Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
31 Mitglieder (veloträumer, Superobi, ofen, derSammy, baumgartgeier, 12 unsichtbar), 70 Gäste und 104 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26260 Mitglieder
87882 Themen
1340138 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3602 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 4 von 12  < 1 2 3 4 5 6 ... 11 12 >
Themenoptionen
#1329586 - 31.03.18 19:54 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: HeinzH.]
mbhh
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 429
Nach oben   Versenden Drucken
#1329593 - 31.03.18 20:14 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: mbhh]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9169
Moin moin!

Interessant! Wichtig zu wissen wäre, ob das TexLock wie bei einem konventionellen Schlaufenkabel mit einem "Schnipp" getrennt wurde, oder ob es ein wenig länger dauerte...
Bis denne,
HeinzH.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...
Nach oben   Versenden Drucken
#1329594 - 31.03.18 20:19 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: mbhh]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7658
Danke für den Link.
Da nächste Woche eine Radmesse in Düsseldorf ist, wollte ich mir das Teil dort mal direkt auf deren Stand anschauen.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1329595 - 31.03.18 20:23 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: HeinzH.]
mbhh
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 429
Mehr Infos werden wir sicher nicht bekommen, deswegen kann man nur orakeln.
Das Schadensbild spricht imko gegen einen schnellen Schnitt. Dazu ist das alles zu ausgefranst. Ich tippe mal auf ne Akku-Flex. Und das wird vermutlich ne Weile gedauert haben.
Aber, wie gesagt, nix Genaues ...

Geändert von mbhh (31.03.18 20:24)
Nach oben   Versenden Drucken
#1329597 - 31.03.18 20:37 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: mbhh]
cterres
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1965
Ich tippe auf eine Handsäge oder einen Kabelschneider (Papageienschnabel).
Gegen den Winkelschleifer spricht, das es keine geschmolzenen Fasern gibt. Außerdem hätte man einen Winkelschleifer an den Ösen eingesetzt und nicht riskiert, das sich Fasern um die Trennscheibe wickeln bei immerhin mehr als 10.000U/min.

Das ist das erste Foto vom Querschnitt des Seils. Schön, das es so schnell nach Markteinführung gezeigt wurde. Schade, das es vom Kunden und nicht vom Hersteller gezeigt wurde.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1329750 - 01.04.18 23:19 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: cterres]
Mansell
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 101
Schade, ohne nähere Beschreibung der Umstände finde ich die Fotos wenig informativ.
Nach oben   Versenden Drucken
#1329762 - 02.04.18 00:50 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Mansell]
Langhals
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 134
In Antwort auf: Mansell
Schade, ohne nähere Beschreibung der Umstände finde ich die Fotos wenig informativ.


Naja, im Tweet steht: Fahrrad weg.
Da Bilder vom Schloss zu sehen sind, ist dieses wohl noch da.
Der Dieb wird hier wohl nicht mitlesen um nähere Auskünfte zu geben.
Gute Reise
Gruß Langhals
Nach oben   Versenden Drucken
#1329786 - 02.04.18 10:42 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: mbhh]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7658
In Antwort auf: mbhh
Mehr Infos werden wir sicher nicht bekommen, deswegen kann man nur orakeln.
Ich finde es doch seltsam, dass jemand Bilder von einem zersäbelten Schloss auf der Tischdecke zeigt und behauptet, sein Rad sei geklaut worden.
Gibt es außer den gezeigten Bildern irgendetwas anderes, dass diese Behauptung unterlegt?

Könnte es nicht sein, dass jemand, der Tex-Lock schaden will, diese Bilder ins Netz gestellt hat?

Ich wäre mit jeglichem Bashing vorsichtig.
Frohe Ostern. schmunzel
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1329788 - 02.04.18 10:54 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Juergen]
cterres
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1965
In Antwort auf: Juergen
Ich finde es doch seltsam, dass jemand Bilder von einem zersäbelten Schloss auf der Tischdecke zeigt und behauptet, sein Rad sei geklaut worden.
Gibt es außer den gezeigten Bildern irgendetwas anderes, dass diese Behauptung unterlegt?

