist schon recht leicht, aber ein bisschen Komfort braucht man ja auch. Vielleicht komme ich aber doch auf 35 kg. Das gute ist, dass ich selbst nur 65 kg auf die Waage bringe.

@Juergen: Danke für den Link. Und das Bild macht mir auch Hoffnung schmunzel

@Uwe Radholz: Ja das mit der Übersetzung ist sicherlich mal was für die nächste Tour. Wird nicht meine letzte Tour im Gebirge sein. Plane schon die nächste Tour durch Skandinavien.

Ich werde euch natürlich auf dem Laufenden halten, wie es so klappt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1392673 - 15.07.19 19:55 Re: Ein Hallo und meine nächste Tour [Re: panta-rhei]
Hagbard
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Zitat:
Ein Fahrtag.
Von Norden isses einfacher.
Achja, und wennschon, dann Tremola!


Ich komme halt aus dem Süden. Wollte die Via Claudia schon als erstes machen, quasi zum einfahren.
Nach oben   Versenden Drucken
#1392675 - 15.07.19 20:12 Re: Ein Hallo und meine nächste Tour [Re: Hagbard]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 20332
Unterwegs in Deutschland

Die "Tremola" ist das ganz ursprüngliche Passerlebnis, die dazugehörige parallele Landstraße das moderne. Von den Höhenmetern gibt sich das nicht soviel, die Landstraße ist aber 1,6 km länger und dadurch im Schnitt etwas weniger steil. Der Hauptunterschied liegt aber natürlich im Straßenbelag: der ist auf der Tremola Kopfstein, uA auch deswegen Tremola: die Zitternde. Dafür ist es dort KfZ-befeit. Die Landstraße bietet neben einem Tunnel auch besten Asphalt und ordentlich Verkehr. Zu bewältigen ist das in einem Tag ohne weiteres, wenn du deine Reise bis dorthin geschafft hast und wenn ncht das Wetter dir einen Strich durch die Rechnung macht, kriegst du das locker hin. Bilder siehst du hier in meinem Reisebericht, die Tremola ist zwar spektakulär, aber diese Fotos lassen es schlimmer aussehen, weil von oben.
Gruß Andreas

Geändert von iassu (15.07.19 20:13)
Nach oben   Versenden Drucken
#1392676 - 15.07.19 20:16 Re: Ein Hallo und meine nächste Tour [Re: Hagbard]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4507
Die andere Stellschraube nennt sich Training. Leider jetzt ein wenig knapp aber vielleicht gibt es bei dir ein paar längere Anstiege. Um ein Gefühl dafür zu kriegen würde ich mal eine längere Sonntagsrunde mit der geplanten Zuladung fahren
Nach oben   Versenden Drucken
#1392699 - 16.07.19 06:07 Re: Ein Hallo und meine nächste Tour [Re: Hagbard]
Kubikus
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 125
Von mir nur ein kurzes herzliches Willkommen! schmunzel

Hach ja, der Gardasee. Einfach schön! Ich wünsche Dir eine schöne Reise und viele tolle Eindrücke!
Liebe Grüße, Viktor
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1392706 - 16.07.19 09:15 Re: Ein Hallo und meine nächste Tour [Re: iassu]
velOlaf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 772
In Antwort auf: iassu
Dafür ist es dort KfZ-befeit.

Hallo Andreas,
das ist leider die falsche Information, die Tremolastraße darf mit dem Auto befahren werden. Aber unabhängig davon ist dort sehr wenig Auto- und Motorradverkehr. Ansonsten ist es so, wie Du geschrieben ist: Der St. Gottahrdpass über die Tremolastraße ist ein traumhaftes Erlebnis.,

Ansonsten ist das vielleicht noch interessant für den TE: Im weiteren Verlauf ist der Radweg durch die Schöllenenschlucht fertiggestellt.
Grüße von Olaf
N'arrête pas. Le vélo, c'est la santé. (Luneau)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1392707 - 16.07.19 09:25 Re: Ein Hallo und meine nächste Tour [Re: velOlaf]
salbedo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 74
In Antwort auf: velOlaf
Im weiteren Verlauf ist der Radweg durch die Schöllenenschlucht fertiggestellt.


