Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
1 Mitglieder (Mavenlol), 159 Gäste und 149 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28715 Mitglieder
95936 Themen
1501924 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2659 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
#1280768 - 01.05.17 10:57 Re: Ostertour 2017: Florenz - Pisa - Rom [Re: Hansflo]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7535
In Antwort auf: Hansflo
Zum Nepp: Ab und zu ein paar Euro würde ich an sich schon aushalten...

Erinnert mich an die Bestellung von zwei Kugeln Speiseeis im Hörnchen in Firenze, bei welcher ich zur Bezahlung einen Zehneuroschein auf den Tresen gelegt hatte. In Erwartung von Rückgeld. Allerdings musste ich noch zwei Euro dazulegen, um den muffelig-grantigen Handlungsbediensteten gemäß aushängender Preistafel (hatte leider vorher nicht draufgeschaut) zufriedenzustellen.

Leider ist mein Italienisch so bruchstückhaft, dass ich nicht artikulieren konnte, in welche Körperfalte er sich seine Waffelhörnchen meinetwegen künftig reinstecken kann.

Bernd
Mit Fahrrädern? So mit selber treten? Wo ist denn da der Sinn? (Heinz Erhardt im Film “Immer diese Radler”)
Nach oben   Versenden Drucken
#1280796 - 01.05.17 12:55 Re: Ostertour 2017: Florenz - Pisa - Rom [Re: BeBor]
Oldmarty
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6693
damals habe ich gelernt, grade in Italien, immer den Preisaushang anschauen und niemals in deinem Touristenort was für draussen bestellen und bedienen lassen, immer am Tresen.

In so einen high society Badeort auf Sardinen an der Costa Smeralda wollten die für ein Cappuccino und Glas Wasser soviel wie im Rest der Insel für eine ganze Mahlzeit hätte ausgeben können. Aber die Bar war gut besucht.
Präventionparadoxum

Man sieht Schäden nicht, die ausgeblieben sind
Nach oben   Versenden Drucken
#1281433 - 03.05.17 19:02 Re: Ostertour 2017: Florenz - Pisa - Rom [Re: Hansflo]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5563
danke für den schönen Bericht mit den vielen Bildern.
Zitat:
Abends machen wir eine Erfahrung, die ich bislang hauptsächlich aus Erzählungen aus Süditalien kannte, den gezielten und maßlosen Ausländernepp.
Die Erfahrung habe ich gestern irgendwo zwischen Trient und Rovereto auch gemacht. Die anderen Mittagsgäste, wohl alles Angestellte/Arbeiter aus den umliegenden Betrieben, bekamen kein Gedeck (Besteck in Stoffserviette) für 2€, denen lies man das Besteck in der Tüte am Tisch zur Benutzung liegen. Das bestellte Gericht stand auch mit 3€ mehr auf der Rechnung als in der Karte. Der Espresso war doppelt so teuer wie vor Trento ...
Viele Grüße
Margit

Geändert von Margit (03.05.17 19:03)
Nach oben   Versenden Drucken
#1283732 - 15.05.17 16:52 Re: Ostertour 2017: Florenz - Pisa - Rom [Re: Hansflo]
PetraHans
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2
Hallo Hansflo,
wir wollen grundstätzlich von München nach Rom Rad-Wallfahren. München-Meran sind wir im letzten Jahr gefahren; heuer steht Bozen-Florenz an. Wie sieht es mit den Karten und Radwegen in Italen aus? Das erste Stück den Etschradweg klar, aber dann? Kannst du uns Tipps geben?
Danke
Nach oben   Versenden Drucken
#1283797 - 15.05.17 21:42 Re: Ostertour 2017: Florenz - Pisa - Rom [Re: PetraHans]
Hansflo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3553
Hallo,

deine Fragen sind so allgemein gestellt, dass sie kaum vernünftig beantwortet werden können. Natürlich gibt es Karten in Italien und bei Papierkarten empfehle ich im Allgemeinen die Karten vom TCI, dem Italienischen Automobilklub (im Maßstab 1:200.000). Die sind immer halbwegs aktuell, haben ein sehr schönes Kartenbild, das auch eine Vorstellung von der Topographie gibt und sie sind absolut wasser- und reißfest.

Sie zeigen natürlich keine Radwege. Die findest du am ehesten in den verschiedenen Internetportalen wie gpsies oder caminaro, wo du unter verschiedenen Kartenansichten wählen kannst. Diese Portale eignen sich auch gut zur Planung und Vorbereitung von Radreisen, selbst wenn Ihr dann nicht mit einem GPS-Gerät unterwegs seid (was ich angesichts deiner Fragestellung vermute).

Schau dir doch auf einem der genannten Portale euer Vorhaben an; dort wirst du etwa in der Kartenansicht OpenCycleMap rasch fündig werden. Die schönen gut ausgebauten und ausgeschilderten Flussradwege hören südlich von Südtirol nämlich bald auf. Aber es lassen sich immer wieder brauchbare radreisetaugliche Nebenstraßen finden.

Habt Ihr schon eine grobe Planung für die Strecke von Bozen nach Florenz? Eine Möglichkeit wäre vielleicht die Strecke aus dem München-Rom-Radreisebuch von Kay Wewior? Oder habt Ihr unsere Ostertour vom letzten Jahr schon entdeckt? Von Bozen nach Bologna sind wir vor einigen Jahren schon einmal; auch das könnte ein Ansatz durch die große Ebene für euch sein, bevor es dann in den Apennin geht und Florenz auf euch wartet.

