Empfehlung 26 Zoll Rad Nabenschaltung

von: globetrottel

Empfehlung 26 Zoll Rad Nabenschaltung - 10.06.09 23:46

Hallo zusammen,

für meine gute Bekannte und Zahnärztin in Leipzig suche ich ein 26 Zoll Rad (80 % City Leipzig-schlechte Straßen und Waldwege, 20 % Reise): Es sollte eine Nabenschaltung (Alfine oder ähnlich), Starrgabel, einfache & gute V-Brakes, Nabendynamo Shimano DN 71 oder DN 80 (hoffentlich sind die Zahlen richtig..) und Beleuchtung, normalen Gepäckträger, Hinterbauständer und Schutzbleche haben. Beim ROTOR Konfigurator sind wir mit teuren Marathon Supremes, Kinesis Alu Gabel und Alfine bei 14 Kilo und 1400 Euro Listenpreis angekommen.
Kennt jemand evtl. ein ähnliches, evtl günstigeres Angebot? Der Preis spielt leider schon eine Rolle, sie dachte eher so an 800 Euro oder so..(Ist nicht mehr wie früher bei den Zahnärzten, wo das Rotor neben dem 11er parken würde. In ihrem Fall parkt das Rotor allein, wenn denn überhaupt ein Rotor parkt.)
Vielen Dank schon mal für alternative Vorschläge.

Gruß
von: DerKohl

Re: Empfehlung 26 Zoll Rad Nabenschaltung - 11.06.09 00:24

Maxcycles twentysix gibts mit Alfine um die 1000€ werdens mit anständiger Ausstattung allerdings bestimmt.
von: BaB

Re: Empfehlung 26 Zoll Rad Nabenschaltung - 11.06.09 06:48

Wenn das Maxcycles, dann nur in der Grundausstattung. Die Aufpreise für die Teile liegen teilweise erheblich über den Einzelpreisen beim Kauf irgendwo im Laden oder Web. Man kann da durch selber machen und Originalteile verkaufen einiges sparen und das Rad dann auch komplett nach seinen Wünschen herstellen.
Nur den Rahmen kaufen bringt bei Maxcycles nichts, der soll je nach Händler zw. 450 u 500e kosten, für 630 gibt es schon ein komplettes Rad.

Grüße

Bernd
von: mtb_freund

Re: Empfehlung 26 Zoll Rad Nabenschaltung - 11.06.09 08:55

Wenn es nicht unbedingt ein 26" Rad sein muß kann ich Dir auch Contoura ans Herz legen. Die Rahmen sind sehr ordentlich verarbeitet. Bilder findest Du auch hier im Forum

http://www.rad-forum.de/showflat/Number/514727/Searchpage/1/Main/32670/Words/Contoura+Parma/Search/true/UR_3_Frohe_Ostern#Post514727

Der Preis ist auch hier abhänig von der Ausstattung und wenn noch fragne sind einfach melden
von: Zouk

Re: Empfehlung 26 Zoll Rad Nabenschaltung - 11.06.09 10:43

Bei einer Laufleistung von 500km im Monat und mehr würde ich eher in eine Rohloff investieren, oder wenns aufs Geld ankommt eine Kettenschaltung nehmen. Wenn Zahnärzte sich inzwischen auch zum Prekariat rechnen, dann würde ich vorschlagen auf Flohmärkten zu schauen, manchmal findet man da ein altes Hollandrad oder eines aus DDR-Produktion. Die sind sehr robust und reisegeeignet. Und man kommt auch ohne Gangschaltung und großen, schweren DDR-Zelt im Anhänger gut durch die hügelige Schorfheide. Das wurde jahrzehntelang hundertfach praktiziert.

Falls das Einkommen überhaupt nicht für ein Fahrrad ausreicht sollte die Zahnärztin einmal mit ihrem Sozialarbeiter sprechen, ob eine Aufstockung des Einkommens durch Hartz-IV möglich ist, wie es z. B. Briefboten bestimmter Firmen oder mancher Beschäftigte der IT- oder Callcenter-Branche machen muss. Bei entsprechender Bedürftigkeit wäre auch ein Zuschuss vom Sozialamt für das Fahrrad denkbar, z. B. um die Arbeitsfähigkeit zu erhalten, wenn es sonst nicht möglich ist die Arbeitsstelle zu erreichen.
von: globetrottel

Re: Empfehlung 26 Zoll Rad Nabenschaltung - 11.06.09 18:03

Danke für die Tips.

Das Maxcycles war mir schon bekannt. Gibt es noch Alternativen?

@Zouk:
Trotz Deiner bemühten Antwort ist Dir die Ausgangssituation entgangen. Es geht um 800€ Räder mit Nabenschaltung. Nicht um Rohloff und nicht um alte DDR Räder.

Vielen Dank für Deine Überlebenstips an Zahnärzte, die ca 800 Euro für ein Rad augeben möchten. Für Deine Form der Armut kann man sicherlich ebenfalls professionelle Hilfe Dritter in Anspruch nehmen.

