Re: Pedelec-Gedanken nach 1200km...

von: MikeBike

Re: Pedelec-Gedanken nach 1200km... - 04.08.22 18:30

Tut mir leid, aber ich kann das nicht nachvollziehen. Selbstverständlich gibt es zu Hauf E Bikes von der Stange die man komplett Bio fahren kann. Bin seit 3 Wochen mit einem Freund unterwegs der eines fährt.Neulich hatte er abends Krämpfe. Alles Bio.
Ich wiederhole meinen Beitrag einfach noch einmal. Ist ja schon fast 2 Monate her...

10.6.2022

"Ein guter Freund , mit dem ich viele große Touren gemacht habe (Alpen, Pyrenäen..) hat sich vor einem Jahr unerwartet eines gekauft. Warum weiß ich eigentlich nicht, er meint er würde schließlich älter (gehen auf die 70 zu). Nötig hätte er es sicher nicht, ist topfit. Wir machen nach wie vor Touren zusammen, er tritt das meiste ohne Motor, gleicht lediglich die 10kg Mehrgewicht mit dem Strom aus.
Wenn wir aber dann mit den Rädern im Elsass sind, mitten im Wald, dann ist er es, der Brötchen holen geht. Niemand ist ansonsten erpicht darauf, die 150hm auf einem miserablen Waldweg mit üblen Steigungen zu fahren. Dann sind plötzlich alle froh, dass einer ein E-Bike hat. Und er fährt auch dann bei heftigstem Gegenwind die gut 100km nach Hause in die Rhein /Neckar Region, wenn ich lieber in den Zug steige. Er macht Touren auf steilen Waldwegen in den Pfälzerwald, die er "ohne Strom nie machen würde", und er kommt aus seinem 30km entfernten Wohnort deutlich öfter als früher bei mir in Mannheim zu Besuch.

Wie ich finde, alles gute Gründe, sich etwas Unterstützung zu gönnen..."

Grüße

Mike