Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
5 Mitglieder (Felix-Ente, iassu, StupidusMundi, cyclerps, albe), 275 Gäste und 311 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26985 Mitglieder
90899 Themen
1397091 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3312 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
#1236397 - 20.09.16 13:30 Re: Geländetaugliches Tandem: 26 oder 29Zoll? [Re: derSammy]
macrusher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3011
In Antwort auf: derSammy
Mir scheint, dass du mit den Tücken des recht überschaulichen Tandemmarktes nicht ganz vertraut bist. Die Frage nach konkreten Anbietern war durchaus ernst gemeint.
Das verlinkte Tandem mag ja nett sein, ist aber ein Eigenbau. Als Hinterradnabe wird eine Rohloff XL verwendet, die explizit keine (im Gegensatz zur eigentlichen Speedhub) Tandemfreigabe hat. 2Mm Praxiserfahrung der Bauer ist jetzt auch kein Wert, der mich zu Experimenten hinreißen lassen würde. Aber ich wüsste auch nicht, welche tandemgeeignete Nabe man in einen Fatbike-Hinterbau sonst reingefuddelt bekommen sollte?


Das scheint dir korrekt richtig, ich bin mit den Tücken des Tandemarketes überhaupt nicht vertraut. Aber ich kann Google bedienen, schau übern Teich und kann logisch denken.

Und die Logik sagt mir: es wird heutzutage alles verkauft was sich verkaufen lässt. Gibt es ein Nachfrage dann wird sie bedient. Gibt es keine, wird eine geschaffen.

Und dann gibt's noch Custom.
Nach oben   Versenden Drucken
#1236400 - 20.09.16 13:38 Re: Geländetaugliches Tandem: 26 oder 29Zoll? [Re: Falk]
macrusher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3011
In Antwort auf: Falk
Zitat:
Ein möglicher Kompromiß könnte sein 27,5 PLUS mit 2,8"-3" Schlappen - größer als 26" stabiler als 29" und wird ja gerade eh ohne Ende als neuer MTB-Standard gepusht.

Wer ein bisschen drüber nachdenkt und nicht jedem Marktschreier auf den Leim geht, der stellt einen Radienunterschied von 12,5 Millimetern fest. Sicherlich in Größenordnungen spürbar und ein völlig neues Erlebnis.

(Außerdem ein schöner Beweis, das kaum jemand mit imperialen Maßen und den bewusst verschleiernden Bezeichnungssystemen für Reifen und Laufräder umgehen kann. Zugleich einer dafür, dass das so gewollt ist)


Bei PLUS-Size geht's ja nicht nur um den reinen Durchmesser sondern auch um breitere Felgen und mehr Volumen. PLUS wird mit deutlich weniger Druck gefahren, was im Gelände Komfort- und Performance-Vorteile haben kann. Und schliesslich geht's ja um ein Geländerad.

Auf welche Größen beziehst du dein Zahl? Und vor allem den Reifen nicht vergessen: zwischen 26x2,25 und 27,5x3 ist schon ein deutlicher Unterschied.
Nach oben   Versenden Drucken
#1236416 - 20.09.16 14:37 Re: Geländetaugliches Tandem: 26 oder 29Zoll? [Re: macrusher]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16330
In Antwort auf: macrusher

Das scheint dir korrekt richtig, ich bin mit den Tücken des Tandemarketes überhaupt nicht vertraut. Aber ich kann Google bedienen, schau übern Teich und kann logisch denken.


Zum Metallbrutzler seines Vertrauens kann man natürlich immer gehen und Import übern Teich geht natürlich auch. Die Frage ist bei beidem, ob das wirklich sinnvoll ist. Der Brutzler kostet und wird dir sowas wie Speedhub-XL-Einbau bestenfalls auf eigene Verantwortung machen. Wie praktikabel ein Händler in den USA bei möglichen Problemen ist, sei noch mal mehr in Frage gestellt. Wie ich oben schon schrieb: Ob nun 559, 584 oder 622 halte ich für deutlich nachrangiger gegenüber anderen tandemspezifischen Fragen. Erst wenn es faktisch um die Abwägung zweier bis auf die Laufradgröße naehzu identischer Tandems geht, wäre die Laufradgröße dann für mich ein ausschlaggebendes Kriterium.

Schade dass auch der Fadenersteller nicht mehr präzissiert hat, worum es ihm bei "geländetauglich" genau geht. Auf schmalen Pfanden kann man mit dem Tandem ja noch ganz passabel fahren und manche fahren auch Radmarathons, etc. Aber für manchen mountainbikespezifischen Einsatz (Sprünge, Trialelemente, etc.) sind Tandems nun wirklich nicht sonderlich geeignet und bedürfen dazu extrem mehr Übung als bei einem Solorad - wenn man das überhaupt hin bekommt.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1236487 - 20.09.16 20:01 Re: Geländetaugliches Tandem: 26 oder 29Zoll? [Re: derSammy]
RobRoll
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 572
Sprünge mit Tandem? Verrückte gibt es genug... cool
Kamikaze.
Hole im Leben mehr Luft und gebe dafür weniger Gas. (Harry Ramelli)
Nach oben   Versenden Drucken
#1236749 - 22.09.16 09:22 Re: Geländetaugliches Tandem: 26 oder 29Zoll? [Re: derSammy]
macrusher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3011
wie gesagt, kenne ich mich in der Tandemsphäre nicht aus. Aber die Marktlogik sagt, in darauf gehe ich eine Wette ein, dass es in absehbarer Zeit 27,5 (PLUS) MTB-Tandems geben wird.

Der deutsche Markt ist allerdings wesentlich konservativer als der US-amerikanische und der britische - darum kann es natürlich gut sein, dass Hersteller und Käufer sich erstmal zurückhalten.

In diesem Fall ist die Frage, wie dringend ist der Wunsch nach einem MTB-Tandem?

Ist MTB-Tandem NOW! Pflicht - dann entweder ein bewährtes 26er oder Import oder Custom.

Oder man kann warten und schaut wie sich der Markt entwickelt.

Mit Fatbikes war es ja ähnlich - anfangs gab's die Early Adopters, dann kam lang nichts und mit einem Mal hat JEDER deutsche Hersteller mindestens ein Fatbike im Programm.
Nach oben   Versenden Drucken
#1236827 - 22.09.16 15:28 Re: Geländetaugliches Tandem: 26 oder 29Zoll? [Re: macrusher]
rolf7977
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1090
In Antwort auf: macrusher
wie gesagt, kenne ich mich in der Tandemsphäre nicht aus. Aber die Marktlogik sagt, in darauf gehe ich eine Wette ein, dass es in absehbarer Zeit 27,5 (PLUS) MTB-Tandems geben wird.



Ein 27,5er Tandem gibt es schon in Deutschland: das Santana Caramba. Das ist allerdings schon das gehobene Preisniveau.

Rolf
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2


www.bikefreaks.de