Re: Brooks - ja oder nein?

von: schwabing

Re: Brooks - ja oder nein? - 03.07.19 14:39

So, ich bin jetzt zum äußersten geschritten und habe mir, nach dem durchschlagenden Erfolg mit dem SQLab 610, nun spaßeshalber mal den SQLab 600 geholt. Also dieses dreistöckige Monstrum für frischoperierte Prostatapatienten, das Maximum an Dammentlastung in unserem Sonnensystem. Ich war auf Enttäuschung gefasst, da der Sattel nur für die sehr aufrechte Sitzposition gedacht ist und ich ihn auf einem 62er Terra montieren wollte. Ich war darauf gefasst, dass er derart peinlich aussieht, dass ich mich damit nicht vor die Tür traue.
Die Fakten:
- der Sattel sieht schon ziemlich seltsam aus, aber zusammen mit dem farblich passenden Rad keine totale Katastrophe. Man assoziiert nicht unwillkürlich mit Krankenhaus oder Therapie - meine Meinung
- der Sattel baut *sehr* hoch, aber vor allem sehr, sehr weit hinten, konstruktionsbedingt, mit kleinem horizontalem Verstellbereich.
- aber: der Komfort und das Fahrgefühl auch auf Berlins holprigen Radwegen, diese Freiheit im Schritt, ist der absolute Hammer. Keine Ahnung bisher, wie sich das nach 5h anfühlt, aber die 5km eben waren einfach nur ein Traum. Wie Skifahren in Hausschuhen. Auch eine typische Reiseradposition mit mäßig geneigtem Oberkörper funktioniert problemlos. Man rutscht nicht nach vorne, hat aber natürlich etwas mehr Gewicht auf den Händen. Ist aber mit den Ergon GX2 nicht unangenehm. Kontrolle ist gut, auch dank Sattelnase.

Nur mal so. Hat den sonst noch jemand ausprobiert?