Welcher aber nur Bergwärts befahren werden darf. Talwärts darf und muss man auf der Hauptstrasse mit dem Autoverkehr mitschwimmen. Und in diese Richtung plant ja der TE zu fahren.

Link zum Astra (Bundesamt für Strassen)
Gruss
Christian
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1392709 - 16.07.19 09:33 Re: Ein Hallo und meine nächste Tour [Re: salbedo]
velOlaf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 772
In Antwort auf: salbedo

Welcher aber nur Bergwärts befahren werden darf. Talwärts darf und muss man auf der Hauptstrasse mit dem Autoverkehr mitschwimmen. Und in diese Richtung plant ja der TE zu fahren.

Ahh, gut zu wissen, danke für die Info. Ich sah den Radweg aus dem Auto heraus. Für Talfahrten scheint er mir auch wegen der schwierigen Gestaltung sehr gefährlich zu sein. Ansonsten ist es schon toll, wie die Schweiz hier diesen Radweg berücksichtigt hat. Ich bin in 2016 noch die Straße bergwärts gefahren, das war kein Vergnügen.
Grüße von Olaf
N'arrête pas. Le vélo, c'est la santé. (Luneau)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1392713 - 16.07.19 10:28 Re: Ein Hallo und meine nächste Tour [Re: salbedo]
Holger
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 15211
In Antwort auf: salbedo
In Antwort auf: velOlaf
Im weiteren Verlauf ist der Radweg durch die Schöllenenschlucht fertiggestellt.


Welcher aber nur Bergwärts befahren werden darf. Talwärts darf und muss man auf der Hauptstrasse mit dem Autoverkehr mitschwimmen. Und in diese Richtung plant ja der TE zu fahren.

Link zum Astra (Bundesamt für Strassen)

Das finde ich aber machbar. Auch bergauf fand ich früher nur die Passagen in den Galerien ziemlich nervend, die restliche Strecke ist ja relativ breit. Bergab ist man da ja schneller durch. Und der Geschwindigkeitsunterschied zu den Autos ist nicht so riesig, die können da ja auch nicht rasen.

Viele Grüße,
Holger
.
Nach oben   Versenden Drucken
#1392726 - 16.07.19 15:51 Re: Ein Hallo und meine nächste Tour [Re: Hagbard]
sugu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 670
In Antwort auf: Hagbard
Danke, das war sehr hilfreich. Längere Bergetappen habe ich noch nicht gemacht. Das höchste war der Kandel, aber mit dem MTB ohne Gepäck (vielleicht 800 hm?). Das ging ganz gut, ist aber auch nicht vergleichbar. Die letzte Tour mit dem Reiserad durch den Teutoburger Wald war auch etwas hügelig, aber sicher auch nicht vergleichbar. Es bleibt wahrscheinlich beim ausprobieren. Der Wille ist auf jeden Fall da schmunzel

Der Kandel hat von Waldkirch ähnlich viele Höhenmeter wie der Gotthard von Airolo, aber der Kandel komprimiert die auf gut 11 km statt 14 km am Gotthard. Da du dir genug Zeit nimmst, wäre es auch kein Problem, wenn du längere Stücke schieben müsstest.

Gerade die Tremola fand ich eines der schönsten Sträßchen in der Gegend, da dort fast kein Verkehr ist. Die Postkutsche hört man schon von weitem (die kommt dort übrigens mit nur fünf Pferden hoch). Das, was es unangenehm machen kann, ist das Wetter: Starker Nordwind oder Windstille zur Mittagszeit sind dort ungemütliche Wetterlagen.
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de