Re: Volksinitiative "Aufbruch Fahrrad" NRW

von: derSammy

Re: Volksinitiative "Aufbruch Fahrrad" NRW - 20.02.19 11:59

Also Anzahl der Fahrten?

Das ist immer so eine Definitionsfrage, bei der Modalsplitermittlung. Geht man nach Fahrtanzahl, Fahrtlänge oder Fahrtzeit. Da kommen durchaus unterschiedliche Zahlen bei raus und die Ermittlung ist unterschiedlich aufwändig.

Ich für meinen Teil tue mich auch immer bissl schwer mit der Fahrtzählerei. Mit dem Rad zur Arbeit, auf dem Hinweg noch ein Brötchen beim Bäcker geholt und einen Brief in den Briefkasten geworfen. Von Arbeit zur Mittagspause bis in eine Kantine geradelt und auf dem Heimweg noch kurz am Supermarkt und der Drogerie gestoppt und Spargel am Spargelstand eingeladen. Waren das jetzt Privatfahrten? Fahrt zur Arbeit? Und wie viele Fahrten?
Mit Auto würde ich eventuell anders einkaufen. Eher der Wocheneinkauf, richtig weit gurken im Feierabendverkehr bis zum Einkaufszentrum...

Aber wie auch immer, 2% an Radfahranteil halte ich für, wie auch immer gemessen, ausgesprochen niedrig. Mag für Pirmasens stimmen, liegt dann aber sicher weit unter dem bundesweiten Durchschnitt.