Re: Vogel Randonneur

von: Heiko69

Re: Vogel Randonneur - 10.02.20 13:19

In Antwort auf: Thomas S
Hallo Heiko,

auch finde das Rad wunderschon. Nur zwei Details stören mich:

Den Hinterradgepäckträger finde ich unproportioniert, sprich der schaut mickrig aus. Außerdem stößt man wahrscheinlich bei großen Taschen mit den Füßen an. Wahrscheinlich ist er dafür auch nicht gedacht. Aber mir gefällt er halt nicht.

Das zweite sind die Bremsen. Das sind doch U-Brakesockel oder? Warum diese? Ist das eine Reminiszenz an die alten französischen Ranndoneure? Wie bremsen denn die? Mich stört daran vor allem, dass man damit auf einen, nicht mehr aktuellen, Bremsentyp festgelegt ist.

Aber trotzdem schönes Rad. Und wenn es für Dich und den vorgesehenen Einsatzzweck passt.



Auf den Träger passen keine großen Taschen, da würde man wirklich mit den Füßen dran stoßen. Der sollte aber tatsächlich so sein. Ob auf die Bremssockel U-Brakes passen, weiß ich nicht. Auf die Bremssockel passen Mittelzugbremsen mit Mafac Geometrie. Die Bremsleistung ist ok, kommt aber (natürlich) nicht an Hydraulik oder gar Scheibenbremsen heran. Und Du hast recht: es ist eine Reminiszenz an die alten Franzosen. schmunzel

In Antwort auf: Juju
In Antwort auf: hercules77
Seh ich das eigentlich richtig, dass das Rad zwei Rücklichter hat?


In Antwort auf: BeBor
Was ist das eigentlich für ein Rücklicht?


Laut Liste unter dem ersten Bild bei flickr ist das Rücklicht integriert (erste Generation Supernova E3)und bei dem anderen Teil handelt es sich um einen Rückstrahler aus Glas. Könnte laut Beschreibung dieser sein.


Genau das ist er. Handgemacht von einem japanischen Fahrradenthusiasten, der nach seiner Selbstbeschreibung besser polieren als radfahren kann. schmunzel