Re: Technik: wieviel davon?

von: Toxxi

Re: Technik: wieviel davon? - 08.08.19 09:42

In Antwort auf: iassu
Entlastung 1: in Holland fährt man nicht Straße. Entgegen hier vielfach geäußerter Ansichten halte ich das dortige Nummernsystem für Durchreisende für insuffizient. Ohne Navi oder Topo max 1:100 000 kann man sich da kaum orientieren.
Entlastung 2: in fremden Städten ist Navigation eine große Erleichterung.
Entgegnung 1: früher konntest du dich in fremden Städten ziemlich gut orientieren.
Widerspruch 1: ja, aber dazu brauchte ich einen Stadtplan.
Entgegnung 2: jein. Du hattest auch ohne erstaunliche Zielfindungsfähigkeiten.
Widerspruch 3: mag sein. Inzwischen bin ich 40 Jahre älter, fett, faul, lesebrillenbedürftig und langsam geworden.
Entgegnung 3: heul halt rum. Die Lesebrille brauchst du auch fürs Schmachtfon und der Rest ist Ausrede.

Widerspruch 4: Im Gegensatz zu früher ist die Infrastruktur in den Städten schlechter geworden. Es gibt viele Straßen, die per Rad nicht befahrbar sind. Alternativen sind ohne hochaufgelöste Karte nicht zu finden. Und aus einer Stadt HERAUS zu finden ist noch schwieriger als HEREIN, weil einen die Wegweiser entweder zur Autobahn oder aber zumindest auf Kraftfahrstraßen mit Radverbot leiten. Das war vor 30 Jahren bei weitem noch nicht so ausgeprägt.

Die besonders krassen Negativbeispiele kenne ich aus Frankreich, wo die Wegweiser "Toutes directiones" quasi omnipräsent sind... omm

Gruß
Thoralf