Re: Volksinitiative "Aufbruch Fahrrad" NRW

von: Behördenrad

Re: Volksinitiative "Aufbruch Fahrrad" NRW - 18.07.18 13:35

Es hätte dieser Radfahrertruppe aber auch niemand verboten, einfach im Längsverkehr auf der Fahrbahn weiter zu fahren, statt zu versuchen, den "rettenden" Wirtschaftsweg auf der anderen Seite zu erreichen. Das beobachte ich auch immer wieder, dass Radfahrer (aber nur 'ne ganz bestimmte Sorte) trotz entspanntem dahin kullern auf ruhiger Straße bei der erst besten Gelegenheit durch beide Richtungsfahrbahnen hindurch versuchen, auf einen gegenüber liegenden "Irgendetwas"-Weg zu gelangen. Ist bei denen als Reflex eingebaut.
Ganz nebenbei ":.....Der 85-jährige.....fuhr ohne anzuhalten auf die Fahrbahn."..... muss hier auch die Frage gestellt werden, warum er das getan hat.......