Farben der Radwege in CycleOSM, Legende?

von: Gravelbiker_Berlin

Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 26.08.22 12:26

Hallo Navi-Experten, hab mal wieder ne Frage zu Opencyclemap: Wenn ich mir in BRouter die CYCLOSM darstellen lasse, dann sehe ich orange und blaue Radwege, die jeweils Bezeichnungen haben, also das sind offenbar regionale (orange) und überregionale (blau) Radwege, also alles eher so Fernradwege. Dann gibt es aber noch kürzere Radwege ohne Bezeichnungen, und die haben verschiedene Farben. Mindestens 2 Farben(lila, dunkel-orange), aber ich glaub, ich habe noch mehr Farben gesehen. Welche Bedeutung haben diese Farben? Bzw. gibt es irgendwo eine Legende für diese Karte, wo das steht?
Grüße
Christoph
von: Ednett

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 26.08.22 15:25

Hier findest du nähere Informationen über die markierten Radwege. Einfach auf die Wege klicken und es erscheinen nähere Infos.
von: Gravelbiker_Berlin

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 26.08.22 15:38

Stimmt. Danke! Diese Webseite kannte ich sogar schon, aber ich hab sie bisher nur dazu benutzt, die vollen Namen der Abkürzungen für regionale und überregionale Radwege rauszufinden, aber wenn man richtig reinzoomt und auf den entsprechenden RW klickt, dann kriegt man ja auch was über regionale Radwege und Bezeichnungen heraus.
Die Farben bei BRooter zu verstehen, das hab ich inzwischen aufgegeben. Googelt man nach Legende und Opencyclemap, dann kommt nur so eine scheinbar weltweit gültige Legende auf Englisch, das hilft einem bei regionalen deutschen Radwegen nicht allzusehr.
Grüße
Christoph
von: Juergen

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 26.08.22 18:37

https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:CyclOSM
Da steht doch alles. Oder habsch was übersehen?
von: Gravelbiker_Berlin

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 03.09.22 13:33

Hallo Jürgen oder auch andere, also ich hab mir Deinen Wikipedia Link zu Farben der Radwege bei CYCLOSM jetzt noch mal genau angeschaut (ist schon ne Weile her, dass Du mir den Link geschickt hast), aber ich kommm irgendwie nicht klar. Teilweise stimmen die Farben überein, teilweise aber auch nicht. Z.B.orange sollen Moutainbike-Routen sein, in dem Beispiel, wo ich grad drin bin (Zittauer Gebirge) gibt es da auch so eine dunkelorange Route, das könnte ne MTB Route sein. Gleichzeitig gibt es hellorange Radwege, die Namen haben, das sind ja sicherlich keine MTB-Routen, sondern ganz normale beschilderte lokale Radwege. Irgendwie bin ich entweder zu blöd oder da haut manches nicht in in der Legende.
Am besten, ich fahre solche Routen mal ab, dann krieg ja die Bedeutung der Farben mit.
Grüße
Christoph
von: HanjoS

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 04.09.22 15:10

In Antwort auf: Gravelbiker_Berlin
Hallo Navi-Experten, hab mal wieder ne Frage zu Opencyclemap: Wenn ich mir in BRouter die CYCLOSM darstellen lasse, (...)
Ich glaube, hier liegt schon einer der Gründe, die zu Missverständnissen führen:
von: HanjoS

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 06.09.22 08:18

In Antwort auf: Gravelbiker_Berlin
(...) aber ich kommm irgendwie nicht klar. Teilweise stimmen die Farben überein, teilweise aber auch nicht. Z.B.orange sollen Moutainbike-Routen sein, in dem Beispiel, wo ich grad drin bin (Zittauer Gebirge) gibt es da auch so eine dunkelorange Route, das könnte ne MTB Route sein. Gleichzeitig gibt es hellorange Radwege, die Namen haben, das sind ja sicherlich keine MTB-Routen, sondern ganz normale beschilderte lokale Radwege. Irgendwie bin ich entweder zu blöd oder da haut manches nicht in in der Legende. (...)
Könnte es sein, dass Du zusätzlich zur "normalen Karte" die [WaymarkedTrails]/[Radfahren (markierte Routen)] als Overlay aktiviert hast? Dann werden nämlich die von waymarkedtrails.org zur Verfügung gestellten Radwege zusätzlich angezeigt . Diese sind orange (lokal), blau (national) bzw. rot (international) gefärbt und mit in gleicher Farbe eingerahmten Kürzeln des Radwegnamens versehen.
von: Gravelbiker_Berlin

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 06.09.22 11:48

Hallo Hanjo, ja, ich glaub, Du hast den Finger auf der Wunde, wie ich das gemacht hab, weiß ich nicht, aber die Farben, die Du beschreibst, sehe ich auf der Karte.
Ich habe bei BRouter die Karte CyclOSM gewählt. Orange und blau ist genau wie Du beschreibst (hab ich bisher bloß in keiner Legende gefunden, aber vielleicht helfen ja Deine links).
Was ich nur noch nicht rausgekriegt habe, war die Bedeutung der Farben von offenbar sehr lokalen Radwegen, die keine Bezeichnung tragen (Länge meist unter 20km). Da gibt es lila, dunkelorange und auch rot habe ich schon gesehen. Aber vielleicht sehe ich das dann in den links, Du Dir mir geschickt hast, danke!
Vielleicht finde ich gleich in der MIttagspause Zeit, da mal draufzuschauen.
Viele Grüße
Christoph
von: Gravelbiker_Berlin

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 06.09.22 18:36

Hallo Hanjo, noch mal zur gleichen Sache. Ich hab jetzt noch mal genau geguckt und glaube, Deine Erklärung trifft zu, dass die CyclOSM Karte bei BRouter mit den Radwegen von Waymarket überlagert ist. Daher sehe ich vor allem diese Farben und wundere mich, dass ich die Farben der CyclOSM Legende nicht sehe.
In diesem Gebiet, wo ich grade suche, gibt es außer lokalen und überregionalen Radwegen keine weiteren unbezeichneten Radwege, daher sehe ich wahrscheinlich vor allem die drei Farben von waymarket (blau, orange und lila).
Einzig eine lokale Moutainbike-Route ist kein regionaler und überregionaler Radweg, und die erscheint auch prompt in einer anderen Farbe (so eine Art dunkel-orange), die eher der Legende der CyclOSM entspricht.
Ohne Dich wäre ich vermutlich nicht auf diese Erklärung gekommen und hätte noch ewig rumgesucht und mich noch ewig gewundert.
Danke also noch mal.
Grüße
Christoph
von: HanjoS

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 07.09.22 14:30

Hallo Christoph,

ich bin froh, dass ich mich anscheinend einigermaßen verständlich machen konnte.
In Antwort auf: Gravelbiker_Berlin
(...) Deine Erklärung trifft zu, dass die CyclOSM Karte bei BRouter mit den Radwegen von Waymarket überlagert ist. (...)
Du weißt, wie man dieses Overlay abschalten kann? Rechts oben am Rand auf BRouter-Web kann man ja das Menü zur Auswahl der darzustellenden Karte öffnen. Dann gibt's irgendwo am rechten Rand eben auch den Auswahl-Button [ ] Radfahren (markierte Routen). Damit kannst Du die "Waymarked Trail" ein- oder ausblenden.
von: Gravelbiker_Berlin

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 08.09.22 13:47

Hallo Hanjo, habs grad probiert, funktioniert, läßt sich an und abschalten. Irgendwie muss ich es ja mal so eingeschaltet haben, hab es aber inzwischen vergessen, danke für den Hinweis, diese Info hatte ich noch gebraucht. Hinweise haben also sehr geholfen, vielen Dank noch mal!
Viele Grüße
Christoph
von: martinbp

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 08.09.22 16:04

Ja und die Karte wird gleich viel übersichtlicher.

