Re: Volksinitiative "Aufbruch Fahrrad" NRW

von: cyclerps

Re: Volksinitiative "Aufbruch Fahrrad" NRW - 19.02.19 14:33

Der bin eigentlich ich (sowas wie ein Beamter oder so mit eigenem großen Radfahrerbüro gibt es nicht). Jedenfalls so lange wie der OB der mein Spezl ist noch da ist. Aber auch danach stehen die Chance recht gut.
Die Leute die sich damals damit befasst haben kümmern sich nun um die Kirgisische Dauerdrossel in den Brutstätten des tiefen dunklen Waldes um es mal mit Spaß zu sagen. An Radstruktur war hier nie einer wirklich interessiert. Und die Nieten die ausgeschildert haben hatten vorher garantiert nie, auch nicht auf einem grünen, Rad gesessen.
Denn mit Fahrrädern hat man es auf sieben Hügeln nicht so. Allerdings, die Stadt hat Leihräder ohne Ende. Auch elektrische mit Bosch Turbo (gerade wegen der 12% Steigungen).

Du hast garantiert noch nie auf 16er High Heels die Kurbel getreten. Hier geht das. grins

Wenn Du her kommst sag Bescheid. Ich zeige Dir die Bärge und wo die Schuhe her kommen auch.