Sammelfaden für Kurzreiseberichte II

von: Juergen

Sammelfaden für Kurzreiseberichte II - 29.05.21 07:32

Da der Faden für die Kurzreiseberichte mal wieder Probleme machte und nun innerhalb eines Jahres zum wiederholten Male verschwand, starte ich einen neuen Faden dazu.

Weitere Hinweise pflege ich ein, wenn der alte Faden wieder da ist.

Herzliche Grüße
Jürgen für Das Team
von: Hell0imChris

Re: Sammelfaden für Kurzreiseberichte II - 27.06.21 14:54

Hallo liebe Radfreunde.

Am 05.07.2020 habe ich mich aufs Rad gesetzt (kein E-bike!) und bin von Dortmund nach Kroatien und zurück gefahren.
Grund für diese Reise war, dass ich über mich hinauswachsen wollte.
Ich hatte es satt zuhause rumzuhocken, irgendwelche Games zu zocken und immer fetter und depressiver zu werden.
Ich wollte Veränderung!

Ich bin wohl so mit 110 KG losgefahren auf 1.80, hab zwar locker 10-15 KG abgenommen, die hab ich jetzt jedoch schon wieder drauf lach

Wie dem auch sei, ich habe es endlich mal geschafft meinen fetten faulen pöbbes hochzubekommen und mein Videomaterial was sich angehaeuft hat, zu durchforsten und ein kleines Video zu machen.



youtube.com/watch?v=9Urwkd8MNJU

Falls ihr Fragen habt, beantworte ich diese sehr gerne!

Schönen Sonntag! schmunzel

Chris aus Dortmund
von: qrt

Re: Sammelfaden für Kurzreiseberichte II - 30.06.21 08:57

Schön gemacht, Danke
von: Velokraxler

Re: Sammelfaden für Kurzreiseberichte II - 10.07.21 19:26

Vielleicht eine kleine Ergänzung zu Kroatien. Ich war im Juni dort unterwegs und bin die Dalmatinische Küste entlang gefahren. Wollte länger unterwegs sein, wurde aber zu heiß.
Hier der Link zu meinem Bericht:
Kroatien im Frühsommer 2021

Gruß Ha-Jo
von: kaipi

Re: Sammelfaden für Kurzreiseberichte II - 11.07.21 11:04

Hallo, priwjet und kandai,
Ich bin zur Zeit in Kirgisistan unterwegs für zwei Monate. Auf meiner neuen Internetseite www.kai-bike.net gibt es dazu schon Texte und Bilder, natürlich noch in Arbeit und im Verzug. Auch meine Deutschland, Mai 2021, und Marokko 2020 (unvollendet), findest du da. Viel Spaß!
Kai, Bremen
von: pepe123

Re: Sammelfaden für Kurzreiseberichte II - 30.07.21 08:11

Heute um 15 Uhr kommt schon Teil 9 unsrer Radreise raus.

Slovakei, Österreich, Kroatien

Hoffe es gefällt euch! =)


TEIL 9 Radreise
von: max saikels

Re: Sammelfaden für Kurzreiseberichte II - 30.07.21 20:45

Das war eine Tour vom 18.-24.7.2021 von Reutlingen das Echaztal hoch über die Alb und das Lautertal runter zur Donau, Sigmaringen und die Teufelsbrücke, das Laucherttal hoch über die Alb und das Eyachtal und Neckartal runter, übers Gäu ins Nagoldtal und den nächsten Berg ins Enztal, wieder hoch und runter ins Murgtal und das Schönmünztal und Langenbachtal hoch auf die Hornisgrinde.















Aus purer Langeweile oder so habe ich jetzt doch noch einen Bericht fürs Forum aus der Wordpress-Seite gemacht.
von: joeyyy

Re: Sammelfaden für Kurzreiseberichte II - 15.08.21 01:17



Moin zusammen,

ich habe mal wieder eine Radreise eher fotografisch als textlich dokumentiert. Wer Lust hat, kann ja hier schauen: Mit dem Rennrad durch Andalusien und Portugal (klick)

Gruß, Jörg.

von: Pedaltiger

Re: Sammelfaden für Kurzreiseberichte II - 15.08.21 22:11

In Antwort auf: joeyyy


Moin zusammen,

ich habe mal wieder eine Radreise eher fotografisch als textlich dokumentiert. Wer Lust hat, kann ja hier schauen: Mit dem Rennrad durch Andalusien und Portugal (klick)

Gruß, Jörg.



Tolle Fotos, besonders Interessieren mich die Radwege um Huelva
von: joeyyy

Re: Sammelfaden für Kurzreiseberichte II - 15.08.21 22:47

klick für Karte
Bitte keine Kartenscans oder -screenshots einstellen. Fremde Texte und Bilder werden entfernt (Forum)

Hier habe ich mal die Strecke eingezeichnet. Von der Columbus Statue vor Huelva bis Lepe. Und im Beitrag (klick) noch eine Begegnung mit Fritz aus Rosenheim ergänzt. Da geht's um Kinder, die Natur und das Weltall.

Gruß, Jörg.
von: mr.bicycle

Re: Sammelfaden für Kurzreiseberichte II - 16.08.21 09:54

Danke für den schönen Bericht. Auch ich kann die Strecke empfehlen !

Auf den grünen Radwegen um Huelva hat mich sogar ein iberisches Haustier begrüßt.



Richtung Sevilla empfehle ich auch einen Abstecher hierhin
von: veloträumer

Re: Sammelfaden für Kurzreiseberichte II - 18.08.21 20:35

In Antwort auf: max saikels
Das war eine Tour vom 18.-24.7.2021 von Reutlingen das Echaztal hoch über die Alb und das Lautertal runter zur Donau, Sigmaringen und die Teufelsbrücke, das Laucherttal hoch über die Alb und das Eyachtal und Neckartal runter, übers Gäu ins Nagoldtal und den nächsten Berg ins Enztal, wieder hoch und runter ins Murgtal und das Schönmünztal und Langenbachtal hoch auf die Hornisgrinde.

Hallo Stephan,
mal wieder ein Rundumschlag um meine heimatlichen Südprovinzen mit vielen bekannten Motiven. Sehr schön! Witzig: Im Hotel Eintracht in Bad Wildbad habe ich auch mal vor einigen Jahren übernachtet - da war aber Winter.
von: max saikels

Re: Sammelfaden für Kurzreiseberichte II - 20.08.21 10:52

In Antwort auf: veloträumer
In Antwort auf: max saikels
Das war eine Tour vom 18.-24.7.2021 von Reutlingen das Echaztal hoch über die Alb und das Lautertal runter zur Donau, Sigmaringen und die Teufelsbrücke, das Laucherttal hoch über die Alb und das Eyachtal und Neckartal runter, übers Gäu ins Nagoldtal und den nächsten Berg ins Enztal, wieder hoch und runter ins Murgtal und das Schönmünztal und Langenbachtal hoch auf die Hornisgrinde.

Hallo Stephan,
mal wieder ein Rundumschlag um meine heimatlichen Südprovinzen mit vielen bekannten Motiven. Sehr schön! Witzig: Im Hotel Eintracht in Bad Wildbad habe ich auch mal vor einigen Jahren übernachtet - da war aber Winter.

Hallo Matthias,
du wirst dir vielleicht denken können, woher ich einige der Ideen hatte. Während deines Alpenmarathons hast du zwei Bilderrätsel verpasst; das eine hättest du nicht erraten, weil zu sehr Flachland und an dem anderen bist du vermutlich in 20 m Entfernung vorbei gefahren.
Das Hotel Eintracht in Wildbad wird es wohl nicht mehr geben, wenn die alte Dame mal aufhört.
von: veloträumer

Re: Sammelfaden für Kurzreiseberichte II - 20.08.21 13:44

In Antwort auf: max saikels
Während deines Alpenmarathons hast du zwei Bilderrätsel verpasst; das eine hättest du nicht erraten, weil zu sehr Flachland und an dem anderen bist du vermutlich in 20 m Entfernung vorbei gefahren.

Ich hatte die Rätsel mir angeschaut - da hast du recht, zumindest mit These 2. Im flachen Donautal war ich zwar auch schon mehrfach unterwegs, aber in Zweifaltendorf vermutlich nicht (wenn, zig Jahre her - zumindest bei Riedlingen bin ich mal durch). Ich war auf einer jüngeren Tour in Zwiefalten in das Dobeltal abgebogen. Allerdings hätte ich Axurit's Pyrenäenrätsel spontan mit einem Blick lösen können. sugu's "Meine alte Heimat"-Rätsel hätte ich hingegen wieder nicht lösen können, obwohl wir als Familie nahebei in meiner frühen Kindheit oft per Wanderstiefel da waren (Auge Gottes). Da müsste ich eigentlich auch mal ein Siebengebirgsradtour machen.
von: max saikels

Re: Sammelfaden für Kurzreiseberichte II - 20.08.21 23:24

In Antwort auf: veloträumer
Allerdings hätte ich Axurit's Pyrenäenrätsel spontan mit einem Blick lösen können.

