Re: Umstieg auf Gaskocher?

von: BaB

Re: Umstieg auf Gaskocher? - 10.02.19 22:50

In Antwort auf: Toxxi


Deshalb ist aus meiner Sicht das einzig zuverlässige im Winter, das Flüssiggas dem Brenner auch wirklich flüssig zuzuführen und im Brenner über eine Heizspirale zu leiten. Damit ist man unabhängig von der Qualität der Gasquelle (reine Butanpatronen gehen problemlos), und es funktioniert auch noch bei -50°C.
Anstelle einer Heizspirale geht auch ein Kocher, der direkt oben auf der Kartusche aufgesetzt wird und ein schön hoher Windschutz, der eng an den Topf sitzt. Der reflektiert die Brennerwärme auch etwas nach unten und die sich durch den Gasverlust eigentlich abkühlende Gaskartusche wird erwärmt und das Gas tritt mit höherem Druck aus. Auch bei echten Minustemperaturen erprobt.
Achtung: Das kann auch insbesondere im Sommer zu warm für die Kartusche werden.