Re: Technik: wieviel davon?

von: Keine Ahnung

Re: Technik: wieviel davon? - 12.08.19 17:32

In Antwort auf: AndreMQ
In Antwort auf: Keine Ahnung
Fahrbar ja, normal sicher nicht. So erkennt man wahrscheinlich nicht, dass die erste Abbildung einen Weg zeigt, auf dem es gerade ca. 15% nach unten geht. ..
Ok, das ist dann nicht normal. Wenn es 100m sind, halt eine Schiebestrecke, das gibt es in jedem bundesdeutschen Waldstück (zumindest südlich vom Main). Wenn es 10km sind und somit 1500hm, eine kleine Gebirgsrunde und i.d.T. dann nicht normal.


Es ging "nur" auf knapp über 1000 m hoch, aber solche Strecken hatte ich nicht nur in Bosnien sondern auch in Kroatien und schließlich hatte ich noch den Rennsteig und Teile des Grenzweges zwischen Deutschland und Tschechien mit den komfortablen Lochplattenwegen mit zum Teil erheblichen Steigungen. Ein Reisebericht steht noch aus.

Aber zur Technik. Man kann auch solche Wege ohne Federung fahren und man kann seine Touren ja auch mit "Single-Speed-Fahrrädern" bestreiten. Die Frage ist, welchen Komfort man sich gönnen will. Für meine Radreisen käme der Verzicht auf eine Gangschaltung überhaupt nicht in Frage, aber auch auf die Federung will ich nicht mehr verzichten. Übrigens war genau der Rennsteig, den ich vor etlichen Jahren zum ersten Mal mit meinem damals noch "völlig starren" Reiserad gefahren bin, ausschlaggebend für meine Entscheidung, mein Folgerad mit Federung auszustatten. Ich habe das nie bereut! Aber jeder muss für sich entscheiden, welche technischen Errungenschaften wichtig oder weniger wichtig oder unnötig sind. Darum geht es ja in diesem Faden zwinker .