Ich auch, ist ja fast wie das Deutsche Eck. schmunzel

In Antwort auf: veloträumer
sugu's "Meine alte Heimat"-Rätsel hätte ich hingegen wieder nicht lösen können, obwohl wir als Familie nahebei in meiner frühen Kindheit oft per Wanderstiefel da waren (Auge Gottes).

Den Westerwald habe ich bisher mit dem Rad nur am Rand in der Koblenzer Gegend berührt, im Gegensatz zu den Touren in Eifel, Hunsrück und Taunus. "Auge Gottes", nie gehört. Mein Transalp- und Wanderkumpel könnte das schon eher kennen.
von: max saikels

Re: Sammelfaden für Kurzreiseberichte II - 05.10.21 10:52

Ok, an der Emscher fährt man eigentlich nur in Dortmund entlang, sonst würde es auch zu sehr stinken. Es müsste also eher Rhein-Herne-Kanal heißen. Die Tour vom 20.-24. September sollte auch keine Kanal- und Flussradwegetour sein; ich habe diese fast nur benutzt um von einem mich interessierenden Ort zum anderen zu kommen.











Daraus habe ich jetzt auch einen Bericht gemacht.
von: kaspress

Vierschach-Welsberg Karnische Alpen/Dolomiten - 08.10.21 16:27

Dauer: 4 Tage
Zeitraum: 4.9.2021 bis 7.9.2021
Entfernung: 183 Kilometer
Bereiste Länder:Italien, Österreich
Externe URL: http://www.kaspressknoedel.com/mtb-cadore-dolomiten



Ahoi liebe Transalpfans,

nach dem Motto „Es muss nicht immer der Gardasee sein“ wagen wir dieses Jahr eine Tour, wo man sich in manchen Streckenabschnitten sehr einsam fühlen wird. Von Vierschach in Südtirol fahren wir entlang der Grenzlinie zwischen Italien und Österreich und auf Teilstrecken entlang des Karnischen Höhenweges bis zur Val Visdende. Nun geht es in die Dolomiten hinein. Über Auronzo und Cortina erreichen wir schließlich Welsberg.

Die Tour ist wie folgt unterteilt:

Tag 1: Vierschach – Obertilliach
Tag 2: Obertilliach – Auronzo di Cadore
Tag 3: Auronzo di Cadore – Cortina d‘ Ampezzo
Tag 4: Cortina d‘ Ampezzo – Welsberg

Tag 1: Vierschach – Obertilliach





Tag 2: Obertilliach – Auronzo di Cadore





Tag 3: Auronzo di Cadore – Cortina d‘ Ampezzo





Tag 4: Cortina d‘ Ampezzo – Welsberg






von: Gina

Dänemark, Inselhüpfen mit kleinen Hindernisse - 11.10.21 22:42



Dauer: 3 Tage
Zeitraum: 7.10.2021 bis 9.10.2021
Entfernung: 270 Kilometer

Weil die Wettervorhersage so gut war, hatte ich mich spontan entschlossen ein entspanntes Inselhüpfen in Dänemark zu genießen. Es kam ein wenig anders, obwohl das Wetter hielt was die Meteorologen versprochen hatten.
Erstes Problem: Geld, die Dänen sind zwar EU, möchten aber ihre Währung behalten. Der Bankomat der ersten Bank akzeptierte meine Karte nicht. Zwei mal versucht, dann laut Google nächste Bank aufgesucht. Nein, sagt mir eine freundliche Bankerin, sie sind zwar eine Bank, aber Geld hätten sie nicht, ja ich auch nicht, jedenfalls keine dänischen Kronen. Auf zur nächsten Bank! Hier wird meine Karte akzeptiert, aber Mindestabnahme 500 Kronen! So viel brauche ich nicht, aber bevor ich gar nichts habe oder meine Zeit mit Bankomaten suchen noch weiter vertrödelle akzeptierte ich.
Das Wetter ist schön, ich habe Geld in der Tasche, Zeltausrüstung und Verpflegung dabei,ein Fahrrad dem Hintern und einen Plan. Inselhüpfen in Dänemark.Es soll von Gedser nach Gedser rollen.
Eigentlich hatte ich für die 3 Tage je 75 km Radfahren vorgesehen. Aber am letzten Tag fuhr die Fähre Bogo - Stubbekœbing nicht und ich musste einen riesigen Umweg fahren. Nun hätte ich ja einfach eine weitere Nacht in Dänemark bleiben können, aber wie immer in solchen Situationen wachsen mir kleine Hörner und ich will mir unbedingt beweisen, was ich alles schaffen kann, wenn ich nur will. Am Ende waren es 115 km, soviel, wie noch nie mit einem Muskelbike und mit einem ordentlichen Muskelkater bezahlt. Mit dem e - bike schaffe ich gut 140km. Das ganze mit voll bepackt Reiserad, denn ich hatte für die Nächte Shetler aufgesucht. Die können recht unterschiedlich sein. In meiner ersten Nacht war es eine Zeltwiese mit Wasserhahn, Tisch und Bänke, Lagerfeuermöglichkeit und Plumsklo. In der zweiten diese Überdachung mit Lagerfeuermöglichkeit und sonst nichts.
Für Dänemark gibt es dafür extra eine App und das Netz ist recht dicht.
Na, jedenfalls habe ich die Fähre 20.00 Uhr erreicht, war wieder der einzige Radfahrer auf der Fähre und das Fährpersonal äußerst nett zu mir.
Mein Fazit: Ja ganz nett, das Shelterangebot ist Klasse, aber die Berge sind mir lieber.
Liebe Grüße
von der Ostseeküste
Gina
von: Gina

Re: Sammelfaden für Kurzreiseberichte II - 12.10.21 23:36

Ich weiß jetzt auch, warum der Muskelkater so groß war, die Nabe des Hinterrades meines Reiserades hat sich vollkommen festgefressen. Ich freue mich drüber, weil ich jetzt ein neues Laufrad brauche (Felgenbremse! Die Felge ist auch bald hinüber) und in dem Zusammenhang werde ich mein Rad auf Scheibenbremse hinten (vorne ist schon, mit einer anderen Ausrede) umrüsten.
von: Esteban290

5 Tage Bikepacking über die Inseln Dänemarks - 13.10.21 09:29

Dauer: 5 Tage
Zeitraum: 27.9.2021 bis 1.10.2021
Entfernung: 480 Kilometer
Bereiste Länder: Dänemark, Deutschland
Externe URL: https://youtu.be/r0Dnndo9XMU



Hallo zusammen,

nachdem meine erste Bikepacking-Tour (Alpencross, siehe anderer Thread) so gut funktioniert hat und ich noch eine weitere Woche Urlaub hatte, hat es mich nach Dänemark verschlagen.

Deutlich schlechteres Wetter, unspektakulärere Landschaft, deutlich mehr Pannen (2) und dennoch: Es hat unfassbar Spaß gemacht.

Es ist tatsächlich etwas hügeliger als gedacht.

Das Video habe ich in erster Linie für mich selber als Erinnerung gemacht. Ich freue mich aber, sollte es doch dem ein oder anderen gefallen und / oder als Inspiration dienen.

https://youtu.be/r0Dnndo9XMU
von: Esteban290

4 Tage Alpencross - Meine allererste Tour - 13.10.21 09:31

Dauer: 4 Tage
Zeitraum: 25.8.2021 bis 28.8.2021
Entfernung: 400 Kilometer
Bereiste Länder: Deutschland, Italien, Österreich
Externe URL: https://youtu.be/-oxCTSQpviw

Hallo zusammen,

ich habe in diesem Jahr begonnen, Gravelbike zu fahren und war direkt sehr angefixt.

Schnell war daher klar, dass ich mit dem Rad eine Tour machen möchte und (nicht ganz freiwillig) ging es dann schneller als geplant los.

Es hat super geklappt und Spaß gemacht - allerdings hatte ich auch absolutes Glück mit dem Wetter. Es war traumhaft.

Tag 1: Mittenwald --> Landeck
Tag 2: Landeck --> Schlanders
Tag 3: Schlanders --> Trient
Tag 4: Trient --> Bardolino

Die Strecken sind größtenteils sehr gut ausgebaut. Sehr, sehr viele Fahrradwege, kaum Bundesstraßen.