Was möchtest Du gezeigt bekommen? Ein Foto von einem leeren Fahrradständer?
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1329790 - 02.04.18 11:15 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Juergen]
uri63
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 644
Ich hab es mir auf der Berliner Fahrradschau angeschaut.
Um unterwegs das Rad anzuschließen bietet es nach m.E. ausreichend Schutz.
Um den Textilmantel durchzusägen oder durchzukneifen braucht es Zeit, definitiv mehr als 3 Minuten. Flex macht Krach und es dürfte auch Probleme mit der Scheibe geben (HItze vs. Kunststoff). Schwachpunkt sind die Ösen und das Schloss.
Kritischer sehe ich das Anschließen des Rades über Nacht, vor allem, wenn es draussen immer an der gleichen Stelle angeschlossen wird.
Nachts, wenn niemand unterwegs ist und der Zeitfaktor eher nebensächlich ist, stellt kein Schloss für den geübten Langfinger mit der entsprechenden Ausrüstung ein Hindernis dar.
Selbst vor 4 Jahren erlebt, im eigenen, abgeschlossenen Innenhof. Da half auch ABUS Bordo & anderes nichts. Insgesamt wurden 5 neuere Räder mitgenommen, angeschlossen am fest montierten Ständern.
Seitdem hängen nur die Einkaufs- und Stadtgurken im Hof.

grüsse uwe


Geändert von uri63 (02.04.18 11:16)
Nach oben   Versenden Drucken
#1329793 - 02.04.18 11:45 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: uri63]
MajaM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 551
Unterwegs in Deutschland

Bekommt man so ein "Schloss" nicht simpel mit einer besseren (halbwegs scharf, doppelt übersetzt) Hand-Blechschere durchgeschnitten?

Liebe Grüße
Maja
Nach oben   Versenden Drucken
#1329794 - 02.04.18 11:45 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: uri63]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9169
Moin Uwe,
danke für Deine Einschätzung!
In Antwort auf: uri63
(.....) Um den Textilmantel durchzusägen oder durchzukneifen braucht es Zeit, definitiv mehr als 3 Minuten.
Dies würde bedeuten, daß ein Dieb mindestens dreimal so lange benötigt ein Tex-Lock aufzuschneiden, als wenn er sich an einem Stahlseil-Schlaufenschloss versuchte.

In Antwort auf: uri63
Schwachpunkt sind die Ösen und das Schloss.
Da frage ich mich natürlich, warum der Dieb, wenn es kein Fake-Dieb war, sich nicht an Öse oder Schloss abgearbeitet hat.

Wie auch immer, ich gehe davon aus, daß es in den nächsten Monaten noch mehr Fotos von aufgeschnittenen Tex-Locks zu sehen sein werden und daß wir und die beiden jungen Unternehmerinnen daraus Schlüsse werden ziehen können. Ich jedenfalls wünsche den beiden Frauen viel, auch wirtschaftlichen, Erfolg!

Bis denne,
HeinzH.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...

Geändert von HeinzH. (02.04.18 11:47)
Nach oben   Versenden Drucken
#1329797 - 02.04.18 11:58 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: HeinzH.]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7658
In Antwort auf: HeinzH.
Ich jedenfalls wünsche den beiden Frauen viel, auch wirtschaftlichen, Erfolg!

Bis denne,
HeinzH.
Das tue ich auch und bin deshalb sehr vorsichtig mit meiner Einschätzung, eine eventuelle Falschmeldung als der Wahrheit letzter Schluss zu akzeptieren.

Gruß
Jürgen, der nicht alles glaubt, was er sieht.

ps: In dem Fall sollte der Bilderposter Butter zu den Fischen liefern und sich ganz genau über mögliche Konsequenzen klar sein.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1329814 - 02.04.18 13:40 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Juergen]
Ulli Gue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2036
In Antwort auf: Juergen
Könnte es nicht sein, dass jemand, der Tex-Lock schaden will, diese Bilder ins Netz gestellt hat?

