Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
32 Mitglieder (indomex, Tandemfahren, mica, HC SVNT DRACONES, Deere, flugi, BeBor, kangari, 9 unsichtbar), 49 Gäste und 319 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26919 Mitglieder
90563 Themen
1390934 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3323 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1236820 - 22.09.16 14:43 Von Colmar zur Spezi nach Germersheim
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9754
Dauer:4 Tage
Zeitraum:22.4.2003 bis 25.4.2003
Entfernung:221 Kilometer
Bereiste Länder:deDeutschland
frFrankreich
Externe URL:http://heinzherrmann.com

Für viele LiegeradfahrerInnen ist die Spezialradmesse in Germersheim, kurz Spezi genannt ein wichtiger Ort, um sich über neue Modelle und neue Ideen zum Thema Liegerad zu informieren, um Kontakt zu Herstellern aufzunehmen oder um sich einfach zu treffen.

Was lag für uns also näher, den Spezi-Besuch 2003 mit einer kleinen Fahrradreise zu verbinden. Nach den beiden Fahrradreisen im April und im August 2002 sollte dies die dritte gemeinsame Fahrradreise werden. Und die vorerst letzte zu zweit...

Ingrid war zwischenzeitlich im 8.Monat schwanger und ihr Gynäkologe gab das "Radreise-o.k." nur unter der Voraussetzung, daß wir lange Steigungen meiden würden. Als er ihr für diese Reise vorgesehenes vollgefedertes FLEVOBIKE näher betrachtete meinte er spontan, daß dies "das ideale Schwangerenfahrrad" sei.

Wir hatten uns nämlich noch 2003 als Zweitliegerad je ein FLEVOBIKE gekauft und vor allem gelernt, damit sicher zu fahren.

Wir entschieden uns für den Startort Colmar und wollten von dort aus zum Rhein um dann über Marckolsheim, Strasbourg und Lauterbourg nach Germersheim radeln, wo wir für den Spezi-Besuch bereits ein Hotelzimmer reserviert hatten.

Bei dieser Reise hatte ich auch vor, Bauwerke der Maginot-Linie zu besichtigen.

Geplant war die Anreise per Eisenbahn. Seit dem Osterwochenende verdichteten sich jedoch die Hinweise, daß es ab dem 22.April zu einem Lokführerstreik kommen könnte. Wir planten um: Die konstruktiv genialen FLEVOBIKEs sind teilbar und es gelang uns, beide Räder samt Gepäck in Ingrids Elch zu verstauen. So fuhren wir mit dem Auto nach Germersheim, wo wir es vor dem Hotel abstellten und übernachteten.

Am nächsten Tag fuhren wir mit der Bahn nach Rastatt und anschließend mit den Fahrrädern zur Fähre Plittersdorf - Seltz. Mit der SNCF fuhren wir dann von Seltz über Strasbourg nach Colmar. Die Fahrradmitnahme war denkbar simpel, die Fahrräder werden an eine Art Fleischerhaken aufgehängt. Der junge Schaffner war sehr freundlich und engagiert: Wir hatten die Tickets nach Strasbourg im Seltzer Bahnhof aus einem Automaten "gezogen". Als er von uns hörte, daß wir nach Colmar wollten, zog er sich mit unseren Tickets in den Dienstraum zurück. Nach zehn Minuten kam er wieder und gab uns ohne Zuzahlung zwei neue Tickets bis Colmar. Wie er dies abrechungstechnisch machte, wissen wir nicht. In Colmar angekommen radelten wir in die Altstadt und sahen dort ein Geschäft für Schwangerenbedarf....


Wir kauften dort einen Storch, der auch das Wappentier des Elsass ist. Ich befestigte den Storch an Ingrids Ortliebtasche, gewissermaßen als Logo für diese ganz spezielle Fahrradreise.


Eine Passantin in Colmar bot an, uns zusammen zu fotografieren.


Besichtigung der Kasematte 35/3 Marckolsheim.


Vor Jahren bereits war ich allein entlang dieser Kanäle durch Strasbourg geradelt...


Baguettepause in Strasbourg. Ingrids rotes Flevobike ist in der hohen "Citystellung" arretiert und angelehnt, mein gelbes FLEVOBIKE steht in der flachen "Speedstellung" auf eigener Parkstütze.


Auf dem Place de la République: Das Monument aux Morts.