Die Norbertshöhe ist sehr angenehm zu fahren. Ich habe 39 Minuten hoch gebraucht, es ist also insgesamt schaffbar, die durchschnittliche Steigung ist mit rund 7% auch angenehm.

Gerne möchte ich euch auch noch einen kleinen Einblick in meine Tour geben - für die, die es interessiert.

Ich habe das Video eigentlich eher als Erinnerung für mich gemacht - aber vielleicht gefällt es ja dem ein oder anderen, auch wenn es recht lang ist und kein "klassischer" und professioneller Reisebericht.

Sollte es euch gefallen, freue ich mich über einen Daumen hoch - sollte es euch nicht gefallen, ignoriert es einfach

https://youtu.be/-oxCTSQpviw
von: Stephan76

Re: Sammelfaden für Kurzreiseberichte II - 13.10.21 09:50

Solche kleinen Kurztrips rüber nach Dänemark mache ich auch immer wieder, mir gefällt das entspannte Radeln dort. Und ich brauche nur 10 min mit dem Rad zum Fähranleger.
Was ich aber nicht mehr mache, ist mir Bargeld holen. Vielmehr nutze ich die Möglichkeit, quasi überall bargeldlos zu zahlen (so wie die Dänen auch), selbst Kleinstbeträge. Funktioniert wunderbar.
von: misto

Ein weites Feld: Fontane- und Havelradweg - 18.10.21 18:50

Dauer: 12 Tage
Zeitraum: 4.7.2021 bis 15.7.2021
Entfernung: 750 Kilometer
Bereiste Länder: Deutschland
Externe URL: https://www.romaneundreisen.de/blog/havelland-mit-dem-rad-auf-den-spuren-von-theodor-fontane/


Dies sind zwei Reiseberichte in einem:

Wir waren im Sommer 2021 auf dem Havelradweg und auf dem Fontaneradweg in Brandenburg unterwegs.
Die beiden Radwege überschneiden sich teilweise, bzw. laufen in der Nähe. Meine Liebste hat daraus für ihren Reiseblog zwei längere Beiträge geschrieben, die ich hier gerne verlinke.
Zum "Nachfahren" sind die die Berichte eher nicht geeignet, da vor allem die Routenführung des Fontaneradwegs etwas intensivere Beschäftigung verlangt mit all den Varianten und wir zudem weder den Havel- noch den Fontaneradweg in "ordentlicher" Reihenfolge abgefahren sind.
Es ergeben sich aber sicherlich ein paar Eindrücke um für sich zu überlegen, ob die Gegend westlich von Berlin eine gute Radreisegegend ist. Für uns war es das auf jeden Fall und im Bericht finden sich daher einige Tipps die für die eigene Planung hilfreich sein könnten. Wir selbst waren mit dem Zelt unterwegs und waren vor allem über die Biwakplätze an der Havel erfreut. Hier geht es zu den Berichten.

1. https://www.romaneundreisen.de/blog/havelland-mit-dem-rad-auf-den-spuren-von-theodor-fontane/

2. https://www.romaneundreisen.de/blog/ruppiner-seenland-radreise-auf-fontanes-spuren/

Denkmal Fontane

Da sich der Text einige mal auf die Fotos bezieht, gibt es hier nur den Anfang. Alles - vor allem jedes Bild - hierher zu kopieren, bzw. neu zu verlinken um es hier doppelt zu haben erschien mir etwas zu aufwändig. Gerne beantworte ich Nachfragen zur Tour hier im Forum.

Unterwegs

Fremden Text entfernt, Bilder in Links gewandelt und Beitrag in Kurzreiseberichte verschoben.
von: kaipi

Re: Sammelfaden für Kurzreiseberichte II - 19.10.21 22:09

Hallo,

ich bin seit Mitte September für drei Monate in Südafrika auf den Spuren des Dragon´s Spine (siehe bikepacking.com) unterwegs und berichte darüber hier: www.kai-bike.net.

Es gibt da auch Berichte über zwei Monate Kirgisistan 2021, zwei Wochen Bremen - Stuttgart - Bremen im Mai 2021 und Marokko, drei Wochen 2020 zu gucken.

Viel Spaß dabei wünscht kaipi
von: joeyyy

Re: Sammelfaden für Kurzreiseberichte II - 30.11.21 01:08



Moin zusammen,

ich habe mal wieder eine Radreise eher fotografisch als textlich dokumentiert. Wer Lust hat, kann ja hier schauen: Skagerak- und Kattegat-Umrundung (klick)

Gruß, Jörg.
von: Chrisss

Race across Russia - 30.12.21 02:04

Dauer: 1 Monat, 15 Tage
Zeitraum: 26.7.2021 bis 8.9.2021
Entfernung: 10050 Kilometer
Bereiste Länder: Russland, Russische Förderation
Externe URL: https://zweiraederconnectendiewelt.travel.blog/Einmal durch das größte Land der Welt. Einmal so schnell wie möglich!

In den nächsten Tagen und Wochen werde ich Fotos und einen Bericht meiner 10.050 km langen diesjährigen Radtour durch Russland zur Verfügung stellen.

Tourdaten

Hier ein kleiner Vorgeschmack:
Race across Russia

*10.050 km
*45 Tage auf der Straße
*0 Ruhetage
*225 km/ Tag
*9,1 Stunden im Sattel/Tag

von: stux

Re: Sammelfaden für Kurzreiseberichte II - 27.03.22 23:00

Hallo,
wie schon unter Länder beschrieben, machen meine Frau mit dem geliehenen E-bike und ich mit meinem Rad eine Tour zunächst durch Portugal von Porto bos Faro, danach radele ich dann alleine weiter durch Spanien bis Barcelona.
Wenn jemand Lust hat, das mit zu vervolgen, geht das unter
https://gerdundgondulareisen.wordpress.com/blog/

Gruß Gerd
von: Jaeng

Re: Sammelfaden für Kurzreiseberichte II - 08.05.22 09:07

Meine Kurzradreisen mit Faltrad (Brompton) findet m/w/d bei Komoot unter dem Nick "Juergen M aus H":
10. - 14.08.2021 Altmühl- und Donauradweg bis Regensburg
15. - 18.09.2021 Ammerradweg
04. - 07.10.2021 EV6 Besancon - Bf Basel Bad

05. - 12.04.2022 Via Rhôna Lyon - Mittelmeer
04. - 06.05.2022 Donauradweg Regensburg - Passau
von: 19matthias75

Re: Sammelfaden für Kurzreiseberichte II - 16.05.22 18:15

Ich dachte mir gerade, da meine Schwester mit Familie seit Februar 2022 in Südamerika unterwegs ist und die eine kleine Webseite pflegen, verlinke ich das hier mal.
Sie sind mit zwei Rädern, einem Kinderanhänger sowie einem Followme-Anhänger unterwegs. Meine beiden Neffen sind drei und fünf Jahre alt.
https://utilitariancycling.com/blog/
von: Need5Speed

Kurzreise Kroatien: Zadar, Split, Brac, Pasman - 08.06.22 08:54

Route: Zadar, Krka-Nationalpark, Sibenik, Split, Insel Brac (200 km auf der Insel), Split, Insel Murter, Insel Pasman, Insel Ugljan, Zadar



Details zu dieser schönen Reise habe ich in in meinem Blog beschrieben. Eventuelle Fragen beantworte ich sehr gerne.

Geraderaus.com mit Reisebericht Kroatien Zadar - Split - Brac



von: veloträumer

Re: Kurzreise Kroatien: Zadar, Split, Brac, Pasman - 08.06.22 17:04

Vielen Dank für den Bericht. Da seid ihr viele Nischenwege abgefahren, die nicht so oft dokumentert werden. Besonders die Varianten auf der Insel Brac haben sich ja wohl gelohnt.

Krka: In der Hochsaison sind die Wasserfälle ein großer Badeplatz. Wandert man etwas über die Hauptgefällstufen, ist troitzdem kaum noch ein Mensch zu finden (leider gibts nur einen ganz kleinen Zugang zum See ohne Strand). Es drängelt sich alles um die Hauptfälle und die Restaurants. Im Gegensatz dazu verteilen sich die Besucher in Plitvice viel mehr, das Gelände ist im Vergleich zu Krka riesig, zudem waldreich. Allerdings gibts dort wieder wenige oder gar keine Bademöglichkeiten (weiß nicht mehr genau, aber weitgehend verboten oder nicht zugänglich). Ganz verlassene Bademöglichkeiten hast du hingegen wieder an der oberen Krka jenseits von Knin, wo es die Radelpiste Richtung Kijevo/Cetina-Quelle gibt.

