Re: Technik: wieviel davon?

von: Martina

Re: Technik: wieviel davon? - 10.07.19 10:33

In Antwort auf: MatthiasM

Naja, wenn jemand seine Meinung schreibt und das gut begründet und dabei vllt. einen gan neuen Aspekt reinbringt, ist das schon eine Hilfe. Da kommen oft Sachen rein, an die der Fragesteller nicht gedacht hat, und entweder sind sie relevant oder nicht


Das stimmt, allerdings nur unter der Voraussetzung, dass der Fragesteller beurteilen kann, ob das für ihn relevant ist oder nicht. Und daran habe ich ehrlich gesagt Zweifel, wenn jemand eine quasi völlig offene Frage nach dem richtigen Rad stellt.

Vielleicht muss man sich ab und zu auch sagen, dass es erstaunlich oft gar nicht so wichtig ist, die optimale Entscheidung zu treffen, sondern dass man mit ganz vielen Dingen gut leben kann. Insbesondere da man ja gar nicht den ständigen Vergleich hat und sich dadurch die Frage, ob etwas anderes nicht *noch ein bisschen besser* gewesen wäre in der Praxis gar nicht stellt. Andererseits sind auch viele Entscheidungen gar nicht endgültig. Ich tappe selber oft genug in diese Optimierungsfalle, habe mir zum Beispiel ewig Gedanken gemacht, ob mechanische Scheibenbremsen wirklich eine gute Idee sind. Bis ich mir irgendwann gesagt habe, dass man die ja wenns gar nichts ist immer noch austauschen kann.

Martina