Re: Vietnam (Mekongdelta) und Kambodscha

von: uwee

Re: Vietnam (Mekongdelta) und Kambodscha - 15.03.13 11:15







In ein paar Tagen ist Weihnachten!
Unsere besten Freunde Bernd und Ute aus Marburg verbrachten letztes Jahr während ihres Sabbatjahres Weihnachten auf der vietnamesischen Insel Phu Quoc.
Ich hatte vorher noch nie in meinem Leben den Namen gehört.
Jetzt sind wir schon mal in der Gegend, und wenn es Ute und Bernd dort gefallen hat, dann wird es uns sicherlich auch gefallen.
Von Ha Tien fahren täglich mehrere Boote in etwa zwei Stunden rüber nach Phu Quoc.
















Ausnahmsweise treffen wir auch andere Reiseradler!
Eine deutschstämmige Australierin erzählt, dass sie ein Jahr in Deutschland zur Schule ging. In Marburg! Meiner alten Heimatstadt! Und zwar ins Internat der Steinmühle. Und da ist mein Freund Bernd Direktor!
So klein ist die Welt!

























Phu Quoc ist Vietnams größte Insel. Sie liegt im äußersten Westen Vietnams noch westlich des Mekongdeltas und bereits der Küste Kambodschas vorgelagert. Pol Pot und seine Roten Khmer versuchten denn auch die Insel zu besetzen. Einer der Gründe für den Einmarsch der Vietnamesen nach Kambodscha.
Die Insel ist etwa 50 Kilometer lang und zwischen 3 und 30km breit.
Große Teile der Insel sind ein Nationalpark mit ursprünglichem Bewuchs und Bergen bis zu 600m Höhe. Momentan ist es (noch) ein ruhiger Ort mit etwa 30 Hotels und Anlagen, die sich über ein paar Kilometer südlich der Inselhauptstadt Duong Dong erstrecken. Hier gibt es eine gut entwickelte touristische Infrastruktur, sogar deutsche Restaurants und Asphaltstraßen. Der Rest der Insel war noch total unbeleckt vom internationalen Tourismus mit nur einer Handvoll Anlagen und auch nur ganz wenigen Restaurants im Rest der Insel. Und Staubstraßen!
Dies wird sich jetzt bald ändern. Im Dezember 2012 wurde ein riesiger neuer Flughafen eröffnet und sicher sieht die Insel in wenigen Jahren ebenso schrecklich aus wie heute z.B. Phuket in Thailand!























































Es gibt tolle Strände und auch einige tolle Hotels- zu sündhaft hohen Preisen. Wie dieses!








aber auch einige nette und erschwingliche Unterkünfte.


























Man findet aber auch noch reichlich ganz einsame Traumstrände!



































































Der ewig lange touristische Strand.






Und dann war da noch Weihnachten!










































Schon an schlechteren Orten Weihnachten gefeiert!

Ein paar Tage später waren wir wieder zurück in Kambodscha, wo wir auf einer anderen Trauminsel Silvester feierten.

Davon demnächst mehr!




.