Lidl: War der erste der internationalen Supermaktketten, der mit EU-Beitritt (2013) in Kroatien Filialen aufgemacht hat. Weiß nicht, ob es heuer auch Aldi (Hofer) oder andere internationale Ketten gibt? Welche andere gesehen?

ü-Fehler: Viele deiner ü sind zu ú konvertiert. Evtl. hast du einen systematischen Fehler drin, obwohl es einige echte ü's gibt.
von: Need5Speed

Re: Kurzreise Kroatien: Zadar, Split, Brac, Pasman - 08.06.22 22:20

Lieber Veloträumer,

ich danke dir zunächst sehr für deine immer stets willkommenen und geschätzten Hinweise bei dieser und anderen Touren in der Region. Sie waren immer sehr interessant und hilfreich. Einige sind auch in unsere Tourenplanungen eingeflossen.

Den Blog habe ich in dieser Form erstmalig - quasi online - jeden Abend geschrieben.

Die Übertragungsfehler sind wohl der Smartphone-Eingabe bei Nachtlicht und dem einen oder anderen Pivo oder Wein geschuldet ;-) Bitte um Nachsicht.

VG

Heinz
von: Falk

Re: Kurzreise Kroatien: Zadar, Split, Brac, Pasman - 09.06.22 12:38

Der Reisebericht hat schon was. Aber verrate zumindest mir doch bitte, warum er chronologisch unlogisch von hinten nach vorn aufgebaut ist. Da erinnert verdammt an den Krimi, wo man auf der ersten Seite den Mörder festnimmt. Die kaufmännische Sortierung ist bei solchen Sachen wirklich ungeeignet.

@Veloträumer; baden darf man im Nationalpark Plitvice gar nicht und begründet wird das mit dem Eintrag von organischem Material, dass die Rauwackebildung behindert und im schlimmsten Fall ganz unterbricht.
von: Need5Speed

Re: Kurzreise Kroatien: Zadar, Split, Brac, Pasman - 09.06.22 14:29

Oh, Falk ist tatsächlich wieder aktiv!

Ich fühle mich sehr geehrt, dass du nach zwei Jahren Abstinenz ausgerechnet auf einen meiner Posts antwortest.

Ich habe schon sehr viel von dir gelesen und bin immer fasziniert von deiner Kompetenz und deiner recht anschaulichen und amüsanten Wortwahl. Erst eben las ich noch einen Faden mit deiner Beteiligung, da ging es um das "Rinko"-System.

Oder deine Beiträge zum Dahon (inspiriert dadurch, werde ich mir demnächst ein Dahon Matrix anschauen).

Im Ernst, ich bin ein großer Falk-Fan, wenn man das so sagen darf.

Ja, ich habe mich dieses Jahr erstmals an einem Blog versucht. Die chronologische Reihenfolge - zurück in die Vergangenheit - kann ich leider nicht beeinflussen. Oder ich habe den Kniff in Wordpress nicht gefunden. Das System legt anscheinend die Priorität darauf, dass die neuesten Beiträge chronologisch oben erscheinen. Also hilft zunächst mal Augen zu und bis Tag 0 durchscrollen. Vielleicht kann mir auch jemand einen Tipp geben wie man eine umgekehrte Reihenfolge hinbekommt.

In der Tat war das Baden im Krka-Nationalpark (zumindest an den Hot-Spots) ganz untersagt. Unten in Skradin gibt es allerdings eine schöne Badebucht - siehe hier: Krka-Nationalpark

Falk, ich hoffe, hier wieder mehr von dir zu lesen!

Viele Grüße aus Köln
von: indomex

Re: Kurzreise Kroatien: Zadar, Split, Brac, Pasman - 09.06.22 16:59

In Antwort auf: Need5Speed
Oh, Falk ist tatsächlich wieder aktiv!

party Hallo Falk - welcome back! party
von: drachensystem

Re: Kurzreise Kroatien: Zadar, Split, Brac, Pasman - 09.06.22 17:17

In Antwort auf: Falk
Aber verrate zumindest mir doch bitte, warum er chronologisch unlogisch von hinten nach vorn aufgebaut ist. Da erinnert verdammt an den Krimi, wo man auf der ersten Seite den Mörder festnimmt. Die kaufmännische Sortierung ist bei solchen Sachen wirklich ungeeignet.

Für gewöhnlich ist "ein Blog eine chronologisch abwärts sortierte Liste von Einträgen (Wikipedia)".
Es mag aber Blogsoftware geben, die wie ein Buch die Posts immer "unten anhängen".

Aber vielleicht kennt sich ja jemand besser aus als ich. Suche selbst noch nach so einem Angebot, das chronologisch einzurichten ist...
von: Falk

Re: Kurzreise Kroatien: Zadar, Split, Brac, Pasman - 09.06.22 19:25

Zitat:
Also hilft zunächst mal Augen zu und bis Tag 0 durchscrollen. Vielleicht kann mir auch jemand einen Tipp geben wie man eine umgekehrte Reihenfolge hinbekommt.

Dann ist das wohl nicht zu ändern. Schade ist es trotzdem (und das sollte keine Mäkelei an Deiner Arbeit sein). Kann sein, dass ich schon zu alt bin, um mich an falschrumne Texte zu gewöhnen.

Hast Du eine Quelle für ein Matrix? Nachdem meins im Februar 2018 in Buenos Aires achteraus gesegelt wurde, konnte ich nur noch ein Cadenza mit Starrgabel bekommen. Der Kameratransport in der Lenkertasche erfordert aber doch eine Federgabel und weil damit die Nase höher kam, steht das Schlachtschiff im zusammengelegten Zustand schräg. Der Traktor hatte allerdings in der letzten Zeit mangels Reisen nur noch wenige Einsätze. Um den Kirchturm ist das Birdy einfach praktischer.

@indomex, danke. Hoffentlich ist der Covid-Zirkus wirklich bald durch und Urlaub zuhause ist einfach nicht meins.
von: veloträumer

Re: Kurzreise Kroatien: Zadar, Split, Brac, Pasman - 09.06.22 22:22

In Antwort auf: drachensystem
In Antwort auf: Falk
Aber verrate zumindest mir doch bitte, warum er chronologisch unlogisch von hinten nach vorn aufgebaut ist. Da erinnert verdammt an den Krimi, wo man auf der ersten Seite den Mörder festnimmt. Die kaufmännische Sortierung ist bei solchen Sachen wirklich ungeeignet.

Für gewöhnlich ist "ein Blog eine chronologisch abwärts sortierte Liste von Einträgen (Wikipedia)".
Es mag aber Blogsoftware geben, die wie ein Buch die Posts immer "unten anhängen".

Aber vielleicht kennt sich ja jemand besser aus als ich. Suche selbst noch nach so einem Angebot, das chronologisch einzurichten ist...

Wenn du die Standardvorlagen verwendest, wird das nahezu immer so sein. Hintergrund ist auch, das man vom modernen User ausgeht, der jeden Tag einem abonnierten Blog folgt. Was gestern war ist schon wieder vergessen. Auch Social Media wie z.B. Facebook ist so organisiert, also auch anders als dies Forum (keine Kategorien). Es entspricht ferner dem Smartphone-Typus, der seine Infos mit dem Finger überlicherweise scrollt und nicht nach einer gegebenen Struktur sich durchklickt (wie auf einer Website und am PC-Desktop).

Mit den meisten Vorlagen (Templates) kannst du aber auf verschiedene Weise auch die Reihenfolge umprogrammieren, erfordert aber tieferen Einblick in Wordpress. Du übernimmst dann nicht die Blogvorgaben, sondern verwendest das Template als Vorlage für eine normale Website. Entsprechend sollte man auch schon ein flexibles Template auswählen und man braucht dann Kenntnisse zur Websitegestaltung. Dann musst du die gesamte Verlinkung der Folgebeiträge selber machen (Weiter-lese-Link selbst erstellen). Übernimmt man einfach nur die Vorgaben der Block-Vorlage, geht alles automatisch, aber ist dann eben so sortiert wie nicht gewünscht.

Ein fauler Trick wäre evtl. auch das Veröffentlichungsdatum zu manipulieren - also älteren Beiträge das jüngere Datum geben. Verwirrt aber evtl. den Leser. Um bestimte Listenmenüs nach meinen Vorstellungen zu sortieren, habe ich auch alphanummerisch sortierte Buchstaben-Zahlenkürzel für jeden Tourbeitrag. Die entsprechenden Beitragsübersichten muss ich aber dann selbst erstellen, die Sortierreihenfolge einprogrammieren, sinnfällige Unterkategorien erstellen (z.Alpentouren, Schwarzwaldtouren usw.) und anderes mehr.
von: dmuell

Re: Kurzreise Kroatien: Zadar, Split, Brac, Pasman - 10.06.22 11:05

Hallo Falk,
schön, dass Du wieder da bist. Ich habe Deine Beiträge vermisst.
Gruß nach Sachsen
Dieter
von: Michael B.

