Re: Rahmenschaden an meinem T300

von: HenningK

Re: Rahmenschaden an meinem T300 - 05.04.19 21:06

Da der Bilderlink anscheinend nicht für alle funktioniert noch ein alternativer Versuch:

cloud


@Fichtenmoped @cterres

Richtig. Schon die Originalstütze hatte die Neigung langsam abzusinken. Ich hatte das auf mein damaliges Gewicht zurückgeführt. Die sodann genutzte Federstütze (By Schulz) hat den gleichen Durchmesser wie die Originalstütze. Was ich in diesem Zusammenhang nicht nachvollziehen kann: Wenn schon Reduzierhülse warum nicht länger als ca 10 cm. Könnte wohl nicht schaden wenn die Stütze auch tief im Sattelrohr anliegt und auch dort kein Spiel ist. Glaube nicht dass da unterschiedliche Wandstärken es weiter unten im Rohr enger machen....
Ich hatte mich dann mit dieser Klemme beholfen
Sattelrohrschelle

Kann mir nicht recht vorstellen dass dieses Teil "schuld" sein sollte.
Wenn ich den Rahmen zwecks "Winterbike" reparieren lassen würde, wäre mir das Aussehen recht egal. Hauptsache hält.

Wenn VSF sich nicht kulant zeigt oder ein Ersatzrahmen als solcher nicht besonders preiswert ist würde ich mich was das Hauptbike betrifft von der Marke verabschieden. Scheint gar nicht so einfach zu sein einen Stahlrahmen mit Trekkinggeometrie zu finden der nicht disc only ist und 47-622 verträgt.

Ich sehe mich schon mit einem Alu-Teil mit Scheibenbremsen im Sommer herumfahren. Will ich eigentlich gar nicht......(Patria, Norwid etc würde den finanziellen Rahmen derzeit sprengen)

Gruß
Henning