Re: Xinghai/ East- Tibet/ China

von: uwee

Re: Xinghai/ East- Tibet/ China - 29.05.12 18:05







Nur noch ein paar Eindrücke von dieser erstaunlicherweise kaum besuchten Gegend.











religiöse Texte werden verfasst












Es ist steil! Und wir sind bereits über 4000m Höhe. Wir müssen jetzt häufig schieben.








Ein nicht alltäglicher Besuch eines chinesischen Radlers.






und eine der alltäglichen Begegnungen







Der Himmel reisst auf






ein Gletscher











Und hier liegt der Amnye Machen in seiner ganzen Pracht!


























Zeltplatz auf 4200m.





























































Abschied vom Amnye Machen. Eigentlich läuft man einmal um den ganzen Berg. Wir besschränkten uns darum ihn nördlich zu umfahren. Die südliche Route soll deutlich schwerer sein. Keine Ahnung, ob es mit dem Rad überhaupt geht......











Dieser Angriff war nicht ernst gemeint-

sonst hätte ich nicht fotografiert!







Den richtigen Weg zeigt unser Garmin.






Wir erreichen wieder die 214. Diese wird von Xining bis Yushu 4-spurig ausgebaut. 800km!!!
Der Baustellenverkehr ist gefährlich und nervt. Ein Haufen junger Rambos am Steuer, die im Akkord arbeiten.


















morgens ist es jetzt auf über 4000m bitter kalt.






Trotzdem ein Naturparadies.
Viele seltene Tierarten leben hier.






























Der nächste Morgen ist wieder so eiskalt, dass wir das Zelt später verlassen.
Ein Radlerpaar fährt an uns vorbei und sieht unser Zelt nicht.

















Bei der Auffahrt zum Bayan Har Pass passiert es. Der Berliner Reiseradler, der kurz zuvor an unserem Zelt vorbeigefahren ist, wird von einem LKW erfasst und getötet.
Wir hören von einem Unfall und sehen einen LKW mit den Fahrrädern fortfahren.
Was genau passierte erfahren wir erst eine Woche später aus dem Radforum.
Es erschüttert uns bis heute.
Hätten wir gestern eine Stunde eher aufgehört hätten wir uns sicher getroffen.
Wäre man früher aufgestanden.....
Hätte man lauter gerufen....






















Der Streckenverlauf von Xining bis zur Grenze nach Laos:

Osttibet bis Laos auf GPSies


Und die Web adresse unseres Freundes Tashi Phuntsok:
Er ist einer der wenigen tibetischen Reiseveranstalter in Osttibet, hat in den USA studiert und kümmert sich um die Bevölkerung, seine Angestellten und die Gäste.
Er kennt das autonome Tibet und Osttibet wie seine Westentasche und begleitete Filmteams und wissenschaftliche Expeditionen.
Und er ist sehr nett und hilfsbereit.......

Tashi Phuntsoks Reiseagentur:
Travel Wild Tibet


Wer jemals Tibet besuchen wollte sollte den Besuch von Osttibet in Erwägung ziehen.
Es ist aufregend, interessant und atemberaubend schön.......

Grüße

Uwe