Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im

von: Holger

Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 23.08.22 11:54

Hallo zusammen,
bin wieder unterwegs, endlich wieder Frankreich. Gewichtsbedingt eher flach. Entlang der Loire, dann etwas Atlantik. Alles Neuland für mich. Täglich soll es einen Blogbeitrag geben - wenn ich es schaffe. Der von gestern ist online: https://les21lacets.de/blog/
Viele Grüße
Holger
von: chrisli

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 23.08.22 12:01

Bon voyage! Cordialement, Chrisli
von: Holger

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 23.08.22 18:11

Merci!
von: Margit

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 23.08.22 18:27

In Antwort auf: Holger
Täglich soll es einen Blogbeitrag geben - wenn ich es schaffe. Der von gestern ist online: https://les21lacets.de/blog/
da freu ich mich auf interessante Lektüre mit Tracks. Schlösser der Loire habe ich 2002 gemacht, konnte kein Schloss mehr sehen, aber nach 20 Jahren und mit Navi könnte ich das mal wieder machen - sicherlich gibt es auch gute Esstempel Tipps in Deinen Beiträgen wein
von: Jaeng

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 23.08.22 18:46

Holger, ich folge dir. Ich fahre morgen mit der Bahn über Paris nach Orleans und ab Donnerstag mit meinem grünen Brompton an der Loire entlang Richtung Atlantik.
von: Jörg aus MS

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 23.08.22 20:47

Da schaue ich auch mal rein.
Bin diesen Monat gerade 1600 km von Münster den EV3 bis kurz vor Paris, dann den AV16 bis an die Küste, und von da über den EV4 wieder ins Münsterland.
von: Holger

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 23.08.22 22:07

Ist ja lustig. Wobei ich wahrscheinlich Dir folge – in Orléans dürfte ich übermorgen sein.

Tag 2 ist online: https://les21lacets.de/etappe-2-das-erste-schloss/
von: Holger

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 23.08.22 22:10

Ich fürchte, die richtig tollen Esstempeltipps werde ich gar nicht haben. Ist aber auf jeden Fall eine schöne Tour – man muss ja nicht in jedes Schloss schmunzel
Tracks kannst Du Dir gerne runterladen - den dürfte es aber wie Sand am Meer geben online. Ich folge weitgehend dem EuroVelo 6
von: Axurit

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 24.08.22 07:58

Hallo Holger,

im Mai bin ich von Nevers bis Tours gefahren und lese daher mit Interesse deine Berichte. Mich hat die Strecke, die ich mir immer wenig abwechslungsreich vorgestellt habe, positiv überrascht. Der Trubel an den bekannten Schlössern und Orten, wie Blois und Amboise, ist doch sehr lokal begrenzt.

Grüße
Rainer
von: Martina

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 24.08.22 08:57

In Antwort auf: Axurit

Mich hat die Strecke, die ich mir immer wenig abwechslungsreich vorgestellt habe, positiv überrascht.


Uns auch. Leider hatten wir schon zweimal Pech und konnten die Strecke nur zu einem sehr kleinen Teil mit dem Rad zurücklegen (einmal ist uns ein Rahmenbruch dazwischengekommen, einmal eine Krankheit). Deshalb kennen wir große Teile nur aus dem Auto, was durchaus auch attraktiv war. Hoffentlich haben wir irgendwann die Chance, sie dann doch noch mit dem Rad zu fahren.
von: cyclerps

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 26.08.22 12:37

Frankreich ist der Hammer, die Loire für Interessierte schön.

Viel Spaß und gutes Wetter.
von: Jaeng

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 26.08.22 12:43

Gruß aus Amboise. Sitze im Restaurant ggü. der Burg und warte auf eine Pizza Napolitaine.
Heute bedeckter Himmel. Angenehme Temperatur im Vergleich zu gestern für die Radtour.
Jürgen
von: Holger

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 28.08.22 09:32

Da haben wir uns tatsächlich knapp verpasst. Ich bin vorgestern Mittag auch durch Amboise.
Viele Grüße,
Hoöger
von: Holger

