Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
12 Mitglieder (Pedaltiger, HC SVNT DRACONES, Stefan aus B, Uli S., wila, 6 unsichtbar), 244 Gäste und 389 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27838 Mitglieder
93662 Themen
1456589 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3047 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 5  < 1 2 3 4 5 >
Themenoptionen
#1373752 - 08.02.19 09:37 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: Toxxi]
Avante
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1009
Ein einfaches, weiß ich nicht, keinen Bedarf für so eine Funktion hätte es auch getan...
Nach oben   Versenden Drucken
#1373753 - 08.02.19 09:41 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: cyclist]
Avante
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1009
Also gehts nicht direkt den Track ausm Telefonspeicher in den Track-Ordner aufm Navi schieben?
Nach oben   Versenden Drucken
#1373754 - 08.02.19 09:58 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: Avante]
hopi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4299
In Antwort auf: Avante
Also gehts nicht direkt den Track ausm Telefonspeicher in den Track-Ordner aufm Navi schieben?
wahrscheinlich geht das nur, wenn die Speicherkarte des Garmins ins Smartphone und nach dem Übertragen der gewünschten Daten wieder zurück ins Garmin gesteckt wird. Ist nicht besonders komfortabel, könnte aber eine Lösung sein. Für mich sehe ich den Bedarf nicht, da ich mich ohnehin nicht völlig irgendwelchen Wegevorschlägen irgendeines Algorithmus aussetzen möchte. Soweit erforderlich erstelle ich mir unterwegs direkt mit dem Garmin eine passende Route, die ich dann als grobe Richtschnur betrachte und den konkreten Weg nach Augenschein wähle. Aber das mag daran liegen, dass ich trotz mittlerweile recht länger Nutzungszeit von Navigationsgeräten meine mit Papierkarten entwickelten Denkgewohnheiten kaum geändert habe. grins
"If you want something done, do it yourself."
Nach oben   Versenden Drucken
#1373801 - 08.02.19 14:34 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: hopi]
cyclist
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7004
Zitat:
Also gehts nicht direkt den Track ausm Telefonspeicher in den Track-Ordner aufm Navi schieben?

Naja, hättest du meine vorherigen Beiträge dazu gelesen, hättest du dir deine Frage sparen können...
Schönen Gruß
Markus
Fotogalerie GPS-Geräte | Unterwegs zu sein, heißt für mich nicht auf der Flucht zu sein. Ich habe Zeit genug, oder nehme sie mir. Vielleicht weil ich noch kein Rentner bin?

Geändert von cyclist (08.02.19 14:34)
Nach oben   Versenden Drucken
#1373805 - 08.02.19 14:43 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: hopi]
cyclist
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7004
Moin hopi,
das kabelgebundene Übertragen eines Tracks via einem OTG-Kabel ist durchaus möglich.
Die Frage war ja nach einer kabellosen Übertragung eines Tracks.
Da bislang es - meines Wissens - noch keine Möglichkeit gibt, von einem smarten androidbasierten Telefon auf die Ordnerstruktur, bzw. dem Ziel für Tracks/Wegpunkte/Routen auf einem 66er (interner Speicher bzw. Speicherkarte, Ordner Garmin --> Unterordner GPX) zuzugreifen, ist es wohl nicht möglich.

Und auch aus der App Explore habe ich noch keine Möglichkeit gefunden, einen Track in die App zu importieren und anschließend aufs Gerät zu transferieren.
Was aber nicht heißen soll, das es da nicht doch einen Weg gibt, der sich mir aber offenbar nicht zeigen will...

Da dies für mich auch keine wichtige Funktion ist, stecke ich da auch nicht besonders viel Energie rein...
Schönen Gruß
Markus
Fotogalerie GPS-Geräte | Unterwegs zu sein, heißt für mich nicht auf der Flucht zu sein. Ich habe Zeit genug, oder nehme sie mir. Vielleicht weil ich noch kein Rentner bin?
Nach oben   Versenden Drucken
#1373825 - 08.02.19 16:39 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: Igel-Radler]
Igel-Radler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1311
In Antwort auf: Igel-Radler

Ich habe eine E-Mail an den Garmin-Support geschickt und werde hier darüber berichten.


