Re: Beratungsbitte Reiserad

von: Gepäcktour

Re: Beratungsbitte Reiserad - 11.06.19 17:30

Hallo Marie,
ich frage mich, ob die genannten Räder nicht alle etwas überdimensioniert und somit zu schwer für deine Vorhaben sind. Gerade wenn du mit Bikepacking liebäugelst und selbst nur ganz wenig Gewicht auf die Waage bringst.
Ich fahre ein 17kg-Reiserad (Utopia) im täglichen und ganzjährigen Einsatz, sowie im Sommer bei meinen geliebten Pässetouren in den Alpen. Ich habe mein Gepäck sehr gewichtsoptimiert und kann auf Lowrider verzichten (mit Zelt, Kocher und allem Geraffel komme ich auf 15 kg). Es ist zwar schön, ein Rad zu fahren, das fast unendliche Zuladungsreserven hat, aber summa summarum wäre ich vielleicht mit einem 12kg-Rad (z.B. ein Reiserad aus einem Gravelbike gewildert) noch glücklicher.
Vor allem vor einem Neukauf würde ich versuchen, den Einsatzzweck und das Gepäckgewicht möglichst klar zu definieren. Ich plädiere für ein Stahlrahmen-Gravelbike (vielleicht das Poison Cyanit?)
Liebe Grüße, Thomas