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 28.08.22 09:37

Mir gefällt es auch sehr gut. Ein unregulietter Fluss hat was. Dazu die Schlösser - auch wenn ich sie mir meist nur von außen ansehe. Durch Tours bin ich gestern gefahren, fand es im ersten Eindruck nicht so toll. Seltsam banaler Platz vor der Kathedrale. Dennoch hat sie es zum Titelbild des gestrigen Blogbeitrags geschafft: https://les21lacets.de/etappe-6-auf-die-westliche-seite-der-welt/

Jetzt Richtung Atlantik, übermorgen sollte ich da sein. Dann runter nach La Rochelle.
von: Jaeng

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 28.08.22 10:48

Tours war mir zu wuselig. Gestern Abend das Schloss in Saumur angesehen. Gerade Unterwegs nach Angers.
von: Juergen

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 28.08.22 11:22

Ich frage mich, was ich machen muss, damit ich meine Photos von unterwegs auch so schön hochladen kann. schmunzel
Zum CP in Vichy hab ich ne andere Meinung. Ich habe da mal 30 Stunden Dauerregen abgewettert. Aber vielleicht war ich ja woanders. Klick
Irgendwann fahr ich auch zum Atlantik. Dann bau ich aber vorher den Motor aus. grins
von: Holger

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 28.08.22 13:27

Das war ein anderer CP, andere Flusseite, etwas flussaufwärts. Und da waren es vor allem die Besitzer, die nervten. Auf Deinen wären wir gerne, der wae aber ausgebucht.

Mein Bilderworkflow ist:
Auswahl- manchmal das schwetste grins
Bearbeitung in Photoshop Express - nicht viel, zuschneiden auf 1000x1000
Upload in Wordpress. Ich habe ein Plugin, mit dem ich Ordner anlegen kann - die Bilder kommen direkt da rein.

Motor brauch's wirklich nicht, ist weitgehend flach. Und trotzdem sehr schön. Habe bisher aber auch Wetterglück: Sonne, häufig Rückenwind, keine Rekordhitze.
von: Juergen

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 28.08.22 13:50

Danke, aber dafür mach ich dann doch lieber nen neuen Faden auf. zwinker
Gute Fahrt und schöne Reise.
von: immergegenwind

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 29.08.22 10:23

Schöne Tour, habe nun alle bisher 7 Tagesberichte gelesen, gefällt mir, kurz und knapp geschrieben, aber Aufwand mit den Fotos.
Erinnerungen wurden wach an meine "VW Käfer-4 Leute- 2 Baumwollzelte-Reise" längs der Loire in 1977!!

Zeig mal ein Foto von deinem Zelt...
Ja, und leider für mich als Werder-Fan vs. SGE 3:4 , doch Glückwunsch an dein Team!
von: Holger

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 29.08.22 11:12

Dankeschön!
Ich versuche, den Aufwand bei den Fotos gering zu halten, dakönnte man sicher noch mehr machen. Insgesamt ist es schon zeitintensiv, Fotos, Texte etc. das stimmt schon. Ist für mich Beschäftigung am Abend, wenn ich nicht alleine reisen würde, wäre das wohl nix.

Das Zelt ist das hier: https://www.decathlon.de/p/trekkingzelt-trek-mt900-2-personen/_/R-p-301558?mc=8501684

In "Aktion" habe ich noch keins ausgewählt - da muss erst ein ausgezeichneter Stellplatz kommen schmunzel
von: indomex

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 29.08.22 20:32

Sehr interessant zu lesen , ich bin Anfang August die gleiche Strecke geradelt bei stetigem Gegenwind (unterschiedlich stark).
(Danach ging‘s in die Bretagne und dort die Nordküste wieder nordostwärts (Normandie), bin gerade in Dieppe angekommen.)
Bin gespannt, wie du die Reise fortsetzen wirst…
LG
Peter
von: Jaeng

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 30.08.22 13:52


Nach 443 km von Orléans über Blois, Tours, Saumur, Angers und Nantes am Atlantic angekommen. Warte auf den Bus über die Brücke nach St-Nazaire.
von: Seghal

