Re: Haben Pinion-Getriebe auch Kaffeemühlengänge?

von: AndreMQ

Re: Haben Pinion-Getriebe auch Kaffeemühlengänge? - 18.08.20 13:18

Danke für die Info zu dem älteren Schaltzugsystem, falls so etwas unverhofft zur Wartung kommt.
Riemenverschleiß ist noch ok, vielleicht etwas viel für 10Tkm, aber ok. Ab und zu mit Wasser und Borstenpinsel reinigen, bringt was. Da ölfrei, ist der Aufwand minimal.
Ist der Mittelsteg in den Riemenscheiben ok? Wenn die zu scharfen Messern abgefeilt werden, stimmt die Riemenausrichtung nicht. Zumindest fällt in den Bildern nichts auf.
Wenn man bei Auswechseln der verschlissenen Teile die Übersetzung ändern will, muss man den Gates-Calculator bemühen, denn es gibt nur wenige Riemenlängen und Riemenscheiben und die müssen exakt zum Einstellbereich der hinteren Verschiebeenden passen. Es gibt keine Anpassmöglichkeiten wie bei einer Kette. Daher sende noch die heutigen Daten: vo32/hi34, Riemen mit Zähnezahl xyz (steht oben auf Riemen).
Weiterhin: Wieviel Verschiebebereich hat die hintere Achse bei der aktuellen Bestückung und der aktuellen Position nach hinten und nach vorne (wo sie jetzt gerade steht). Also nichts aufschrauben, einfach messen/schätzen, wieviele Millimeter Verschiebebereich nach vorne und hinten besteht. Lieber etwas zu klein schätzen, als zu optimistisch.
Dann sagt der Gates-Calculator für die heutige Kombi, welcher Achsabstand gerade gefahren wird (so genau kann man das händisch gar nicht messen) und welche weiteren Kombis aus Riemenscheiben und Riemenlänge vom Verschiebebereich noch abgedeckt werden (das kann auch mal nur eine sein). Erst dann ordern.
Die heutige Übersetzung führt dazu, dass viel in den Gängen jenseits 14 wahrscheinlich gefahren wird. Da laufen dann die betreffenden Getrieberäder sehr schnell. Das fühlt sich eventuell etwas zäh an, diese immer wieder beim Antritt aus stehender Kurbel zu beschleunigen (mit einem Klack auch ohne Schalten). Wahrscheinlich kennst Du das gar nicht anders. Aber es müsste ein Unterschied sein, ob man seinen Normalgang bei z.B. 25km/h und Trittfrequenz 75 im 12. oder im 16. Gang hat. Probieren konnte ich das natürlich umgekehrt auch noch nicht, da vo32/hi28 und auch von Anfang fest.
Warum hat Nicolai das für ein eher Trekking-Rad so gewählt? Vielleicht weil sie in MTBs denken. Gut bei Nicolai ist auf jeden Fall, dass sie zu großen Riemenscheiben tendieren.