Re: Kurzreise Kroatien: Zadar, Split, Brac, Pasman - 11.06.22 11:37

In Antwort auf: Falk

Hast Du eine Quelle für ein Matrix? Nachdem meins im Februar 2018 in Buenos Aires achteraus gesegelt


Hallo Falk,

ich habe letztes Jahr eins bei einem Händler gesehen , ich meine Gr. M. Bei Bedarf PN
von: nachtregen

Re: Kurzreise Kroatien: Zadar, Split, Brac, Pasman - 12.06.22 13:05

In Antwort auf: drachensystem

Aber vielleicht kennt sich ja jemand besser aus als ich. Suche selbst noch nach so einem Angebot, das chronologisch einzurichten ist...

Crazyguyonabike? Falls das nicht zu Oldschool ist...
von: kaspress

Kurztripp zum Comosee - 17.06.22 22:58

Hi,

Startpunkt ist Germasino. Von hier fahren wir über dem Rifugio Mottafoiada zum Rifugio Giovo. Über einem Militärtrail treten wir dann wieder zurück zum Ausgangspunkt.

https://www.kaspressknoedel.com/am-comosee-mtb-tour-zum-rifugio-giovo





von: max saikels

Mal wieder Alpen - 22.06.22 11:09

von: Tauchervater

Hamburg - Sizilien - 27.06.22 23:31

Dauer: 2 Monate, 15 Tage
Zeitraum: 15.7.2021 bis 27.9.2021
Entfernung: 4730 Kilometer
Bereiste Länder: Deutschland, Italien, Österreich, Schweiz


Im Frühjahr 2021 sah es nicht so aus, daß unser Projekt starten konnte, aber dann bestürmten uns unsere Töchter, es einfach zu machen. Corona hin, Corona her, es ging los.

Da ich meine, daß es für einen gesonderten Reisebericht zu lang ist, habe ich das in meinem Blog berichtet:

Hamburg-Sizlien

Falls jemand den Track haben möchte, bitte PN mit Angabe einer Email-Adresse.

Lutz aus Hamburg
von: iassu

Re: Hamburg - Sizilien - 28.06.22 01:10

Ein lesenswerter Bericht und eine tolle Leistung!4700 km bravo
von: Gerhardt

Re: Hamburg - Sizilien - 28.06.22 10:12

Hallo in die Runde.

Die Aussage "Florida ist nicht weit", habe ich nicht verstanden.
Gruß, Gerd
von: StephanBehrendt

Re: Hamburg - Sizilien - 28.06.22 11:21

In Antwort auf: Gerhardt
Die Aussage "Florida ist nicht weit", habe ich nicht verstanden.
Gruß, Gerd
Wo liegt Orlando?
von: Tauchervater

Re: Hamburg - Sizilien - 28.06.22 11:32

In Florida
von: Gerhardt

Re: Hamburg - Sizilien - 28.06.22 15:19

Der Reisebericht erfüllt die wesentlichen Erwartungen, die ein Leser an einen Reisebericht stellt:
1. Der Leser möchte unterhalten werden.
2. Der Leser möchte positive Erlebnisse haben.

Ich hingegen vermisse wichtige Informationen. So gibt es keine Angaben zu genutzten Übernachtungen und besuchten Restaurants.

Die Reise bestand nur aus glücklichen Momenten. Das ist natürlich nicht verboten. Ich erlebe meine Reisen gänzlich anders.
Gruß, Gerd
von: iassu

Re: Hamburg - Sizilien - 28.06.22 23:29

Ich bin tatsächlich noch nie auf die Idee gekommen, eine Art Auflistung der von mir besuchten Unterkünfte und Restos vorzulegen. Den Gedanken finde ich abwegig. Wo soll das hinführen? Noch die Pinkelpausen zu dokumentieren und den Getränkeverbrauch?
von: Tauchervater

Re: Hamburg - Sizilien - 29.06.22 00:22

Wem soll die Auflistung der Restos und Unterkünfte nützen? Jeder hat da so seine Vorlieben und ein Jahr später kann das doch ganz anders aussehen. Und ja, wir haben uns sehr wohlgefühlt und ich habe das im Blog so anklingen lassen. Wenn sich jemand bei Radreisen unwohl fühlt, dann frage ich mich, warum er das überhaupt macht.
von: Thomas1976

Re: Hamburg - Sizilien - 29.06.22 07:30

bravo bravo
von: Uli

Re: Hamburg - Sizilien - 29.06.22 10:19

In Antwort auf: iassu
Ich bin tatsächlich noch nie auf die Idee gekommen, eine Art Auflistung der von mir besuchten Unterkünfte und Restos vorzulegen. Den Gedanken finde ich abwegig. Wo soll das hinführen? Noch die Pinkelpausen zu dokumentieren und den Getränkeverbrauch?

Na ja, übertreiben muss man es ja nicht und mit Infos zu Unterkünften und Gastronomie kann man durchaus etwas anfangen. Das muss keine lückenlose Doku sein, aber Angaben zu Ausreißern nach oben oder unten nutze ich gerne immer wieder mal.

Ohne diesen oder einen anderen Bericht konkret kritisieren zu wollen: Auch ich vermisse gerne mal "handfeste" Informationen, *mir* machen solche Dinge das Nachfahren beim Lesen leichter und intensiver. Das hat vielleicht auch etwas damit zu tun, dass u.a. gute Unterkunft und Verpflegung für mich ein ganz wichtiger Aspekt gerade auch auf Reisen ist.

Der Grund für Gerhardts Wunsch liegt vermutlich in seiner eigenen Tour auf Sizilien, die wohl alles andere als toll war. Vielleicht schreibt er ja doch noch, was ihm die Reise vermiest hat.

Gruß
Uli
von: iassu

Re: Hamburg - Sizilien - 29.06.22 10:41

Zustimmung. Wobei ich bei den Unterkünften schon in der Lage wäre, mich zu erinnern, wie die heißen. Bei Restaurants dagegen kaum, das notiere ich auch nicht im Tagebuch. Ich bin schließlich nicht mit Veloträumers übernatürlichen Fähigkeiten ausgestattet. Einzelne Hinweise habe ich in Reiseberichten aber durchaus auch schon gebracht.
von: lufi47

Re: Hamburg - Sizilien - 29.06.22 20:12

Also ich weiß eigentlich gar nicht worüber ihr diskutiert.
Lutz hat doch mehrfach Unterkünfte gelobt oder herrausgestellt und Andere als nicht so empfehlenswert beschrieben.
Das reicht mir jedenfalls. Nebenbei wenn jemand Lutz anschreibt und fragt wo ward ihr in z.b. Sienna essen, dann wird er sicherlich Antwort geben mit einer persönlichen Meinung.
Ich kann mich nur für die Mühe bei ihm bedanken, die er sich gemacht hat, den Bericht zu schreiben.
Eine tolle Reise die ich so miterleben konnte. Danke!
Aber eine Sache fehlt doch, auch wenn ich das schon im persönlichen Gespräch erfahren habe. Was an Pannen war.
Ich finde es immer interessant was an Pannen war oder ob überhaupt. Vielleicht liegt das auch an meinen Befürchtungen vor Pannen an meinen Rädern, auch wenn zu 99% nie Etwas passiert.

Gruß
Lutz
von: Dietmar

Re: Hamburg - Sizilien - 29.06.22 20:34

In Antwort auf: lufi47
... Ich kann mich nur für die Mühe bei ihm bedanken, die er sich gemacht hat, den Bericht zu schreiben.
Eine tolle Reise die ich so miterleben konnte. Danke!

Ich schließe mich meinem Vorredner vollinhaltlich an! schmunzel

Danke Lutz für deine Eindrücke. Etliche Abschnitte eurer Tour sind wir auch schon beradelt, allerdings nicht alle auf einmal! Schöner Start ins Radelrentnerleben! Weiter so! bravo

Gruß Dietmar und Sigi
von: Tauchervater

Re: Hamburg - Sizilien - 29.06.22 22:03

Hallo Lutz,

Pannen: Null

Ersatz Verschleißteile: Bremsbelege für die Scheibenbremsen bei beiden Rädern.

Lutz
von: globetrottel

Re: Hamburg - Sizilien - 29.06.22 22:40

Ich fand's auch geil und hab mir alles durchgelesen. Hut ab vor den vielen Kilometern und auch den klimatischen und Übernachtungstechnischen Herausforderungen. Hätte ich jetzt nicht gedacht, so kann man sich täuschen. Für welche Ebikes habt ihr euch entschieden? Auch Norwid? Rohloff, wegen der Steigungen?

