Re: Haben Pinion-Getriebe auch Kaffeemühlengänge?

von: Stiegsfeld

Re: Haben Pinion-Getriebe auch Kaffeemühlengänge? - 19.08.20 07:50

In Antwort auf: AndreMQ
[...]
39 / 34 / 118 / 448,16mm / 448,2mm / 1,40m
Würde ganz klar auf die [...]Zeile gehen 39 / 34.


Danke für die gar nicht angefragte Beratung zur Neuaulegung des Antriebs!
Bin hier sofort bei Dir. Mit dem 39er Edelstahlrad ist das ja quasi gar kein Kompromiss mehr, sondern fast die berühmte eierlegende Wollmilchsau.

Zur Ehrenrettung von Nicolai noch ein Gedanke: da die vor allem an robuste Mountain-Bikes denken, haben die schon deshalb das Rad vorne auf 32 begrenzt, um es kleiner als das Getriebe zu halten. So darf man damit auch über Stock und Stein rutschen, ohne dass es Schläge auf die Lager im Pinion-Getriebe gibt. Für ein Tourenrad wie meines natürlich eher zweitrangig.

Da bin ich ja jetzt fast soweit, den Riementrieb auch vor Erreichen der Verschleißgrenze zu wechseln. 16% Mehrwertsteuer und teilweise recht ordentliche Angebote lösen schon fast einen Haben-Wollen-Impuls bei mir aus... :-)

Allerletzter Nachtrag zu den Geräuschen beim Pinion: gerade im 18. Gang hatte ich öfter Brumm-Geräusche aus irgendeiner Resonanz des Gates-Riemens. Trat aber immer nur bei schneller Fahrt und eher mäßiger Last auf. Erst als ich den loser als vorgesehen spannte, ging das weg.

Gruß

Ben