Der Garmin-Support hat sehr schnell geantwortet. Mit Garmin Connect plus der App https://gps.de/garmin-connect-import-gpx-fit sollte es möglich sein, GPX-Dateien vom Smartphone an ein unterstütztes Garmin-Gerät zu senden. Garmin GPSmap-Geräte sind aber nicht aufgeführt.

Gruß

Igel-Radler
Nach oben   Versenden Drucken
#1373833 - 08.02.19 17:37 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: cyclist]
Avante
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1009
Hier werden so viele unnütze Fragen gestellt und noch unnützere Antworten gegeben, bitte untergebenst um Nachsicht, falls ich da was überlesen haben sollte...
Nach oben   Versenden Drucken
#1373865 - 08.02.19 19:36 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: cyclist]
hopi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4299
In Antwort auf: cyclist
Zitat:
Also gehts nicht direkt den Track ausm Telefonspeicher in den Track-Ordners aufm Navi schieben?

Naja, hättest du meine vorherigen Beiträge dazu gelesen, hättest du dir deine Frage sparen können...
diese an mich gerichtete Antwort hat nur einen Schönheitsfehler. Das Zitat stammt nicht von mir. Ich hatte lediglich auf dieses Zitat geantwortet. grins
"If you want something done, do it yourself."
Nach oben   Versenden Drucken
#1373867 - 08.02.19 19:41 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: cyclist]
hopi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4299
In Antwort auf: cyclist
Moin hopi,
das kabelgebundene Übertragen eines Tracks via einem OTG-Kabel ist durchaus möglich.
Die Frage war ja nach einer kabellosen Übertragung eines Tracks.
Da bislang es - meines Wissens - noch keine Möglichkeit gibt, von einem smarten androidbasierten Telefon auf die Ordnerstruktur, . . . .
auch hierzu hatte ich keine Frage gestellt, sondern lediglich eine nicht besonders komfortable Möglichkeit für den tatsächlichen Fragesteller aufgezeigt. Scheint wohl etwas "Hektik" vorzuliegen, oder? grins
"If you want something done, do it yourself."
Nach oben   Versenden Drucken
#1373896 - 08.02.19 20:55 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: cyclist]
Jörg OS
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1099
Hallo Markus

In Antwort auf: cyclist
Eine Möglichkeit, kabellos, einen Track/Route/Wegpunkt von einem Smartphone, auf ein Garmin zu übertragen, ist mir bislang noch nicht bekannt. Was aber nicht heißt, das es nicht möglich ist...


Okay, nicht per Funk aber trotzdem ohne Kabel und praktikabel. Mit einem Micro-SD-Karten-Stöpsel kannst du die SD Karte des Garmin direkt an das Smartphone anschließen und entsprechende Dateien kopieren. Ich habe den dafür und es funktioniert. Da kann dann auch keiner mitlesen und ich brauche keine spezielle App.

Gruß

Jörg
Nach oben   Versenden Drucken
#1373902 - 08.02.19 21:26 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: Jörg OS]
hopi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4299
das ist ein interessanter Hinweis. Leider sind nur wenige Geräte von HUAWEI aufgelistet. Ob es auch für mein mittlerweile antiquiertes P8 light geeignet ist, scheint nicht klar zu sein.
"If you want something done, do it yourself."
Nach oben   Versenden Drucken
#1374305 - 11.02.19 19:37 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: hopi]
Jörg OS
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1099
Es gibt auch ähnliche Sticks von Hama, dort steht als Voraussetzung nur Android ab 4.0 und OTG. Ich sehe da keine großen Probleme bei halbwegs aktuellen Geräten. Meines war auch nicht auf der Liste.