An dieser Stelle noch: Unter "mehr" kannst du dir dann verschiedene POIs aktivieren (Bankautomaten, Sitzbnke, Hotels usw.), die werden dann abgefragt, wenn du genügend in die Karte hineinzoomst. Und auch diese Layer erscheinen dann ober und können je nach Bedarf an- oder abgeschaltet werden
von: Gravelbiker_Berlin

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 08.09.22 17:47

Das mit den Hotels habe ich bisher immer bei Caminaro gemacht, aber gut zu wissen, dass es bei BRouter auf diese Weise auch geht.
Das eigentliche Problem ist aber eben immer dieses Reinzoomen. Man hätte gern sowas wie bei Googlemaps, dass man schon in einer Übersichtsdarstellung als blaue Punkte die Hotels sieht.
Das scheint aber wirklich nur bei GoogleMaps zu gehen. Außerdem hab ich schon lernen müssen, dass bei Googlemaps nicht alle Pensionen, die beim Reinzoomen sichtbar werden, auch als blaue Punkte erscheinen.
Das Thema Hotel ist und bleibt scheinbar ein kleines Problemchen. Denn mit Reinzoomen sieht man nicht die Hotels, die ein bißchen weg von der Route sind und es dauert natürlich auch ewig, so die ganze Route nach Hotels abzusuchen.
Manchmal verlier' ich schon ganz die Lust zu Mehrtagestouren und denke, ich such mir ein stationäres Quartier und mach von dort sternförmig Tagestouren in alle Richtungen...
Grüße
Christoph
PS: Und sogar Sitzbänke werden angezeigt! Das nenn ich Detailreichtum!!
von: Gravelbiker_Berlin

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 09.09.22 13:22

Jetzt hab ich mal den Haken bei Hotel bei BRooter gesetzt und bin überrascht, dass da auch bei relativ geringer Vergrößerung (der Balken zeigt 2km an) noch die Hotels erscheinen. Das ist ja sehr praktisch und besser als bei Caminaro. Hilft mir sehr bei meiner Planung. Jetzt muss ich nur noch gucken, welche Hotels da angezeigt werden.
Danke noch mal für den Tipp (hätte ich natürlich auch selbst sehen können. aber manchmal ist man auch blind)
Grüße
Christoph
von: martinbp

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 11.09.22 16:09

Gestern Abend habe ich mal ein bisschen versucht bei Unterkünften (Hotels, Hostels, Gasthaus) zu vergleichen zwischen Brouter und booking.com. (Region Bayrischer Wald)
Und da gibt es zwar Schnittmengen und, aber vor allem eine Vielzahl von Unterkünften, sie nur in einem der beiden Programme angezeigt werden. Und wenn man dann noch Goggle maps dazu nimmt, wird es noch unübersichtlicher.
Rein gefühlsmäßig würde ich sagen, Brouter bzw. OSM kenn meher kleine Gasthöfe als Booking.

VG z.Zt aus Leipzig
Martin
von: StephanBehrendt

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 11.09.22 18:57

Du machst dir sinnlose Arbeit.

Google scannt das Internet kontinuierlich nach allen einschlägigen Einträgen.
OSM lebt wie Wiki von den Bearbeitern, das ist je nach Gebiet sehr unterschiedlich.
BRouter lebt vermutlich auch von den OSM-Daten.
Booking, HRS und andere Portale listen logischerweise nur ihre zahlenden Vertragspartner auf. Kleinstbetriebe sind da nicht unbedingt vertreten.

Und jetzt rate mal, wo am meisten angezeigt wird.
von: martinbp

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 11.09.22 20:53

Magst ja Recht haben, aber ich mag Google maps einfach nicht.

Bei Brouter überlege ich mir eine Strecke, schaue, wie weit ich kommen könnte, versuche die Höhenmeter zu optimieren, zoome dann rein und sehe die möglichen Unterkünfte.
Dass da nicht alle dabei sind, ist mir schon klar
.
von: Falk

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 12.09.22 17:20

Geht mir auch so, das Kartenbild ist einfach unterirdisch. Vielleicht bringt ja mal jemand Herrn Google eine topografische Karte. Nur so als Beratungsmuster.
von: UrbanCosmonaut

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 16.09.22 07:33

Offensichtlich hast Du bei GoogleMaps den Umschalter der Kartentypen noch nicht gefunden zwinker
Der Typ "Gelände" zeigt Dir das, was eine topografische Karte ausmacht - das Abbilden von Geländeformen. Google macht das mit Schattierungen und Höhenlinien, wie wohl nahezu jeder andere Kartenverlag auch. Was vermisst Du da so sehr, dass dieses Kartenbild "unterirdisch" sein sollte?
von: derSammy

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 16.09.22 10:52

Naja, als den großen Wurf sehe ich das nicht an. Schattierungen mögen nett sein, spiegeln ja aber im Kern die Idee des Lichteinfalls aus einem bestimmten Winkel wieder. Sprich das ganze ist richtungsabhängig, das passt mal besser, mal schlechter. Ein Hang senkrecht zum Lichteinfall kommt so ganz anders rüber als einer in Lichteinfallsrichtung.
Klassischer sind Falschfarbdarstellungen je nach Höhe, aber dann natürlich ohne Möglichkeit weitere Geländefärbungen vornehmen zu können.

Richtig hilfreich sind letztlich nur die Höhenlinien, die finde ich bei Google sehr rudimentär nur umgesetzt, stehen in deinem Fall in 200m-Abständen dran und sind nicht sehr oft eingetragen in der Karte.

Außerdem kann man guten topografischen Karten in der Regel wesentlich mehr entnehmen, als was da Google automatisiert generiert: Geländenutzung/Bedenbedeckung, Wanderwegsmarkierungen, Wegezustand in granularer Form, deutlich mehr POIs wie Unterstände, Quellen, Bergungsboxen, Strommasten, ...
Das macht schon die Radfahrerkarte besser, noch besser die OpenTopoMap.