Begegnung von Zukunftsfahrzeugen: Vorn Fahrräder, dahinter ein futuristisch abmutender Zug der Straßenbahn in Strasbourg.


Wieder aus Strasbourg herausgeradelt übernachteten wir in einem Hotel, das in den Kornboden einer Wassermühle eingebaut war. Wahrhaft traumhaft der Blick aus dem Fenster morgens gegen fünf Uhr. In einem anderen zugehörigen Gebäudeteil befand sich ein Feinschmecker-Restaurant, vor dem etliche Luxus-Pkw geparkt waren.


Gut zu sehen ist auf diesen Fotos auch die kleine und daher luftwiderstandsarme Stirnfläche eines Liegerades...


...die beiden Ortlieb-Taschen ducken sich geradezu hinter die Sitzlehne.


Als wir wieder durch Seltz radeln, ist die Fähre Plittersdorf - Seltz gerade auf dem Weg zum französischen Ufer. Das Foto ist inzwischen historisch, da der Fährprahm inzwischen durch einen Neubau ersetzt wurde.


Nachdem wir in Lauterbourg zum Abendessen je ein großes Stück Flammkuchen gegessen hatten, übernachteten wir dort in einem kleinen Hotel. Hier der nächtliche Blick aus dem Fenster...


Wieder in Deutschland konnte ich es mir nicht verkneifen, mich vor einem Fischerboot mit meinem Namen fotografieren zu lassen.




Begegnung


Typisch Liegerad: Der freie, unverkrampfte Blick in die Landschaft. Allenfalls ist es mal ein Fuß, der ins Blickfeld der Kamera rotiert. Schnurgerade ist er hier, der begradigte Rhein


Am Ziel! Im Hintergrund ist die Bahnbrücke von Germersheim zu sehen...

Am nächsten Tag, also Samstag dem 26.April, besuchten wir die Spezi 2003, wo wir uns auch mit mehreren Mitgliedern dieses Forums und des Liegeradforums trafen. Wer möchte, kann abschließend einen virtuellen Rundgang durch die Spezi 2003 unternehmen: Klick!
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...

Geändert von HeinzH. (22.09.16 14:52)
Nach oben   Versenden Drucken
#1236824 - 22.09.16 15:07 Re: Von Colmar zur Spezi nach Germersheim [Re: HeinzH.]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 9167
Du arbeitest Dich langsam in die Gegenwart vor zwinker grins
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1237019 - 24.09.16 09:23 Re: Von Colmar zur Spezi nach Germersheim [Re: Keine Ahnung]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9754
Moin Arnulf!
Nein, in der Gegenwart bin ich schon...
Fahrradreise 2015
Fahrradreise 2016
...ich fülle z.Z. die Lücke von 2002 zur Gegenwart. Und das sind jetzt noch vier zu bearbeitende Fahrradreisen.
Schwieriger wird es mit den Fahrradreisen, die ich vor 2002 allein unternahm, da habe ich zwar Fotoalben, muß aber die nicht digitalisierten Filme noch suchen*; ganz zu schweigen von Daten usw.
Meine Liebste hat von ihren Fahrradreisen, die sie vor 2002 unternahm vermutlich nur Erinnerungen, da sie nicht fotografiert(e).
Bis denne,
HeinzH.

*Ich kann auch versuchen, die Albenfotos abzufotografieren.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...

Geändert von HeinzH. (24.09.16 09:28)
Nach oben   Versenden Drucken
#1245414 - 28.10.16 21:28 Re: Von Colmar zur Spezi nach Germersheim [Re: HeinzH.]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9754
In Antwort auf: HeinzH.
(.....)Geplant war die Anreise per Eisenbahn. Seit dem Osterwochenende verdichteten sich jedoch die Hinweise, daß es ab dem 22.April zu einem Lokführerstreik kommen könnte. Wir planten um: Die konstruktiv genialen FLEVOBIKEs sind teilbar und es gelang uns, beide Räder samt Gepäck in Ingrids Elch zu verstauen*. So fuhren wir mit dem Auto nach Germersheim, wo wir es vor dem Hotel abstellten und übernachteten. (....)



* So sah das dann aus....

Moin Freunde,
in den letzten Tagen habe ich etwas geschrieben zu den "genialen FLEVOBIKEs"...
Gruß aus Münster,
HeinzH.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...

Geändert von HeinzH. (28.10.16 21:34)
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de