Gruß

Jörg
Nach oben   Versenden Drucken
#1374308 - 11.02.19 20:22 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: Jörg OS]
hopi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4299
In Antwort auf: Jörg OS
Es gibt auch ähnliche Sticks von Hama, dort steht als Voraussetzung nur Android ab 4.0 und OTG.
danke für diesen weiteren Hinweis. Leider ist mein P8 light nicht mit OTG ausgerüstet. Ist halt schon etwas älter und außerdem die "Sparversion" des P8. Werde dann diese Idee bis zum Kauf eines neueren Smartphones verschieben müssen.
"If you want something done, do it yourself."
Nach oben   Versenden Drucken
#1380766 - 28.03.19 20:38 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: Igel-Radler]
cyclist
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7004
Hallo nach Brühl,
seit gestern gibt es erneut ein Update für die Firmware beim 66er. Klick (Link zum Garmin-Forum)
Update lief bei mir problemlos, neue Fehler sind mir noch nicht aufgefallen. zwinker

Es sollen wohl auch Fehler bei der Synchronisation mit der Explore-App behoben worden sein. Vielleicht kann ja mal wer testen... grins
Schönen Gruß
Markus
Fotogalerie GPS-Geräte | Unterwegs zu sein, heißt für mich nicht auf der Flucht zu sein. Ich habe Zeit genug, oder nehme sie mir. Vielleicht weil ich noch kein Rentner bin?
Nach oben   Versenden Drucken
#1380840 - 29.03.19 11:43 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: cyclist]
rayno
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3735
Hallo Markus, ich habe gerade versucht, die Firmware bei meinem 66s von 2.50 auf 2.80 über Garmin Express upzudaten. Express sagt aber, das alles auf dem neuesten Stand ist.

Noch etwas:
Seit einigen Monaten habe ich jetzt das 66s, und es klappt alles soweit ganz gut. Ich bin vor allem von dem größeren und besser ablesbaren Display sehr angetan. Negativ ist mit jedoch die deutlich kürzere Laufzeit aufgefallen. Auf meinen drei- bis vierstündigen Touren, die ich hier in der Gegend regelmäßig seit Jahren unternehme, komme ich mit einer Akkuladung (schwarze Enneloops) so eben aus. In meinem alten 64st hielten dieselben Akkus deutlich länger.
Am Forumslader angeschlossen bleiben die Akkus im 66s immer voll geladen und auch der FL bleibt bei 100%.
Nach oben   Versenden Drucken
#1380842 - 29.03.19 12:00 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: rayno]
Thomas S
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3182
Hallo Lothar,

echt nur so kurz? Dabei war das doch bisher der größte Vorteil (zumindest für mich) gegenüber Smartphones.
Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1380845 - 29.03.19 12:21 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: rayno]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20098
In Antwort auf: rayno
Hallo Markus, ich habe gerade versucht, die Firmware bei meinem 66s von 2.50 auf 2.80 über Garmin Express upzudaten.

Warum zum Geier kommt man auf die Idee, sein Navi upzudaten? verwirrt Never change a running system! Sei froh, wenn dein Garmin läuft. schmunzel

Bisher hatte ich wirklich nur Ärger mit den Updates, danach hat das Navi (wegen unausgereifter Software) nicht mehr funktioniert und ist ständig abgestürzt. Was bringt denn so ein Update für Vorteile? Das Navi geht nicht ins Internet, also kann es sich auch keine Viren einfangen, und niemand kann von außen drauf rumfuhrwerken.

Ich kann nur dringend davon abraten. Ich habe dann mit viel Mühe und Sucherei ein Downgrade im Internet gezogen, damit ich das Ding wieder benutzen konnte (Dakota 20).

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1380862 - 29.03.19 13:25 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: Toxxi]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 8240
Beim 64s bin ich mit den Updates immer gut gefahren
Gruß
Detlef
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.
Nach oben   Versenden Drucken
#1380864 - 29.03.19 13:50 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: Deul]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20098
In Antwort auf: Deul
Beim 64s bin ich mit den Updates immer gut gefahren

Das ist aber keine Antwort auf meine Frage, WARUM du das Navi updatest... träller

Der einzige Grund Updates zu ziehen, ist doch, Sicherheitslücken zu beseitigen. Und da dein 64s nicht ins Internet geht, gibt es intrinsisch schon keine Sicherheitslücken.