Noch besser sind natürlich händisch erstellte Karten, wie z.B. die Böhmkarten von der sächsischen Schweiz. Auf den ersten Blick etwas wuselig, aber aber da ist wirklich alles drauf, was man in der Gegend braucht (inklusive Kletterfelsen und senkrechter Stiege). Das Eintragen aller Felswände ist Handarbeit, nicht automatisierbar. Ohne detailierte Vor-Ort-Begutachtung und kartografischem Handwerksgeschick kommt man never-ever auch nur ansatzweise ran.
von: Gravelbiker_Berlin

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 16.09.22 12:07

Hallo Martin, ich war jetzt mal ein paar Tage offline im Zittauer Gebirge (radfahren und wandern). Genau das, was Du da exemplarisch für eine andere Gegend gemacht hast, nämlich googlemaps und brouter (also OSTM) mal zu vergleichen, hab ich mir auch mal hier für den Osten vorgenommen und finde es auch keine sinnlose Arbeit. Vom Grundsatz ist sicherlich klar, wie die Einträge jeweils zustande kommen, aber welche Hotels in welcher Plattform verzeichnet sind, ist wohl stark lokal unterschiedlich, also finde ich es sinnvoll, mir für die Gegend, die mich näher interessiert, mal ein genaueres Bild zu verschaffen, und ich weiß auch nicht, wie es besser bzw. anders ginge, als das per Hand zu vergleichen, am besten sogar mit zwei Notebooks nebeneinander. Mir war bereits aufgefallen, dass bei BRouter (also OSM oder CyclOSM) auch teilweise Restaurants kommen, wenn man Hotels anklickt, aber kann natürlich sein, dass diese Restaurants auch Betten haben.

Googlemaps und Booking.com hatte ich für Teile Ostdeutschlands schon mal verglichen und bin zu dem Schluss gekommen, dass in Googlemaps viel mehr erscheint, was in diesem Forum auch von einigen damit erklärt wurde, dass Booking.com relativ hohe Gebühren erhebt, die sich nicht jedes kleine Hotel im Ostdeutschland leisten mag. Ich denke auch, dass das der Grund ist. Außerdem glaube ich, dass booking.com (und die anderen Booking-Plattforme wie HRS...) noch mehr von Dienstreisenden als von Touristen benutzt wird, und Dienstreisende gibt es in Ostdeutschland nicht so viele.

Um so spannender wird für mich der Vergleich OSM und Googlemaps, am Wochenende soll's ja regnen, dann hab ich dafür mal Zeit.
Mein Notebook und Internet zu Hause ist einigermaßen leistungsfähig, nicht so mein Smartphone unterwegs, wo dann auch im Osten oft das Netz ein Problem ist. Googlemaps unterwegs angucken, das geht grad' noch so, aber die Openstreetmap-Karte scheint noch deutlich länger zum Laden zu brauchen, das kann ich mir mit Smartphone unterwegs nicht vorstellen, diese Hotelkarte muss man sich dann wohl besser zu Hause in Vorbereitung einer Tour ausdrucken und die Telefonnummern irgendwie auch noch dazu.

Eure Diskussion gegen oder für Google habe ich auch mit Interesse gelesen. Man muss aber zugeben (egal ob man Google mag oder nicht), dass Googlemaps der Openstreetmap-Sache immer dicht an den Fersen bleibt, jetzt kann man sich bei Googlemaps sogar schon Radwege anzeigen lassen, und das schien mir teilweise (fürs Zittauer Gebirge/Oberlausitz) gar nicht so schlecht zu sein.

Ich sehe durchaus auch politische Gründe, die gegen Google sprechen, aber als dummer User bin ich da als Aktivist gegen Google untauglich, ich bin immer froh, wenn ich ein digitales Problem überhaupt irgendwie gelöst bekomme und "muss nehmen, was ich kriegen kann"....
Grüße
Christoph
von: Gravelbiker_Berlin

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 16.09.22 12:14

Da Du hier so gut bescheid zu wissen scheinst, wonach geht es dann, dass bei Googlemaps Hotels und Pensionen als blaue Punkte in der Übersichtsdarstellung angezeigt werden (wenn man nach Hotels sucht)? Ich habe jetzt festgestellt, dass das nicht alle Pensionen sind, die Googlemaps hat, wenn man sehr stark reinzoomt, dann erscheinen noch weitere Pensionen, die keinen blauen Punkt in der Übersichtsdarstellung bekommen hatten. Woran das liegt, das konnte bisher hier im Forum noch keiner genau beantworten (soweit ich das gesehen habe).

Es ist doch dann zu vermuten, dass die Hotelbetriebe dafür auch bei googlemaps zahlen, dass sie als blauer Punkt (oder sogar als größere blaue Fahne mit Preis) dargestellt werden? Oder entscheidet Googlemaps irgendwie automatisch, was mit blauem Punkt dargestellt wird, und was nicht?
Grüße
Christoph
von: StephanBehrendt

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 16.09.22 12:50

In Antwort auf: derSammy
Richtig hilfreich sind letztlich nur die Höhenlinien, die finde ich bei Google sehr rudimentär nur umgesetzt, stehen in deinem Fall in 200m-Abständen dran und sind nicht sehr oft eingetragen in der Karte.
Na ja,

Wenn man weiter reinzoomt, verschwinden die rudimentären Höhenlinien wieder.
von: StephanBehrendt

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 16.09.22 12:55

In Antwort auf: Gravelbiker_Berlin
Oder entscheidet Googlemaps irgendwie automatisch, was mit blauem Punkt dargestellt wird, und was nicht?
Google sagt es dir: es sind die Betriebe, wo man die Unterkunft direkt kontaktieren muss, um Preise und Verfügbarkeit zu erfahren.
von: Gravelbiker_Berlin

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 16.09.22 13:03

Aber was ist mit Pensionen, die bei sehr starkem Reinzoomen erscheinen, aber bei weniger starker Vergrößerung dann keinen blauen Punkt haben?
Ein Beispiel ist Prettin an der Elbe. Bei starkem Reinzoomen findet man da "Pension und Gaststätte zum Fährhaus Prettin", wenn man aber weniger stark vergrößert, hat diese Pension keinen blauen Punkt. Solche Beispiele habe ich auch schon andernorts festgestellt.
Grüße
Christoph
von: derSammy

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 16.09.22 13:55

Ohne mich jetzt mit deiner Problematik im Detail auseinandergesetzt zu haben: Was da dargestellt wird und was nicht, hängt eventuell auch nicht nur an der Zoomstufe, sondern auch davon ab, wie viele potentiell anzeigbare Objekte sich überhaupt in dem Bildschirmabschnitt befinden. Zumindest gestaltet man solche dynamischen POI-Darstellungen in der Regel so, dass sie entweder die Anzahl der Fundstellen in einem Bereich zusammwnfassen (und dann die Summe wiedergeben), oder dass eben nach irgendwelchen Kriterien eine Auswahl getroffen wird.
von: Gravelbiker_Berlin

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 16.09.22 14:11

Aha, das könnte ein wichtiger Hinweis sein, da muss ich mal drauf achten, das müßte sich ja durch viele Beobachtungen verifizieren lassen.
Danke
Christoph
von: StephanBehrendt

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 16.09.22 17:52

Um dich weiter zu verwirren: Bei mir hat das Fährhaus dafür einen gelben Fleck mit Besteck.
von: Gravelbiker_Berlin

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 16.09.22 18:20

Das ist das nächste Problem, oft gibt es da ein Besteck-Symbol, aber es ist auch ein Hotel oder eine Pension. Insofern bin ich nicht verwirrter als ich vorher schon war.
Du warst doch der, der meinte, das macht Google oder Google-Maps alles automatisch, oder? Ich hatte auch schon manchmal den Verdacht, dass die dann einiges nur als Restaurant erkennen, was eigentlich auch ein Hotel ist. Das würde an dieser Stelle erklären, warum das Fährhaus keinen blauen Punkt bekommen hat.
Grüße
Christoph
von: UrbanCosmonaut

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 16.09.22 19:30

Die "Pension und Gaststätte zum Fährhaus Prettin" ist bei Google als Restaurant eingetragen.
Das kannst Du prüfen, indem Du den Eintrag auf GoogleMaps öffnest und dann auf "Änderung vorschlagen" klickst, dann auf "Name oder andere Details ändern". Dort kannst Du die aktuelle Kategorie sehen und auch ändern - wozu Du allerdings Nachweise mitliefern solltest (Bilder von Zimmern, Preisliste oder so), oft geht das auch ohne diese.