Die Suchfunktion hier im Forum gibt noch einige weitere Tipps. Also: Möglichkeiten gibt es doch einige; für die große Ebene sowieso, aber auch für die Apenninquerung.

Schöne Grüße, Hans
Nach oben   Versenden Drucken
#1283984 - 16.05.17 19:15 Re: Ostertour 2017: Florenz - Pisa - Rom [Re: Hansflo]
PetraHans
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2
Servus Hansflo,
fährst du mit gps in Italien? Denn Karten 1:200.000 sind doch recht groß vom Maßstab. Wir sind bis Meran gut durchgekommen, jedoch habe ich ab dem Gardasee Richtung Florenz Bedenken, dass es geeignete Nebenstraßen oder Radwege gibt.
PetraHans
Nach oben   Versenden Drucken
#1284010 - 16.05.17 21:16 Re: Ostertour 2017: Florenz - Pisa - Rom [Re: PetraHans]
Hansflo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3553
Hallo,

wenn du uns deinen Vornamen verrätst (geht auch durch Ausfüllen deines Profiles), kann ich dich damit begrüßen und ansprechen.

Ja, ich fahre mit einem GPS-Gerät von Garmin und ich möchte es nicht mehr missen. Natürlich geht es auch ohne, aber da bist du weitgehend auf das vorhandene Material an Papierkarten angewiesen. Jenseits der Berge (also südlich von Südtirol und Trentino) gibt es leider kaum mehr maßstabkräftige Wander- oder Radkarten und du bist auf das Material für Autofahrer angewiesen, deren Standard-Maßstab 1:200.000 ist. Es gibt wohl auch 150.000-er Karten, aber ob die tatsächlich besser sind, kann ich nicht sagen.

Wie im letzten Posting schon angesprochen, kannst du auch ohne GPS-Gerät das reichhaltige Kartenangebot in den einschlägigen Internetportalen nutzen. Die beispielhaft genannten Portale zeigen dir übrigens durchgehende Radrouten vom Gardasee bis Florenz. Du musst nur eine entsprechende Kartenansicht (wie OpenCycleMap oder Sigma Cycle) auswählen; auf Caminaro kannst du die Radwege überhaupt extra dazuklicken.

Es gibt also tatsächlich Radwege und radtaugliche Nebenstraßen, auch wenn sie nicht deine eventualen Erwartungen eines Donau- oder Etschradweges erfüllen werden. Eine Beschilderung wirst du selten finden und eine durchgehende schon gar nicht. Auch die Qualität der Straßenoberfläche entspricht oft nicht dem Gewohnten.

Warum orientierst du dich nicht an vorhandenem Wissen? Also entweder an genanntem Radreisebuch oder den als Radrouten ausgewiesenen Straßen in den Onlineportalen - oder an die Strecken, die ich auf meinen Reisen benutzt habe (und die weitgehend diesen Radrouten entsprechen).

So wär' meine Empfehlung. Lasst euch nicht entmutigen, man kann tatsächlich sehr gut nach Rom durchkommen. Ich habe es schon zwei Mal gemacht und versuche auch gezielt, Verkehr so gut zu vermeiden, wie es geht.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
#1284034 - 16.05.17 23:05 Re: Ostertour 2017: Florenz - Pisa - Rom [Re: PetraHans]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 24190
In Antwort auf: PetraHans
Denn Karten 1:200.000 sind doch recht groß vom Maßstab.
Auf Generalkarten und auch den italienischen Karten mit 200 000er Maßstab ist eigentlich alles drauf. Zumindest Straßen, Feldwege natürlich nicht.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1287583 - 11.06.17 07:16 Re: Ostertour 2017: Florenz - Pisa - Rom [Re: iassu]
m.indurain
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1225
In Antwort auf: iassu
In Antwort auf: PetraHans
Denn Karten 1:200.000 sind doch recht groß vom Maßstab.
Auf Generalkarten und auch den italienischen Karten mit 200 000er Maßstab ist eigentlich alles drauf. Zumindest Straßen, Feldwege natürlich nicht.


Mit dem "drauf sein" ist es aber nicht getan. Wenn ich mir die Fotos von Hans ansehe, dann denke ich, dass es sehr schwierig ist, die Strecke ohne Navi nachzufahren. Das Suchen der Straßen auf der Karte (bei Planung und während der Tour) wird einiges an Zeit kosten.

Hans: Sehr schöne Tour mit tollen Fotos, mit sicher sehr guter Planung vorab. Hätte nicht gedacht, dass man in dieser Region so "ruhig" bis nach Rom fahren kann.

Grüße
Peter

Geändert von m.indurain (11.06.17 07:24)
Nach oben   Versenden Drucken
#1287694 - 11.06.17 22:00 Re: Ostertour 2017: Florenz - Pisa - Rom [Re: m.indurain]
Hansflo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3553
Hallo Peter,

vielen Dank für die Rückmeldung. Das ruhige Radeln war tatsächlich großteils Ergebnis einer intensiven Planung.
Du hast Recht, ohne Navi hätte das wohl nicht funktioniert. Das hat uns auch der letzte Tag (Ladispoli nach Rom) gezeigt. Aus irgendeinem Grund hatte ich den Track nicht geladen und wir mussten nach Karte fahren. Das hat uns wieder einmal den Unterschied bewusst gemacht und ich weiß, freiwillig würde ich nicht mehr darauf verzichten.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2


www.bikefreaks.de