Re: Juchem: Onkel Ju 2

von: iassu

Re: Juchem: Onkel Ju 2 - 12.11.20 20:05

Lieber Arnulf,

der zweite meiner Onkel hat jetzt knapp 3000 km gedient und ich bin vorbehaltlos zufrieden damit.

Um das Thama mal humorvoll zu charakterisieren: so Typen wie ich - faul, fett und gefräßig - brauchen zur Aufrechterhaltung ihrer unabdingbar beanspruchten Komfortzone eine wirksame Federung. Es ist unsereiner unwürdig, wie ein Sack Kartoffeln durchgeschüttelt zu werden. Wir reagieren ernsthaft verärgert, wenn wir - meist in heimtückischer Manier - von solchen Ereignissen überrascht werden. Wir fluchen dann nicht laut, aber nachtragend. grins

Der neue Dämpfer DT Swiss R 535 One hinten braucht ein Viertel mehr Luftdruck, ist aber auch ein bißchen komfortabler als die Vorgänger und kann selbstverständlich halb oder ganz blockiert werden.

Die Gabel Fox 34 Factory mit 120 Federweg ist ein Traum. Ob die Seitensteifigkeit dank des Booststandards nun größer ist, weiß ich nicht so recht, möchte es aber gerne glauben. Ich habe da sehr wenig Druck drin, ergo mehr sag als vielleicht im Lehrbuch empfohlen wird. Dank des üppigen Federwegs ist sie aber eine echte Sänfte, ohne daß ich wie dazumal bei der Kilo regelrecht Angst um die Fahrstabilität kriegen muß, weil sich durchs Einfedern der Nachlauf verändert (100% gegenteilig zu den Werbeversprechen). Auch die Gabel kann natürlich blockiert werden.

Wer das leichte Wippen psychisch nicht verarbeiten kann, ist a) mit Vollfederung vielleicht doch falsch beraten und/oder kann b) in der Ebene blockieren. Für mich sinnlos, denn ich habe die Federung ja nicht im Rad, um sie zu deaktivieren. zwinker schmunzel Ich stelle ja immer wieder fest, daß jeder Reisetag mindestens eine Stelle aufweist, wegen der allein sich Federung auf der ganzen Radreise lohnt. Aber bitte, ich weiß, daß ich da zur Spezies "Principessa sul pisello" zähle. peinlich

Die Fahrstabilität in beladenem Zustand ist vollbefriedigend, viel stabiler/besser wird man gefedertes Gepäck nicht erreichen können. Nur mein langes Rad Sumo Ju ist noch unbeirrter, wenn es mit mir und Gepäck mit 80 Sachen irgendwo runterrollt party

Da ich nicht nur faul, fett und gefräßig bin, sondern auch alt, unflexibel und schwerfällig, habe ich mich damit abgefunden, daß mir inzwischen gewisse Seniorenkomponenten außerordentlich gefallen, die ich früher als spießig und kleinkariert angesehen haben mag: in diesem Fal der Zweibeinständer. Böse Zungen könnten jetzt behaupten, das sei ein Symptom dafür, daß ich das Rad lieber hinstelle als damit zu fahren, aber das ist natürlich vollkommen abwegig. unsicher

Natürlich ist die Faltbarkeit ein weiteres Highlight, sie wurde schon einige Male genutzt. So beneidenswert grip-push-fold wie bei einem Dahon oder Tern oder Kollegen geht es leider nicht, dafür ist es dauerhaft hochbelastbar und ich muß nicht ausgeschlagene Gelenke befürchten. Da ist Juchem auf der erdbebensicheren Seite. Sehr hilfreich ist beim Falten meine vordere Schutzblechbefestigung, so bleiben bei ausgebautem Vorderrad Schäden an demselben aus.

Meine gegenüber den Vorgängern, die alle nach derselben Geometrie gebaut wurden, nochmals optimierte Sitz- bzw Fahrhaltung hat sich bewährt, das war für meine Bedürfnisse ein Glücksgriff (4 cm länger, Lenker 3 cm höher). Ich sitze gestreckt und trotzdem aufrecht genug, damit ich a) am Lenker ziehen kann und b) keinerlei Nackenbeschwerden bekomme. Das Geweih, das ich lange Zeit hatte, vermisse ich so nicht mehr.

Gar nie mehr möchte ich im Übrigen die Lenkertasche am Lenker haben. Echt nicht. Die Anbringung am Steuerrohr ist einfach nur genial.

Das Einzige, was ich nicht gut gelöst habe, und damit möchte ich gegen die freundlichen Lästerer argumentieren, die beim Onkel in erster Linie Funktion und wenig Ästhetik erkennen, ist die Dimension der Schutzbleche. Die Reifen sind ja nur 32er und ich finde 35er Bleche sehr elegant. Funktional aber Krampf. Nach einer Regenfahrt sehen der Hinterbau einschließlich Gepäck und ich aus wie ein Ehrenamtlicher, der einen Tag Rettungseinsatz im Verschlammungsgebiet hinter sich hat.

Aber sowas läßt sich ja ändern. Dann muß ich eben zu klobigen 45er Blechen greifen, ich kann ja dann die Anregungen aufnehmen und ein anderes Blau wählen. lach

Fazit für mich: alles super. (Sorry, bei Aral geklauter Spruch; immerhin sind die ja auch blau).