Grüße aus Leipzig,
Marco
von: Tauchervater

Re: Hamburg - Sizilien - 29.06.22 23:56

Meine Christel hat von Riese und Müller ein Roadster Mixte urban (sehr leicht, gibt es aber wohl nicht mehr) mit Shimano Alfine 11-Gang Nabe und ich habe ein Koga E-World Traveller Signature mit Rohloff-Nabe.

Leider hat sich RM inzwischen auf E-Bikes mit SUV-Charakter spezialisiert. Die sind so schwer, daß die Reichweiten damit schwach sind. Ich möchte ein Fahrrad und keinen Panzer.


E-Bikes sind eigentlich nicht im Programm von Norwid, aber mein inzwischen 11 Jahre altes Norwid-Rad wird von mir fleißig weiter benutzt.

Lutz
von: Toxxi

Re: Hamburg - Sizilien - 30.06.22 19:48

In Antwort auf: Tauchervater
Wenn sich jemand bei Radreisen unwohl fühlt, dann frage ich mich, warum er das überhaupt macht.

Hast du eine Ahnung.... hier gabs doch mal ein Pärchen, das extra aus einem Babboe den Motor ausgebaut hat, um damit auf Weltreise zu gehen. Auf die Frage nach em dem Warum kam nicht etwa Spaß oder sowas auf... nein, sie wollten beweisen, dass das geht, weil es noch niemand gemacht hat. omm

Einerseits stimme ich dir völlig zu, Radreisen sollten Spaß machen und ich möchte mich dabei wohlfühlen. schmunzel Aber schlechte Erlebnisse gehören genauso dazu, und sind m.E. auch wichtig, zu kommunizieren. Vielleicht damit man selbst was draus lernt oder auch andere.

Auf jeden Fall habe ich deinen Bericht gern geleen. bravo

Gruß
Thoralf
von: Toxxi

Re: Hamburg - Sizilien - 30.06.22 19:50

In Antwort auf: iassu
Ich bin tatsächlich noch nie auf die Idee gekommen, eine Art Auflistung der von mir besuchten Unterkünfte und Restos vorzulegen. Den Gedanken finde ich abwegig.

Ganz abwegig finde ich das das nicht. Ich musste zum Beispiel letztes Jahr die Route umplanen, weil partout keine Übernachtung (im Vorhinein per Internet) zu finden war.

Und ich finde es auch gut, was über die Übernachtungssuche und -dichte in bestimmten Gegenden zu erfahren.
von: Toxxi

Re: Hamburg - Sizilien - 30.06.22 19:53

In Antwort auf: iassu
Bei Restaurants dagegen kaum, das notiere ich auch nicht im Tagebuch. Ich bin schließlich nicht mit Veloträumers übernatürlichen Fähigkeiten ausgestattet.

Bei Restaurants, die mich besonders beeindruckt haben (aber nur für diese!), setze ich einen Punkt auf dem Navi mit vernünftiger Beschriftung. Das wird dann zu Hause in der Datenbank archiviert. Falls ich später nochmal dort hinkomme, ist sowas immer ein guter Hinweis.

Auf Radreisevorträgen beim ADFC bringe ich auch immer mal wieder das ein oder andere Bild eines landestypischen Essens. Sowas gehört für mich dazu. lach

Gruß
Thoralf
von: iassu

Re: Hamburg - Sizilien - 30.06.22 20:30

Klar. Ich habe diesem Randaspekt ( grins ) schon so missionarisch zu seinem Recht verholfen, daß vermutet wurde, ich reiste eben doch vor allem wegen das Essens....Seither lichte ich nicht mehr alles ab, worauf ich mich seit der Bestellung wasserimmundezusammenlaufend vorgefreut habe. lach
von: Margit

Re: Hamburg - Sizilien - 30.06.22 20:41

In Antwort auf: Toxxi
Falls ich später nochmal dort hinkomme, ist sowas immer ein guter Hinweis.
magst Du später einfach nur schauen wie sich alles verändert hat verwirrt In der Erinnerung sind viele Dinge wunderschön - aber nach ein paar Jahren ist die Realität ganz anders.
von: petker

Re: Sammelfaden für Kurzreiseberichte II - 02.08.22 13:41

Da ich kurzfristig 4 Tage Zeit hatte, habe ich mir eine Tour mit Komoot zusammengebaut und bin diese im Juli gefahren.

Geplant waren ca. 935km, geworden sind es 1039km.

Den Bericht zu meiner Fahrt findet Ihr hier: https://farcycling.com/peters-long-distance-summer-tour-2022
Da gibt es auch eine Packliste der Sachen die ich mitgenommen habe.

Möchte nur einige Bilder von der Fahrt hier veöffentlichen
[bild]https://i.imgur.com/O5ycB5q.jpg
[bild]https://i.imgur.com/fXB4IiN.jpg
[bild]https://i.imgur.com/g9ptmqM.jpg

Viel zu große Bilder in Links gewandelt. Bitte max. 1024px in der Breite
HowTo: Bilder in Beiträge einfügen (Forum)
HINWEISE AN DIE BEITRAGSSCHREIBER (Treffpunkt)
von: natash

Re: Sammelfaden für Kurzreiseberichte II - 02.08.22 19:54

Stramme Leistung, zumal mit lädiertem Arm. Immerhin hattest Du Traumwetter, was gerade in den Berge ja keine Selbstverständlichkeit ist.
Gruß

Nat
von: MichiV

Re: Sammelfaden für Kurzreiseberichte II - 08.08.22 18:58

Kurze Meldung aus Sardinien. In Olbia angekommen ging es erst nach Porto Sosalinos, dann weiter zum Agricampeggio Nuraghe Mannu, aber nur für einen Tag. Dann bin ich ins Landesinnere gefahren. Zunächst auf den Monte Maccione zur Cooperative Enis, dort zwei Tage FANTASTISCH gegessen. Gut, 20 ultrasteile Spitzkehren mussten rauf geschoben werden. Ich kam mir vor wie Conan der Barbar am Wheel of Pain. Mal googeln zwinker

Dann weiter über Nuoro Richtung Westen auf den Monti Ferru rauf. Dort auf meinen Lieblings Agritourismo ELIGHES. Eine himmlischer Ort ohne richtige Straße, weit und breit nichts, außer Natur und der Hof.Spektakuläre Ruhe, spektakulärer Sternenhimmel.

Perfekte natürliche Gastgeber die sich zu dir an den Tisch setzen. Dort MEGA FANTASTISCH gegessen. Zwischendurch ohne Gepäck nach Santu Lussurgiu, um direkte in der Werkstatt beim Künstler ein handgefertigtes Messer (Pattadese) zu kaufen, und wieder den Monti Ferru rauf. Vier Tage war ich auf dem Monti Ferru. Danach ein Tag Ecoparco Neule. Aktuelle bin ich in Bari Sardo auf La Pineta, natürlich über den Passo di Genna Silana. Ca. eine Woche war ich also in den sardischen Bergen.

Im Prinzip mache ich keinen Radreise, sondern eine Essensreise. Das Fahrrad ist nur Mittel zum Zweck, um zu den besten Küchen der Welt zu kommen schmunzel

Dieses Jahr so wenig Kilometer wie nie, es werden wohl keine 700 werden, dafür aber so viele Höhenmeter wie noch nie.
von: max saikels

Alpen 2022 – fünf Pässe, große Seen und kleinere - 11.08.22 18:38

Was ich seit längerer Zeit schon vorhatte: Landwasserviadukt und Albulapass. Und Gotthardpass. Nach einer Anregung hier kamen Walensee und Kunkelspass dazu. Das sollte noch mit Flimser Bergsturz, Luganer See und Lago Maggiore ausgeschmückt werden, aber aufgrund gewisser Umstände und meinem panikgesteuerten zuviel Gepäck musste der Schmuck gestrichen werden; die Planung war für meine Verhältnisse zu sportlich und ich hatte den Fehler gemacht, das Pfingstwochenende in der Tour zu haben.

Der Bericht in radikaler kleinschreibung.