Ich wäre mit jeglichem Bashing vorsichtig.
Frohe Ostern. schmunzel

Moin Jürgen,
dann macht man so etwas eher anonym. Der Poster auf Twitter ist Thomas Plischka und betreibt folgende Internetseite. Steht auch in seinem Profil in Twitter. Du kannst ihn ja mal anmailen. Würde mich auch interessieren.
Gruß Ulli

Geändert von Ulli Gue (02.04.18 13:41)
Nach oben   Versenden Drucken
#1329815 - 02.04.18 13:43 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: MajaM]
uri63
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 644
Mit einer Blechschere? Mit einer Blechschere kannst du Bleche bis 2-3mm Dicke schneiden, das Texlock ist ca. 3cm dick, da fasst die Blechschere nicht so richtig.
Nach oben   Versenden Drucken
#1329816 - 02.04.18 13:54 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: HeinzH.]
uri63
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 644
Nicht jeder Fahrraddieb wird einen perfekt ausgestatteten Werkzeugkoffer mit den passenden Werkzeugen für die unterschiedlichen Anwendungsfälle mitführen, schon gar nicht der Gelegenheitslangfinger.
Gegen diejenigen, die professionell vorgehen, hilft kein Schloss. Du kannst den Diebstahl nicht verhindern, nur so weit wie möglich erschweren, wobei wir wieder bei Faktor Zeit wären.

Grüsse uwe
Nach oben   Versenden Drucken
#1329852 - 02.04.18 19:08 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: uri63]
MajaM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 551
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: uri63
Mit einer Blechschere? Mit einer Blechschere kannst du Bleche bis 2-3mm Dicke schneiden, das Texlock ist ca. 3cm dick, da fasst die Blechschere nicht so richtig.

Ich nehme meine Hand-Blechschere auch, um beispielsweise dicken Filz (10mm stark) oder Lederriemen zu schneiden. Ich vermute, das Tex-Lock läßt sich auf reichlich 10mm zusammendrücken. Die Schneiden meiner doppelt übersetzten Baumarkt-Hand-Blechschere haben ein feines "Sägezahn"-Profil, womit das rausrutschen des Material erschwert wird.

Ich gehe nicht davon aus, dass so ein Fasergemisch mit einmal schneiden gleich durch ist. Zudem wird der Standard-Dieb keine gute Blechschere im Rucksack haben - sondern bestenfalls einen hochwertigen Seitenschneider, mit dem er auch Drahtseilschlösser durchknuspert.

Liebe Grüße
Maja

Geändert von MajaM (02.04.18 19:08)
Nach oben   Versenden Drucken
#1329853 - 02.04.18 19:21 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: uri63]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9169
In Antwort auf: uri63
Nicht jeder Fahrraddieb wird einen perfekt ausgestatteten Werkzeugkoffer mit den passenden Werkzeugen für die unterschiedlichen Anwendungsfälle mitführen, schon gar nicht der Gelegenheitslangfinger.
Eben, deshalb würde ich eine Tex-Lock Schlaufe nur zur Ergänzung eines meiner Bügelschlosses nutzen.

In Antwort auf: uri63
Gegen diejenigen, die professionell vorgehen, hilft kein Schloss. Du kannst den Diebstahl nicht verhindern, nur so weit wie möglich erschweren, wobei wir wieder bei Faktor Zeit wären.
Das ist auch meine Taktik: Zeit schinden.
Bis denne,
HeinzH.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...

Geändert von HeinzH. (02.04.18 19:22)
Nach oben   Versenden Drucken
#1329859 - 02.04.18 19:47 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: MajaM]
uri63
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 644
Das Texlock kannst du nicht auf 10mm zusammendrücken.

Unabhängig davon würde ich das Texlock nicht kaufen. Zu teuer und mit Extra - Schloss zu schwer.

