Re: Campingpreise

von: Rennrädle

Re: Campingpreise - 06.08.22 13:36

Hänge mich einfach hinten an:

Haben die Erfahrung in Norwegen und Schweden gemacht, dass auch vieles unpersönlich wird und nur noch anonym mit Kreditkarte:

Erster Campingplatz ca 30 km westlich von Kongsvinger:

Nur mit Bezahlautomat. Auf der Qutittung dann der Zugangscode für die Waschräume.
Pauschalpreis egal ob Auto plus Wohnanhänger oder wir mit 2 Rädern und kleinem Zelt. Umgerechnet 35 Euro. Nur Waschräume, kein Aufenthaltsraum oder Küche

In Schweden vorher am C P angerufen, um sicher zu gehen dass er auch geöffnet hat.
Wir landen in einem Art Callcenter in Karlstad.
Die junge Frau hat dann ewig die Daten abgefragt, wollte dass wir gleich per Internet alles bezahlen. Wir waren gerade noch unterwegs und ich habe ihr klar gemacht, dass das so jetzt irgendwie nicht geht und einfach zu lange dauert.
Am CP haben wir ewig gesucht, bis wir herausgefunden haben, dass da kein graues Bürohaus ist, sondern nur eine Hundegarage, indem der Umschlag mit Schlüssel war.
Auch Pauschalpreis mit Strom…
Bezahlung? Nur nach ewigem hin und her schreiben, Umrechnung in Euro und dann Überweisung von unserem deutschen Konto…

So was nervt eigentlich nur denn wegen so nem shiet dauernd am Handy rum hängen zu müssen macht null Bock. Und wer limitiertes Datenvolumen für Internet hat, ist auch verloren.

Zum Glück gab es auch andere Campingplätze noch mit netten Menschen, einem kurzen Plausch und Small Talk woher, wohin, schöne Radtour, nett euch getroffen zu haben und so weiter.
Befürchte, das nimmt immer mehr ab.

Rennrädle