Re: Sterben „richtige“ Fleecejacken aus?

von: Gitanesraucher

Re: Sterben „richtige“ Fleecejacken aus? - 23.11.20 21:17

"Polartec"-Jacken sind zwar teuer - aber sehr wahrscheinlich auch die besten. Es gibt ja mittlerweile zig verschiedenen Arten von Fleece: Baumwollfleece, Softshell-Fleece, Strickfleece, Doubleface Fleece (zweilagig) oder "Wellness" Fleece (extra weich) usw. usf. …
… und zig Qualitäten, darunter das Antipilling Fleece (das kaum verfilzt) vom Fleece-Entwickler "Malden Mills" (1979). Malden Mills brannte in der 90ern einmal ab und machte in den Nullerfahren zweimal Konkurs, wurde aber aus "systemischen Gründen" (US-Militär- und -Raumfahrtzulieferer) von neuen Kapitalgebern in die "neue" Gesellschaft "Polartec" überführt.

Wer eine langlebige Fleece-Jacke mit Antipilling haben will, kommt an Malden-Polartec wohl nicht vorbei …

Unsere alten Goretex-MTB-Jacken von 1995 haben natürlich schon lange das Zeitliche gesegnet, die Malden-Innenfleece-Jacken jedoch nicht, pillen tun sie immer noch nicht – wg. des Beitrags ausgewaschener Fleecefasern aus den Jacken zum Mikroplastikmüll, der ja besonders die Weltmeere verschmutzt, werden sie trotzdem als Sondermüll ausrangiert …

(Ex-)Gitanesraucher