In Antwort auf: Gravelbiker_Berlin
es ist auch ein Hotel oder eine Pension
Ich bin mir nicht sicher, ob die dort angebotenen Fremdenzimmer in eine der Kategorien reinpasst.
von: Gravelbiker_Berlin

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 17.09.22 12:52

Vielen vielen Dank, das wollte ich schon immer mal wissen, wie man das rauskriegt. Damit erklärt sich möglicherweise auch, warum viele Einrichtungen, die in ihrer Namensbezeichnung Pension oder ähnliches haben, in googlemaps nicht als blauer Punkt erscheinen. Weil sie als Gaststätte eingetragen sind.
Danke für den Hinweis
Grüße
Christoph
von: UrbanCosmonaut

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 18.09.22 07:54

Sicherlich kann die eingetragene Kategorie Dein Problem sichtbar machen, aber man muss hier auch die Prioritäten der Einrichtung sehen, die zur Kategorisierung führen. Eine Gaststätte mit einem Fremdenzimmer ist nun mal kein Hotel, sondern eine Gaststätte. Ein Businesshotel mit Bar und Restaurant ist eben ein Hotel und keine Vergnügungs- oder Gaststätte.

Ich bin ja schon richtig froh, dass Wohnmobilstellplätze mittlerweile kein Campingplatzsymbol mehr haben.
von: Gravelbiker_Berlin

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 19.09.22 16:53

Danke auch noch mal für diesen Hinweis, das habe ich inzwischen auch schon begonnen zu denken, dass die entsprechende Pension sicherlich ihre Gründe hat, wenn sie sich als Gaststätte und nicht als Pension eintragen lässt. Dann wartet sie vermutlich nicht grad auf einen Radfahrer, der für eine Nacht bleiben will und erst 19 Uhr eintrifft. Solche Einrichtungen müssen mir dann auch keine Kopfschmerzen mehr bereiten, die sind eh nicht an mir interessiert.

Wenn es also so ist, dass alle Einrichtungen, die nicht als blauer Punkt in Googlemaps erscheinen, das Gaststättensymbol haben (und nicht das Bettensymbol), sich also als Gaststätte dort eintragen lassen, dann bin ich im Prinzip glücklich, dann weiß ich, dass ich mit den blauen Punkten von Googlempas alle Hotels erschlagen habe, dass es also wirklich nicht mehr gibt.
Wobei das gerade bei dem Bsp., welches ich gefunden hatte (Prettin an der Elbe) komisch ist, denn wenn man auf die Webseite der Pension und Gaststätte geht, dann schreiben sie, man solle anrufen, wenn man ein Zimmer haben will. Aber wer weiß, vielleicht wollen die trotzdem nicht bei Googlemaps als Hotel eingetragen sein, aus welchem Grund auch immer...
Grüße
Christoph
von: Martina

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 19.09.22 17:17

In Antwort auf: Gravelbiker_Berlin

Wobei das gerade bei dem Bsp., welches ich gefunden hatte (Prettin an der Elbe) komisch ist, denn wenn man auf die Webseite der Pension und Gaststätte geht, dann schreiben sie, man solle anrufen, wenn man ein Zimmer haben will. Aber wer weiß, vielleicht wollen die trotzdem nicht bei Googlemaps als Hotel eingetragen sein, aus welchem Grund auch immer...


So wie ich das sehe, haben z.B. Jugendherbergen oder Campingplätze, die auch ein paar Zimmer oder Hütten oder sonstwas vermieten (tun mehr als man so denkt) höchst selten ein Bettensymbol, während ich andersrum schon Studentenwohnheime, in denen man als vorbeifahrender Radler eher kein Zimmer für eine Nacht bekommt mit Bettensymbol gesehen habe. Es hilft alles nichts, auch Google Maps ist genau wie jede Karte ein unvollständiges Abbild der Realität.
von: Gravelbiker_Berlin

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 19.09.22 17:55

Ja, seufz, leider wahr!
Zu aller Verwirrung habe ich auch schon Einträge bei Booking.com gesehen, die ich dann nicht bei Googlemaps als blaue Punkte gefunden habe (nur in der Hochauflösung dann als (ich glaub) Bettensymbol). Aber das ist selten. Viel häufiger ist (jedenfalls in Ostdeutschland), dass ein Hotel bei Googlemaps erscheint, aber nicht bei booking.com gelistet ist.
So oder so war jedenfalls mein Eindruck in diesem Jahr, dass Corona den Hotels im Osten den Rest gegeben hat, dass es jetzt noch weniger sind als es vor schon waren. Irgendwer hat mir auch mal von einer Fernseh-Sendung "Hotelsterben im Osten" (oder so ähnlich) erzählt, die ich aber bisher noch nicht gefunden habe....
Grüße
Christoph
von: Martina

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 19.09.22 18:12

In Antwort auf: Gravelbiker_Berlin
Viel häufiger ist (jedenfalls in Ostdeutschland), dass ein Hotel bei Googlemaps erscheint, aber nicht bei booking.com gelistet ist.


Naja, das ist logisch. Booking.com will Geld für seine Dienstleistungen. Natürlich ist dort nicht jedes Hotel gelistet.
von: Gravelbiker_Berlin

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 19.09.22 18:17

Ja, so rum ist es logisch. Booking.com wird vielen Hotels im Osten zu teuer sein. Ich fand es nur überraschend, dass es andersrum mal ein Beispiel gab, wo es in booking.com erschien, aber nicht in googlemaps. Aber ein Beispiel macht noch keine Statistik. Vielleicht war das auch einfach nur ein Fehler bei Googlemaps....
Grüße
Christoph
von: martinbp

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 19.09.22 18:46

Es ist zwar zu wenig, um davon eine Regel ableiten zu können, aber gerade vor ein paar Tagen habe ich folgende Erfahrung gemacht:

Bei Brouter "Guest house" "Motel" und "Hostel" aktiviert, in meine Zielgegend (Coswig bei Dresden) reingezoomt und es erschienen eine ganze Reihe von Vorschlägen. Bei manchen, so auch bei dem, der am nächsten an meiner Route war, erschien beim Draufklicken auch eine Telefonnummer. Angerufen, zwei Tage vor der Tour, ein Einzelzimmer für eine Nacht reserviert, (30 €).
Bekam dann ein Doppelzimmer mit Dusche und WC, reichhaltiges Frühstück (aber kein Büfe) auf meinen Wunsch schon um 7 Uhr , ich war damit voll zufrieden.