Grüße uwe



Geändert von uri63 (02.04.18 19:54)
Nach oben   Versenden Drucken
#1329865 - 02.04.18 20:26 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: uri63]
MajaM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 551
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: uri63
Das Texlock kannst du nicht auf 10mm zusammendrücken.

Wenn ich dieses Video richtig deute, paßt das Texlock problemlos in einen kleineren Bolzenschneider. Das scheint mit nun nicht fetter als der Schnabel meiner Blechschere.

Liebe Grüße
Maja
Nach oben   Versenden Drucken
#1329877 - 02.04.18 21:27 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: mbhh]
Lord Helmchen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1185
Hi, danke für die Info. Wenn der Dieb einige Minuten mit dem Schlos beschäftigt war (und so sehen die Fransen aus), dann hat das Schloss seinen Zweck erfült. Da stimme ich andere Stimmen hier zu.

Zusätzlich gefällt mir der Stil und das Fehlen weiterer Infos im Tweet überhaupt nicht. Der ist ganz klar darauf ausgelegt, dem Ruf der Schlosshersteller maximal zu schaden. Inklusive der blanken Behauptung, es wäre "schon wieder" passiert. Ich denke, das ist entweder Gegenmarketing oder eine der hitzköpfigen Äußerungen, die das Internet teilweise so räudig machen.
Gruß, Manfred
Nach oben   Versenden Drucken
#1329878 - 02.04.18 21:29 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Lord Helmchen]
Oldmarty
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6154
glaub das schon wieder bezieht sich drauf, das es nicht das erste Rad ist was geklaut worden ist. Welches Schloß bei den anderen Fälle war, geht er nicht drauf ein.
generelles Koppschüttel (auf Wunsch geändert)
Nach oben   Versenden Drucken
#1329901 - 03.04.18 09:15 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Juergen]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5083
In Antwort auf: Juergen
In Antwort auf: HeinzH.
Ich jedenfalls wünsche den beiden Frauen viel, auch wirtschaftlichen, Erfolg!

Bis denne,
HeinzH.
Das tue ich auch und bin deshalb sehr vorsichtig mit meiner Einschätzung, eine eventuelle Falschmeldung als der Wahrheit letzter Schluss zu akzeptieren.

Gruß
Jürgen, der nicht alles glaubt, was er sieht.

ps: In dem Fall sollte der Bilderposter Butter zu den Fischen liefern und sich ganz genau über mögliche Konsequenzen klar sein.


Skeptisch zu sein, besonders im Netz wo jeder alles schreiben kann, ist zweifellos sehr richtig. Und die von dir angedachte Möglichkeit, dass man den Herstellern schaden will, ist natürlich theoretisch gegeben.
Aber auf der anderen Seite kann man nicht verlangen, dass ein unzufriedener Kunde die Füße stillhält, um irgend jemand nicht zu schaden.
Ich finde die Ansage korrekt. Im Prinzip zeigt es, dass auch dieses Teil zu öffnen ist. Nicht, dass man sich wirklich wundert. Aber es ist die notwendige und vernünftige Ergänzung zu diesen Filmen, die hier auch verlinkt waren, die den Eindruck vermittelten, dass man Tex-Lock nun so gar nicht aufbekommen würde. Genau genommen "die andere Seite" der Geschichte.

Es wäre wirklich interessant zu wissen, wie lange das gedauert hat. Das aber wird der Geschädigte naturgemäß nicht wissen können. Und das es aufgeht, belegt das Foto ausreichen deutlich.
Nach oben   Versenden Drucken
#1329907 - 03.04.18 09:50 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: MajaM]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12176
In Antwort auf: MajaM
Bekommt man so ein "Schloss" nicht simpel mit einer besseren (halbwegs scharf, doppelt übersetzt) Hand-Blechschere durchgeschnitten?
Das weiß ich nicht.
Die Hersteller müssen jedenfalls irgendwie den Seilstrang auf die gewünschte Länge schneiden können.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1330582 - 06.04.18 12:29 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: StephanBehrendt]
Mansell
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 101
https://www1.wdr.de/mediathek/video/send...sicher-100.html