Anklicken zum Enthüllen...
Das Update beim Dakota 20 von Version 4.90 auf 5.irgendwas war wirklich grauenvoll. Das Navi war danach im Prinzip nicht mehr benuztbar, spätestens nach 20 min stürzte die Software ab. Danach ging nur noch ein Hard Reset. Mehrmals am Tage brauchte ich das nun wahrlich nicht. Seitdem mache ich nie wieder Updates am Navi und alles läuft bestens. bravo


Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1380865 - 29.03.19 13:53 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: Toxxi]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 8240
Es gab z. B. Probleme mit dem automatischen Kalibrieren des Höhenmessers. Für den Fall Der Sommerzeit Abschaffung, könnte ich mir ne neue Zeitzonenmap vorstellen.

Nur mal so als Beispiel.
Gruß
Detlef
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.
Nach oben   Versenden Drucken
#1380866 - 29.03.19 13:55 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: Deul]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20098
In Antwort auf: Deul
Für den Fall Der Sommerzeit Abschaffung, könnte ich mir ne neue Zeitzonenmap vorstellen.

Das sehe ich ein. schmunzel Hoffentlich gibts dann für Dakota und Oregon noch sowas.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1380867 - 29.03.19 13:59 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: Thomas S]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20098
In Antwort auf: Thomas S
echt nur so kurz? Dabei war das doch bisher der größte Vorteil (zumindest für mich) gegenüber Smartphones.

Ich war auch total entsetzt, als ich das gelesen habe... weinend Vielleicht verwendet Lothar alte Akkus? Ewig halten auch Eneloops nicht.

Man kann das Gerät mit dem Smartphone koppeln, das könnte u.U. ewig viel Strom fressen.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1380908 - 29.03.19 18:08 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: Toxxi]
rayno
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3735
In Antwort auf: Toxxi
[

Vielleicht verwendet Lothar alte Akkus? Ewig halten auch Eneloops nicht.
….


Kann sein. Ich hatte die auch schon im alten 64. Da ist mir aber bis zuletzt nicht aufgefallen, dass sie schwächeln.
Jetzt habe ich neue weiße Eneloops drin, die ja etwas weniger Kapazität haben. Bin damit heute drei Stunden unterwegs gewesen. Am Start waren sie noch voll; hatte sie vor einigen Tagen extern geladen, und zudem hatte ich das Garmin am Vormittag ca. 2 Stunden am PC angeschlossen. Die Ladeanzeige im Gerät zeigte auch alle vier Balken. Aber nach wenigen Kilometern am Ortsausgang waren es nur noch drei Balken, und nach weiteren ca. 10 km nur noch zwei. Die blieben allerdings bis zum Ende der Tour nach knapp 60 km.
Ich werde diese Akkus erst mal nicht wieder voll laden und am Sontag oder Montag eine längere Tour machen und mal sehen, wie weit und wie lange ich mit dem Ladestand, der mit zwei Balken angezeigt wird, noch komme.
Ich nehme an, dass die Ladeanzeige nicht sehr verlässlich ist und dass die ersten beiden Balken recht schnell verschwinden. Beim 64er war das ähnlich, aber nicht so krass wie beim 66.
Nach oben   Versenden Drucken
#1380913 - 29.03.19 19:06 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: rayno]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20098
Blöde Frage - bei einigen Navis von Garmin kann man einstellen, ob du NiMH-Akkus oder Alkalibatterien drin hast. Hast du das gemacht? Ansonsten funktioniert die Ladeanzeige nicht zuverlässig.

Wegen der Eneloops: Ich hatte 2012 je vier schwarze und weiße Eneloops gekauft, aber bis 2018 nur jeweils zwei benutzt. Letztes Jahr habe ich dann auf das 6 Jahre nicht benutze Paar umgestellt - der Unterschied war gigantisch. Die hielten plötzlich wieder viel länger. Die weißen etwas kürzer als die schwarzen.

Da die alle aus der gleiche Packung kamen, führe ich den Kapaziätsunterschied auf die 6-jährige Benutzung des ersten Paares zurück.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1380928 - 29.03.19 22:53 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: Toxxi]
Andreas
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14200
Hallo,

meine weißen von 2006 sind noch einwandfrei.