Bei Google maps erscheint dieselbe Pension erst, wenn man deutlich reinzoomt- schon in vorherigen Zoomstufen erscheinen andere Unterkünfte (Ferienwohnung usw.), so dass ich zuerst dachte, sie ist bei Google maps nicht gelistet.

Bei Booking.com erscheint sie gar nicht.

Diese Erfahrung sagt mir: Mit BRouter beginnen...

VG aus Budapest
Martin
von: UrbanCosmonaut

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 20.09.22 08:30

In Antwort auf: martinbp
Mit BRouter beginnen...
Vielleicht ein Hinweis für Nicht-BRouter-Nutzer: Man kann BRouter durch komoot, OSMand, Mapy usw usf ersetzen. Es sind hier überall die selben OSM-Daten (bei Mapy mit booking.com erweitert/kombiniert).
von: Gravelbiker_Berlin

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 20.09.22 09:04

Siehst Du, das habe ich nämlich auch beobachtet, dass man bei Googlemaps manchmal erst reinzoomen muss, um einige Unterkünfte zu finden, vielleicht hat das ja doch nicht nur damit zu tun, dass die ein Gaststättensymbol haben, wenn es in Deinem Fall 'ne Pension war.

Ich fand, als ich das für einige Gegenden Ostdeutschlands mal exemplarisch geprüft habe, das Hotelangebot bei BRouter auch überraschend gut. Eigentlich wurde alles angezeigt, was auch bei Googlemaps angezeigt wurde. Vielleicht ist BRouter also sogar ein guter Googlemaps-Ersatz, bzw. sogar die bessere Variante.

Wenn man vor der Tour bucht, dann hat man natürlich auch Zeit und kann auf verschiedenen Plattformen buchen. Leider buche ich ja nie vorher. Ich überlege aber, ob ich einfach mal die Telefonnummern aus den BRouter-Vorschlägen abschreibe und auf die ausgedruckte CYCLOSM-Karte schreibe und mit auf die Tour nehme. Es spart ja schon mächtig Zeit, wenn man unterwegs nicht erst mit dem Handy rumsuchen muss, sondern schon alles vorher rausgesucht hat. Soviel Vorbereitung muss ich vielleicht im Osten doch investieren, so wie ich es bisher immer gemacht habe, ist es auf Dauer wohl zu abenteuerlich.

Das Gute an BRouter ist ja vor allem, dass man Route und Hotels in einer Karte sehen kann. Und damit auch auf einen Blick sieht, welches Hotel am dichtesten an der Route ist. Das geht zumindest mit den blauen Punkten von GoogleMaps ja nicht.

Kann man eigentlich diese großen umgekehrten Tropfen, mit denen die Hotels bei BRouter dargestellt werden, noch kleiner machen, oder irgendwie andere, kleinere Symbole wählen?

Viele Grüße
Christoph
von: martinbp

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 20.09.22 13:53

In Antwort auf: Gravelbiker_Berlin
Siehst Du, das habe ich nämlich auch beobachtet, dass man bei Googlemaps manchmal erst reinzoomen muss, um einige Unterkünfte zu finden, vielleicht hat das ja doch nicht nur damit zu tun, dass die ein Gaststättensymbol haben, wenn es in Deinem Fall 'ne Pension war.



In meinem Fall erscheint bei Googe maps ein Bett-Symbol in Magentafarben, wenn man genügend hineinzoomt.
Bei geringerer Zoomstufe bleiben nur einige wenige Hotels übrig, beim Rauszooemen-so dass eine 50x30 km Karte angezeigt wird, bleibt aber immer noch ein Hotel, ein Aldi, zwei OBi, ein Kaufland übrig. Weiß der Gockel, warum andere Einrichtungen der gleichen Kategorie nicht sichtbar sind.
Blaue Punkte sehe ich übrigens bei Goggle maps gar nicht- entweder die Einrichtung mit entsprechendem Symbol, oder gar nichts. Aber das kann möglicherweise auch mit den Google Algorithmen zu tun haben, die ja wissen, was ich irgendwann mal ergoogeln wollte.
von: Gravelbiker_Berlin

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 20.09.22 14:14

Die blauen Punkte für Hotels (und ähnliches) siehst Du bei googlemaps, wenn Du nach Hotels suchst. Also ich mach das immer so, dass ich erst nach dem Ort suche, wo ich lang will. Dann erscheint oben eine Leiste mit Feldern "Restaurants", "Hotel", und noch mehr, wenn Du dann auf Hotels klickst, dann erscheinen blaue Punkte oder in einigen Fällen auch blaue Fähnchen, wo der Zimmerpreis drauf steht.
Das benutze ich eigentlich am allermeisten, es hat den Vorteil, dass es auch unterwegs auf dem Handy noch einigermaßen schnell geht. BRouter und Openstreetmap ist - glaub ich - eher was für die Vorbereitung zu Hause am PC, weil der Kartenaufbau unterwegs doch sicherlich (zumindest mit meinem Smartphone) zu langsam ist.
Diese blauen Punkte erscheinen auch in allen Vergrößerungen, während die Mangenta-Symbole ja erst kommen, wenn man sehr reinzoomt.

Ich habe jetzt an einigen Stellen mal verglichen, ob da, wo bei Googlemaps blaue Punkte oder blaue Felder kommen, bei BRouter auch diese umgekehrten Tropfen kommen. In den meisten Fällen ja, aber einiges hat BRouter auch nicht, was Googlemaps hat. Aber umgekehrt habe ich noch nicht gefunden, ob BRouter was hat, was Googlemaps nicht hat, aber da muss man vermutlich auch eine Weile suchen. Ich werde jetzt erst mal (bei der Vorbereitung zu Hause, nicht unterwegs) beides parallel benutzen, um mir ein besseres Bild zu machen, ob CyclOSM oder googlemaps mehr hat.
Grüße
Christoph
von: martinbp

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 20.09.22 14:46

Habe das mit den balaen Punkten gerade mal ausprobiert- Danke für den Tipp, mit Google maps kenne ich mich nicht so richtig aus.

Die Pension, in der ich war, erscheint weder unter Hotels, noch unter Privatquartier als blauer Punkt, sondern erst nach Reinzoomen als Symbol.

Bei dem von mir am Handy genutzten OSM_Programm Oruxmaps kann man zwar Unterkünfte anzeigen lassen, aber die Pension, wo ich war erscheint da nicht, auch beim Reinzoomen nicht.
Andere Unterkünfte erscheinen, wenn das Kartenbild auf dem HAndy etwa 1x1,5 km groß ist.

Brouter als Routenplaner-App unterwegs kann das meines Wissens auch nicht, also tatsächlich eher eine Möglichkeit zur Planung zu Hause am PC.

