Re: Schwalbe lässt Almotion in 559 / 26" auslaufen

von: kajakster

Re: Schwalbe lässt Almotion in 559 / 26" auslaufen - 01.10.19 22:24

@Falk: Ich habe nicht die Befürchtung, dass ich keine Reifen mehr in 559 kaufen kann sondern, dass in 559 nur noch Reifen einfache, schwere Drahtreifen für den Gelegenheitsfahrer mit maximalem Pannenschutz erhältlich sind.

Deiner Aussage dass Breite leichte Reifen mit mäßigem Pannenschutz nicht alltagstauglich sind muss ich widersprechen, denn es kommt nunmal drauf an, wie die alltäglichen Wege aussehen. 4000+ zurückgelegte Kilometer mit Almotion ohne Panne bezeichne ich als Alltagstauglich. (Als kurze "Eskarpade" Marathon Slick (Garagenfund, Baujahr 2002???) in 35 - 559: 2 Platten innerhalb von 200 km. -> Das ist dann nicht alltagstauglich.)

@DebrisFlow: Danke für die Info zu den Compass Reifen, Tubeless ist bei mir leider nicht Möglich, dann kann ich mir den Versuch und das Geld sparen, Danke!

@FordPrefect: Vielleicht wandert ja die Technologie (Aufbau der Karkasse) vom Almotion in den Supreme rüber, Schwalbe gibt Ihn ja als noch schneller aus als den Almotion. Ich kann mir gut vorstellen, dass Schwalbe den Almotion eingestellt hat mit Blick auf den Supreme als Ersatz.

@Frawie: Das erinnert mich an einen Artikel aus einem amerikanischem Mountainbikemagazin Ende der 90er: "Illegal wheels that make you faster" Da ging es um den Einsatz von 24"+ (26"er Umfang) Reifen im Downhill, damals wohl im Renneinsatz nicht erlaubt.

@Stylist Robert: Danke für den Input mit den Maxxis Reifen,
der Overdrive sieht gut aus, der DTH könnte so wie das Profil aussieht eher dazu neigen Steinchen und Scherben aufzusammeln. Werde ich in meine Überlegungen mit einbeziehen. Den DTH gibt es ja auch in 54-559.



Wo liegen eigentlich die minimalen und maximalen Reifenbreiten für eine Felge mit 25mm Maulweite? Den Marathon Slick 35er fand ich da vom Aussehen her als absolute Untergrenze. Laut "Faustregel" Reifenbreite = doppelte Maulweite wäre bei mir wohl 55er die maximale obere Grenze, oder?