Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
20 Mitglieder (stekuli55, Julian Z., Christianauslichterfelde, el.sabeth, sheckley666, Holm, 8 unsichtbar), 79 Gäste und 298 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26835 Mitglieder
90272 Themen
1384998 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3358 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1370198 - 14.01.19 12:53 Umgang mit Carbongabel
Beetlebasti
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 25
Moin!

Ich hab' mir 'n gebrauchtes Salsa Fargo gekauft, dass hat so'ne fancy Carbongabel. Wie geh ich denn damit um?

Bzw. mit welchem Anpressdruck (Drehmoment) montiere ich denn die Anythingcages? Muss ich die Gewindeösen irgendwie schützen oder warten, mit Montagefett oder so??

Und wie empfindlich ist die Gabel gegen Stösse? Seh ich das richtig, dass nach Sturz oder Unfall es besser wäre die Gabel auszutauschen? Gilt das nur für schwerere Fälle oder kann es auch schon zum Problem werden, wenn das Rad vom Wind umgeblasen wird und einfach so umfällt?

Danke für Infos...

schönen Tag!
If nothing lasts forever, say, can I be nothing?
Nach oben   Versenden Drucken
#1370206 - 14.01.19 13:09 Re: Umgang mit Carbongabel [Re: Beetlebasti]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 9012
Ich hoffe, Du weißt, welches Vorleben die gebrauchte Carbongabel schon hatte. Darüber würde ich mir zuerst Sorgen machen. verwirrt
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1370207 - 14.01.19 13:15 Re: Umgang mit Carbongabel [Re: Keine Ahnung]
Beetlebasti
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 25
In Antwort auf: Keine Ahnung
Ich hoffe, Du weißt, welches Vorleben die gebrauchte Carbongabel schon hatte. Darüber würde ich mir zuerst Sorgen machen. verwirrt


Das Vorleben ist keine 1000km auf Asphalt und Schotterpisten...also nicht sonderlich spektakulär.
If nothing lasts forever, say, can I be nothing?
Nach oben   Versenden Drucken
#1370212 - 14.01.19 13:28 Re: Umgang mit Carbongabel [Re: Beetlebasti]
macbookmatthes
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 722
Beim Fahren ist das unproblematisch und einfaches Umfallen wegen Wind wird zumeist nur ein paar Lackkratzer zur Folge haben.

Dranmontieren würde ich an die Gabel aber nur was, wenn sie dafür auch freigegeben ist.
Ich fahre nur bei schönem Wetter...in Europa also gar nicht
https://bikephreak.wordpress.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1370217 - 14.01.19 14:12 Re: Umgang mit Carbongabel [Re: Beetlebasti]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3170
Alles gute Fragen. Gegenfrage: über welche Gewichte reden wir und liegt das innerhalb der Salsa-Specs? Zunächst also mal bei Salsa die passenden Betriebsanleitungen runterladen. Die haben sehr viel und auch komponentenspezifisch incl. Montage von Anything-xyz. Da sind genaue Vorgaben zur Anzahl der Schrauben und Anzugsmomente zu finden. Da das Rad gekauft ist, bringt die Philosophiererei über Carbon nachträglich nichts. Wenn keine Schäden sichtbar sind, einfach mal viel im Alltag fahren, bevor es auf größere Reise geht. Wenn das Ding einen Schlag weg hat, bricht es halt, sonst ist alles ok.
Nach oben   Versenden Drucken
#1370224 - 14.01.19 14:55 Re: Umgang mit Carbongabel [Re: Beetlebasti]
felixs
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 996
Gar nicht einfach.

Mir ist eine Karbongabel gebrochen, laut Händler durch einen Produktionsfehler.

Ich würde gar keine Karbongabel mehr ans Rad bauen. Eben wegen der beschriebenen Probleme und der Anfälligkeit gegen Stöße.

Wenn doch, dann muss man halt hoffen, durch Sichtprüfung von aussen evtl. vorhandene Schäden zu erkennen bzw. solche auszuschließen.