Das mit dem Rausschreiben von Telefonnummern habe ich auch einmal ausprobiert (in Tschechien, im Oktober). Die Erfahrungen waren recht unterschiedlich:
1. Eins existierten gar nicht, zumindest an der angegeben Adresse nicht, aber ich fand dann noch etwas anderes, was ich mir zwar nicht rausgeschrieben ahtte, aber vor Ort war ein Hinweisschild.
2. Die Pension entpuppte sich als Arbeiterwohnheim, aber ich bekam ein Zimmer
3. Für Litomerice hatte ich vier Adressen/Telefonnummern. Die erste nahm gar nicht ab, die zweite war wegen einer Firmenveranstaltung voll belegt, die dritte sagte ab, weil die Pension praktisch schon winterfest gemacht wurde, und der Besitzer nicht am Ort wohnte, in der vierten hat es dann geklappt (das Grand Hotel hatte ich nur als letzte Alternative im Auge)

Spontan hatte ich schon mehrmals versucht, eine Unterkunft zu bekommen (ohne Booking, sondern anhand von Ausschilderungen vor Ort).
In etwa der Hälfte der Fälle wurde mir abgesagt: Ein Einzelradler, der nur eine Nacht bleiben will. den nehmen wir wir nicht (meist nicht so direkt, aber an der Reaktion konnte man sehr gut erkennen, dass es darauf hinausläuft.

Deshalb ist für mich immer noch das Zelten die sicherste Option- Archies klappt eigentlich (fast) immer. (Einmal war ein Zeltplatz zu einem Luxusquartier umgebaut worden, und zweimal wurde ich wegen Überfüllung weitergeschickt).
von: Gravelbiker_Berlin

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 21.09.22 11:46

Hallo Martin, schön, dass ich Dir auch mal 'ne Kleinigkeit beibringen konnte (blaue Punkte für Hotels bei Googlemaps). Du hast mir ja schon soo viel beigebracht.
Wenn die Pension, die Du da bei hoher Auflösung in Googlemaps mit magenta-Symbol (und Bett drin) gesehen hast, nicht als blauer Punkt erscheint, dann ist es doch nicht so, wie hier in dieser Diskussion einige vermuteten, dass nur Pensionen, die sich bei Googlemaps als Gaststätte eingetragen haben (und daher mit dem Gaststättensymbol erscheinen) nicht als blaue Punkte dargestellt werden. Dann muss das noch andere Gründe haben, warum einige der Unterkünfte, die bei hoher Auflösung in Googlemaps erscheinen, bei "Hotelsuche" nicht als blauer Punkt dargestellt werden.
Meine Vermutung ist ja, dass die für den blauen Punkt bei Googlemaps bezahlen, aber ich hab ja leider keine Ahnung von diesen Dingen und wie das läuft. Man müßte sich mal mit einem Hotelbetreiber unterhalten, der weiß sowas vermutlich.

Deine allgemeinen Erfahrungen mit Hotelsuche kann ich voll bestätigen. Sich die Telefonnummern rauszuschreiben, hilft nur sehr bedingt, ganz oft geht dann keiner ans Telefon. Man muss jedenfalls ganz viele redundante Daten aufschreiben, damit man da Glück hat und einer mal ans Telefon geht, und man muss auch die Hotels 20 km abseits der Route noch berücksichtigen. Immer prekärer wird das vor allem in Ostdeutschland, ist mein Eindruck. In Mansfeld stand ich schon mal völlig verzweifelt, weil nur noch eine furchtbar laute Pension zu kriegen war, wo die LKWs die ganze Nacht fast durch s Zimmer gefahren sind. Und dafür zahlt man dann auch noch Geld! Corona scheint das Angebot in manchen Gegenden Ostdeutschlands noch mal mehr ausgedünnt zu haben. Gaststätten sind inzwischen genauso ein Problem. Hotel mit Gaststättenbetrieb, das ist heutzutage schon fast Luxus.

Ich bin auch schon oft, so wie Du, einfach einer Hotelbeschilderung gefolgt und hab am Tresen gefragt, manchmal hatte ich damit Glück, aber oft auch schon Pech und bin abgewiesen worden. Das mit dem Nicht-Nur-Für-Eine-Nacht kenne ich auch schon, auch bei meinen Paddeltouren. Die Frage ist tatsächlich auch immer, was am schnellsten geht. Handy herausholen und herumtelefonieren kostet ja auch Zeit, aber Hotel auf Gut Glück anfahren und an der Rezeption fragen, kann auch dauern, vor allem, wenn noch andere Gäste zum Einchecken anstehen. Ab 18:30 fangen dann bei mir immer die Nerven an blank zu liegen. Booking.com ist aber in Ostdeutschland auch keine Option, nur sehr wenige Hotels sind bei booking.com. Wenn man nur danach geht, dann traut man sich gar nicht erst loszufahren. Denn viele Hotels erschienen dann bei booking.com als ausgebucht. Ich wette aber, dass ich schon oft ein Zimmer bekommen habe, wo das Hotel bei booking.com ausgebucht war (hab mir aber nie die Mühe gemacht es zu checken, die Zeit ist dann ja auch meist gar nicht). Ich traue booking.com da nicht so richtig, ich glaub, die haben nur ein bestimmtes Kontingent an Zimmern und einige Zimmer vergibt das Hotel auch direkt oder anders. Oder jemand sagt kurzfristig ab, jedenfalls kriege ich viel öfter ein Zimmer als mir das wahrscheinlich schiene, wenn ich bei booking.com reinschaue. Bei booking.com sind oft die Mehrzahl der Hotels schon ausgebucht, danach müßte ich ja ständig abgewiesen werden. Werde ich aber nicht, ich krieg eigentlich in der Mehrzahl der Fälle ein Zimmer. Vor allem aber sind ja sowieso in Ostdeutschland viel zu wenige Hotels bei booking.com. Ich weiß gar nicht, ob sich das lohnt, da überhaupt reinzugucken, da findet man allenfalls im Abstand von 50km freie Hotels. In Wirklichkeit gäbe es aber auch dazwischen welche.

Ich denke aber ständig drüber nach, ob es nicht doch zu riskant ist, auf Gut Glück loszufahren, und um ehrlich zu sein, verliere ich auch immer mehr die Nerven, es noch zu tun. Ich werd' ja auch nicht jünger. Oft ertappe ich mich auch schon bei dem Gedanken, vielleicht doch sicherheitshalber ein kleines leichtes Zelt und einen ultraleichten Sommerschlafsack mitzunehmen. Aber es ist mir dann doch immer zuviel Gepäck, ich komm dann nicht mehr über die Berge, und nur Flachland- und FLußradweg-Radeln ist mir zu öde, das hab ich ja schon jedes Wochenende hier rund um Berlin. Vielleicht reicht ja auch ein Biwaksack, um durch die Nacht zu kommen, aber auch der wiegt 500g. Ist mir auch schon zu viel, nur für den seltenen Fall, dass man mal kein Hotel findet, 500g extra mitzunehmen.

