Re: Haben Pinion-Getriebe auch Kaffeemühlengänge?

von: Fichtenmoped

Re: Haben Pinion-Getriebe auch Kaffeemühlengänge? - 18.06.20 14:03

Wenn Du mit dem Knacken das meinst, was ich eher als Knarzen / knickern bezeichnen würde, das habe ich an meinem Rad auch. Lustigerweise temperaturabhängig. Je wärmer es über ca. 24 °C wird, desto deutlicher wird es.

Ich konnte es etwas reduzieren indem ich eine gelöste Schraube der Verbindung Kettenrad - Spider am Getriebe festgezogen habe. Kurbelarme und Getriebehalteschrauben waren fest. Wie Andre schon schrieb, aufgrund der mannigfaltigen Schraubverbindungen kann man schon Zeit mit der Suche verbringen. Zumal das Geräusch auch nicht zuverlässig auftritt und manchmal weg ist, z.B. wie nach der oben schon angesprochenen Regenfahrt

Ein weiteres Geräusch(lein) ist mir am Wochenende bei Anstiegen mit Gepäck aufgefallen: Im 6. Gang der P 1.18 tickert es wie bei der Unruh einer Uhr. Ganz leise und zart, hört man nur auf gutem Asphalt und wenn es gerade keine anderen Geräusche gibt. Ist überhaupt nichts störendes und hängt definitiv mit der Gangstufe zusammen. Hört sich auch ähnlich an wie das Tickern einer Dreigangnabe im dritten Gang nur eben ganz leise.

Das Getriebe selbst läuft, bis auf das Minimalgeräusch ganz unauffällig und leise. Das ist einfach ein Träumchen.