Insgesamt ist eine gute Karbongabel wahrscheinlich nicht gefährlicher als eine andere gute Gabel. Mir sind die Dinger allerdings aufgrund des speziellen Bruchverhaltens und der besonderen Anfälligkeiten unheimlich. Zumal für meine Zwecke, bei denen das Rad auch mal unbeaufsichtigt rumsteht. Und natürlich wegen der Frage: Was mache ich dann, wenn das Rad doch mal umfällt? Oder wenn ich einen "kleineren" Unfall habe und man dem Ding äußerlich nichts ansieht? Streng genommen müsste man die Gabel tauschen - macht natürlich kein Mensch.
schöne Grüße
Felix

Geändert von felixs (14.01.19 14:56)
Nach oben   Versenden Drucken
#1370232 - 14.01.19 15:39 Re: Umgang mit Carbongabel [Re: Beetlebasti]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3170
Hätte bei Salsa keine Bedenken bzgl. der Teilequalität - auch der Carbongabel - für den "intended use" des Rades. Viel mehr Bedenken, wenn Vorbesitzer sich nicht an die Salsa-Vorgaben halten bzw. noch nicht einmal kennen (Belastungskategorie, zulässige Gewichte, Anzugsmomente, Pflegearbeiten, ......) und einfach nichts oder irgendwas gemacht haben. Am Vorbesitzer würde mich auch das Körpergewicht interessieren. Ab 90kg aufwärts vielleicht solchen Rädern ausweichen. Bei den Gewindeeinsätzen muss man auch genau hinschauen, ob es Vorgaben gibt, wo sich die Zugkraft der Schraube abstützen soll. Wenn am umgebenden Material (z.B. mit großen und dicken U-Scheiben), dann muss die Ausreißkraft des Einsatzes das aushalten. Wenn nur auf dem Einsatz selbst (z.B. durch eine kleine U-Scheibe), dann ist das völlig anders. Ein detaillierter Blick mit der Lupe auf diese Teile ist sehr einfach.

Geändert von AndreMQ (14.01.19 15:42)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1370233 - 14.01.19 15:39 Re: Umgang mit Carbongabel [Re: felixs]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7748
In Antwort auf: felixs
Ich würde gar keine Karbongabel mehr ans Rad bauen. Eben wegen der beschriebenen Probleme und der Anfälligkeit gegen Stöße.
Ne Alugabel dann aber auch nicht, oder? zwinker klick

In Antwort auf: felixs
Wenn doch, dann muss man halt hoffen, durch Sichtprüfung von aussen evtl. vorhandene Schäden zu erkennen bzw. solche auszuschließen.
Ob man hier (s.o.) vorher etwas sah???
Wintertreffen 2019 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1370238 - 14.01.19 15:53 Re: Umgang mit Carbongabel [Re: BaB]
felixs
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 996
In Antwort auf: BaB
In Antwort auf: felixs
Ich würde gar keine Karbongabel mehr ans Rad bauen. Eben wegen der beschriebenen Probleme und der Anfälligkeit gegen Stöße.
Ne Alugabel dann aber auch nicht, oder? zwinker klick



Ja, ist ein schwieriges Thema.

Ich habe ja auch geschrieben, dass es keine rationalen Gründe gibt, Karbongabeln grundsätzlich für unsicher zu halten.
Nichtsdestoweniger hat Karbon eben diese grundsätzlich materialeigenschaftsbedingten Anfälligkeiten.
Und bei mir war es halt die Karbongabel. Alles andere hat bisher nie Probleme gemacht.
schöne Grüße
Felix

Geändert von felixs (14.01.19 15:53)
Nach oben   Versenden Drucken
#1370301 - 14.01.19 20:09 Re: Umgang mit Carbongabel [Re: Beetlebasti]
mgabri
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9297
Mir würde die Gabel nix ausmachen. Gibt Salsa nix vor? Die Gabel hat doch diese Ösen zum dranschrauben.
Nach oben   Versenden Drucken
#1370407 - 15.01.19 12:55 Re: Umgang mit Carbongabel [Re: mgabri]
Seghal
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1043
In Antwort auf: mgabri
Mir würde die Gabel nix ausmachen. Gibt Salsa nix vor? Die Gabel hat doch diese Ösen zum dranschrauben.

Kann sein, dass die nur für Schutzbleche gedacht sind (das ist bei Carbongabeln häufiger der Fall). Von daher Vorsicht und erstmal erkundigen.
In Aurich ist's schaurig, in Leer noch mehr. (norddeutsches Sprichwort)
Nach oben   Versenden Drucken
#1370427 - 15.01.19 16:18 Re: Umgang mit Carbongabel [Re: Seghal]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3170
Salsa hat viel Doku verfügbar. Der aktuelle Stahl-Carbon-Frameset mit der pickelübersähten Carbongabel (meine hat genau einen für den Frontscheinwerfer), die Doku-Übersicht , darin das Framesheet_Fargo_2016 , die Instructions_Anything_Cage und vieles mehr.
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de