Re: Pinion Rohloff oder Kettenschaltung pro contra

von: AndreMQ

Re: Pinion Rohloff oder Kettenschaltung pro contra - 13.08.19 20:13

Ja, etwas ungewöhnlicher Punkt. Habe mal nachgedacht, wie das bei mir läuft: Also ich rolle irgendwie an eine Kreuzung, Ampel, Engstelle oder was auch immer aus. Gang und Anzeige egal. Beim Losfahren wird dann mal auf den Griff geschaut, was die Zahlen so sagen. Meist drehe ich dann auf 8 (sowohl bei der Pinion, wie auch bei der Speedhub). Dann geht es weiter, die weitere Schalterei nach Geschwindigkeit und Pedalkraft ohne auf Nummern zu blicken.
In der Dunkelheit kann man die Zahlen meist nicht lesen. Vor dem Anfahren drehe ich einfach blind den Griff eine Viertel Umdrehung runter. Wird schon was passendes sein. Wenn man in der Dunkelheit steht und überhaupt nicht mehr weiß, welcher Gang eingelegt ist, dann wird entweder auf den kleinsten oder den größten Gang gedreht und passend vor- oder zurückgezählt. Es bewegen sich ja keine Ketten, Schaltwerke und Zahnräder, sondern nur ein paar kleine Schaltklauen.
Die Kettenschalter müssen halt vorausschauend schalten und wenn das nicht geklappt hat, beginnt halt das typische Rumgewürge.