Re: Federgabelklau in Dresden

von: Cloude

Re: Federgabelklau in Dresden - 19.01.14 22:32

Arghh,

Wird doch wohl nicht der Abend vom 28.12. gewesen sein? Da ist mein Stadtrad nämlich in Dresden am Bahnhof Reick um die komplette Antriebs- und Bremsanlage erleichtert worden.
Konkret:
- 5 Monate alte Deore Kurbel Trekkingvariante mit 48er Blatt und Hosenschutzring.
- alte Magura HS11 am Vorderrad (von 2003)
- altes Deore Schaltwerk (ebenfalls 2003)
- Brems- und Schalthebel
- und selbst die Schnellspannerachse vom Hinterrad

Offensichtlich hatten die Experten aber keinen 8er bzw. 10er Gabelschlüssel dabei.
Denn die Lichtanlage mit dem erst kurz zuvor neu angebrachten Rücklicht war nicht interessant. Die Kurbel war aber scheinbar viel zu sauber.

Hoffnung hab ich keine, dass die Sachen wieder auftauchen. Denn bis auf die Kurbel waren alle Teile schon recht abgewirtschaftet.

Trotzdem Danke fürs Augen offen halten!