Re: Kirgisien im Juli

von: Falk

Re: Kirgisien im Juli - 12.08.12 18:49

Über der Straße, wo die Überdeckung nicht besonders groß ist, halte ich das für unwahrscheinlich. Mit Steigeisen, wenn man welche dabei hat, kann man sich sicherlich einen Weg bahnen. Nur kostet es unwahrscheinlich viel Kraft, dann auch noch Fahrrad und Ladung drüberzubringen. Das letzte, was dann noch passieren kann, sind weitere Schneefelder mit schlechteren Verhältnissen. Ich hätte wohl auch abgebrochen. Vor der Hacke ist es dunkel, das wussten auch die Bergleute schon lange.