Die Etappen

29. Mai Feldkirch – Vorderhöhi – Amden






30. Mai Amden – Vättis






31. Mai Vättis – Kunkelspass – Filisur






1. Juni Wandertag Filisur






2. Juni Filisur – Albulapass – Pontresina






3. Juni Pontresina – Malojapass – Chiavenna






4. Juni Wandertag Sondrio






5. Juni Chiavenna – Cernobbio






6. Juni Cernobbio – Airolo (mit Zugüberbrückung nach Biasca)






7. Juni Airolo – Gotthardpass






8. Juni Gotthard – Gersau






9. Juni Gersau – Luzern

von: natash

Re: Alpen 2022 – fünf Pässe, große Seen und kleinere - 11.08.22 20:06

Merci für den Bericht. Teile Deiner Strecken kenne ich zwar, aber halt nur Teile und in anderen Kombinationen.
Ich glaube Du hast mir Anregungen für eine Herbsttour geliefert, falls ich nich doch noch Mal Frankreich und Teile der Romandie unter die Räder nehme.
Die Axenstraße bin ich schon mehrfach gefahren und fand sie nicht so wild. Vielleicht hatte ich Glück oder bin ganz einfach abgebrühter.

Gruß
Nat
von: max saikels

Re: Alpen 2022 – fünf Pässe, große Seen und kleinere - 11.08.22 21:40

In Antwort auf: natash
Die Axenstraße bin ich schon mehrfach gefahren und fand sie nicht so wild. Vielleicht hatte ich Glück oder bin ganz einfach abgebrühter.

Ich würde sagen du hattest Glück mit dem Verkehr; was den Verkehr angeht bin ich auch einigermaßen abgebrüht, sonst würde ich solche Touren nicht machen. Aber nervig isses schon.
von: Juergen

Re: Alpen 2022 – fünf Pässe, große Seen und kleinere - 12.08.22 07:24

Hallo Stephan,
schöne Bilder, aber alle zu groß. Bevor ich mir die Arbeit mache, sie in Links zu wandeln, wäre es schön, wenn Du sie überschreibst und auf deiner Homepage mit 1024px neu einstellst.
Danke!
Jürgen
von: Falk

Re: Alpen 2022 – fünf Pässe, große Seen und kleinere - 12.08.22 10:59

Ist das noch immer ein Problem? Mit einem einfachen HD-Monitor mit einer Breite von 1920 Punkten, der schon länger als drei Wochen nicht mehr den Stand der Technik repräsentiert, gibt es überhaupt kein Problem. Haben wir überhaupt noch nennenswert Mittipper, die kleinere Monitore benutzen?
von: max saikels

Re: Alpen 2022 – fünf Pässe, große Seen und kleinere - 12.08.22 11:56

In Antwort auf: Juergen
, aber alle zu groß. mit 1024px neu einstellst.

Als Jurist, der ich nicht bin, würde ich jetzt fragen: "Wo steht das?"
Die Bilder haben eine Breite von 800 px, zumindest habe ich sie in Irfanview so gebatched.
von: Keine Ahnung

Re: Alpen 2022 – fünf Pässe, große Seen und kleinere - 12.08.22 12:16

In Antwort auf: Falk
Ist das noch immer ein Problem? Mit einem einfachen HD-Monitor mit einer Breite von 1920 Punkten, der schon länger als drei Wochen nicht mehr den Stand der Technik repräsentiert, gibt es überhaupt kein Problem. Haben wir überhaupt noch nennenswert Mittipper, die kleinere Monitore benutzen?


Es gibt Leute, die auch auf einem Mobiltelefon oder Tablet ins Forum gehen wollen und dann gibt es immer wieder Situationen, wo die Internetverbindung nicht so berauschend ist. Wenn Du dann einen Bericht mit vielen großen Bildern öffnest, kannst Du erst einmal einen Kaffee trinken gehen, bis er vollständig geladen wurde. In der Zwischenzeit verschiebt sich der Text laufend, wenn Du wenigstens den lesen willst. Ansonsten hätte ich auch keine Probleme beim Betrachten größerer Bilder. Ich habe aber auch eine relativ schnelle Internetverbindung, auch zuhause, wo ich gerade mit Covid auf den ersten negativen Test warte.
von: natash

Re: Alpen 2022 – fünf Pässe, große Seen und kleinere - 12.08.22 12:26

Du hast die Höhe auf 800 px gestellt. Das ergibt eine Breite von 1200 px. Das ist manchmal etwas tricky bei Irfan View. Das ist etwas zu groß, aber nicht sehr viel zu groß.

Gruß

Nat
von: Keine Ahnung

Re: Alpen 2022 – fünf Pässe, große Seen und kleinere - 12.08.22 12:26

In Antwort auf: max saikels
In Antwort auf: Juergen
, aber alle zu groß. mit 1024px neu einstellst.

Als Jurist, der ich nicht bin, würde ich jetzt fragen: "Wo steht das?"
Die Bilder haben eine Breite von 800 px, zumindest habe ich sie in Irfanview so gebatched.


Einen Juristen benötigt man hierfür nicht. Im Forum können die Betreiber die Regeln für die Bildgröße selber festlegen. Diese sind hier zu finden: HINWEISE AN DIE BEITRAGSSCHREIBER (Treffpunkt)

Da Deine Bilder zumindest bei mir nicht mehr erscheinen, wäre das nun kein Problem. Nutze ich aber den Link eines Deiner Bilder, so erscheint das Bild zunächst in einer verkleinerten Ausführung auf Deiner Homepage, mit Maßen, die in Ordnung wären. Klickt man aber auf das Bild, wird es zur Originalgröße aufgeblasen. Diese dürfte dann wohl auch im Forum so erscheinen und weist eindeutig zu große Pixelwerte auf (z. B. width: 2201px; height: 1440px - da macht auch Falks 1920px Monitor schlapp zwinker ). Jürgen hat hier sicher die Bildgröße im Forum überprüft, was kein Hexenwerk ist.
von: max saikels

Re: Alpen 2022 – fünf Pässe, große Seen und kleinere - 12.08.22 13:36

Sack und Asche! Ich gelobe Besserung! Auch nach so vielen Jahren mit Irfanview passieren mir hin und wieder solche Fehler.
Korrigiere ich heute abend, wenn ich von der Rheingautour zurück bin.
@Arnulf: die verlinkten Bilder verkleinere ich selbstverständlich nicht, die werden ja auch in einem separaten Tab geöffnet..
von: Keine Ahnung

Re: Alpen 2022 – fünf Pässe, große Seen und kleinere - 12.08.22 14:43

In Antwort auf: max saikels

@Arnulf: die verlinkten Bilder verkleinere ich selbstverständlich nicht, die werden ja auch in einem separaten Tab geöffnet..


Nein, das sollst Du auch nicht. Dafür kann man ja mit den Bildern immer noch den Link abspeichern, um "Interessierten" die ultimative Auflösung bieten zu können zwinker. Allerdings sehe ich Deine Bilder im Forumsbeitrag sowieso nicht!?
von: Juergen

Re: Alpen 2022 – fünf Pässe, große Seen und kleinere - 12.08.22 14:49

In Antwort auf: max saikels
Sack und Asche! Ich gelobe Besserung! Auch nach so vielen Jahren mit Irfanview passieren mir hin und wieder solche Fehler.
Dankeschön. Mir fällt es sofort auf, da ich einen 27"er habe.
Aufm Lappi oder aufm Händy seh ich das auch nicht.

@Falk Es geht nur um die Datenmenge unterwegs träller
von: Falk

Re: Alpen 2022 – fünf Pässe, große Seen und kleinere - 12.08.22 14:59

Gut möglich, aber ich leide nicht an Schmiertelefonitis, schon wegen der dafür deutlich zu dicken Finger – und die monatliche Mobilfunkdatenmenge schöpfe ich ohnehin kaum aus. Gut möglich, dass das anderen anders geht, doch habe ich schon Wikipedia- und Commonsbedingt eine massive Abneigung gegen bewusst kleingerechnete Bilder und die, die das häufig mit Eurozeichen in den Augen tun.
von: max saikels

Re: Alpen 2022 – fünf Pässe, große Seen und kleinere - 12.08.22 22:14

In Antwort auf: Keine Ahnung
Allerdings sehe ich Deine Bilder im Forumsbeitrag sowieso nicht!?

Da gabs mal was.
von: max saikels

Re: Alpen 2022 – fünf Pässe, große Seen und kleinere - 12.08.22 22:48

In Antwort auf: Keine Ahnung
Da Deine Bilder zumindest bei mir nicht mehr erscheinen, wäre das nun kein Problem. Nutze ich aber den Link eines Deiner Bilder, so erscheint das Bild zunächst in einer verkleinerten Ausführung auf Deiner Homepage, mit Maßen, die in Ordnung wären. Klickt man aber auf das Bild, wird es zur Originalgröße aufgeblasen. Diese dürfte dann wohl auch im Forum so erscheinen und weist eindeutig zu große Pixelwerte auf (z. B. width: 2201px; height: 1440px ).