Kaum zu glauben, aber hier wird demonstriert wie simpel das TexLook geknackt werden kann. Wenn ich dagegen die Werbevideos sehe, fühle ich mich schon verschaukelt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1330587 - 06.04.18 12:51 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Mansell]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12176
In Antwort auf: Mansell
https://www1.wdr.de/mediathek/video/send...sicher-100.html
Kaum zu glauben, aber hier wird demonstriert wie simpel das TexLook geknackt werden kann.
Na ja,
ganz so simpel ging es nicht. Der Profi benötigte schließlich drei sehr unterschiedliche Werkzeuge und sprach von Minuten.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1330591 - 06.04.18 13:11 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: StephanBehrendt]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5482
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: StephanBehrendt
In Antwort auf: Mansell
https://www1.wdr.de/mediathek/video/send...sicher-100.html
Kaum zu glauben, aber hier wird demonstriert wie simpel das TexLook geknackt werden kann.
Na ja,
ganz so simpel ging es nicht. Der Profi benötigte schließlich drei sehr unterschiedliche Werkzeuge und sprach von Minuten.

Der größte Teil war der Bolzenschneider, der Rest nur die Faserreste durchschneiden. Er war sogar so nett, nicht an den zierlichen Oesen anzusetzen.

Das Ding bleibt eine Lachnummer für tumpe Hipster mit zu viel Kleingeld ( oder fortgeschrittenem GAS ...)
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1330594 - 06.04.18 13:23 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: panta-rhei]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1687
In Antwort auf: panta-rhei
Das Ding bleibt eine Lachnummer für tumpe Hipster mit zu viel Kleingeld ( oder fortgeschrittenem GAS ...)
Zitat aus dem Beitrag: "Nach wenigen Minuten ist es dann soweit."
Was erwartest du von einem Schloss? Jedes Schloss, und ich betone JEDES, ist in wenigen Minuten geknackt. Ist halt eine Frage des Werkzeugs.

Und wenn es Uwe S., oder wie der s.g. Superexperte im Beitrag heißt, nicht schafft ein Standard-ABUS-Bordo zu knacken, sagt das alles über die Neutralität des Berichtes.

Gruß Rolf
Erst anhalten, dann absteigen!
Nach oben   Versenden Drucken
#1330601 - 06.04.18 13:52 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Wuppi]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5482
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: Wuppi
In Antwort auf: panta-rhei
Das Ding bleibt eine Lachnummer für tumpe Hipster mit zu viel Kleingeld ( oder fortgeschrittenem GAS ...)
Zitat aus dem Beitrag: "Nach wenigen Minuten ist es dann soweit."
Was erwartest du von einem Schloss? Jedes Schloss, und ich betone JEDES, ist in wenigen Minuten geknackt. Ist halt eine Frage des Werkzeugs.

Und wenn es Uwe S., oder wie der s.g. Superexperte im Beitrag heißt, nicht schafft ein Standard-ABUS-Bordo zu knacken, sagt das alles über die Neutralität des Berichtes.

Gruß Rolf

?????
Das war eindeutig WG. der Alarmanlage.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1330606 - 06.04.18 14:06 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Wuppi]
Mansell
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 101
In Antwort auf: Wuppi
In Antwort auf: panta-rhei
Das Ding bleibt eine Lachnummer für tumpe Hipster mit zu viel Kleingeld ( oder fortgeschrittenem GAS ...)
Zitat aus dem Beitrag: "Nach wenigen Minuten ist es dann soweit."
....
Und wenn es Uwe S., oder wie der s.g. Superexperte im Beitrag heißt, nicht schafft ein Standard-ABUS-Bordo zu knacken, sagt das alles über die Neutralität des Berichtes.
Gruß Rolf


Neutralität hin oder her. Fakt ist, auf der HP von TexLook wird was ganz anderes suggeriert. ... und er hat das Seil relativ schnell geknackt unter Verwendung eines Spielzeugmessers!
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 4 von 12  < 1 2 3 4 5 6 ... 11 12 >


www.bikefreaks.de