Daher riskiere ich es dann doch immer wieder, aber es wird irgendwann mal schief gehen, da bin ich mir fast sicher. In England war es schon mal eng, da hat mich nur noch der letzte Zug nach Cambridge und ein teures Bahnhofshotel gerettet.
Was ich dann tun werde, wenn ich mal kein Hotel finde und es wird dunkel, weiss ich wirklich nicht. Durch die Nacht radeln, damit man nicht erfriert, ist auch keine Option, weil ich kein Licht mitnehme. Im Dunkeln radeln ist vermutlich selbst auf Asphalt zu gefährlich, es sei denn, es ist Vollmond. Und Scheunen, wo man sich ins Stroh packen kann, gibt es ja heutzutage auch eher nicht mehr. Keine Ahnung, was ich tun werde, noch ist es nicht passiert, aber es war vermutlich schon mehrfach ziemlich eng. Ich hoffe immer, dass ich dann einen Taxifahrer finden werde, der bereit ist, mich und mein Rad zum nächsten Hotel mit Nachtrezeption zu chauffieren. Bin zwar relativ groß, habe also keinen ganz kleinen Rahmen, aber wenn ich das Vorderrad rausnehme und vielleicht noch die Sattelstütze, dann ist mein Rad schon einigermaßen kompakt, und manche Taxis sind ja auch Kombis. Ob der Taxifahrer aber dazu bereit sein wird, das Rad mitzunehmen, ist ne andere Frage, aber das wäre dann wohl meine letzte Hoffnung.
Und erfriert man mitten im Sommer tatsächlich, selbst wenn die Nacht kühl ist?? Ich glaub ja eher nicht. Also werde ich es vermutlich weiter riskieren, aber mindestens eine Liste mit Telefonnummern und einen Papierausdruck der Route mit den Punkten für die Hotels mitzunehmen, das scheint mir schon immer mehr nötig. Früher hab ich ja nicht mal das gemacht, sondern bin völlig auf Gut Glück losgefahren.
Und dann überlege ich, ob ich meine Touren nur noch im Juni oder Anfang Juli mache, wo die Tage so lang sind, dass man zur Not noch bis 22 Uhr Zeit hat, in die nächste große Stadt zu radeln, wo dann immer ein Hotel frei ist.. Das Gute ist ja, abends werden die Straßen dann leerer (zumindest wochentags), zur Not knall ich dann auch mal 30km eine Bundesstraße lang.

Na, mal sehen, wie ich das weiter machen werde. Es spricht doch auch einiges dafür, sich irgendwo 'ne Ferienwohnung zu nehmen und von dort sternförmig Runden in alle Richtungen zu machen. Jedenfalls ist das weniger nervenzehrend, man weiss immer, dass man ein Bett für die Nacht hat. Und nach 'ner Ferienwohnung kann man vorher preisorientiert suchen, und der Fahrradurlaub wird billiger, denn oft wird es am Ende bei mir ein ziemlich teures Hotel, weil ja genau die meist noch ein Zimmer frei haben und auch oft am sichtbarsten sind.

Grüße
Christoph
von: Gravelbiker_Berlin

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 21.09.22 14:57

Es wird übrigens noch verrückter. Normalerweise erscheint in hoher Auflösung bei Googlemaps immer da ein Bettensymbol, wo bei Suche nach Hotels auch ein blauer Punkt kommt, nur anders 'rum ist das nicht immer der Fall, also nicht immer, wo in hoher Auflösung was zu sehen ist, kommt in geringer Auflösung ein blauer Punkt, das hatten wir ja schon.
Jetzt habe ich aber einen Fall gefunden, wo es einen blauen Punkt gibt, wenn man da aber (ohne Hotelsuche angeklickt zu haben) in hoher Auflösung reinzoomt, kommt gar kein Betten (oder Gaststätten) Symbol. Ist schon verrückt, ich vermute mal, da gibt es einfach immer ein bißchen Datenmüll bei Googlemaps, den keiner updatet oder löscht. Oder aber ich versteh's einfach nicht.
Grüße
Christoph
von: Toxxi

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 21.09.22 18:25

In Antwort auf: Gravelbiker_Berlin
Vor allem aber sind ja sowieso in Ostdeutschland viel zu wenige Hotels bei booking.com. Ich weiß gar nicht, ob sich das lohnt, da überhaupt reinzugucken, da findet man allenfalls im Abstand von 50km freie Hotels.

Ich schaue i.d.R. schon etwas vorher und plane dann meine Tour anhand der Unterkünfte.

Und dann die Frage, wie weit nach Osten man fährt. In Polen nahe oder direkt an der deutschen Grenze gibt es nach meine Erfahrung deutlich mehr Unterkünfte, auch zu recht günszogen Preisen.

In Antwort auf: Gravelbiker_Berlin
Und dann überlege ich, ob ich meine Touren nur noch im Juni oder Anfang Juli mache, wo die Tage so lang sind, dass man zur Not noch bis 22 Uhr Zeit hat, in die nächste große Stadt zu radeln, wo dann immer ein Hotel frei ist..

In der Nebensaison kann die Zahl an freien Betten durchaus größer sein als zur Hauptsaison. Muss es zwar nicht, aber nachgucken lohnt.

Gruß
Thoralf
von: Gravelbiker_Berlin

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 23.09.22 12:56

Hallo Thoralf, ja, Polen geht mir wirklich oft durch den Kopf. Soweit ist das ja hier von Berlin nicht. Aber ich hab ein verdammt teures Gravelbike. Das sind zwar sehr wahrscheinlich Vorurteile, aber das hält mich dann doch immer ab, dort zu übernachten.

Und ob Nebensaison oder Hauptsaison besser ist,das würde ich auch gern mal rauskriegen. Aber irgendwie, ich mach das jetzt schon ne Weile, gefühlt hatte ich in der Hauptsaison immer mehr Probleme. Das kann natürlich auch immer nur Zufall gewesen sein. Ziemlich eindeutig scheint mir, dass man am Wochenende in Landhotels Probleme hat. Da wären wahrscheinlich größere Städte die Lösung, denn da sollte es genau anders herum sein, da sollten die Hotels am Wochenende gerade leer sein. Aber es ist ein bißchen 'ne Herausforderung, es von Fr auf Sa und von Sa auf So jeweils bis zur nächsten großen Stadt geschafft zu haben. Ich weiß auch nicht, ob ich am Anfang einfach nur leichtfertig gewesen bin, oder ob das real ist, aber irgendwie hab ich den Eindruck, es wird immer schwieriger mit den Hotels.

Alles in allem, die Vorteile der langen Tage im Juni zum einen, und dass das noch nicht ganz Hauptsaison ist zum anderen, ich glaub', ich sollte sowas zukünftig nur noch im Juni oder gar schon im Mai machen.