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 30.08.22 15:12

Das Schild ist mir damals (2014) gar nicht aufgefallen. Ich war aber auch in der Gegenrichtung unterwegs.
Über die Brücke ist mit dem Fahrrad übrigens gar nicht sooo schlimm. Bin dort sogar im Berufsverkehr rüber.
von: Jaeng

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 30.08.22 16:07

Es sind vorhin auch Reiseradler über die Brücke geradelt. Mit Treckingrad mit Berggängen weniger ein Problem bei der Steigung der Brücke als mit einem Brompton und bei Seitenwind. Für ein Trinkgeld war es mir Wert, den Bus zu nehmen. Sieben andere Reiseradler hatten sich auch für den Bus entschieden. 2006 zwischen Washington und Oregon gab es keinen kostenlosen Pendelbus. Über die lange Brücke dort ohne Radstreifen war ich damals geradelt.
Mehr Bilder von meiner Radtour gibt es auf Komoot. Nick dort in meinem Profil genannt.
von: Uli

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 30.08.22 17:03

Bei deinem Speiseplan solltest du die Reise in Bulettentour umbenennen - ist auch sprachlich passend.
Gruß
Uli
von: Holger

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 30.08.22 22:12

Da haben wir uns wieder knapp verpasst. Bin heute mit dem Shuttle rüber und wieder zurück. Von der Steigung hätte ich es geschafft, zu fahren. Aber Seitenwind, recht enger Radstreifen und LKWs – lieber im Shuttle. Radfahrer habe ich keine fahren sehen, aber ein Jogger kam die Brücke runter verwirrt

Neue Etappe ist nun auch online: https://les21lacets.de/etappe-9-und-dann-kam-die-flut/
von: Holger

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 30.08.22 22:14

Westwind dürfte auch häufiger sein, ich hatte schon Glück mit 8 Tagen Ostwind.
Ziel ist La Rochelle, von da geht es am Sonntag per Bahn heim.
von: Holger

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 30.08.22 22:16

Aber Futtertour war doch letztes Hah grins
Mal schauen, wievielw Hamburger noch kommen...
von: Jaeng

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 31.08.22 14:37

Sitze im TGV Richtung D. Habe den Straßenverkehr in Paris beim Bahnhofswechsel mit Abstecher zum Eifelturm überlebt. Es ist wuselig auch auf den Radwegen. Links, rechts wurde mein kleines Brompton von Fahrrädern, Falträdern, Rollern, Lastenfahrrädern überholt.
Der Loireradweg bzw. EV6 in Frankreich steht weiterhin auf meiner To-Do-Liste. Mir fehlt noch das Stück zwischen Orléans und Besançon. Mal schauen ...
zwinker
von: Holger

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 03.09.22 19:21

So, gestern in La Rochelle angekommen. Heute ein Ausflug ohne Rad auf die Ile de Ré, Erstes Fazit - ein ausführlicheres folgt im Laufe der Woche (hoffentlich)
  • Loire-Radweg klasse
  • Loire auch
  • Tours nich so toll
  • Lieblingsschloss Chenonceau
  • Nantes und La Rochelle klasse
  • Atlantikküste zwischen Saint-Nazaire und La Rochelle langweilig
  • Ausnahme die Inseln, Noirmoutier, Ile de Ré


Nachtrag: Garmin Edge 1040 solar klasse - in 12 Tagen einmal aufgeladen
von: cyclerps

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 06.09.22 02:48

2019 stand es auch noch nicht...
von: Holger

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 11.09.22 10:57

Da ist das Fazit: Loire – Atlantik. Ein Rückblick. Und etwas Statistik.