Es hängt sicher auch vom Ladegerät ab. Und natürlich, wie oft man sie benutzt.

Grüße
Andreas
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh
Nach oben   Versenden Drucken
#1380971 - 30.03.19 11:20 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: cyclist]
Igel-Radler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1311
In Antwort auf: cyclist

seit gestern gibt es erneut ein Update für die Firmware beim 66er.


Lieber Markus,

vielen Dank für den Hinweis. Am Freitag morgen meinte Garmin Express aber, dass Version 2.5 aktuell sei, und hat erst am Abend upgedated. Das Update ist gut gelaufen, ein ausführlicher Praxistest steht bei mir aber noch aus. Updates beim 66er machen deswegen Sinn, weil das Gerät noch sehr neu ist und es ein paar Ecken gibt, die noch nicht 100%ig stabil sind.

Beste Grüße

Igel-Radler
Nach oben   Versenden Drucken
#1381005 - 30.03.19 17:52 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: Igel-Radler]
rayno
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3735
War bei mir auch so. Heute klappte das Update auf 2.80.
Nach oben   Versenden Drucken
#1381076 - 31.03.19 13:52 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: rayno]
cyclist
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7004
Moin Lothar,
offensichtlich werden die Updates bei Garmin Express erst leicht verzögert eingestellt. Ich hatte es auch erst über Garmin Express versucht, dann noch mal über den Web Updater, da gings dann problemlos.

Ja, der Stromverbrauch scheint beim 66er wohl höher zu sein, im Vergleich zum 64er. Ich habe auch die schwarzen Eneloops drin. War gestern rund 60km unterwegs, Die ersten 2 Drittel der Tour ohne Beleuchtung, dann auf 90%. Schon nach <1h war der erste Balken der Akkuanzeige weg, nach 2h der 2. Mit nur einem Balken und Beleuchtung auf 90% lief das Gerät aber noch ca. 5h (hatte es extra zuhause noch weiter an gelassen), bis das die Meldung "Batterien schwach" kam. Insofern ist weiter wohl von einer Laufzeit - je Akkusatz, bei vollen Akkus - von 8-10h auszugehen (ohne Bel.).

Da ich die beiden eingesetzten Akkus als "Garmin-Akku" betreibe (habe den originalen Akkusatz auseinander genommen, die Plastikteile wieder zwischen den Eneloops gepackt und mit Klebeband verbunden) gibt es auch keine Auswahlmöglichkeiten, hinsichtlich des Batterietyps. Da es sich bei den Akkus aus dem originalen Akkusatz (2000mAh Nennkapazität, bei mir nach 2 J. nur noch 1850mAh) auch um NimH-Akkus handelt, ist es für das Gerät kein Unterschied - außer das die Laufzeit entsprechend größer ist (2550mAh).
Fazit für mich ist, das wenn nur noch 1 Balken da ist, kann ich noch min. 4h (mit Bel. auf 90%) fahren, oder ohne Beleuchtung (oder nur mit 30-40%) entsprechend länger. Auf die Anzeige konnte man sich schon beim 62er u. 64er nicht wirklich verlassen...

Um die Laufzeit aber wirklich vergleichen zu können, müsste man schon 3 Geräte haben, identisch konfiguriert, gleiche Akkus, usw.

Der Ladestrom, beim eingesetzten Akkusatz (originaler Satz, bzw. Taster im Akkufach betätigt) beträgt gerade mal ca. 550mA (verschiedene Ladegeräte probiert), die Ladezeit (Ladebeginn bei Anzeige "Batterien schwach") beträgt bei mir zwischen 6-8h, danach geht der Ladevorgang scheinbar in eine Art Erhaltungsmodus über (140-170mA, kurzzeitig auf 500-600mA).

Hattest du bei deinen Akkus mal die reale Kapazität gemessen (gibt diverse Ladegeräte, die das können), bzw. mal eine Auffrischung gemacht?
Akkus, die nur noch 2300mA oder weniger haben (bei Nennkapazität 2550mAh) würde ich aussortieren, oder halt mit dem Wissen der geringeren Kapazität weiter nutzen.
Schönen Gruß
Markus
Fotogalerie GPS-Geräte | Unterwegs zu sein, heißt für mich nicht auf der Flucht zu sein. Ich habe Zeit genug, oder nehme sie mir. Vielleicht weil ich noch kein Rentner bin?

