Re: Rahmenschaden an meinem T300

von: cterres

Re: Rahmenschaden an meinem T300 - 05.04.19 21:38

10cm sind in Ordnung. Es gab früher solche Reduzierhülsen in sehr viel kürzerer Ausführung, um 4-5cm, die wurden von Fahrrad zu Fahrrad vererbt und haben in Zeiten, als Rahmenrohre übertrieben dicke Wandstärken aufwiesen (teilweise aus Wasserleitungen), auch funktioniert.

Wie Sickgirl schrieb, soll die Stütze unbedingt unterhalb des Oberrohres anliegen. Fahrradrahmen ohne Oberrohr (klassische Damenradrahmen) erfordern eine Mindesteinstecktiefe von 10cm. Dieses Maß ist nicht fix, sondern wird auch durch Material und Wandstärke der Sattelstütze beeinflusst.
Bei Verwendung einer Reduzierhülse sind 10cm ebenfalls die Mindesttiefe, denn nur dieser Bereich der Sattelstütze kann sich im Rahmen abstützen.

Es ist zudem gängig, Sattelstützen auch zu kürzen. Dadurch lässt sich Gewicht sparen, manchmal ist es aber auch notwendig, weil sich sonst Stützen nicht weit genug absenken lassen. Wenn die Gewindeeinsätze für Flaschenhalter im Weg sind, oder bei vollgefederten, meist zweiteiligen Rahmen (MTB "Fully").
Da durch kürzen der Stütze eine Markierung für die Mindesteinstecktiefe ihre Gültigkeit verliert, muss man sich dann schon sicher sein, wie lang noch "lang genug" sein wird.