Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht

von: veloträumer

Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht - 20.08.18 13:08

Die Frage, die sich mir stellt - was wird daraus für eine Konsequenz gezogen, wenn die Abstände unzureichend sein sollten (was jedem Radfahrer aus der Praxis bekannt sein sollte)? Wie jüngst im dem Fernsehbericht "Wie gefährlich ist Radfahren wirklich?" kommentiert: "Verkehrspolitik ist immer noch so gedacht, dass man zuerst fürs Auto plant und wenn noch irgendwo Platz ist, wird der Raum für den Radler dazwischen gequetscht. Es müsste die gesamte Planungsstrategien umgekehrt werden..." (Zitat sinngemäß). Wie lässt sich aber das Auto in seinem Freiheitsdrang eindämmen, wenn selbst das Radreiseforum zuweilen mehr nach eine Dieselforum stinkt und von Autolobbyisten gekapert wird wird als dass radaffine Begeisterung auf die Fahnen gelobet wird? verwirrt böse