Das mit dem Planen der Tour nach Unterkünften: Ja, irgendwann komm ich da vermutlich auch hin. Im Moment gefällt mir immer noch das Spontane. Und es kann doch auch schnell mal was durcheinander kommen. Man kommt nicht an dem Tag los, wo man losfahren wollte, oder man wird unterwegs ein bißchen krank, oder man hat so gigantischen Rückenwind, dass man 240km weit getrieben wird... Daher fand ich Planen für mich immer irgendwie schwierig. Aber es würde natürlich etwas den Nervenstreß reduzieren.
Viele Grüße
Christoph
von: Margit

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 30.09.22 12:43

In Antwort auf: Gravelbiker_Berlin

das macht Google oder Google-Maps alles automatisch, oder?
Google-Maps macht m.E. nix automatisch. Habe soeben bei einer Bäckerei angerufen und gefragt, warum ihre Filiale in meinem Supermarkt nicht eingetragen ist, nur in dem Supermarkt ein paar hundert Meter weiter. Der Angestellte am anderen Ende der Leitung bestätigte mir zwar, dass an der Adresse eine Filiale ist, aber warum die nicht in Google-Maps eingetragen ist, wusste er auch nicht. Nehme jetzt keine Änderung vor, gehe Kuchen kaufen.
von: Gravelbiker_Berlin

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 30.09.22 12:49

Die Frage ist ja, ob Hotels sogar für die Einträge bei Googlemaps bezahlen? Das vermute ich nämlich, ich vermute, dass die Hotels, die sich mit so einer großen blauen Flagge, in der Preis drin steht, darstellen lassen, mehr bezahlen als die Hotels, die sich nur mit einem Punkt darstellen lassen. Und das würde dann auch erklären, warum manche Pensionen nicht mal den blauen Punkt haben.
Grüße
Christoph
von: Wendekreis

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 30.09.22 13:12

Lass es dir schmecken. Seit einigen Wochen spare ich mir Cafehausbesuche. Die Kuchenstücke im Miniaturformat zum Monsterpreis sind für mich ungenießbar. Nur noch einmal die Woche kaufe ich mir ein 750 g Saatenbrot.
von: Margit

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 01.10.22 07:21

In Antwort auf: Gravelbiker_Berlin
Die Frage ist ja, ob Hotels sogar für die Einträge bei Googlemaps bezahlen?
lach Hotels habe ich noch nicht in Google-Maps eingetragen, aber schon so manche "Änderung vorschlagen" und als "nicht existierend" gemeldet. Verwundert bin ich über die vielen Bilder und Rezesionen für diese Bäckerei welche mich 2017 vor dem Hungertod rettete, jedoch weder in Google noch in OSM zu finden war. Wäre mir auch nicht aufgefallen, wenn es nicht so wunderbar geduftet hätte zwinker
von: Margit

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 01.10.22 07:34

Auch Sehenswürdigkeiten kann auf Google jeder eintragen. Ist einfach, kann sogar ich lach
von: Gravelbiker_Berlin

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 01.10.22 14:48

Das schrieben ja schon andere, dass diese Einträge wohl möglicherweise Selbstinitiative sind. Ober aber Googlemaps mit irgendeinem Standardalgorithmus regelmäßig Internet-Einträge scannt und dann Hotels markiert. Das schrieb auch schon mal einer.
Vermutlich werden dann Hotels, die gefunden werden wollen, sich auch um ihre Einträge bei Googlemaps kümmern. Im Umkehrschluss kann man dann doch eigentlich sagen, dass Googlemaps zur Suche reicht, denn das Hotel, welches sich nicht um einen Eintrag bei Googlemaps kümmert, hat auch kein großes Interesse, tageweise Zimmer zu vermieten. Oder sehe ich das falsch?
Grüße
Christoph
von: derSammy

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 01.10.22 16:32

In Antwort auf: Gravelbiker_Berlin
Im Umkehrschluss kann man dann doch eigentlich sagen, dass Googlemaps zur Suche reicht, denn das Hotel, welches sich nicht um einen Eintrag bei Googlemaps kümmert, hat auch kein großes Interesse, tageweise Zimmer zu vermieten. Oder sehe ich das falsch?

Bei Hotels, denen ich eine gewisse Größe unterstelle, mag das eventuell so sein. Aber es gibt wohl genügend Unterkünfte, die mittels anderer Vermarktungswege, Stammkunden, Straßenwerbung, etc. aus ihrer Sicht schon genug Nachfrage generieren und sich gar nicht "den Stress mit der Onlinevermarktung ans Bein binden wollen". Also eine grundsätzliche Regel würde ich da nicht draus ableiten.
In Irland haben wir die Erfahrung gemacht, dass so manches B&B weder bei google, noch bei booking.com zu finden war, sondern nur auf konkrete Anfrage im Ort dann.
von: Margit

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 01.10.22 16:51

In Antwort auf: derSammy

In Irland haben wir die Erfahrung gemacht, dass so manches B&B weder bei google, noch bei booking.com zu finden war, sondern nur auf konkrete Anfrage im Ort dann.
Da brauchst nicht so weit weg, hier https://www.jachenau.de/ habe ich die Erfahrung auch schon gemacht. Obwohl kein Einzelzimmer für eine Nacht im www zu finden war, meinte die Gemeindeangestellte, ich soll anrufen. Die vermieten lieber an eine Person für eine Nacht bevor sie Leerstand haben.

Als die Wirtschaft https://www.post-wessobrunn.de/ mal Ruhetag hatte, fand ich mittags ein gutes Lokal, auch nirgends eingetragen. Der Wirt meinte, er kocht in der Küche und nicht im Internet bier
von: Gravelbiker_Berlin

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 01.10.22 17:14

Ich bin ja auch schon oft genug in Deutschland abends an einem Landgasthof vorbeigekommen, hab nach nem Zimmer gefragt und eines bekommen. Ich glaub, das ist sogar der häufigste Fall gewesen, mit dem Smartphone nach Hotels hab ich nur dann gesucht, wenn ich zur entsprechenden Zeit (also abends) keines gesehen hab. Ich hätte mir mal die Mühe machen sollen, jeweils nachzuschauen, ob der Landgasthof bei Googlemaps drin war, vermutlich wären da auch einige dabei gewesen, die dort gar nicht eingetragen sind. Aber die findet man ja sowieso nur, indem man direkt vorbei kommt oder bei Leuten rumfragt, wenn sie nicht im Internet stehen.

Wenn es aber nichts direkt am Weg gibt, dann geht wohl nur googlemaps, und ich glaub, googlemaps ist dann auch ausreichend. Oder muss ausreichend sein, denn eine andere Möglichkeit, Hotels zu finden, die man nicht durch Daran-Vorbeiradeln findet, hat man dann ja unterwegs auch gar nicht. (außer diese ganzen Booking Portale)
Grüße
Christoph
von: HanjoS

Re: Farben der Radwege in CycleOSM, Legende? - 01.10.22 18:57

In Antwort auf: Margit
(...) Verwundert bin ich über die vielen Bilder und Rezesionen für diese Bäckerei welche mich 2017 vor dem Hungertod rettete, jedoch weder in Google noch in OSM zu finden war. Wäre mir auch nicht aufgefallen, wenn es nicht so wunderbar geduftet hätte zwinker
Mit Googles Einträgen befasse ich mich nicht zwinker . Die Bäckerei in Dünzelbach ist bei OSM zwar seit 4 Jahren eingetragen, aber (versehentlich oder aus Unwissenheit) im falschen Gebäude gelandet. Ich hab' das jetzt mal korrigiert und auch die Telefonnummer eingetragen, dann sollte das nach der nächsten Aktualisierung auch in Osmand aktualisiert sein schmunzel