Re: Campingpreise

von: natash

Re: Campingpreise - 05.08.22 12:30

Das ist aber auch genau das, was eine Tour mit Hotelübernachtungen so furchtbar teuer macht. Nicht nur die reine Übernachtung ist etwa 4x so teuer (oder teurer), sondern es kommen oft noch Abendessen und Frühstück dazu. Für die hierbei enstandenen Kosten in fünf Tagen kann ich ganz locker drei Wochen zelten gehen und trotzdem gelegentlich ein Restaurant besuchen. Das ist für Menschen, die aufs Geld achten müssen, ein wichtiges Argument. Wer das nicht muss, für den mag das hingegen keine Rolle spielen. Für andere hingegen schon. Nicht umsonst sind
gerade viele junge Leute mit warmshowers und co unterwegs.
Was sonst noch existiert, sind Wandererunterkünfte. Das beschränkt sich nicht auf Jugendherbergen oder Hostels, die mittlerweile oft fast Hotelpreise aufrufen, sondern auch andere Unterkünfte, die oft von Vereinen und Privatpersonen entlang von Wanderrouten vor allem in Bergregionen unterhalten werden. Allerdings sind Massenlager nicht für jeden was. Und eine Küche gibt es da auch nicht immer.


Gruß

Nat