Mit ein bisschen Statistik, ein paar Sätzen zur Ausrüstung und Links zu den Blogbeiträgen der einzelnen Etappen. Inklusive dem neuen zu den letzten beiden Tagen (La Rochelle, Ré, Paris, TGV, ICE – Epilog: Boot und Bahn)
von: Falk

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 11.09.22 11:29

Tja, der Klassiker Montparnasse–Paris Ost ist immer wieder für versehentlich Falschabbiegen gut. Nur sag doch mal, wozu die Kopfstände mit Garmin-Navigationsknochen? Gerade sowas kann doch das Laberofon in der Regel von sich aus. Ich benutze insbesondere wegen des Kartenbildes in der Regel mapy.cz. Oder ist es unter der Würde von echten(TM) Reiseradfahrern, die Autoroutingfuktion zu nutzen?
von: Holger

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 11.09.22 11:44

Kurze Antwort: Akku. Mein Handy verbraucht ordentlich Akku, das würde im Dauergebrauch nicht besser werden. Da ich das Navi ohnehin habe fürs Rennradfahren spricht ja nichts dagegen, das auch auf der Reise zu nutzen. Ein Kopfstand würde ich viel schwerer bewerkstelligen können schmunzel

Was über oder unter der Würde von Reiseradfahrern ist, keine Ahnung, ist mir auch herzlich egal. Ich nutze die Autoroutingfunktion nicht, bisher habe ich sie noch nicht vermisst. Ich habe die vorgeplante Route, alle möglichen Routingfunktionen schalte ich ab. Mir reicht die Linie im Kartenbild, wenn ich sie mal verlasse, dann finde ich sie schon wieder.

Auch in Paris vermisste ich die Autoroutingfunktion nicht, da kenne ich mich ziemlich gut aus, daher brauche ich das nicht. Für "frei Schnauze" finde ich meinen Weg durch Paris auch gar nicht so schlecht. Ein bisschen was wollte ich ja auch besuchen, das erklärt die Schlenker. Kein Aufenthalt in Paris ohne Jardin du Luxembourg, ein wenig auf Tour-de-France-Spuren durch den Louvre fahren. Und dann Gare de l'Est, hat ja eigentlich ganz gut geklappt.
von: Jaeng

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 11.09.22 11:57

In Antwort auf: Falk
Tja, der Klassiker Montparnasse–Paris Ost ist immer wieder für versehentlich Falschabbiegen gut. Nur sag doch mal, wozu die Kopfstände mit Garmin-Navigationsknochen? Gerade sowas kann doch das Laberofon in der Regel von sich aus. Ich benutze insbesondere wegen des Kartenbildes in der Regel mapy.cz. Oder ist es unter der Würde von echten(TM) Reiseradfahrern, die Autoroutingfuktion zu nutzen?


Im Juni 2018 mit Handynavigation (MapsMe) vom Bf Montparnasse über Notre Dame, Paris ESt, Sacré Coeur nach Paris Ost/Est.
Im August 2022 mit Komoot (s. mein Profil) und Umplanungen unterwegs von Montparnasse am Eifelturm vorbei nach Paris ESt.
mapy.cz entspricht meines Erachtens Locus Maps. Einer unserer Wanderführer im Verein nutzt mapy.cz und ich Locus Map. Ein Vergleich war mir möglich. Das Wanderkartenmaterial weist für den Nelkenweg bei Schieder die gleiche nicht erfolgte Aktualisierung des Wanderwegs aus. Ansicht ist genauso.
von: Jaeng

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 11.09.22 12:03

In Antwort auf: Holger
Kurze Antwort: Akku. Mein Handy verbraucht ordentlich Akku, das würde im Dauergebrauch nicht besser werden. ...

Zu meinen Reiseutensilien gehört ein Powerpack in der Lenkertasche oder in einer Seitentasche am Brompton. Wobei ich den auf dem Loireradweg, der m.E sehr gut ausgeschildert ist, ganz selten gebraucht habe. Bildschirm des Handys war wg. Sprachausgabe selten an für Navigation und mehr für die Aufnahme von Fotos und der Kontakt über WA.
von: Holger

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 11.09.22 12:10

Powerbank hatte ich auch dabei, sogar zwei. Also, gereicht hätte das sicher auch - dennoch hätte ich dann auch die häufiger laden müssen, das Handy zweimal am Tag.