Geändert von cyclist (31.03.19 13:57)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1381078 - 31.03.19 14:15 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: Toxxi]
cyclist
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7004
Moin Thoralf,
Zitat:
Warum zum Geier kommt man auf die Idee, sein Navi upzudaten? verwirrt Never change a running system! Sei froh, wenn dein Garmin läuft. schmunzel

Bisher hatte ich wirklich nur Ärger mit den Updates, danach hat das Navi (wegen unausgereifter Software) nicht mehr funktioniert und ist ständig abgestürzt. Was bringt denn so ein Update für Vorteile? Das Navi geht nicht ins Internet, also kann es sich auch keine Viren einfangen, und niemand kann von außen drauf rumfuhrwerken.

Ich kann nur dringend davon abraten. Ich habe dann mit viel Mühe und Sucherei ein Downgrade im Internet gezogen, damit ich das Ding wieder benutzen konnte (Dakota 20).

tja, wer heute sich ein elektronisches Gerät zulegt, kommt nicht mehr drum rum, es auch mal zu aktualisieren. Ja, es gab da bei allen Garmin-Geräten auch immer mal wieder Software-Updates, die mehr neue Fehler implementiert haben, als wie beseitigt haben. Beim 60er wurde mal die komplette Speicherkarte und alle damit verbundenen Funktionen bei der neuen FW vergessen, beim 62er war es mal der Höhenmesser der fehlte, oder das "Speicher voll" Problem beim etrex 20/30...
Es gab aber immer auch Folgeupdates, die das Problem beseitigt haben.

Beim 66er - das Ende Oktober 2018 erst erschienen ist - gibt es noch reichlich Verbesserungsbedarf, u.a. Akkulaufzeit, Datenfelder einzeilig, Tastensperre, Kartenaufbaufgeschwindigkeit, Synchronisation, Pairing, um mal so einige zu nennen.
Auch was "Das Navi geht nicht ins Internet" angeht, irrst du. Das 66er, wie auch das 700er, können - über Wlan, Bluetooth, Ant verbunden - diverse Infos aus dem Netz ziehen.

Wenn niemand bereit wäre und es testen würde, würde auch niemand entsprechende Kommentare - so wie ich z.B. - schreiben, niemand anderes würde von Problemen, oder über das Update von beseitigten Problemen, erfahren.

Heutzutage ist es nun mal so, das elektronische Geräte, bzw. Softwareversionen, nur noch sehr kurze Laufzeiten haben. Es wird auch nicht mehr lange vor Veröffentlichung getestet, sondern eher nach häufigen Kundenbeschwerden, im Netz bzw. den Herstellerforen, ein Update geliefert. Das geht nicht nur so mit so "Billig-Geräten" (bis 500,-€ UVP) wie den Garmin-Geräten, sondern auch mit hochpreisigen Geräten (>2k€) verschiedenster anderer Hersteller so. Wenn da die Kunden nicht entsprechendes Feedback liefern würden, wird nix gemacht... sind ja alle zufrieden...
Schönen Gruß
Markus
Fotogalerie GPS-Geräte | Unterwegs zu sein, heißt für mich nicht auf der Flucht zu sein. Ich habe Zeit genug, oder nehme sie mir. Vielleicht weil ich noch kein Rentner bin?
Nach oben   Versenden Drucken
#1381168 - 01.04.19 11:28 Re: Neues Garmin: gpsmap 66s [Re: Igel-Radler]
Igel-Radler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1311
In Antwort auf: Igel-Radler
ein ausführlicher Praxistest steht bei mir aber noch aus


Der Praxistest der neuen Version war bei mir positiv. Allerdings zeigte das Archivieren von Tracks einige mir vom 60er her unbekannte Schwächen.

Gruß

Igel-Radler
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 5  < 1 2 3 4 5 >


www.bikefreaks.de