Gruß
von: Falk

Re: Empfehlung 26 Zoll Rad Nabenschaltung - 11.06.09 18:12

Die Zusammenstellung der Einsatzgebiete macht eine Empfehlung schwierig. Im Netz von Leipzig reicht auch ein Dreiganggetriebe ohne weiteres aus, auf Reisen sind schnell neun Stufen zu wenig. In Abhängigkeit von den Reisezielen läuft es entweder auf zwei Fahrräder raus - oder auf den finanziell saueren Rohloffapfel.
20% der Gesamteeinsatzzeit für Reisen ist übrigens nicht wenig. Bei den meisten hier dürften Reisen weniger ausmachen.

Falk, SchwLAbt
von: Salex

Re: Empfehlung 26 Zoll Rad Nabenschaltung - 12.06.09 11:20

Hey!

Habe mich neulich für eine Kollegin wg. eines Fahrrades mit Stahlrahmen bei meinem Dealer erkundigt. Der machte einen Vorschlag: Hartje (irgend son Sondermodell) Ausstattung 8 Gang Nexus Freilauf, Magura HS 11, NaDy (vorne Halo / hinten LED), Schutzblech & Gepäckträger 829€ (?) verschiedene Rahmenformen.

& dann wären noch die AT Räder zu erwähnen, die auch einen ziemlich individuellen Aufbau zulassen, auch so in der Kategorie 600 - 1000 €. AT macht u.a. TAZ Rad / HannoverRad

Hoffe da war jetzt was dabei....

LG Alex

P.S.: sehr souveräne Antwort auf Zouk cool
von: brotdose

Re: Empfehlung 26 Zoll Rad Nabenschaltung - 12.06.09 11:40

Hallo,
ein bisschen beteiligt an an dem ZA gerede bist Du schon auch, ein Zahnärtin fährt nicht anders Rad als eine Bürokauffrau und die Aussage ist hier deshalb völlig unnötig, was einen darüber grübeln läßt, warum sie gemacht wurde. Ich hatte deshalb beschlossen erstmal gar nicht zu Antworten. Die Reaktion von Zouk ist natürlich unangemessen, der Ursprung aber auch klar.
Zur Sache:
Mit 800 Euro und deiner gewünschten Ausstattung wird es nicht ganz einfach. Solltest Du auch 28 Zoll in Erwägung ziehen ist die Auswahl deutlich größer. Da wäre zum Beispiel dieses oder dieses Rad eine Variante.

Als 26 Zoll käme vielleicht das T400 mit Sram i-Motion 9 Gang in Frage. Das ist dann aber auch gleich wieder ein Stück teurer. Das T100 ist übrigens auch ein heißer Tipp, allerdings auch 28".
Grüße
von: globetrottel

Re: Empfehlung 26 Zoll Rad Nabenschaltung - 12.06.09 22:00

Mit einiger Verwunderung nehme ich den Unmut über die Mitteilung, das es sich um meine Zahnärztin handelt zur Kenntnis. In der Tat ist die Erwähnung des Berufes eines Radinteressenten unwichtig; in dem jetzt und hier erscheinenden Kontext bereue ich es geradezu. Überflüssig ist es allerdings auch, deshalb derart unnötige und der Sachlage undienlichen Fantasien zu entwickeln.

Gruß
von: Uwe Radholz

Re: Empfehlung 26 Zoll Rad Nabenschaltung - 12.06.09 22:30

In Antwort auf: globetrottel
Mit einiger Verwunderung nehme ich den Unmut über die Mitteilung, das es sich um meine Zahnärztin handelt zur Kenntnis. In der Tat ist die Erwähnung des Berufes eines Radinteressenten unwichtig; in dem jetzt und hier erscheinenden Kontext bereue ich es geradezu. Überflüssig ist es allerdings auch, deshalb derart unnötige und der Sachlage undienlichen Fantasien zu entwickeln.

Gruß


Nimm's nicht zu schwer. In einem Forum, dass hunderte lesen und in dem dutzende schreiben, kommt nicht immer nur die Reaktion, die man sich wünscht.
Wir alle bewegen uns, auch wenn wir Rad fahren, nicht in einem idealen, von der gesellschaftlichen Wirklichkeit abgegrenzten Raum und es wird nicht wirklich möglich sein, dass Leben jenseits von Ritzel, Kurbel und Felge draußen zu lassen. Mal abgesehen davon, dass ich persönlich dies auch nicht für wünschenswert hielte.

Ich halte Deine Ansage in diesem Zusammenhang, dass Deine Bekannte -und die ist nun mal Zahnärztin- eben nicht jeden beliebigen Preis zahlen kann und will und dass es Grenzen bei der Anschaffung gibt für vernünftig und angemessen. Andere tun das nicht. Ok, dann tun sie es eben nicht. Isses halt so.....


Gruß Uwe