Für mich sehe ich keinen Vorteil darin, das Handy zu nutzen, wenn ich das Garmin dabei habe. DAs bleibt immer montiert, das Handy müsste ich ja immer wieder für Fotos etc. abmontieren. Ich habe da lieber zwei Geräte.
von: Axurit

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 11.09.22 13:19

In Antwort auf: Holger
Für "frei Schnauze" finde ich meinen Weg durch Paris auch gar nicht so schlecht.
Sehr gut sogar. In meiner Pariser Zeit bin ich meist von meiner Banlieue mit dem Zug bis zur Gare Monparnasse gefahren und dann zu Fuß weiter durch die Stadt. In dem Gewirr der kleinen Straßen zwischen Boulevard Monparnasse und der Seine habe ich mich regelmäßig verlaufen (Navis und Smartphones gabs da noch nicht).

Deine Berichte habe ich mit großem Interesse gelesen, besonders die bis Tours, da ich am liebsten Berichte zu Strecken lese, die ich selbst schon gefahren bin. Tours-Nantes-La Rochelle-Bordeaux hatte ich schon mehrmals angedacht als flache Seniorenroute, dann aber doch wieder zugunsten einer Quältour durch den Südwesten verworfen. Nachstes Jahr vielleicht...
von: Holger

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 11.09.22 14:14

In Antwort auf: Axurit
In Antwort auf: Holger
Für "frei Schnauze" finde ich meinen Weg durch Paris auch gar nicht so schlecht.
Sehr gut sogar. In meiner Pariser Zeit bin ich meist von meiner Banlieue mit dem Zug bis zur Gare Monparnasse gefahren und dann zu Fuß weiter durch die Stadt. In dem Gewirr der kleinen Straßen zwischen Boulevard Monparnasse und der Seine habe ich mich regelmäßig verlaufen (Navis und Smartphones gabs da noch nicht).

Das ist aber auch ein entscheidender Nachteil. Ich hatte ja das Navi, nur ohne Route. Ist schon deutlich einfacher als sich nur auf die mental map zu verlassen schmunzel

In Antwort auf: Axurit
[…] Tours-Nantes-La Rochelle-Bordeaux hatte ich schon mehrmals angedacht als flache Seniorenroute, dann aber doch wieder zugunsten einer Quältour durch den Südwesten verworfen. Nachstes Jahr vielleicht...

Flach ist es auf jeden Fall. Man kann aber deutlich mehr Pech mit dem Wind haben als ich. Und die Atlantikküste zwischen Saint-Nazaire und La Rochelle fand ich - nun ja, langweilig. Ausnahme die Inseln. Wie es von La Rochelle weiter nach Süden und dann entlang der Gironde ist, weiß ich nicht.
von: slatibart

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 12.09.22 08:59

Ich hab jetzt das erste mal in deine Zusammenfassung bzw Statistik reingeschaut.
Da fehlt die Info, wie lange Du unterwegs wars.

Und was immer so ein generelles Problem bei Wordpress Seiten zu scheint. Wenn man mitten drin einsteigt, fehlt die Verlinkung zu den den Tag davor oder danach.
Wird mich aber nicht vom Lesen abhalten.
von: Holger

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 12.09.22 12:07

12 Tage. Aber stimmt, das sollte ich noch Ergänzen.

Die Verlinkung zum Vortag ist schon möglich - ich habe das nur unterwegs möglichst schlank gehalten. Die einfachste Lösung ist schlicht ein Link. Aber wahrscheinlich gibt es auch die Möglichkeit, "nächster" und "letzter" Beitrag zu verlinken. Muss ich mir mal anschauen
von: Jaeng

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 23.09.22 12:45

Bin wieder auf dem Eurovelo 6 in Frankreich unterwegs, damit der Rest im nächsten Jahr nicht zu lang wird. In 4 Tagen mit Faltrad von Besançon über Chalon-sur-Saône nach Lyon
von: Holger

Re: Schloss, Schloss, Schloss – Atlantik. Jetzt im - 24.09.22 16:19

In Antwort auf: Holger
[…]Die Verlinkung zum Vortag ist schon möglich - ich habe das nur unterwegs möglichst schlank gehalten. Die einfachste Lösung ist schlicht ein Link. Aber wahrscheinlich gibt es auch die Möglichkeit, "nächster" und "letzter" Beitrag zu verlinken. Muss ich mir mal anschauen


Wie vermutet, beschämend einfach. Ist jetzt bei den Etappen noch eingefügt am Ende