Solch einen gewagten Schluss solltest du als Physiker aber nicht ziehen.
Zur Erklärung der Source Code in Forumsnotation (der besseren Erkennbarkeit halber etwas verändert):
[ url=http://hutmachergass3.de/bilder/rad/20220528-alpen/20220603085630-celerina.jpg] [ bild]http://hutmachergass3.de/bilder/rareifo/alpen-2022/20220603085630-celerina.jpg[/bild][/url]

"url" zeigt auf das Bild, wie es für meinen Reisebericht in meinem Webspace liegt. Dieses habe ich, wie du richtig festgestellt hast, auf eine Höhe von 1440 gebatched (von dem Originalbild auf meiner Festplatte). Wenn du da drauf klickst, dann lädt der Brauser dieses Bild in einem neuen Tab. Das hat dann mit dem Forum nichts mehr zu tun! Das Bild wird üblicherweise so gerendert, dass es auf den Bildschirm in der aktuellen Einstellung passt. Ein Klick darauf zeigt es in voller Größe.

Die Darstellung hier im Forum wird über das "bild"-Element gemacht, was ein völlig anderes Bild ist! Beide Bilder haben nichts miteinander zu tun! "url" und "bild" sind nur Maskierungen der <a> und <img> - HTML-Elemente.

Sowas ähnliches mache ich in meinem Reisebericht mittels eines selbst geschriebenen Skripts, welches das große Bild zum anzeigen im Bericht verkleinert, d.h. ich brauche keine zwei Bilder. Leider lässt die Forumssoftware keinen Aufruf von Skripten im bild-Element zu. Jaja, ich weiß, XSS und so.
Ende der Vorlesung. schmunzel

In Antwort auf: Keine Ahnung
Jürgen hat hier sicher die Bildgröße im Forum überprüft, was kein Hexenwerk ist.

Nö, isses nicht. Im Brauser (Palemoon) Kontextmenü des Bildes / View Image Info .
von: Keine Ahnung

Re: Alpen 2022 – fünf Pässe, große Seen und kleinere - 13.08.22 10:34

Ich hatte übersehen, dass die Links unterschiedlich waren, hatte hier aber auch zunächst die Bilder nicht im Forum gesehen, weshalb ich der Sache nicht wirklich nachgegangen bin. An die Aktion, "unsichere Inhalte" zuzulassen, habe ich mich erst wieder erinnert, nachdem Du nun darauf verwiesen hast. Dieses Zulassen unsicherer Inhalte habe ich auf meinem Mobiltelefon allerdings nicht hinbekommen. Auf dem PC funktioniert es nun.
von: Keine Ahnung

Re: Alpen 2022 – fünf Pässe, große Seen und kleinere - 13.08.22 11:59

... und da ich die Bilder jetzt ja sehe zwinker ... schöne Tour!
von: Axurit

Loire und Vienne 2022 - 27.08.22 11:35

Ende Mai/Anfang Juni dieses Jahres bin ich von Nevers bis Tours den Loire-Radweg gefahren und von dort weiter in Richtung Süden an der Vienne entlang, meist auf dem Eurovelo 3, bis Confolens. Angereist bin ich von Ulm bis Appenweier mit dem Regionalzug, mit dem Rad nach Straßburg, im TGV nach Dijon und von dort mit dem Regionalzug ohne Umsteigen nach Nevers. Alles recht entspannt, nur in Nevers war Treppensteigen angesagt.

Vor dieser Tour hatte ich so meine Vorurteile gegen den Loire-Radweg, den ich von Nevers bis Digoin auf drei Reisen schon in kleinen Dosen kennengelernt hatte: flach, wenig Abwechslung, ziemlich überlaufen. Tatsächlich war es dann aber eine abwechslungsreiche Fahrt, wo nur in den Orten mit einem bekanntem Schloss viel Trubel herrschte, sowohl auf den Straßen als auch auf den CPs: Sully, Blois, Amboise. Das lag sicher auch daran, dass es die Woche mit Himmelfahrt war. Dafür gab es viele kleine Orte, meist etwas abseits der ausgeschilderten Route, wo man gut essen und trinken kann.

Hinter Tours ist die Landschaft zunächst flach und ziemlich eintönig, wird dann aber immer abwechslungsreicher, je weiter man nach Süden und somit in die Nähe des Zentralmassivs kommt. Der EV3 verläuft auf diesem Abschnitt ausschließlich über verkehrsarme Nebenstraßen. Wahrscheinlich würde eine unabhängig von diesem Weg geplante Route nicht viel anders verlaufen. Überall gab es nette kleine Orte mit Einkaufs- und Einkehrgelegenheit, auch ausreichend Campingplätze. Immer wieder stößt man auf (kunst)historisch Interessantes, auch in kleinen Orten, wo man es nicht erwartet (zumindest wenn man sich wie ich nicht ordentlich vorbereitet), wie z.B. die Gedenkstätte an das Massaker von Maillé oder die merowingische Nekropole in Civaux. Ein Abstecher vom EV3 nach Poitiers hat sich gelohnt, schnuckelige Altstadt, jede Menge sakrale Bauten, das meiste aus dem Mittelalter.

Geplant war, über Angoulême in Richtung Gironde und Canal des deux Mers zu fahren und weiter bis Toulouse. Leider hat das ein Sturz auf der abendlichen Einkaufsfahrt in Confolens verhindert, bei dem ich mir einen Bruch am Oberschenkel zuzog. Die Folge: OP vor Ort, Rückführung nach Deutschland. Inzwischen fahre ich wieder Rad wie vor dem Sturz.

Trivia: Durch Zufall wurde ich darauf aufmerksam, dass die Gegend auch Bezüge zum Radsport zu bieten hat: in Nevers hat die Firma Look ihren Sitz, in Jargeau die Firma Zéfal. Auf letzeres hat mich der Verkäufer im Radladen in Jargeau hingewiesen, bei dem ich ein Paar Mini-Pedalhaken dieser Marke gekauft habe. Auf Look hat mich ein radsportbegeisterter Pfleger im Krankenhaus von St.Junien aufmerksam gemacht.

Hier noch ein Link auf den Track und zu einem kleinen Bericht auf meinem Blog.
von: Need5Speed

Re: Sammelfaden für Kurzreiseberichte II - 31.08.22 11:51

Hallo zusammen,

mein Reisetagebuch mit Bildern zu meiner Fahrt mit meinem Bombtrack Beyond 1 in Tirol und Umgebung:

12 Tage, davon 8 reine Fahrradtage, 14.08.22 - 25.08.22 / 560 km 7500 hm

Köln-München im Flixbus
München, Isar, Lenggries, Achensee, Inntal, Fieberbrunn, Fusch, Großglockner (Yeah!), Iselsbergpass,
Lienz, Drau, Passeiertal, Toblach, Brixen, Brenner, Innsbruck

Innsbruck - Köln im IC 118

Findet ihr hier: geRADeRasu.com

Ich danke allen hier im Forum für die Tipps vor der Reise.

Vielen Dank für euer Interesse.
von: gerold

Kurzberichte Polen und Bosnien - 30.09.22 09:49

Vielleicht interessieren die Live-Berichte aus dem österr. Bikeboard RadlerInnen, die in Polen oder Bosnien fahren möchten (sind ein paar unprofessionelle Fotos dabei)

1) Bericht vom Race through Poland : https://bikeboard.at/forum/topic/257473-race-through-poland-ii/#comments

2) Bericht von einer 2wöchigen Reise PL/SK: https://bikeboard.at/forum/topic/258463-von-przemysl-westwärts/#comments

3) Bericht von einer 1wöchigen RR-Reise durch Bosnien : https://bikeboard.at/forum/topic/259341-in-den-schluchten-des-balkan-ii/#comments
von: Rolly54

Back in the U.S.A. 2022 - 25.10.22 08:43

Hallöchen. Ich hoffe, das ist hier der richtige thread. Ich würde gerne unseren Blog über unsere zweite USA-Reise hier verlinken, weil ich keine Lust habe, umständlich etliche Bilder einzupflegen. Also, Wenn's recht ist, und wems gefällt:
https://cycledelic.wordpress.com/2022/09/20/back-in-the-u-s-a-2022/

Ich hab den Titel mal angepasst.
von: Need5Speed

Hageland, Kempen, Belgien, Abteienrunde - 31.10.22 10:00

Dauer: 2 Tage
Zeitraum: 29.-30.10.2022
Entfernung: 125 Kilometer
Bereiste Länder: Belgien
Regionen: Flämisch-Brabant, Hageland, Kempen
Orte: Leuven, Diest, Averbode, Scherpenheuvel
Stichwort: Abteienroute



Hallo zusammen,

bei Interesse für diesen Overnighter im Hageland - der sogenannten Abteienroute - gibt es weitere Informationen und viele Bilder auf unserem Blog - geRADeRaus.com